Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2014, 09:56   #26
Rmanske
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Ich würde sofort beim Stromanbieter anrufen und das Problem schildern. Jeder vernünftige Anbieter lässt sich auf eine Ratenzahlung ein. Bevor die weitere Kosten haben, woran die kaum interessiert sind.
Ausserdem darum bitten, dass ein Mahnstopp eingelegt wird, bis die Finanzierung der Kosten geklärt ist. Dann entstehen auch keine weiteren Kosten oder gar die Abschaltung.Vielleicht kann man das JC noch an den Kosten beteiligen.

Wie bereits geraten würde ich mal den Zählerstand kontrollieren mit dem was auf der Abrechnung steht. Vielleicht war es geschätzt. Nichtsdestotrotz befürchte ich, dass es zu einer Nachzahlung kommt. 18 Euro halte ich definitiv für zu gering.

Mein Anbieter will mir schon seit Jahren jedesmal den Abschlag senken, weil sie mir immer, teilweise bis zu 2 Monatsbeiträgen, erstatten müssen. Um hohe Nachzahlungen zu vermeiden gibt es jedesmal eine Email, dass der Abschlag bei 40 Euro bleiben soll. Allerdings steckt bei einem Anbieter auch die Stadt mit drin. Da habe ich keine Angst, dass die pleite gehen. Sonst würde ich das auch nicht machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 10:04   #27
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, schon im eigenen Interesse monatlich den Stromzähler abzulesen und eine Statistik über den Verbrauch zu führen - einfach deshalb, damit man den Überblick behält.

Aus den Zahlen im ersten Beitrag habe ich übrigens den Verdacht, daß der berechnete Verbrauch in den ersten vier Monaten zu niedrig und der danach zu hoch gewesen ist, möglicherweise aufgrund eines Ablesefehlers bei der dazwischenliegenden Ablesung.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 20:02   #28
Momo5000->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 22
Momo5000
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Na super, habe soeben bemerkt das gestern 490€ von meinem Konto abgebucht wurden.

Ich bin nun -440€ im Minus und kann den Betrag nicht mehr ausgleichen weder noch laufende Kosten (Strom, Internet, etc) zahlen.

Ich bekomme am ersten 246€ bin damit aber immer noch -194 im Minus.

Ich kann mein Konto jedoch nicht überziehen, keine Ahnung warum die Überweisung nun durchgegangen ist.

Wie verhalte ich mich nun bei der Arge? Mir fehlt das Geld nun vorne und hinten und ich habe niemanden der mir hilft aus der Familie.
Momo5000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 21:42   #29
lilli64
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.11.2013
Beiträge: 144
lilli64 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Die 50 euro für die Monatskarte müsste vonm JC bezahlt werden ( abzgl der Eigenanteil, der schon im Regelsatz enthalten ist, ca 13 Euro?? )
Vorausgestzt, deine Schule befindet sich mind. 4 km von deinem Wohnort.
( Hoffe ich hab das jetzt so richtig im Kopf)
Bildungsgutschein steht dir zu auch zu. Also die 70 euro am Schuljahresanfang und die 30 euro im Januar.


Wie hier schon geschrieben wurde:
Am besten umgehend mit dem Stromanbieter sprechen und versuchen eine Ratenzahlung zu vereinbahren.
Wenn das nicht klappt, versuchen beim JC ein Darlehn über die Nachzahlung zu beantragen.
Und Antrag beim JC stellen, dass sie auch teilweise für Kosten des Durchlauferhitzers aufkommen

lilli
lilli64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 18:54   #30
n2ame22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Darf man in dem Fall die Lastschrift zurückbuchen? Bzw mit den Anbieter telefonieren und Ratenzahlungen vereinbaren?
__

n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 19:47   #31
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Zitat von Momo5000 Beitrag anzeigen
Na super, habe soeben bemerkt das gestern 490€ von meinem Konto abgebucht wurden.

Ich bin nun -440€ im Minus und kann den Betrag nicht mehr ausgleichen weder noch laufende Kosten (Strom, Internet, etc) zahlen.

Ich bekomme am ersten 246€ bin damit aber immer noch -194 im Minus.

Ich kann mein Konto jedoch nicht überziehen, keine Ahnung warum die Überweisung nun durchgegangen ist.

Wie verhalte ich mich nun bei der Arge? Mir fehlt das Geld nun vorne und hinten und ich habe niemanden der mir hilft aus der Familie.
Machst du online- Banking?
Dann Lastschrift zurückbuchen. Das geht sofoert.
Über die Hausbankfiliale erst am Montag.
Dann auch gleich das LastschriftEinzugsverfahren stornieren. Wieso schreibst du Abbuchung UND Überweisung? Wie Zahlst du denn?
Die Arge gibts nimmer, und das JC interssiert sich für Stromkosten und- Schulden nicht unbedingt.
Du kannst ein Darlehen beantragen. Ob du eins kriegst, weiss ich nicht

Die 18,- sind wahrscheinlich vom Vormieter mit rübergerutscht.
Der hat eben Strom gespart und evtl. viel weniger WW verbraucht oder war seltener zu Hause.
ca.40,- pro Monat bei elt. WW und tgl. 10 min Duschen kommt schon hin.
Da rast der Zähler nicht nur beim Wasser, sondern auch beim Strom.
Wenn du erst 470,- zahlen solltest und jetzt 490,- steht, sind sicher nochmal 18,- dazugekommen. Du hast wahrscheinlich mtl. 18,- bezahlt?

Kindergeld ist Einkommen und wird auf Alg2 angerechnet.
Weniger hast du nicht.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 20:00   #32
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 557
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Hallo Mommo 5000,

ich kann von dieser Stelle aus dir empfehlen, deinen Stromzähler mindestens einmal im Monat abzulesen und die Stände entsprechend zu notieren. Dann hast du auf jeden Fall einen Überblick und kannst ggf. gegensteuern.

Vielleicht würde sich bei dir auch ein Anbieterwechsel lohnen! Rechne dir doch mal aus, welchen Kwh-Preis du hast und vergleiche mal bei Verivox oder anderswo ob es da ggf. jemand günstigeren gibt! Aber Achtung, AGB gut durchlesen!

Gruß
KdW
KARLderWEHRER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2014, 14:13   #33
n2ame22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Zitat von KARLderWEHRER Beitrag anzeigen
Vielleicht würde sich bei dir auch ein Anbieterwechsel lohnen! Rechne dir doch mal aus, welchen Kwh-Preis du hast und vergleiche mal bei Verivox oder anderswo ob es da ggf. jemand günstigeren gibt! Aber Achtung, AGB gut durchlesen!
Da gibt es sehr viele Abzocker, die mit günstigen Konditionen locken und fix die Preise erhöhen, sobald man Kunde ist.
__

n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 01:36   #34
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.802
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Jahresabrechnung für Strom - Viel zu viel?

Zitat von Momo5000 Beitrag anzeigen

Ich kann mein Konto jedoch nicht überziehen, keine Ahnung warum die Überweisung nun durchgegangen ist.
Die Überziehung wird anscheinend von deiner Bank gedultet das hatte ich auch schon das hatten sie aber nur zweimal gemacht
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jahresabrechnung, strom

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guthaben bei Strom-Jahresabrechnung Rennrakete KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 27 24.03.2014 12:11
Strom / Gas Jahresabrechnung kljfoai ALG I 4 16.03.2013 18:08
Studie Energiekonzerne kassieren Milliarden zu viel für Strom wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 25.08.2012 21:18
Jahresabrechnung Strom EON HANSE safer01 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 6 18.01.2010 20:20
Übernahme von Jahresabrechnung Strom/Gas Shrinkmedown KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 9 28.09.2009 22:30


Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland