Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 3 monatige Sperrzeit wegen fristloser Kündigung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2007, 11:59   #26
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich habe ja nicht von den Links gesprochen, sondern nur von den einzelnen Antworten hier im Thread, und dabei auch mehr den Fragesteller gemeint, dann würden sich manche Nachfragen nämlich erledigen, ausserdem habe ich hier eh den Eindruck als wenn die meisten nur den letzten Beitrag eines Threads lesen, dann etwas schreiben was schon tausendfach geschrieben wurde und so wird alles sehr unübersichtlich
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 12:09   #27
damonhill->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.03.2007
Beiträge: 6
damonhill
Standard

Na sorry. Ich kenn mich eben in dem Thema überhaupt nicht aus weil ich war ín meinem ganzen Leben noch nie arbeitslos und das ganze ist für mich neu. Will ja auch nur meinem Freund helfen weil wir echt nicht mehr weiterwissen
damonhill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 12:38   #28
claridge
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Burghausen
Beiträge: 38
claridge
Standard

Zitat von RobertKS Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

eine Klage dürfte ohne Aussicht auf Erfolg sein.Warum?



Der Freund hatte bereits, wie im Zitat zu lesen, eine Abmahnung wegen eines Fehlverhaltens, nun will er Urlaub machen, beantragt den auch, aber anstatt abzuwarten, bis der Urlaubsantrag unterschrieben ist, verlässt er sich auf eine mündliche Zusage, und rauscht ab.Und das heißt im Klartext folgendes: Der Urlaubsantrag war nicht unterschrieben, und der Arbeitnehmer macht dennoch Urlaub, was man im Amtsdeutsch als unerlaubtes Fernbleiben vom Arbeitsplatz bezeichnet.Dies wiederum - unter Berücksichtigung das der betroffene Arbeitnehmer bereits eine Abmahnung hatte - führt unweigerlich zur fristlosen Kündigung, und das zurecht, denn ein nicht unterschriebener Urlaubsantrag gilt - unabhängig von der mündlichen Zusage, die unbedeutend ist - als nicht genehmigt, d.h. der Arbeitnehmer kann nicht einfach fernbleiben und in Urlaub fahren, nur weil er eine mündliche Zusage des Schichtführers hatte, sondern er kann dies erst tun, wenn der Antrag unterschrieben ist, und als genehmigt gilt.

Gruß Robert ;)
Ich wäre mit solchen wagemutigen Diagnosen und Aussagen sehr vorsichtig!
Es weiß hier niemand weshalb die Abmahnung vorher ausgesprochen wurde. Die gesamte Situation kann niemand beurteilen da zu viele Fakten einfach unbekannt sind.
Auf jeden Fall sollte beim Arbeitsgericht Kündigungsschutzklage eingereicht werden. Und zwar so wie es a f a vorgeschlagen hatte:
Zitat von a f a Beitrag anzeigen
Beim Arbeitsgericht sitzt ein Rechtpfleger, der wenn Du ohne Anwalt klagst, die Klage für Dich aufnimmt und formuliert.

Mein Rat, dort mal unverbindlich hingehen und wegen den Kosten fragen,
der sogenannte Gütetermin, sollte eigentlich immer noch, kostenlos sein.

http://www.finanztip.de/recht/arbeit...digung0103.htm
Das sollte die einzige Chance sein aus dieser Sache halbwegs unbeschadet herauszukommen.
claridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 13:28   #29
RobertKS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 381
RobertKS
Standard

Hallo Claridige,

Zitat:
Es weiß hier niemand weshalb die Abmahnung vorher ausgesprochen wurde.
Das ist nicht ganz richtig, denn "damonhil" schrieb warum sein Freund die Abmahnung bekam, nämlich deshalb:

Zitat:
Die gab es wegen einem Tag unentschuldigtem Fehlen.
Tja, und damit das er sich - obwohl sein Urlaubsantrag nicht genehmigt war - unerlaubterweise vom Arbeitsplatz entfernte, kamen noch ein paar Tage mehr dazu, daher die fristlose Kündigung, und wie ich schon sagte, leider, zu recht.Mehr kann man dazu eigentlich nicht mehr sagen.

Gruß Robert ;)
__

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum"

Alle von mir gemachten Aussagen sind ausschließlich meine persönliche Meinung
und stellen keine Rechtsberatung dar.
RobertKS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2007, 13:51   #30
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Tja, der Freund wird sich in Zukunft vieleicht genauer überlegen ob er wenn er ncith arbeiten kann evtl nach pünktlichem Anruf morgens einen gelben Schein vom Arzt abgibt, oder wenn die Oma gestorben ist im Geschäft anruft und um einen Tag sonderurlaub bittet...

Und daß man den Urlaub wasserdicht macht indem man das direkt schriftlich in der Personalabteilung macht.

Vieleicht lernt er das ja für seinen nächsten Job, es wird auf jeden Fall helfen diesen auch zu behalten...

Das ist eigentlich keine Zumutung sondern zivilisiertes Verhalten...
münchnerkindl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2007, 21:38   #31
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard

Zitat von damonhill Beitrag anzeigen
Hallo
bin neu hier im Forum und habe eine Frage.
Mein Freund hat eine fristlose Kündigung bekommen. Er hatte vorher schon eine Abmahnung einmal bekommen und hatte jetzt Urlaub schriftlich eingereicht. Dieser wurde ihm zwar von seinem Schichtführer bewilligt, aber der Urlaubszettel wurde nicht von ihm unterschrieben. Als er jetzt vom Urlaub zurückkam lag in seiner Post die fristlose Kündigung da der Urlaubszettel nicht unterschrieben war. Er hatt sich daraufhin sofort arbeitslos gemeldet. Das Arbeitsamt will ihm jetzt eine 3 monatige Sperre geben. Er hat aber auch laufende Zahlungen wie Miete etc. Was kann man dagegen tun das die Sperre aufgehoben wird ?
Hallo damonhill,
Dein Freund sollte sofort Klage gegen die fristlose Kündigung einreichen. Mit diesem Beleg geht er dann zur Arge, das müsste ihm schon mal helfen. Er hätte auch sofort Widerspruch gegen die Abmahnung einlegen müssen und darauf bestehen, dass diese vom Tisch genommen wird, vielleicht kann er das ja auch jetzt noch. So ohne weiteres kann man jemanden jedenfalls nicht fristlos kündigen. Das geht nur bei Diebstahl oder wenn er so krank ist, dass er voraussichtlich nicht mehr in absehbarer Zeit (soweit ich weiß in den nächsten zwei Jahren) gesund sein wird, hat beides mit dem Betriebsfrieden zu tun. Gegen die Sperrzeit von der Arge muss er auch sofort Widerspruch einlegen, am Besten mit Verweis auf die Klage (weil nicht erwiesen ist, dass die Kündigung rechtmäßig war und somit auch nicht erwiesen ist, ob sein Verhalten schuldhaft war). Such' mal im Internet unter dem Stichwort fristlose Kündigung und zulässig/Zulässigkeit. Ich habe da mal recherchiert und eine Menge gefunden. Ich glaube nicht, dass die Arge ihn einfach sperren kann, solange nicht erwiesen ist, ob die fristlose Kündigung rechtens war. So leicht, wie RobertKS behauptet, dass eine fristlose Kündigung möglich ist, geht das meines Erachtens nicht. Es ist schließlich in vielen deutschen Betrieben durchaus üblich, eine Urlaubsgenehmigung mündlich zu erteilen - da kommt es auch blöd, als Arbeitnehmer unbedingt auf schriftliche Genehmigung zu pochen, wenn das nun mal anders gehandhabt wird. Daher kann eine solche Geschichte meines Erachtens auch nicht zu einer fristlosen Kündigung führen, sondern schlimmstenfalls zu einer Abmahnung, Dein Freund hat allerdings durchaus einen entscheidenden Fehler gemacht, als er nicht gegen die erste Abmahnung sofort Widerspruch eingelegt hat - wehret den Anfängen, heißt es immer. Wo er schon eine am Hals hatte, war es vielleicht auch unklug, ohne schriftliche Zusage Urlaub zu nehmen - aber meines Erachtens noch kein Grund zur fristlosen Kündigung.
Kopf hoch und viel Glück.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fristloser, kuendigung, kündigung, monatige, sperrzeit, wegen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach Kündigung wegen Kirchenaustritt ist Sperrzeit unzulässig Arania ... Beruf 1 30.05.2008 13:02
50% Chance zur Sperrzeit trotz Kündigung des AG in der Probezeit / Stellungnahme sonnenfreund75 ALG I 2 24.10.2007 16:50
Kündigung wegen Eigenbedarf. Nustel KDU - Miete / Untermiete 13 11.03.2007 15:47
Sperre beim ALG 1 bei Kündigung in der Probezeit wegen Krankheit Hundehuette ALG I 6 18.02.2007 23:22
Mittellos nach fristloser Kündigung - bitte helft mir! natascha77 Allgemeine Fragen 12 27.04.2006 00:12


Es ist jetzt 15:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland