Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was kann man gegen das Jobcenter ausrichten?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2011, 16:59   #26
crisd
Elo-User/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was kann man gegen das Jobcenter ausrichten?

Zitat von ArmaSteiner Beitrag anzeigen
Und zwar wie Folgt:
Das Jobcenter unterstützt Sie mit dem Ziel Eingliederung in AUSBILDUNG oder Arbeit!
Mal aus dem Nähkästchen geplaudert. Vor ca. einem Monat sind die neuen Ausschreibungen für BVB und BVJ Maßnahmen mit überbetrieblichem Ausbildungscharakter abgeschlossen wurden. Heißt die Bildungsträger werden wohl bis zum jetzigen Zeitpunkt alle ihre Zuschläge für die kommenden "Maßnahmen" (bzw. Ausbildungen... wenn man sie so nennen mag) erhalten haben und diese müssen nun mit all den "arbeitsunwilligen" vollgestopft werden. Würde mich nicht wundern, wenn du ab Morgen einer dieser Teilnehmer bist :-(
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 16:01   #27
ArmaSteiner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 69
ArmaSteiner
Standard AW: Was kann man gegen das Jobcenter ausrichten?

Hallo zusammen,

ich wollte mal wieder etwas zu meiner Situation sagen.
Ich war ja vor kurzem wieder bei meinem AV.
Dieser ist natürlich gleich auf meinen Einwand gegen die EGV eingegangen. Das ganze vorrerst total unfreundlich.
Wir haben daher erstmal alles aus der Welt geschafft.
Er meinte nämlich, es gibt immer nur Theater, wenn ich bei ihm bin.
Habe ihn sofort mal wieder heruntergeholt.
Habe ihm mittgeteilt, das ich gar nicht so viele Termine bei ihm hatte, und wenn, bin ich gar nicht zu Wort gekommen.
Ab da an wurde er total freundlich!
Er kam Regelrecht auf mich zu.
Wir haben über Qualifikationmöglichkeiten gesprochen.
Es geht um die Sache Fachkraft für Schutz und Sicherheit.
Eine Ausbildung dazu könte ich verkürzt erlangen, da ich ehemaliger Soldat bin, und es dafür Extra Lehrgänge gibt. Habe ihm das auch so gesagt.
Er hat sich erstmal damit rausgeredet, das momentan keine Gelder dafür zu Verfügung stehen. Aber es Gelder gibt, die für andere Weiterbildungen zur Verfügung stehen würden.
Ich sollte mich daher beim Berufsförderungsdienst der Bundeswehr erkundigen, wer solche Lehrgänge anbiete, und ihm die Infos zukommen lassen.
Habe ich auch getan. Per E-Mail mit Lesebestätigung und Eingangsbestätigung.
Von ihm kam aber bisher keine Rückmeldung.
Ich habe ihm daher heute erneut eine Mail zukommen lassen. Er hatte nämlich auch vergessen mir Unterlagen zuzusenden.

Ich habe ja mit dem BFD der Bundeswehr gesprochen, da bin ich aus den Latschen gefallen. Ich habe noch ca 2600,- Euro für Weiterbildungszwecke zur Verfügung, welche als Sozialgelder anzusehen sind! Ich wusste das ich noch BFD Möglichkeiten habe. Aber nicht das das mit dem SGB II in Verbindung gebracht wird. Habe immer bei meinen vergangenen Terminen betohnt, dass ich noch BFD Gelder habe. Mir wurde immer gesagt, kann ich nichts mit anfangen.
D.H. Das wenn ich eine Weiterbildung mit Hilfe der Jobagentur machen würde, müsse erstmal dieses Geld aufgebraucht werden.
Ich sollte meinen AV darauf hinweisen, sich mal mit der Frau vom BFD in Verbindung zu setzen. Weil man wieder mal gesehen hat, das die Menschen von der Jobagentur keine Ahnung haben!

Der Lehrgang dauert nur 8 Monate plus 4 Monate Praktikum.
Kosten 3900,- Euro. Die Jobagentur müsste also nicht viel dazu besteuern. Zum Vergleich: Was kostet ein Vermittlungsgutschein?
Nachteil, der Lehrgang findet in Essen statt, das sind 50 km bis Essen. Meine Güte, fahre ich halt mit Bus und Bahn, oder? Nen Ticket kostet doch im Monat nicht so viel.
Das Schöne ist, das ich schon wieder 3 Monate vergeudet habe, und es keiner Schnallt, dass ich ohne Anerkannten Job auch nichts bekomme!
ArmaSteiner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausrichten, jobcenter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ich dem JobCenter fristen setzen??? Maxmama ALG II 8 29.03.2011 07:17
Kann ich Renovierungskostenübernahme im Jobcenter beantragen??? xXNewMoonXx Allgemeine Fragen 1 30.01.2011 14:58
Kann das Jobcenter mich zwingen ? Krause Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 19 07.07.2010 01:52
Sollte sich Deutschland nicht statt nach Obama-Usa in den Osten ausrichten? wilhwe Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 3 21.01.2009 22:21
Die Verbrecher verurteilen! Landesweit Tribunale ausrichten! dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 02.07.2008 17:08


Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland