Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kontogebühren auf Sozialleistungen, darf die Bank das?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2018, 12:23   #26
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 964
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Kontogebühren auf Sozialleistungen, darf die Bank das?

Doppel-Post! MOD bitte löschen
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 12:25   #27
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 964
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Kontogebühren auf Sozialleistungen, darf die Bank das?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Braucht man in der Insolvenz noch ein P-Konto?
Ich denke schon, denn nur ein P-Konto schützt dich vor einer Pfändung sogar unterhalb des Betrags aus der jährlich veröffentlichten Pfändungstabelle. Ansonsten müsstest du ggf. dann den Weg über das Vollstreckungsgericht gehen, um deine gepfändete Sozialleistungen rückabwickeln zu können.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 12:31   #28
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.159
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Ich denke schon, denn nur ein P-Konto schützt dich vor einer Pfändung sogar unterhalb des Betrags aus der jährlich veröffentlichten Pfändungstabelle. Ansonsten müsstest du ggf. dann den Weg über das Vollstreckungsgericht gehen, um deine gepfändete Sozialleistungen rückabwickeln zu können.
In der Inso geht doch sowieso alles ueber dem Pfändungsfreibetrag an den Treuhänder. Und die Gläubiger dürfen nich mehr vollstrecken.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 12:48   #29
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 964
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Kontogebühren auf Sozialleistungen, darf die Bank das?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
In der Inso geht doch sowieso alles ueber dem Pfändungsfreibetrag an den Treuhänder. Und die Gläubiger dürfen nich mehr vollstrecken.
Probleme könnte es trotzdem dann geben falls ein Gläubiger sich nicht in der Tabelle des Gerichts eingetragen haben sollte. Bei einem gerichtlichen Vollstreckungsbeschluss könnte der Gläubiger hier vielleicht den Versuch starten das Konto zu leeren. Siehe auch hier:

Fragen und Antworten zum Pfandungsschutzkonto (P-Konto) | Verbraucherzentrale.de
Privatinsolvenz: Pfandungsschutzkonto | Schulden.de

Vielleicht könnte ja hierzu bitte mal ein Schreiber aus dem Forum „Schulden“ seinen Kommentar abgeben. Danke!
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist gerade online   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland