Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  17
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2013, 15:03   #26
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von silka Beitrag anzeigen
@silvie0035,
wahrscheinlich werde ich gleich wieder ausgebuht, aber du hattest ja nach Tipps gefragt.
Mein Tipp:
Wenn sich auf deine Schreiben hin das JC überhaupt nochmal bei dir meldet zwecks Prüfung deines HK-Bedarfs, dann dürfen die nur das machen, was dazu notwendig ist. Mehr kannst du verbieten, denn du wirst ja dabei sein.
Nämlich nur prüfen, aus welchen Gründen du diesen Bedarf hast.
Nur wegen Verdacht auf Leistungsmißbrauch dürfte jemand in eine Wohnung?
Ob das so ist? Es gibt auch LB, die bestellen sich den AD extra, damit der SB mal sieht, was jeweils Fakt ist.
Nein, in Schränke brauchen und würden die ADler nicht gucken. Warum auch? Kann man damit feststellen, ob dein HK-Bedarf so oder so ist?
Ob nun der SB und 2 Mitarbeiter zum Messen und Auflisten o.s.ä. kommen, hat wohl der TL entschieden.

Aber es hat sich nun wohl sowieso erledigt.
Du hast natürlich das Grundrecht der Unverletzlichkeit deiner Wohnung.
Das bleibt dir unbenommen.
Herr Krüppel wird sich anderen Aufgaben zuwenden.
Die DAB wird wie meist---FFF enden.

Vielleicht noch ein Hinweis wegen des befürchteten Wasserrohrbruch-Schadens.
Man dreht vorsorglich die Zuleitungen ab und entleert. Mindestens das.

Danke der Antwort!

Was bedeuden die Abkürzungen: Die DAB wird wie meist---FFF enden.?

Dann Heizanlage ausschalten und erfrieren?? weil zusätzliches Holz und KOhle wollen die ja auch nicht zahlen. Ich will am Mittw., da ist die von mir gestzte Frist abgelaufen zum SG einen Antrag stellen auf Heizkostenübernahme. Gibt es ein Mustertext für soetwas, den ich hier mal runterladen kann, dann gehe ich halt vors SG, habe ja oft genug geschrieben und keine vernünftige Antwort erhalten, was sie denn genau prüfen möchten? Hausbesuche sind nur erlaubt,w enn es gar keine andere Mittel gibt um zu ermitteln. Meine Privatsphäre ist mir unwahrscheinlich wichtig, lasse die schneeverdreckten Schuhträger nicht durchs ganze Haus schlürfen, Beistände die zufällig alle arbeitslos sind und ihre Zeit an mehreren Tagen bei mir verbringen um gegen Ämter zu kämpfen kenne ich auch nicht, damit ist ein Ungleichsverhältnis zu meinem Nachteil zu befürchten, dem setze ich mich erst garnicht aus.

Gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 15:06   #27
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo Silvie,

ich hoffe die Namensangabe ist nicht der Realname vom SB????????????



Mit 3 Mann ich kann es nicht fassen und das um deine Heizanlage plus Material plus Haus
zu prüfen und die sind sind noch nicht mal Fachleute

Nee hier wird weit über das "Ziel" hinausgeschossen.

So langsam solltest du auch darüber nachdenken dir einen Beratungsschein zu holen bzw.
einen Anwalt einschalten und dazu noch an die Öffenlichkeit gehen.

Vieleicht hat hier noch ein user einen Tip für dich?

Gruß

Am Mittw. will ich zum SG einen entsprechenden Antrag stellen. Nur wie formuliere ich den? gibt es Mustertext?

Gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 15:14   #28
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Was bedeuden die Abkürzungen: Die DAB wird wie meist---FFF enden.?
DienstAufsichtsBeschwerde, die enden meist so:
Formlos geschrieben--Fristlos eingereicht--Fruchtlos im Ergebnis.
Aber schreib ruhig.

Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Hausbesuche sind nur erlaubt,wenn es gar keine andere Mittel gibt um zu ermitteln.
Wenn du das so siehst---das bleibt dir natürlich unbenommen.
Ich habe keinen Mustertext.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 16:35   #29
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.538
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat:
Am Mittw. will ich zum SG einen entsprechenden Antrag stellen. Nur wie formuliere ich den? gibt es Mustertext?
Ein Mustertext gibt es nicht, du kannst persönlich beim SG vorsprechen, der dortige Rechtspfleger setzt den Schriftsatz für dich auf.

Du mußt deine Unterlagen dabei haben.

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 21:14   #30
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Ein Mustertext gibt es nicht, du kannst persönlich beim SG vorsprechen, der dortige Rechtspfleger setzt den Schriftsatz für dich auf.

Du mußt deine Unterlagen dabei haben.


ok! habe vorhin mal einen Anwalt angerufen, der meinte ich solle abwarten auf den Bewilligungsbescheid, ob positiv oder negativ entschieden wird?
Aber wenn ich erst garnicht zum Amtsgericht muss einen Beratungsschein holen, sondern gleich am Mittw. zum SG nach Mainz, dann geht es bestimmt zügiger und schneller. Soll ich die Schriftsätze mitnehmen um diese dem Rechtspfleger zu zeigen? Kann man da eifach mal so auflaufen, ohne Termin? Also einfach um 11:00 Uhr mal da vorbeitanzen? Der formuliert einem den Text? Was hätte ich dann zu verlieren? Nix? Wenn der mir dann den Schriftsatz in Kopie aushändigt, gebe ich den gleich beim JC ab, dann wissen die schneller Bescheid und überlegen es sich viell. sich den Ärger anzutun! So geil können die auf Arbeit und Ärger doch nicht sein

__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 10:53   #31
Buerosklave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2012
Beiträge: 100
Buerosklave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

DAB--FFF stimmt leider. Was passiert denn in der Regel ? Die zuständige Stelle fragt erstmal beim Geschäftsführer des JC nach,ob die Vorwürfe denn wahr seien. Und der wird den Teufel tun, das auch noch zu bestätigen. Immerhin fiele es ja auch ihn zurück, wie seine Untergebenen ihre Kunden behandeln.

Zum Hausbesuch: Das Ausmessen der Wohnräume ist ein gerne genutzer Vorwand für alles mögliche. Meist wird primär geschaut, ob sich denn irgendwelche Gründe finden lassen, mit denen eine Leistungskürzung zu begründen wäre. Speziell denke ich dabei an den Vorwurf einer (verschwiegenen) Bedarfsgemeinschaft usw.
Buerosklave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 11:57   #32
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Am Mittw. will ich zum SG einen entsprechenden Antrag stellen. Nur wie formuliere ich den? gibt es Mustertext?

Gruss silvie0035
Ich habe diesen Mustertext genommen


und für mich abgewandelt.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 19:50   #33
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
Ich habe diesen Mustertext genommen
http://www.sozialticker.com/antrege/...nordnung-2.doc

und für mich abgewandelt.

Danke für den Mustertext. Eine Ablehnung habe ich noch nicht erhalten, die waren Heute schon wieder vor meiner Tür, habe keine Klingel, nichts davon mitbekommen. Die haben aber schon einen vorgefertigten Brief eingeworfen mit neuen Terminvorschlägen, um zu prüfen, ob ich auch Bedarf hätte, sprich nicht Lüge und die Tanks wirkl. leer seien. Sollte ich die erneut 2 vorgeschlagenen Termine nicht wahrnehmen, so sähen sich gezwungen, einen ablehnenden Bescheid zu erlassen, da ich Beweispflichtig sei. Und ein Foto von auf Tank angebrachter Tankuhranzeige, wo im roten Bereich sei, sei ungenügend als Beweissführung. Rechnung über die gekaufte Tankuhr und bereits bezahltes Brennholz u. Briketts langen denen nicht? Viell. wollen die auch noch die Asche sehen? Theoretisch könnte ich ja nach Inaugenscheinnahme das Holz und die Briketts weiterverkaufen? Konstruieren kann man doch alles, wenn man nicht zahlen möchte, oder? Stelle hier mal rein, was der Spiegel dazu ausführte in seinem Bericht:

Hausbesuche
… auch gegen ungebetene Hausbesuche, kann man sich wehren.

Aus gegebenen Anlass stellen wir nochmals wichtige Hinweise dazu zur Verfügung. Selbst dem SPIEGEL war es auf dem Höhepunkt der "Clement'chen Missbrauchsdebatte" wert, uns in seiner Ausgabe 43/2005 zu erwähnen. .." Mitarbeiter des Arbeitsamtes hegen den Verdacht auf Leistungsmissbrauch und haben sich zu einem Kontrollbesuch angemeldet? Nicht lange "rumfackeln“, rät das „Erwerbslosen Forum Deutschland“, eine stark frequentierte Ratgeberseite im Internet:

Erst einmal seien die Amtsleute „zu ihren Personalien zu befragen“ und auf die Strafgesetzbuchparagrafen zu „Hausfriedensbruch, Nötigung, falsche Verdächtigung“ hinzuweisen. Drohe der Behördenvertreter daraufhin mit Leistungskürzung, solle man schwerere Geschütze auffahren: „Dann wird sofort und dringend die Polizei gerufen“ und „Strafanzeige gegen jedes der Ämter persönlich erstattet“. Auch gegen lästige Kontrollanrufe kann man sich mit Hilfe aus dem Internet zur Wehr setzen. Das Erwerbslosenforum bietet fertige Anträge auf Löschung sämtlicher Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Lediglich der eigene Name samt Kundennummer sowie die Adresse der zuständigen Arbeitsagentur sind noch per Hand einzutragen". ...(SPIEGEL 43/2005 S. 42).
Hausbesuche

… auch gegen ungebetene Hausbesuche, kann man sich wehren.Für die Besuche – welche vom Amt durchgeführt werden - muss ein zu begründender Verdacht auf Leistungsmissbrauch vorliegen.



Die Ämter könnten zwar zum Hilfeempfänger kommen, jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache bei Beantragungen von Sachleistungen - aber - wenn das Amt einfach so kommt, sofort ablehnen, um erneuten Termin bitten, mit dem Hinweis, dass man Beistände hinzuziehen will, was nach § 13 SGB X erlaubt ist und von den Ämtern geduldet werden müssen, oder den Einlass bzw. den Besuch von Beginn an ablehnen.

Wenn das Amt nach Termin kommt, sind in der Wohnung dann drei-vier sachkundige Personen mit anwesend, die die Ämter sofort zu ihren Personalien befragen (Name, Vorname, Dienststelle, Dienstrang) und diese notieren und dann dazu intensiv und ohne großes Rumgefackel befragen, welche belegbaren Verdachtsmomente sie gegen den/die Leistungsbezieherin haben und die sofortige (!) Vorlage dieser Belege an Ort und Stelle verlangen.

Stellt sich heraus - was sich meistens herausstellt - dass gar kein Verdacht vorliegt, weil eh keine Beweise dafür da sind und man also einfach mal so gucken (also schikanieren) wollte, ist das

- Hausfriedensbruch (§ 123 Strafgesetzbuch - StGB)
- Nötigung (§ 240 StGB)
- falsche Verdächtigung (§ 164 StGB

Da könnte ich doch direkt Anzeige bei der Polizei stellen, wenn die keinen konkreten Verdacht benennen können?

und wenn die Ämter dem/die Leistungsbezieherin gegenüber sogar damit gedroht haben, Leistungen einzustellen, wenn man sie nicht in die Wohnung / ins Haus ließe, dann kommt noch

- Bedrohung (§ 241 StGB) hinzu, mal von
- Rechtsbeugung im Amt (§ 339 StGB) bzw. Beihilfe (§ 27 StGB) dazu ganz abgesehen.

Dann wird sofort und dringend die Polizei gerufen wegen Hausfriedensbruchs (am Telefon nicht groß rumquatschen, sondern nur sagen, dass hier Hausfriedensbruch stattfindet und bitte (!) sofort jemand kommen soll), die Ämter werden von der Polizei der Wohnung/des Hauses verwiesen und es wird sofort Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs, falscher Verdächtigung, Nötigung, Bedrohung, Rechtsbeugung im Amt und ggf. Beihilfe dazu gegen jeden der Ämter persönlich erstattet.

Dies Procedere deshalb, damit das illegale Vorgehen der Ämter amtlich aktenkundig wird - wodurch dann keinerlei weitere Repressalien gegen den/die wehrhaften Betroffenen erfolgen werden, und wenn doch, dann hilft sofort eine Einstweilige Verfügung mit Eilantrag beim zuständigen Verwaltungsgericht. Das Verwaltungsgericht kann aufgrund des somit aktenkundigen Tatbestandes des Hausfriedensbruchs, der Nötigung, falschen Verdächtigung und der Bedrohung sowie der Rechtsbeugung im Amt gar nichts anderes machen als dem Antrag auf Einstweiligen Verfügung statt zu geben.


Urteile:

Landessozialgericht Halle - Beschluss vom 22. April 2005, Az. L 2 B 9/05 AS ER :
Das Gericht meint, dass der Besuch des Außendienstes kaum geeignet sei, entscheidungserhebliche Tatsachen für das Vorliegen einer eheähnlichen Gemeinschaft zu ermitteln, da die Intimsphäre zur Klärung dieser Frage nicht ausgeforscht werden dürfe. Die Ablehnung des Hausbesuchs sei durch die grundgesetzlich geschützte Unverletzlichkeit der Wohnung gedeckt (Artikel 13 GG).

Denke am nächsten Montag lasse ich die rein und zeige denen den Keller, da sehen sie Holz und kohle, dann den Heizraum, da kann er ja in die Tanks krabbeln und nachsehen das da nicht mehr viel drinne ist.
Wo und wie könnte ich gegen die vorgehen, da die ja nur in Verdachtsfällen Hausbesuche machen dürfen, nur wenn es keine andere Mittel gibt um zu ermitteln? Der Hausbesuch sollte nur das allerletzte Mittel sein um Klärungsbedarf zu erhalten. Hätten die bereits ausgehändigten Holz -und Brikettsrechnungen nicht ausgereicht? Glauben die ich will Heizöl bestellen und selber saufen? Bestelle nur so zum Spaß mal weitere 1000 Liter Heizöl? Denke reinlassen prüfen und dann irgentwo Beschwerde wegen Unverhältnismäßigkeit der eingesetzten Prüfungsmittel schreiben!

gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 17:14   #34
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Ein Mustertext gibt es nicht, du kannst persönlich beim SG vorsprechen, der dortige Rechtspfleger setzt den Schriftsatz für dich auf.

Du mußt deine Unterlagen dabei haben.


Guten Tag Seepferdchen! Ich hatte doch eine Dienstaufsichtsbeschwerde vorige Woche dem JC abgegeben. Und Hausverbot erteilt, die an die Gestze zur Handhabung mit Hausbesuchen erinnert. Ich fragte auch nach, welcher Tatverdacht denn vorliegen würde, nur dann seien Hausbesuche nach Terminvereinbarung rechtens? Am Sa. kam Antwort: Es liege kein Tatverdacht vor! Sie wollten nur nachsehen, ob Heizkostenbedarf, bzw. erhöhter Heizbedarf bestünde. Ein Foto von Tankmessuhr, welche sich auf dem Tank befindet und im roten Bereich liegen würde, reichte als Nachweiss nicht aus!
Es kann doch nicht sein, dass die jedes Jahr antanzen, auch wenn ich nur 3Raummeter Holz bestelle, voriges Jahr kamen die auch angedackelt in ihren auffälligen Uniformen. Das entbehrt der Verhältnismäßigkeit und dem Gebot angemessen unjd bürgerfreundlich erst einmal anderweitige Ermittlungsversuche heranzuziehen!
Alleine wenn jemand keinen Beistand bestellen kann, ergo den Scherken allein ausgeliefert ist bei Besichtigung, ist schon so nachteilig, die können dann ja alles mögliche im Nachhinein ebhaupten, weil die zu zweit, ich alleine? Das ist schon Grund genug keine Fremden in meine Wohnung zu lassen?
Überlege ob ich es so machen könnte, den Heizöllieferanten in meine Tanks schauen lassen, bestätigen, dass diese leer sind, auffüllen, Rechnung einreichen mit der Aufschrift: Hr. Knüller hat heute am in die Tanks geschaut, nachgemessen, Ergebniss: Restmenge 5cm, dies unterschreibenlassen auf der Rechnung, dann hätten sie ja einen Nachweis, dass Tank leer ist? Was hältst Du davon?

Gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 17:56   #35
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.538
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Hallo,

Zitat:
voriges Jahr kamen die auch angedackelt in ihren auffälligen Uniformen. Das entbehrt der Verhältnismäßigkeit und dem Gebot angemessen unjd bürgerfreundlich erst einmal anderweitige
Wie jetzt auch wegen der Heizkosten, mit anderen Worten die haben die Heizungsanlage
gesehen!?

Also Zutritt zur Wohnung bzw. Heizanlage?

Zitat:
Überlege ob ich es so machen könnte, den Heizöllieferanten in meine Tanks schauen lassen, bestätigen, dass diese leer sind, auffüllen, Rechnung einreichen mit der Aufschrift: Hr. Knüller hat heute am in die Tanks geschaut, nachgemessen, Ergebniss: Restmenge 5cm, dies unterschreibenlassen auf der Rechnung, dann hätten sie ja einen Nachweis, dass Tank leer ist? Was hältst Du davon?
Und mit dem Hinweis das sich der Tank nicht in der Größe geändert hat, seit dem letzten Hausbesuch am xxxxxxxxx.

Das wäre so mein Gedanke dazu.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 18:08   #36
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

[QUOTE=Seepferdchen;1319974]Hallo,



Wie jetzt auch wegen der Heizkosten, mit anderen Worten die haben die Heizungsanlage
gesehen!?

Nein, ich hatte voriges Jahr einen Antrag auf Heizkostenzuschuss gestellt für Holz und Briketts, Öl. Da kamen die, ich ließ die nur in den Keller, da konnten die Briketts und Holzrestbestand sehen. Wegen Heizöl lief ich mit denen ums Haus, zeigte denen den Öleinfüllstutzen an der Hausaußenwand und meinte das sei ja wohl ein Tankeifüllstutzen, dass sollte doch genügen. Die waren recht nett und zogen von Dannen, bezahlten mit glaube ich so an die 680,-€ Ich hatte die Heizanlage stillgelegt, frohr und überstand die Zeit mit Holz und Kohleheizung, Warmwasserduschen mit Elektron.-E-Boilerdusche, die ich auch noch installiert habe. Ich hatte bei einem Telefonat (unterdrückte nr.) mit Außendienst denen gesagt sie könnten den Keller inspizieren, da lagert Holz und Kohle, da hatte der kein wirkl. Interesse, die wollen unbedingt in die Bude rein um festzustellen, ob Heizmittelbdarf, bzw. Mehrbedarf bestünde?
Die Heizölanlage, bzw. Tanks haben die nie gesehen. Könnten die aber bestimmt aus der Baubeschreibung entnehmen, da sollte es unterlagen geben.
Was ich viell. auch noch machen könnte, ich laufe von Straße langsam von einer Kamera begleitet ins Haus, gehe zum Heizraum, die Leiter hoch, kriesche auf den Tank, alles begleidet von Kamera mit Bildzeitung vorhalten, wegem Datum und dokumentiere denen so, das Tank leer ist. Der CD ein Schreiben anbei, das der Filmer als Zeuge vor Gericht gerne von mir geladen werden könnte, sollte dies als Beweis für die Bedürftigkeit nicht ausreichend sein?
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 18:21   #37
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.538
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Hmm Silvie,

wenn du bloß einen Beistand hättest!

Ich kann dir die Entscheidung nicht abnehmen, auf eine Art wollen sie wissen ob der Mehrbedarf nötig ist, gut da kann sich doch zum Besuch vom letzten Jahr nichts geändert haben?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 19:10   #38
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Da kamen die, ich ließ die nur in den Keller, da konnten die Briketts und Holzrestbestand sehen. Wegen Heizöl lief ich mit denen ums Haus, zeigte denen den Öleinfüllstutzen an der Hausaußenwand und meinte das sei ja wohl ein Tankeifüllstutzen, dass sollte doch genügen.
Es darf aber schon bezweifelt werden, ob das Vorhandensein eines Tankeinfüllstutzens an der Hauswand deutlich macht, ob Mehrbedarf an Heizöl besteht bzw. ob überhaupt Bedarf besteht.
Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Warmwasserduschen mit Elektron.-E-Boilerdusche, die ich auch noch installiert habe.
Hast du denn dann den Strom selbst bezahlt? Oder hast du den WW-bereitungskosten-Bedarf beantragt? Das wären 8,60 in 2011 pro Monat und jetzt ab Januar 8,79 pro Monat. (für Alleinstehende)
Müßte aber über Antrag laufen, weil bisher von WWbereitung über Öl ausgegangen wird, oder?
Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Könnten die aber bestimmt aus der Baubeschreibung entnehmen, da sollte es unterlagen geben.
Das kann man sicher aus deinen Anträgen entnehmen. Du hast ja bereits Heizöl bewilligt bekommen.
Aus der Baubeschreibung und früheren Bewilligungen kann man leider nicht erkennen, wie voll oder wie leer jetzt dein Tank ist, demzufolge auch nicht, ob du jetzt Bedarf hast.
Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Was ich viell. auch noch machen könnte, ich laufe von Straße langsam von einer Kamera begleitet ins Haus, gehe zum Heizraum, die Leiter hoch, kriesche auf den Tank, alles begleidet von Kamera mit Bildzeitung vorhalten, wegem Datum und dokumentiere denen so, das Tank leer ist. Der CD ein Schreiben anbei, das der Filmer als Zeuge vor Gericht gerne von mir geladen werden könnte, sollte dies als Beweis für die Bedürftigkeit nicht ausreichend sein?
Ja, das könntest du auch tun.
Du wirst erfahren, ob es als Beweis anerkannt wird.

silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 20:23   #39
SixpackRanger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Barbaria
Beiträge: 441
SixpackRanger SixpackRanger
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Einiges konnte ich aus #20 raus lesen. Wie alt ist das Haus ?
SixpackRanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 20:30   #40
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von SixpackRanger Beitrag anzeigen
Einiges konnte ich aus #20 raus lesen. Wie alt ist das Haus ?

Es handelt sich um einen Altbau (ca.1900) und einen Neubau aus 1975 der an das alte Haus angebaut wurde.
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 20:36   #41
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Es darf aber schon bezweifelt werden, ob das Vorhandensein eines Tankeinfüllstutzens an der Hauswand deutlich macht, ob Mehrbedarf an Heizöl besteht bzw. ob überhaupt Bedarf besteht.

Nur das der Heizöllieferant ja befragt werden könnte, wo er Öl einfüllte? Rechnung darüber haben die ja!
Außerdem könnte ich Heizölliefernat vor dem einfüllen bitten, er möge mal in die Tanks schauen und auf QWuittung vermerken,
Tank am 2.02. auf Füllmenge kontrolliert und Ergebnius leerr! Das sollte ebenfalls ausreichend sein für Feststellung, ob ein Bedarf bestand.

Hast du denn dann den Strom selbst bezahlt? Oder hast du den WW-bereitungskosten-Bedarf beantragt? Das wären 8,60 in 2011 pro Monat und jetzt ab Januar 8,79 pro Monat. (für Alleinstehende)
Müßte aber über Antrag laufen, weil bisher von WWbereitung über Öl ausgegangen wird, oder?
Nee ich habe nix beantragt, dusche im Winter über Öl-ZH und im Sommer ab und an über den E-Durchlauferhitzer.

Das kann man sicher aus deinen Anträgen entnehmen. Du hast ja bereits Heizöl bewilligt bekommen.
Aus der Baubeschreibung und früheren Bewilligungen kann man leider nicht erkennen, wie voll oder wie leer jetzt dein Tank ist, demzufolge auch nicht, ob du jetzt Bedarf hast.

Ja, das könntest du auch tun.
Du wirst erfahren, ob es als Beweis anerkannt wird.

Es darf aber schon bezweifelt werden, ob das Vorhandensein eines Tankeinfüllstutzens an der Hauswand deutlich macht, ob Mehrbedarf an Heizöl besteht bzw. ob überhaupt Bedarf besteht.

Nur das der Heizöllieferant ja befragt werden könnte, wo er Öl einfüllte? Rechnung darüber haben die ja!
Außerdem könnte ich Heizölliefernat vor dem einfüllen bitten, er möge mal in die Tanks schauen und auf QWuittung vermerken,
Tank am 2.02. auf Füllmenge kontrolliert und Ergebnius leerr! Das sollte ebenfalls ausreichend sein für Feststellung, ob ein Bedarf bestand.

Hast du denn dann den Strom selbst bezahlt? Oder hast du den WW-bereitungskosten-Bedarf beantragt? Das wären 8,60 in 2011 pro Monat und jetzt ab Januar 8,79 pro Monat. (für Alleinstehende)
Müßte aber über Antrag laufen, weil bisher von WWbereitung über Öl ausgegangen wird, oder?
Nee ich habe nix beantragt, dusche im Winter über Öl-ZH und im Sommer ab und an über den E-Durchlauferhitzer.
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 20:53   #42
SixpackRanger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Barbaria
Beiträge: 441
SixpackRanger SixpackRanger
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Es handelt sich um einen Altbau (ca.1900) und einen Neubau aus 1975 der an das alte Haus angebaut wurde.
Wurde an dem Haus irgendwann mal was gemacht, außer 1998 eine neue Heizanlage einzubringen ?
SixpackRanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 22:41   #43
Hananah
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 146
Hananah
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Hi Sylvie,

Du hast unbestritten eine verzwickte Situation. Dies resultiert meiner Meinung nach auch aus den verschiedenen Energieträgern, die du nutzt, Öl, Holz, Brikett und nach letztem Posting auch noch Strom für WW.

Das ist für das Amt dann schon schwierig zu beurteilen.

Ich schrieb dir schon, dass mir die HK für sone alte Hütte (ich hab ja auch so eine liebenswerte alte Butze) durchaus bekannt sind.

Dennoch denke ich nach deinen Schilderungen hier, dass du auch was tun kannst: lernen, zu verstehen, wie Heizen am effektivsten geht.
Es hilft dir rein gar nichts, einzelne Räume "unter" zu beheizen, andere gar nicht und mit der offenen Tür eines anderen gut beheizten Raumes zu versorgen (und dann zu meinen, man sei ja schon äußerst sparsam, das ist falsch!!!)
Die Wände in den nicht oder unterbeheizten Räumen kühlen dermaßen stark aus, dass du Unmengen Energie brauchst, um ein halbwegs oberflächlich warmes Haus zu haben. Die kalten Wände strahlen die inzwischen gespeicherte Kälte ab, du fröstelst also dennoch. Die warme Luft der gut geheizten Räume trifft auf die ar...kalten Wände der ungeheizten Räume und kondensiert dort!!!! Folge: Feuchtigkeit und erhöhter Energiebedarf.

Du schreibst, du brauchst das "meiste" ÖL für WW. Glaub ich nicht (duck und weg....)!!!!

Ich empfahl dir bereits dieses Forum Haustechnikforum - HaustechnikDialog , es ist gut untergliedert und du kannst dort viel lernen. Die Leute dort können dir bei ausreichend Input deinerseits die Fragen beantworten, die dein JC hat.

Das hilft dir momentan noch nicht, das weiß ich auch. Aber für die folgende Heizsaison sicher, und da musst du ja auch wieder Anträge stellen. Die kannst du denn anders begründen und möglicherweise fallen die dann auch so aus, dass du diesen Mix an Energieträgern gar nicht mehr brauchst, weil du gelernt hast, was deine Ölheizung alles so kann, wenn du ihr die dementsprechenden "Befehle" gibst. Und dennoch unter dem Verbrauch (gesamt kWh aller Energieträger heute) bleibst.

Versuche beim JC halbwegs sachlich zu bleiben und lass dich nicht emotional zu solchen Spielchen verleiten (Bild Zeitung ect.).
Und nutze die dir zur Verfügung stehende Kraft für das, was nachhaltig Sinn macht.

Oh man, Wat bin ich für ein KlugExkrementr....
Nee, Sylvie, ich meins nur gut, echt!
Hananah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 22:49   #44
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von SixpackRanger Beitrag anzeigen
Wurde an dem Haus irgendwann mal was gemacht, außer 1998 eine neue Heizanlage einzubringen ?

Nee nur im Neubaujahr 1975 am Neubau Dachisolierung, Doppelglasfenster im alt und Neubau und die Öl-ZH von 1998 eingebaut.
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 22:57   #45
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von Hananah Beitrag anzeigen
Hi Sylvie,

Du hast unbestritten eine verzwickte Situation. Dies resultiert meiner Meinung nach auch aus den verschiedenen Energieträgern, die du nutzt, Öl, Holz, Brikett und nach letztem Posting auch noch Strom für WW.

Das ist für das Amt dann schon schwierig zu beurteilen.

Ich schrieb dir schon, dass mir die HK für sone alte Hütte (ich hab ja auch so eine liebenswerte alte Butze) durchaus bekannt sind.

Dennoch denke ich nach deinen Schilderungen hier, dass du auch was tun kannst: lernen, zu verstehen, wie Heizen am effektivsten geht.
Es hilft dir rein gar nichts, einzelne Räume "unter" zu beheizen, andere gar nicht und mit der offenen Tür eines anderen gut beheizten Raumes zu versorgen (und dann zu meinen, man sei ja schon äußerst sparsam, das ist falsch!!!)
Die Wände in den nicht oder unterbeheizten Räumen kühlen dermaßen stark aus, dass du Unmengen Energie brauchst, um ein halbwegs oberflächlich warmes Haus zu haben. Die kalten Wände strahlen die inzwischen gespeicherte Kälte ab, du fröstelst also dennoch. Die warme Luft der gut geheizten Räume trifft auf die ar...kalten Wände der ungeheizten Räume und kondensiert dort!!!! Folge: Feuchtigkeit und erhöhter Energiebedarf.

Du schreibst, du brauchst das "meiste" ÖL für WW. Glaub ich nicht (duck und weg....)!!!!

Ich empfahl dir bereits dieses Forum Haustechnikforum - HaustechnikDialog , es ist gut untergliedert und du kannst dort viel lernen. Die Leute dort können dir bei ausreichend Input deinerseits die Fragen beantworten, die dein JC hat.

Das hilft dir momentan noch nicht, das weiß ich auch. Aber für die folgende Heizsaison sicher, und da musst du ja auch wieder Anträge stellen. Die kannst du denn anders begründen und möglicherweise fallen die dann auch so aus, dass du diesen Mix an Energieträgern gar nicht mehr brauchst, weil du gelernt hast, was deine Ölheizung alles so kann, wenn du ihr die dementsprechenden "Befehle" gibst. Und dennoch unter dem Verbrauch (gesamt kWh aller Energieträger heute) bleibst.

Versuche beim JC halbwegs sachlich zu bleiben und lass dich nicht emotional zu solchen Spielchen verleiten (Bild Zeitung ect.).
Und nutze die dir zur Verfügung stehende Kraft für das, was nachhaltig Sinn macht.

Oh man, Wat bin ich für ein KlugExkrementr....
Nee, Sylvie, ich meins nur gut, echt!
Mein Heizungsmonteur meinte 150LIter Warmwasser dauernd auf 55 Grad zu erhitzen bräuchte verdammt viel Energie. Davon abgesehen höre ich von allen Seiten, dass ein Haus meines Alters, meiner Größe mit so altem Heizanlage zwischen 2000-3000 Litern durchaus verbrauchen, das wäre Durchschnitt, das sei kein erhöhter Heizölverbrauch. Würden die mir jetzt nochmal 1000 Liter bewilligen, dann die bereits gekauften 3 Raummeter Holz u. 100kg Briketts, dann hätte ich insgesamt 2000 Liter Heizöl fürs Jahr und 6 Raummeter Holz u. 200kg Briketts bekommen, das ist bei einem Haus meiner Güte und Alter im völligen Normalbereich, da kann man nicht von erhöhtem Heizölbedarf reden.

Gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 10:16   #46
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard JC weigert sich bei Eigenheimbesitzerin die vollen Heizkosten zu übernehmen!

Gestern Post bekommen vom JC! Heizkostenantrag abgelehnt, da sie versucht hätten mehrmals mit mir Hausbesuchtstermine zu vereinbaren,ich abgelehnt hätte, daher nicht nachgeprüft werden könnte, ob ich unwirtschaftlich heize und ob überhaupt ein Mehrbedarf bestünde? lehnen sie die Übernahme zusätzliche Übernahme von Brennmaterial ab. Dann schrieben die noch, ich dürfte als Einzelperson nur 50qm als Wohnraum nutzen und dürfte gegenüber anderen AlgII-Empfängern die in Miete wohnen würden nicht bevorteiligt werden, so dass hier schon aus diesem Grunde eine Zahlung verweigert wird. Habe ja am Donnerstag den EA ans SG abgegeben, hoffe das bringt was? Wie sagte der AD-Mitarbeiter am Telefon: wir wollen mal ihre Zimmer vermessen! Schreiben tun sie aber immer nur, sie wollten kontrollieren, ob ein zusätzlicher Heizbedaft bestünde, ein Foto von Tankuhr im roten Bereich würde als Beweiss nicht aussrreichen!
Dann noch der Hinweiss, sollte ich dennoch Heizmaterial kaufen, würden sie diese nicht übernehmen, weil ich müßte erst Antrag stellen, bevor ich einkaufe und dann wollen sie wie gehabt vorbeikommen, prüfen, ob Bedarf bestünde und erst dann könnte ich bestellen? Leider wir spätestens in 2-4 Wochen ZH ausfallen wegen Heizölmangel! Sollte dann die Leitungen einfrieren, platzen, wer haftet dann? es ist jetzt schon 10 vor 12:00 Uhr ! Wenn ich warte bis die Heizung ausfällt, lasse erstmal den Heizungsfachmann kommen, da die nicht mehr geht, ist ja immer noch ne gewisse Restmenge Öl in Tanks, da nicht bis auf den Grund abgesaugt werden kann, der kontrolliert, stellt fest: Öl zuwenig drinne, bestätigt mir dies schriftlich, dann lasse ich Öllieferanten kommen, der kontrolliert die Tanks überzeugt sich das sie leer sind, tankt auf und auch hier lasse ich mir bestätigen dass kein Öl in Tanks war. Dann kommt abermals Heizungsfachmann und nimmt Anlage in Betrieb, stellt diese fachgerecht ein. Bestätigung auf Quittung, Inbetriebnahme der ZH, weil Tanks zuwenig Öl zum ansaugen drinne hatten. Dann Rechnung einreichen, was wollen die daenn da ablehnen, weil SB sich nicht persönlich überzeugen konnte durch Hausbesuch, der eh nicht das geeignete Mittel ist? Bestätigung, bzw. Beweiss wäre ja erbracht, durch zwei Fachbetriebe die den Heizölstand bestätigten? Die wollen mit allen Mitteln in die Bude rein!!?
Und lasse ich die rein, die wissen ganz genau, was sie sehen, leeren Tank, kein Brennholz und genehmigen die dann? nein natürlich nicht, steht ja im Schrieb schon drinne, ich hätte zuviele qm! Also was soll das ganze denn? Bin froh die nicht reingelassen zu haben zum schnüffeln! Da hatte ich doch schon Urteile mal gesehen, wo Richter zwar schrieben, dass EFH-Besitzer nicht einem in MIete lebenden Hifebedürftigen gleichzustellen sind, dieser nicht bevorteiligt werden solle, aber wenn man Mietfrei wohnt, würde dass sich ausgleichen und es müßte egal ob 120qm oder 50qm die vollen Kosten übernommen werden?

Gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 13:32   #47
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Hallo

wenn ich richtig gelesen habe hast du einen externen kellerzugang und zur Heizungsanlage.
Da kannst du die gerne reinlassen mehr nicht.
Das sollte dir nicht schwer fallen.
Alles andere gibt es nicht.
Ich verstehe auch nicht warum du teilweise mit Holz/Briketts heizt bei vorhandensein einer Zentralheizung, irgendwo schriebst du das hk abgeklemmt wurden.
Warum?
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 22:33   #48
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo

wenn ich richtig gelesen habe hast du einen externen kellerzugang und zur Heizungsanlage.
Da kannst du die gerne reinlassen mehr nicht.
Das sollte dir nicht schwer fallen.
Alles andere gibt es nicht.
Ich verstehe auch nicht warum du teilweise mit Holz/Briketts heizt bei vorhandensein einer Zentralheizung, irgendwo schriebst du das hk abgeklemmt wurden.
Warum?

Guten Abend Forenmen!

Mein Heizöltankraum liegt im Wohnhaus. Im Keller lagere ich Holz und Kohle. Ich habe z.Z. Öl-ZH im Haus integriert, neben Tankraum. Ich hatte mal einen Wasserrohrbruch in den Zuleitungen zum Heizkörper in Küche. Da ich damals neue EBK einbauen ließ, am Fenster störender, defekter Heizkörper montiert war, dieser bei Montage der Arbeitsplatte störte, baute ich den ab, legte die Zuleitungen lahm. Somit musste ich kein Geld für neuen Heizkörper ausgeben und die Arbeitsplatte nicht verschneiden. Außerdem stehe ichauf Nostalgieöfen. Ergo verbaute ich einen Küchenholz-Kohlherd, den ich am vorhandenen Kamin gut anschließen konnte. Das Teil heizt ganz gut die kleine Küche und wenn ich die türe offenlasse, das ganze Treppenhaus. In den Keller lasse ich die .... gerne rein, habe ich voriges Jahr auch getan, lehnten trotzdem ab mir zusätzliche Brandhilfe zu gewähren. Damals ließ ich das Heizungswasser aus der Anlage, kein Öl, keine Heizung! Leider wahr wohl nochj irgendwo Restwasser in Heizkörperzuleitungen, so das die platzten, ich Wasserschaden erlitten habe. Genau damit rechne ich jetzt wieder, nur lasse ich dieses Jahr das Wasser nicht mehr aus den Leitungen, habe die Affen ja oft genug auf die Gefahr hingewiesen. Der EA läuft, habe zusätzlich einen Anwalt beauftragt, der schrieb schon fleißig ans JC und scheint besser sich zu kümmern wie der im vorigen Jahr, dem ich wegen Unfähigkeit, tatenlosigkeit das Mandat entzog und in Eigenregie gewonnen hatte. Die PK hat er schon eingereicht und genehmigt worden, entweder ich gewinne, oder verliere.
Habe vorige Woche beim SG persönlich angerufen, denen mitgeteilt,ZH ausgefallen, Heizungsbauer war da und hat auf Rechnung festgehalten, Anlage kann nicht geprüft werden, da kein Öl in Tanks, diese Rechnung per Fax ans Gericht und schon hat Justizfachangestellte dem JC geschrieben, sie mögen mir vorläufig, wegen Dringlichkeit Heizöl bewilligen. War doch ne gute Idee, einen Heizungsfachmann kommen zu lassen, der als Zeuge fungiert, indem er mir quittiert,, Tanks fast leer! Dem SG genügte das wohl erst mal um die Bedürftigkeit festgestellt durch Heizungsbetrieb. Jetzt haben die ja den Beweiß, dass Tanks fast leer sind, somit dürfte Hausbesuch nicht mehr nötig sein. Es sei denn sie zweifeln jetzt auch noch an, das Heizungsfirma unseriös lügt??

Ich bin am überlegen die Ol-ZH auszubauen und gegen Gastherme zu ersetzen, da Gas in meiner Straße liegt. Dann ist für die Zukunft dass Problem gelöst, dann bekomme ich monatlich meinen Gasanteil von Stadwerken abgebucht,keine bevorratung von Brennmaterila, keine schikanösen Hausbesuche mehr nötig und vor allem immer warm! Dann wir ordentlich geheizt und nicht mehr gegeizt, dann müssen die zahlen, ich kann 3x die woche wenn ich will die Badewanne füllen, nicht mehr Angst haben, das Ölvorrat aus geht und ich im kalten sitze. Kümmer mich Morgen gleich um Gasanschluss.

Gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 23:07   #49
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat von silvie0035 Beitrag anzeigen
Ich bin am überlegen die Ol-ZH auszubauen und gegen Gastherme zu ersetzen, da Gas in meiner Straße liegt.
Kümmer mich Morgen gleich um Gasanschluss.Gruss silvie0035
Ja, tolle Idee.
Kost ja nix.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 23:48   #50
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen!

Zitat:
Kümmer mich Morgen gleich um Gasanschluss.
Und was würde der Spass kosten?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gestellt, hausbesuch, heizkostenantrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag auf EM Rente gestellt, jetzt aber offiziell voll erwerbsunfähig Trixi2011 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 25.10.2012 20:00
Rentenantrag gestellt, jetzt Erstattungsbescheid bekommen pandora9991 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 06.04.2011 20:48
Wir wollen der Politik Dampf machen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 12.07.2009 10:13
Die machen mit uns was sie wollen! Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.05.2008 18:24


Es ist jetzt 14:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland