Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2011, 08:19   #26
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Meldetermine sind lästig, aber Teil des Spiels, auf den Gedanken diese zu umgehen bin ich noch nie gekommen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 08:28   #27
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Vielleicht kann man hier etwas tun?
Zitat:
(2) Die Aufforderung zur Meldung kann zum Zwecke der

1. Berufsberatung,
2. Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit,
3. Vorbereitung aktiver Arbeitsförderungsleistungen,
4. Vorbereitung von Entscheidungen im Leistungsverfahren und
5. Prüfung des Vorliegens der Voraussetzungen für den Leistungsanspruch
erfolgen.
Ich habe schon mal 2 Stunden damit verbracht SB zuzusehen, wie sie im PC Stellenangebote für mich sucht und ausdruckt. Mehr nicht. Ohne Witz.
Wenn man etwas derartiges feststellt, könnte man vielleicht mit Verweis auf § 309 SGB III das Gespräch beenden?!
Zwar verhindert das den Termin nicht aber man kann so den Spieß umdrehen und den SB schikanieren.

Aber eine effektive Abwehr zum verhindern von vorn herein bekannten sinnlosen Terminen weiß ich nicht
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 12:46   #28
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Zitat von gabi_aus_d Beitrag anzeigen
Ja genau immer weiter mit dem Irrsinn ham wa nich noch einen

Verat uns doch mal, wie du auf das schmale Brett kommst, dass sich die Leute keine Gedanken machen sollen, wie man gegen Meldeaufforderungen vorgehen kann???

Was paßt dir daran nicht, und warum stellst du eine so herzlose Frage in den Raum, wo hier bestimmt schon fast alle Leute üble Erfahrungen mit Meldeterminen in diesen Folterbehörden gemacht haben???

Und da dir das anscheinend noch nicht reicht bezichtigst du jetzt auch noch den TE als lustlos???

Ziemlich merkbefreit bis merkwürdig, das
Ich kann nachvollziehen, dass die Termine Zeitverschwendung sind. Aber es gibt wirklich wichtigere Sachen, die man angehen sollte, wie die zwei Fälle hier, wo der Elo beim JC antraben muss, um dort einen Bewerbungstermin mit dem Abgesandten der Leihklitsche vor den Augen des SB zu vollziehen.

DAS ist viel schlimmer.

Oder aber die unsäglichen "wir wollen in ihrer Wohnung schnüffeln, weil wir unter einer WG eine BG verstehen. Immerhin haben diese beiden Kürzel ja schon das G gemeinsam.

Gegen unsinnige Maßnahmen sollte man sich wehren. Aber das hat jetzt nichts mit Meldeterminen zu tun.

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Meldetermine sind lästig, aber Teil des Spiels, auf den Gedanken diese zu umgehen bin ich noch nie gekommen.
Ich auch nicht, auch wenn ich die Nacht vorher immer nicht schlafen kann und mit Magenweh da hin gehe. Aber ich mach ja auch immer drei Kreuze, wenn ich da wieder raus bin und für die nächsten paar Monate dann Ruhe habe.

Zitat von Vader Beitrag anzeigen
Vielleicht kann man hier etwas tun?
Ich habe schon mal 2 Stunden damit verbracht SB zuzusehen, wie sie im PC Stellenangebote für mich sucht und ausdruckt. Mehr nicht. Ohne Witz.
Wenn man etwas derartiges feststellt, könnte man vielleicht mit Verweis auf § 309 SGB III das Gespräch beenden?!
Zwar verhindert das den Termin nicht aber man kann so den Spieß umdrehen und den SB schikanieren.

Aber eine effektive Abwehr zum verhindern von vorn herein bekannten sinnlosen Terminen weiß ich nicht
Bei uns haben sie eine Vorgabe, dass sie uns ca. 2 passende VVs mitgeben müssen. Allerdings wenns nichts gibt, können sie uns auch nichts mitgeben. Dass man sich nicht 10 x auf denselben Job bewerben muss, sollte jeder VV einsehen, ansonsten halt eine ZAF Bewerbung machen, wie sie hier im Forum steht. Die Chance, da eingeladen zu werden, ist äußerst gering, deshalb versuchen die Nasen das jetzt direkt über den SB und da müssen wir jetzt was versuchen - um halt nicht unter der Aufsicht des SB das Vorstellungsgelaber mit dem ZAF Vertreter machen zu müssen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 12:58   #29
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Zitat:
um halt nicht unter der Aufsicht des SB das Vorstellungsgelaber mit dem ZAF Vertreter machen zu müssen.
Ist das eigentlich legitim? Datenschutz etc.?
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 13:19   #30
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Zitat von Vader Beitrag anzeigen
Ist das eigentlich legitim? Datenschutz etc.?
Keine Ahnung. Ich finde aber, dass die Bearbeitung dieses Problems wichtiger ist als irgendwelche dummen Meldetermine.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 14:20   #31
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Du willst das wissen? Weil mir halt andere Dinge wichtiger erscheinen.

Man/Frau sollte Prioritäten setzen, weil man sich sonst selbst fertig macht.

Es gibt halt Sachen, da muss man durch, wie die Meldeaufforderungen.

Sich hierbei Gedanken zu machen, wie man die Abwehren kann, kostet Kraft und Energie, die man für wichtigere Dinge braucht.

Beispielsweise, wie man sich keine Sinnlosmaßnahme aufschwatzen lässt oder wie man einer ZAF Bewerbung entkommt bzw. dass die einen nicht einladen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 14:50   #32
sixthsense
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen




Beispielsweise, wie man sich keine Sinnlosmaßnahme aufschwatzen lässt oder wie man einer ZAF Bewerbung entkommt bzw. dass die einen nicht einladen.

Wie Vader schon richtig erkannt hat: "Machen wir uns doch nichts vor"!

Diese Sinnlosmaßnahmen, werden einem doch i.d.R. bei Meldeterminen versucht aufs Auge zu drücken. Dann dein Beispiel, mit den Abgesandten der ZAF, bei denen jemand im JC vor den SBs vorstellig werden muss, auch das ging höchstwahrscheinlich mit einer Meldeaufforderung gemäß § 59 SGB II i.V.m. § 309 Abs. 1 SGB III einher, oder?

Und wie man ZAFs abwehrt, gibt es auch schon diverse Themen mit entsprechendem Inhalt. Und was die Schnüffler angeht, sollte zwar meiner Meinung nach auch mehr Aufklärungsarbeit betrieben werden, aber wieso in aller Welt, willst du deswegen meinem Thema die Existenzberechtigung entziehen, mit dem Argument, das es doch Wichtigeres gäbe?!

@Vader

Zitat:
habe schon mal 2 Stunden damit verbracht SB zuzusehen, wie sie im PC Stellenangebote für mich sucht und ausdruckt. Mehr nicht. Ohne Witz.
Wobei ich sagen muss, dass das ausdrucken von Stellenangeboten, bei einem Meldetermin, meiner Meinung nach, eigentlich nicht so schlimm ist. Und jedenfalls allemal besser sind, als die Aufschwatzversuche von sinnlosen Maßnahmen. Oder Sklavenjobs. Oder Scheinsozialversicherungspflichtjobs.

Aber dich zwei Stunden zugucken zu lassen, ist dann doch schon etwas dreist.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 16:40   #33
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Zitat von gabi_aus_d Beitrag anzeigen
Hatten wir es nicht jetzt schon mehrfach gehört, das du andere Sachen wichtiger findest, aber merkwürdigerweise immer noch dauernd hier liest und schreibst? Immer wieder die gleiche Leier? Warum? Bist du schlauer wie die, die sich darüber Gedanken machen wollen, oder was willst du uns sagen???

Schau dir doch noch mal die Überschrift in Ruhe an und trage entweder etwas substanzielles ZUM THEMA bei, und wiederhole dich nicht ständig.
Im Gegensatz zu dir habe ich sehr wohl was zum Thema beigetragen.

Du hingegen kannst nur Leute angreifen, die du nicht mal kennst.

Und jetzt können wir vielleicht zum Thema zurückkommen. Wenn du mir was sagen willst, tu das via PM. (Aber erwarte nicht, dass ich darauf antworte oder die lese.)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 18:03   #34
sixthsense
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

@gabi_aus_d

Zitat:
Sollte man nicht alle Betroffenen schon auf der ersten Seite jedes Forums/jeder Site auffordern, sofort gegen jede Meldeaufforderung Widerspruch und Klage einzureichen, weil doch die Grundlage, nämlich Hartz IV, verfassungs- und menschenrechtswidrig ist?! Damit würde das Verarsch-System aus JC und Gerichten zusammenbrechen, (aber auch die Foren würden überflüssig.......Huch....)
Ich denke mal, viele haben auch Angst davor, eine Meldeaufforderung anzugreifen, ich persönlich habe auch noch nie vor einem Gericht wg. irgendwas klagen müssen, also wäre ich da zunächst auch etwas unbeholfen.

Aber Informationen können immer nützlich sein. Und erprobte Methoden ebenfalls.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 19:40   #35
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meldeaufforderungen erfolgreich abwehren

Zitat von gabi_aus_d Beitrag anzeigen
Warum sollte ich das noch erwarten? Statt mal die echten Beweggründe für dieses dauernde Themenzerstören darzulegen, wirfst du mir Angriff vor?

Lies noch mal deinen Beitrag, in dem du so tust als wären Meldetermine lächerliche Kaffeekränzchen im Gegensatz zu anderen Problemen!!!

Das war ein Angriff auf alle Betroffenen und eine schändliche Verharmlosung der Realität!!!
Ach Mensch Gabi, es geht hier um ganz normale Meldeaufforderungen. Zu diesen ist man laut SGB II verpflichtet.

Was man gegen machen kann, wurde bereits erläutert: AU oder Jobaufnahme.

Sinnlosmaßnahmen-Andrehe
Vorstellungsgespräch mit SB und LeihklischenSB
...
Das ist was ganz anderes.

Ob man sich aber den Stress antun sollte und gegen ganz normale Meldeaufforderungen ankämpfen sollte, muss man selbst wissen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abwehr, abwehren, erfahrung, erfolgreich, frage, meldeaufforderungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF? silvie0035 Zeitarbeit und -Firmen 309 10.08.2016 09:07
Wie oft Meldeaufforderungen vom Jobcenter? sixthsense Allgemeine Fragen 2 02.09.2011 16:03
Bürgerarbeit abwehren! Wie? HansDieter Bürgerarbeit 41 15.08.2011 10:12
Konnte schon jemand erfolgreich eine ZAF Vermittlung in EGV abwehren ? lommler Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 25 13.08.2011 07:11
Maßnahme per EGV VA abwehren merlin78 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 9 17.06.2010 13:46


Es ist jetzt 14:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland