Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  28
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2011, 13:44   #76
Quietschie66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.05.2010
Beiträge: 143
Quietschie66 Quietschie66
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von thorschroeer Beitrag anzeigen
Stell Dir mal vor, es wäre anders herum:
Männer würden von den Frauen erwarten, vor dem Steh****oir im Stehen zu pinkeln? Geht auch, ist aber umständlicher, oder?


-Für die Gleichberechtigung der Geschlechter -
In Frauentoiletten gibt es nun mal kein Steh****oir. Allerdings wäre in vielen öffentlichen Toiletten auch für uns Frauen "im Stehen" angebracht und wird auch praktiziert, wenn man sich den Verschmutzungsgrad mancher WC-Beckens anschaut

Aber wir wollen das nun nicht vertiefen.
__

Liebe Grüße vom Entchen

Ich bin nicht sanft, ich schlage auch die Sahne
Quietschie66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 13:50   #77
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Meine Großmutter hatte nach einer Blasen-OP wegen des Restharns und den damit verbundenen anhaltenden starken Schmerzen den ausdrücklichen Rat während der Nachuntersuchung erhalten, sich zumindest gegen Ende des Pieselns hinzustellen. Durch das Sitzen wird die Harnröhre geknickt, was sich vor allem bei älteren Menschen (Männlein wie Weiblein) nachteilig auf die vollständige Entleerung der Blase auswirken kann.

Zitat von Quietschie66 Beitrag anzeigen
...Das habe ich noch nie gehört, das ist wohl mal wieder eine typische männliche Ausrede.
Zitat von thorschroeer Beitrag anzeigen
...Im Sitzen zu pinkeln entspricht nicht der Anatomie eines Mannes. Es kann langfristig zu Blasenfunktionsstörungen kommen( Restharn).
Ich stelle mir gerade Deine Oma, mit ganz ähnlichen Beschwerden und deswegen in den Garten an den nächstliegenden Baum verwiesen, vor...

.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 14:05   #78
Quietschie66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.05.2010
Beiträge: 143
Quietschie66 Quietschie66
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Sicher mag es im Sitzen nicht natürlich sein. Früher trugen Frauen unter ihren langen Röcken keine Unterhosen. Sie stellten sich einfach breitbeinig für eine Minute irgendwo hin.

Das könnte ich im Sommer auch machen, im Minirock wäre es aber doch etwas auffällig.

Hier geht es aber um die Hygiene. Auch wenn (m)man gut zielt, beim normalen WC-Becken spritzt es trotzdem in einem Umfeld von einem Quadratmeter. Und das ist nicht gerade angenehm.
__

Liebe Grüße vom Entchen

Ich bin nicht sanft, ich schlage auch die Sahne
Quietschie66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 16:52   #79
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.643
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von Quietschie66 Beitrag anzeigen
Sicher mag es im Sitzen nicht natürlich sein. Früher trugen Frauen unter ihren langen Röcken keine Unterhosen. Sie stellten sich einfach breitbeinig für eine Minute irgendwo hin.

Das spratzelt aber auch ganz schön........ich stelle mir das grad bildlich vor..

Das könnte ich im Sommer auch machen, im Minirock wäre es aber doch etwas auffällig.

Hier geht es aber um die Hygiene. Auch wenn (m)man gut zielt, beim normalen WC-Becken spritzt es trotzdem in einem Umfeld von einem Quadratmeter. Und das ist nicht gerade angenehm.
__

catwoman
catwoman666666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 20:08   #80
svenheise
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 34
svenheise
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von dellir Beitrag anzeigen
Ich denke auch, daß die ganze Geschichte erfunden ist um hier Polemik zu schnüren.


Wer 12 Jahre gearbeitet hat, kriegt ALG 1. Der muß nicht wenige Tage "später" Toiletten putzen. Nach 12 Jahren wäre auch eine üppige Abfindung drin -noch ein Grund keine Toiletten putzen zu müssen nach wenigen Tagen Arbeitslosigkeit. Abgesehen davon, versucht uns der TE auch noch zu vermitteln, daß ihn die Arbeit Spaß macht.....

Das ist zu viel des Guten.
Hallo
Ich habe den Beitrag nicht erfunden.Es ging mir nicht darum über Abfindungen zu reden. Ich habe den Job auch angenommen um nicht arbeitslos zu seien .Ist es in für Dich schlimm als Reinigungskraft zu arbeiten? Es geht ja nicht nur um das putzen von Toiletten. Es geht auch um annerkennung für diesen wirklich harten Job.
svenheise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 21:39   #81
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von thorschroeer Beitrag anzeigen
Warum läßt Du Dir kein Steh****oir für Männer in deiner Toilette einbauen, wegen der Gleichberechtigung!
Manche Männer mögen ja die Evolution verschlafen haben, aber ich muss dir leider mitteilen, dass Männer die Frauen auch nicht mehr mit der Keule niederringen und dann an den Haaren ins Haus schleppen.
Willkommen im modernen Zeitalter.
Die Gleichberechtigung kann man übrigens auch umdrehen.

Zitat:
Im Sitzen zu pinkeln entspricht nicht der Anatomie eines Mannes. Es kann langfristig zu Blasenfunktionsstörungen kommen( Restharn).
Quelle!!
Ob der Schwengel zwischen den Beinen runterhängt oder die Toilettenbahn runter, ist ja wohl völlig wurscht oder hat deiner ein Erkennungssystem?
*achtung, da ist Wasser und dunkel, wir sperren die Zufuhr für Restharn ab!*
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 22:39   #82
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

[QUOTE=K. Lauer;829434]Durch das Sitzen wird die Harnröhre geknickt, was sich vor allem bei älteren Menschen (Männlein wie Weiblein) nachteilig auf die vollständige Entleerung der Blase auswirken kann.
QUOTE]

Außerdem ist es auch manchmal eine Kunst, beim Sitzpinkeln als Mann nicht an das Porzellan anzustoßen, unangenehm!
  Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 22:56   #83
Kartoffelzwerg
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 118
Kartoffelzwerg Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat:
Es geht doch gar nicht darum, wer welche Ausbildung hat, sondern darum, dass jede Arbeit - auch Putzengehen - dazu ausreichen sollte, davon menschenwürdig zu leben.
So sehe ich es auch.
Bestimmte Bereiche wie Operationsräume, lebensmittelverarbeitende Bereiche sollten die ausgebildeten Reinigungskräfte oder zumindest die eine qualitative Schulung haben und nicht in zehn Minuten eingearbeitete Putzkolonnen reinigen.
Man trägt auch Verantwortung gegenüber Mitmenschen und ich habe bis heute nicht verstanden, warum man einen "Laien" solche empfindlichen Bereiche putzen lässt.

Ich habe auch schon in Alteneheimen geputzt und da frage ich mich dasselbe, teilweise dachte ich mir lieber alle zwei Tage durchwischen, als jeden Tag so ungenau, um seine 25 Zimmer in 6h zu schaffen plus Flur und Personalzimmer....

Mir ist bewusst als Hartz4-ler muss man jede zumutbare Arbeit annehmen, aber inwieweit ist eine solche Tätigkeit noch zumutbar?
Kartoffelzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 22:58   #84
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

ah geht die Quelle auch seriöser? (nix gegen dich K.Lauer, aber sagen kann man viel ).
Das hieße ja faktisch, dass alle Frauen(!!) mords Probleme hätten und das schon seit tausenden von Jahren!
ich kann dir versichern, meine Blase wird restlos entleert, im sitzen natürlich, stehen ist etwas schwer, bestätigen kann dir das gerne der Urologe und der Hausarzt per Ultraschallbildchen.
So und jetzt mal her mit ner richtigen Quelle...
geknickt....wie hockt ihr denn auf der Schüssel?
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 02:04   #85
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 04:04   #86
svenheise
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 34
svenheise
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
Manche Männer mögen ja die Evolution verschlafen haben, aber ich muss dir leider mitteilen, dass Männer die Frauen auch nicht mehr mit der Keule niederringen und dann an den Haaren ins Haus schleppen.
Willkommen im modernen Zeitalter.
Die Gleichberechtigung kann man übrigens auch umdrehen.


Quelle!!
Ob der Schwengel zwischen den Beinen runterhängt oder die Toilettenbahn runter, ist ja wohl völlig wurscht oder hat deiner ein Erkennungssystem?
*achtung, da ist Wasser und dunkel, wir sperren die Zufuhr für Restharn ab!*
Hallo
Ich habe einige neue Fragen
Was verdient ihr als Reinigungskraft (Unterhaltsreinigung)
Ist Reinigungskraft ein Beruf den man aus der Not ausübt oder ausÜberzeugung weil "Putzen"spass macht?
Wie lange seit ihr schon im Beruf Reinigungskraft tätig?
svenheise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 04:52   #87
Nettle45->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 129
Nettle45
Standard AW: Zukunftsperspektive Putzmann?

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Lieber Passant,



Ist das bei Frauen die bekackte Herrenklos säubern müssen anders? Ich denke da beginnt die Gleichberechtigung.
Werde das Gefühl nicht los,
dass das halbe Forum als Putze arbeitet und der TE ist
mit seinen Schwierigkeiten ein gefundenes Fressen.
Also ich finds nachvollziehbar wenn man da keine Lust drauf hat...
Nettle45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 05:16   #88
svenheise
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 34
svenheise
Standard AW: Zukunftsperspektive Putzmann?

Zitat von Nettle45 Beitrag anzeigen
Werde das Gefühl nicht los,
dass das halbe Forum als Putze arbeitet und der TE ist
mit seinen Schwierigkeiten ein gefundenes Fressen.
Also ich finds nachvollziehbar wenn man da keine Lust drauf hat...
Ich finde Putze sehr abwertend.
Das haben wir nicht verdient
svenheise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 07:19   #89
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Zukunftsperspektive Putzmann?

Zitat von svenheise Beitrag anzeigen
Ich finde Putze sehr abwertend.
Das haben wir nicht verdient
Versicherungsfuzzi, Tussi, Schlampe, Sesselpupser und was da sonst noch im Angebot ist ist auch nicht besser.

Du kannst nur deine Sprech- und Schreibweise beeinflussen.
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 07:23   #90
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Zukunftsperspektive Putzmann?

Zitat von Nettle45 Beitrag anzeigen
Werde das Gefühl nicht los,
dass das halbe Forum als Putze arbeitet und der TE ist
mit seinen Schwierigkeiten ein gefundenes Fressen.
Also ich finds nachvollziehbar wenn man da keine Lust drauf hat...

Klar ist das nachvollziehbar. Wer macht schon gern Klos sauber? Da ist die Freude bei Männern und Frauen sicherlich gleich groß. Nur erschließt sich mir nicht die Frage, warum ein Mann nicht als Reinigungskraft arbeiten soll? Frauen tun das auch.

Ob ich das beruflich machen will hängt sicherlich von vielen anderen Dingen ab. Ich könnte mir für mich auch etwas anderes besser vorstellen.
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 07:54   #91
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen

Das hieße ja faktisch, dass alle Frauen(!!) mords Probleme hätten und das schon seit tausenden von Jahren!
Ich dachte sie hätten früher einfach so im Stehen...Rock hoch und los...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 08:02   #92
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von Quietschie66 Beitrag anzeigen
Sicher mag es im Sitzen nicht natürlich sein. Früher trugen Frauen unter ihren langen Röcken keine Unterhosen. Sie stellten sich einfach breitbeinig für eine Minute irgendwo hin.

Das könnte ich im Sommer auch machen, im Minirock wäre es aber doch etwas auffällig.
Ich stelle mir gerade die Steinzeitfrauen im Minirock vor, die in dieser auffälligen Situation von Steinzeitmännern mit der Keule "erlegt" und dann ...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 09:31   #93
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.643
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Zukunftsperspektive Putzmann?

Zitat von svenheise Beitrag anzeigen
Ich finde Putze sehr abwertend.
Das haben wir nicht verdient
unsere Putzfrau heißt nicht Putze, sondern Putzi.....
__

catwoman
catwoman666666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 09:36   #94
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.773
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Die Steinzeit-Frauen waren bestimmt im Wald unterwegs, auf der Suche nach der nächsten Dixi-Toilette
Und dann der Ärger: hat Männe wieder kein Klopapier dagelassen.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 10:34   #95
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Eine erfahrene Toilettenfrau, die in der öffentlichen Toilette einer Berliner Marthalle beschäftigt war sagte, sie reinige lieber die Herrentoiletten als die Damentoiletten, wegen der Sauerei. Der Grund dafür wäre, daß die Damen sich für gewöhlich eben nicht hinsetzten. Sie hockten sich darüber und würden nicht immer treffen (kleines + großes Geschäft)! Da wären die paar Spritzer, die von manchen nicht so zielsicheren Männern hinterlassen würden nichts dagegen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 10:46   #96
svenheise
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 34
svenheise
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von thorschroeer Beitrag anzeigen
Eine erfahrene Toilettenfrau, die in der öffentlichen Toilette einer Berliner Marthalle beschäftigt war sagte, sie reinige lieber die Herrentoiletten als die Damentoiletten, wegen der Sauerei. Der Grund dafür wäre, daß die Damen sich für gewöhlich eben nicht hinsetzten. Sie hockten sich darüber und würden nicht immer treffen (kleines + großes Geschäft)! Da wären die paar Spritzer, die von manchen nicht so zielsicheren Männern hinterlassen würden nichts dagegen.
Aber das ist doch nun mal auch unser Job. Wir müssen halt auch das saubermachen ,ist ja auch nicht schlimm. Nicht alle Toiletten sehen immer schlimm aus . In vielen Unternehmen sind die Toiletten sehr ordentlich. Euer Putzmann
svenheise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 13:05   #97
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Moin zusammen,

ich finds klasse, dass es Menschen gibt, die für Ordnung sorgen Da ich als zum Hausmann Degradierter plus Kindern daheim bereits mehr als genug zu putzen habe, würde ich den Teufel tun, dass auch noch beruflich auszuüben. In meinem Privatbereich ja und wenn das Ergebnis stimmt, dann ist das auch mal ein Grund, sich auf die Schulter zu klopfen, aber beruflich nee.

Zu dir, svenheise

ich kenne die Situation, wenn man einen guten Job hatte und das ganze einem irgendwann nichts mehr gibt. Hab selbst schon einfachere Arbeiten erledigt, war bescheiden und zufrieden und konnte stets gut mit Kompromissen leben. Doch ist immer zu bedenken, dass diese Bescheidenheit letztlich vor den Augen diverser Arbeitgeber nur dazu dient, dich immer weiter runter zu drücken, daher gibt es für mich keine (!) Kompromisse mehr. Wem´s Spaß macht, dem sei es von Herzen gegönnt - auch wenns mich wundert, dass du dich offensichtlich bewusst zu diesem Thema hier angemeldet hast ...

Doch ich habe bei dir den Eindruck, dass du irgendwie was vermitteln willst oder sollst a la "Geht Putzen, das macht Spaß und ist toll und steinreich wird man auch noch dabei. Und das beste: Wir, eure Argen haben genug solcher Jobs. Also kommt und holt sie euch, ehe es ein Anderer tut. P.S. die Leihbuden haben solche Jobs auch - und sogar für noch weniger Geld um noch schneller steinreich zu werden. Dein SB."...


MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 13:35   #98
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Ohne jetzt klischeehaft zu scheinen, denke ich, dass Frauen damit einfach nicht so "probleme" haben wie Männer, weil sie's halt doch seltener machen und Frauen halt meistens "mal mit nebenbei".

Ich persönlich hab schon beim Anwalt geputzt und muss sagen, die Damen Anwälte sind Säue, ganz im ernst, da sahen die Klos in der Spedition weniger schlimm aus (da waren die Herren dafür Meister im Nichttreffen, egal ob groß oder klein ).
Würde man sie die Klos mal putzen lassen, würden sie sicher sorgfältiger damit umgehen, so machts halt Mutti oder Frau "mal nebenbei mit".
Is halt immer sauber, wenn man hinkommt gell?

Kloputzen selbst finde ich auch nicht schlimmer als z.B in der Großküche die Teller abspülen, also die Essensreste runterkratzen, fand das zum Teil manchmal ekliger, wenn man sieht, was Kids so alles mit Essen anstellen können

Ich putze derzeit bei einer älteren Frau und ich ekel mich da auch nicht, wenn mal nicht getroffen wird, gehört doch dazu. Gibt ekligeres (z.B Schweißgeruch )

P.S
Frauending an sich isses aber nicht, gibt ja auch Maurerinnen oder Müllfrauen....(da ein super Beispiel.....Unterschied zum Kloputzen?)
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 13:45   #99
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von Der Brian Beitrag anzeigen
Moin zusammen,

ich finds klasse, dass es Menschen gibt, die für Ordnung sorgen Da ich als zum Hausmann Degradierter plus Kindern daheim bereits mehr als genug zu putzen habe, würde ich den Teufel tun, dass auch noch beruflich auszuüben. In meinem Privatbereich ja und wenn das Ergebnis stimmt, dann ist das auch mal ein Grund, sich auf die Schulter zu klopfen, aber beruflich nee.

Zu dir, svenheise

ich kenne die Situation, wenn man einen guten Job hatte und das ganze einem irgendwann nichts mehr gibt. Hab selbst schon einfachere Arbeiten erledigt, war bescheiden und zufrieden und konnte stets gut mit Kompromissen leben. Doch ist immer zu bedenken, dass diese Bescheidenheit letztlich vor den Augen diverser Arbeitgeber nur dazu dient, dich immer weiter runter zu drücken, daher gibt es für mich keine (!) Kompromisse mehr. Wem´s Spaß macht, dem sei es von Herzen gegönnt - auch wenns mich wundert, dass du dich offensichtlich bewusst zu diesem Thema hier angemeldet hast ...

Doch ich habe bei dir den Eindruck, dass du irgendwie was vermitteln willst oder sollst a la "Geht Putzen, das macht Spaß und ist toll und steinreich wird man auch noch dabei. Und das beste: Wir, eure Argen haben genug solcher Jobs. Also kommt und holt sie euch, ehe es ein Anderer tut. P.S. die Leihbuden haben solche Jobs auch - und sogar für noch weniger Geld um noch schneller steinreich zu werden. Dein SB."...


MfG

denke das würde jede dieser Putzfrauen die auch lieber. Leider bleibt ihnen häufig nichts anderes über. Allein lebend mit Kindern, häufig ohne Ausbildung bleibt Ihnen nichts anderes über.

Eine Nachbarin die ihren Mann wegen Alkoholismus entsorgt hatte, trug in den Morgenstunden die Zeitung aus, ging Mittags Büros putzen und am Abend im dritten Job auch noch.

Das zum Thema genug Hausarbeit haben.
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 13:51   #100
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Vom Marktleiter zur Reinigungskraft

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
Ohne jetzt klischeehaft zu scheinen, denke ich, dass Frauen damit einfach nicht so "probleme" haben wie Männer, weil sie's halt doch seltener machen und Frauen halt meistens "mal mit nebenbei".

Ich persönlich hab schon beim Anwalt geputzt und muss sagen, die Damen Anwälte sind Säue, ganz im ernst, da sahen die Klos in der Spedition weniger schlimm aus (da waren die Herren dafür Meister im Nichttreffen, egal ob groß oder klein ).
Würde man sie die Klos mal putzen lassen, würden sie sicher sorgfältiger damit umgehen, so machts halt Mutti oder Frau "mal nebenbei mit".
Is halt immer sauber, wenn man hinkommt gell?

Kloputzen selbst finde ich auch nicht schlimmer als z.B in der Großküche die Teller abspülen, also die Essensreste runterkratzen, fand das zum Teil manchmal ekliger, wenn man sieht, was Kids so alles mit Essen anstellen können

Ich putze derzeit bei einer älteren Frau und ich ekel mich da auch nicht, wenn mal nicht getroffen wird, gehört doch dazu. Gibt ekligeres (z.B Schweißgeruch )

P.S
Frauending an sich isses aber nicht, gibt ja auch Maurerinnen oder Müllfrauen....(da ein super Beispiel.....Unterschied zum Kloputzen?)
Da spielt natürlich die Erziehung, Bildung usw. eine Rolle. Ich habe mal eine russische Ärztin kennengelernt, die von einem LKW Fahrer mit nach Deutschland genommen wurde. Bis diese Frau eine Anstellung als Internistin in einem deutschen Lehrkrankenhaus bekam putzte sie auch. Denke aber das sind absolute Ausnahmefälle.
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland