Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2014, 00:35   #51
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Zitat von linebarney Beitrag anzeigen
http://Stop->ExternUpload/img/img_6290h5bd9.jpg

http://Stop->ExternUpload/img/img_62928ta4j.jpg

http://Stop->ExternUpload/img/img_6294itap2.jpg

was auch funny im endeffekt ist meine AU haben Sie und jene sind ja zusammen mit der WU eingereicht worden also stimmt da was ganz gewaltig nicht
Ob das funny ist?
DU mußt den Zugang der WU-Bescheinigung nachweisen. Beweisen heißt das.
Das JC sagt nö, wir haben nur die AU.
Jetzt bist du dran.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 00:39   #52
linebarney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 23
linebarney
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Wie ich sagte es gibt einen Zeugen der das gemacht hat da ich es ja nicht kann, ich habe jene natürlich Vorliegen und nun auch nochmal eine neue wo explizit draufsteht Wegeunfähigkeit von 28.10.2013 bis 06.02.2014 mit Überweisung zum Spezialisten damit die schonmal ahnen was denen blüht
linebarney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 12:30   #53
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Zitat von linebarney Beitrag anzeigen
http://Stop->ExternUpload/img/img_6290h5bd9.jpg

http://Stop->ExternUpload/img/img_62928ta4j.jpg

http://Stop->ExternUpload/img/img_6294itap2.jpg

was auch funny im endeffekt ist meine AU haben Sie und jene sind ja zusammen mit der WU eingereicht worden also stimmt da was ganz gewaltig nicht
Wie schon mehrfach erwähnt kommst du aus dieser Sache schlecht ohne Anwalt heraus.

Dann mache von dieser Wegeunfähigkeitsbescheinigung die von Oktober bis Februar geht eine Kopie und beauftrage jemand der diese für dich beim Jobcenter gegen Empfangsbestätigung abgibt.

Hast du das erledigen lässt ist sehr wichtig. Auch wenn du eine Person gehabt hast, die es zu dem bestimmten Datum eingeworfen hat, aber das Jobcenter sagt Nein, das haben wir nicht bekommen. Du kannst es nicht nachweisen.

Also ist diese Kopie ganz wichtig. Oder eben bei deiner Ärztin nochmals eine neue Wegeunfähigkeitsbescheinigung ausstellen lassen. Kosten vom Jobcenter zurückverlangen.

Hast du bisher niemals Eigenbemühungen bei deinem SB abgegeben?
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 13:31   #54
linebarney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 23
linebarney
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Ja Logo hab ich das über all die Zeit, ich bin ja leider Gottes schon ein ziemlich guter Kunde dort geworden. Und ich hatte auch nie Probleme dort und ich war wie schon bereits erwähnt desöfteren krank mal 8 mal 6 Monate und da gab es nie Schikane aber da Gabs den Unsinn mit der Wegeunfähigkeit auch nicht.

Und die neue Wu wird per Einschreiben an den SB geschickt dazu noch an den Herrn der die Sanktionen da regelt sowie dem Widerspruch beigelegt den ich heute einreichen werden lasse.

Wie ist dann die weitere Vorgehensweise genau, bzw was muss ich beachten-Widerspruch eingelegt dann sofort den Anwalt beauftragen?
linebarney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 13:45   #55
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Widerspruch innerhalb dieser Frist machen mit Hinweis. Wegeunfähigkeitsbescheinigung wird nachgereicht.

Umgehend Rechtsanwalt aufsuchen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 00:23   #56
CemBem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.01.2014
Beiträge: 8
CemBem
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und habe das gleiche Problem wie der Fragesteller.
Ich wollte jetzt nicht extra einen neuen Thread aufmachen. Und ja ich habe tatsächlich mal die Forumsregeln gelesen ;-)

Nun aber zu meiner Frage. Ich hatte am 09.12.2013 einen Termin bei meiner Sachbearbeiterin welchen ich aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen konnte.

Die AU (vom 04.12.2013) habe ich noch am selben Tag eingereicht.

Am 10.12.2013 wurde mir per Schreiben (Einwurf-Einschreiben also gelber Brief) ein Anhörungsborgen zugestellt und angedroht mein Arbeitslosengeld II um 10% zu sanktionieren fals ich nicht einen wichtigen Grund darlegen würde.

Hierauf reagierte ich mit Schreiben vom 12.12.2013 und legte nochmals dar das ich Krankheitsbedingt nicht erscheinen konnte. Eine Kopie der AU fügte ich nochmals anbei.

Am 02.01.2014 kam nun ein Schreiben der Leistungsabteilung (meine Vermuttung) das mein Arbeitlosengeld II wegen eines Meldeversäumnises um 10% gemindert wird. Als Begründung führt man an das ich zwar eine AU vorgelegt habe man mich jedoch in der Einladung bereits darauf hingewiesen hat das diese nicht ausreichend ist. Ich müsste zwingend eine Bescheinigung des behandelnden Arzetes vorlegen wonach ich aus gesundheitlichen Gründen daran gehindert wurde den Termin beim JobCenter wahrzunehmen.

Man beruft sich dabei auf § 32 Absatz 1 Satz 2 SGB II. Und führt weiter an das "Diese Gründe (AU) konnten jedoch bei der Abwägung Ihrer persönlichen Einzelinteressen mit denen der Allgemeinheit nicht als wichtig anerkannt werden".

Dazu muss ich schreiben das sich dieser Hinweis auf meiner Einladung tatsächlich findet. Ich hatte diesen aber erst im Nachhinein wahrgenommen und ging auch bisher imemr davon aus das wenn man krank ist ist man krank. Ein halb krank oder nur ein bisschen kenne ich zumindest nicht. Das JC aber offensichtlich...

Meine Frage ist nun wie soll ich den Widerspruch gegen diesen aus meiner sicht völlig schwachsinnigen Bescheid formulieren?

Ist der Paragraph auf welchen die sich dort beziehen überhaupt in diesem konkretten Fall anzuwenden?

Würd mich freuen wenn Ihr mir da weiterhelfen würdet.

Und noch kurz zu mir ich habe keine Probleme damit mich mit dem JC anzulegen. Ich habe seit dem ich arbeitslos geworden bin vor Knapp 1 1/2 Jahren bis auf eine Massnahme keinen einzigen brauchbaren Vermittlungsvorschlag erhalten. Die Massnahme selber war wenn ich da sso sagen darf auch fürn A... Auch zu Terminen bin ich stets gegangen. Erst nach einem Autounfall im Mai 2013 nach welchem ich mehrfach operiert werden musste konnte ich zu diversen Terminen nicht mehr hingehen. Seit Mai 2013 habe ich deshalb auch keinen Termin mehr wahrnehmen können. Das JC weis aber von meinem Unfall und den OPs (Krankenhaus Aufenthaltsbescheinigung etc. wurden eingereicht). Ausserdem hatte ich das in einem Schreiben an diese auch kurz angeschnitten ohne ins Detail zu gehen.

Ich bin also nicht faul und habe auch keine Probleme damit zu meiner "Arbeitsvermittlerin" zu gehen nur geht es mir gerade wenn das Wetter umschlägt oft sehr schlecht und die Narben schmerzen dann sehr. Es ist halt vieles anders seit dem Unfall aber das Leben muss ja weitergehen.

Würde mich freuen wenn Ihr mir weiterhelfen tut. Gerne auch per PN.

Besten Dank schon einmal vorab für Eure Hilfestellung!

Grüsse
CemBem
CemBem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 00:31   #57
CemBem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.01.2014
Beiträge: 8
CemBem
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Ach ja ich habe mich damit bereits an einen Rechtsanwalt gewandt welcher jedoch nur über seine Sekretärin ausrichten lies das das JC dies durchaus fordern dürfe. Als ich dann darauf verwies das dies mit zusätzlichen Kosten verbunden ist und diese vom Regelsatz nicht gedeckt sind kam nur schweigen. Nirgens wurde vom JC jedenfalls darauf hingewiesen das etwaige Mehrkosten erstattet werden. Hierauf wollte ich an sich auch meinen Widerspruch aufbauen aber vorab noch weitere Meinungen dazu hören ob dies sinnvoll bzw. ratsam ist. Generell hatte ich jedenfalls den Eindruck das er nicht willens war mir zu helfen obwohl es ein sogenannter Fachanwalt für soziales Recht ist.

Soll ich mir da noch eine zweite Meinung einholen oder es gleich selber im Widerspruchsverfahren klären?

Was ist Eure Meinung?

Danke!
CemBem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 12:26   #58
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.836
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

@ CemBem
Ja Widerspruch beim JC und aW beim SG stellen, da wie du schon festgestellt hast die Übernahme der Mehrkosten im Meldeterminschreiben aufgeführt hätte sein müssen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2014, 12:42   #59
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

@CemBem

Trotzdem solltest du einen extra Beitrag aufmachen.

Es ist zwar das gleiche Thema, aber jeder Fall ist individuell.

So ist die ganze Sache nicht mehr überschaubar.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2014, 14:34   #60
linebarney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 23
linebarney
Standard AW: Hilfe - Sanktion trotz AU + Wegeunfähigkeit

Post heute im Briefkasten - des ging fix

Ihrem Widerspruch helfe ich ab, der Sanktionsbescheid wird hiermit komplett zurückgenommen.

Nachzahlungen sind angewiesen worden.

Geht doch :)
linebarney ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hilfe, sanktion, trotz, wegeunfähigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung mit Wegeunfähigkeit charlyz Allgemeine Fragen 11 26.08.2013 09:29
Wegeunfähigkeit Lilastern Allgemeine Fragen 4 18.11.2012 11:09
100% sanktion trotz AU. HILFE!!! Alex8325 ALG II 1 09.08.2012 13:49
Antrag auf Wegeunfähigkeit Asterix38 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 07.07.2012 15:47
100% Sanktion trotz nicht unterschriebener EGV HILFE! einsameseele Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 101 07.09.2010 09:43


Es ist jetzt 18:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland