Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Lohnkostenzuschuss - Woher nimmt das Amt sich das

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2006, 17:10   #26
Diana
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.09.2005
Beiträge: 275
Diana
Standard

Dazu fallen mir noch ein paar Fragen ein. Vielleicht weiss ja jemand Antworten darauf.

Also bei uns sind 3 Leute über die Arge an eine Firma vermittelt worden. Die besagten 3 haben sofort einen AV für 12 Monate erhalten. In diesem Unternehmen sind aber noch 3 andere die zeitgleich einen Vertrag nur für 10 Monate erhielten. Die letzteren 3 erst nach mehrmaligen Bitten und Drängeln und das obwohl sie schon länger dort arbeiten.
Nun meine Frage, könnte man daraus schliessen dass Zuschüsse nur für die ersten 3 gezahlt werden?

Wenn Firma X den Mitarbeiter Y einstellt, 12 Monate für ihn Zuschüsse erhält, nach 12 Monaten nicht weiter beschäftig, also den Vertrag auslaufen lässt .... kann er dann später nach einem Jahr ihn neu einstellen und für genau denselben Mitarbeiter nochmals Fördergelder erhalten?

Wie kommt es dass ARGE an Firmen vermittelt wo in einigen Abteilungen keine Pausen gemacht werden usw. ? Wird nicht geprüft ob Sicherheit, Arbeitsschutz in der Firma eingehalten wird an die man vermittelt?

Zu Sicherheit und Arbeitsschutz zählt für mich, dass man bei 8 Stunden eine Pause machen darf, das die Firma Arbeitsschuhe beschafft und auch die Kosten dafür übernimmt, wenn man Fasern (Schafswolle) mit Schit fährt - die Firma Handschuhe zur Verfügung stellt.
Lapidare Aussagen auf derartige Fragen sind dann "müsst ihr euch kaufen und müsst ihr euch mitbringen".
Diana ist offline  
Alt 05.07.2006, 18:16   #27
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.197
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Diana
Zu Sicherheit und Arbeitsschutz zählt für mich, dass man bei 8 Stunden eine Pause machen darf, das die Firma Arbeitsschuhe beschafft und auch die Kosten dafür übernimmt, wenn man Fasern (Schafswolle) mit Schit fährt - die Firma Handschuhe zur Verfügung stellt.
Lapidare Aussagen auf derartige Fragen sind dann "müsst ihr euch kaufen und müsst ihr euch mitbringen".
Sofort an Gewerkschaft, Berufsgenoosenschaft, ARGE, AfA etc. melden. Natürlich müssen die Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden. Ebenso ist es Quatsch, dass Du Handschuhe mitbringen sollst, das MUSS gestellt werden. Also sofort aktiv werden ! :twisted:

EDIT: ES müßte auch eine Amt für Arbeitsschutz und Sicherheit geben.

Und das mit der nicht eingehaltenen Pausenregelung ebenso melden !!!! :motz:
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Alt 05.07.2006, 18:40   #28
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zu den Pausen gibt es ein Gesetz:
Zitat:
§ 4 ArbZG Ruhepausen
Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
lohnkostenzuschuss, woher, nimmt, amt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lohnkostenzuschuss o. ä. für Arbeitgeber - Arbeitnehmer JOE1 ALG II 1 01.06.2008 18:43
Lohnkostenzuschuss? Stiefmutter Allgemeine Fragen 1 22.05.2008 17:13
Woher die Vergabe-ABM weht … Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.03.2008 14:50
Lohnkostenzuschuss henninghb ALG II 6 02.11.2007 12:53
Rückzahlung Lohnkostenzuschuss Bienchen Allgemeine Fragen 5 12.08.2007 21:20


Es ist jetzt 15:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland