Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2011, 22:05   #26
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
Alle Namen der zuständigen Sachbearbeiter Vermittlung, Leistung, Eingangszone kann man beim Tel. Service erfragen.

Das ist aber auch das einzige was der Tel. Service bringt.


Danke schön KAHMANN, rufe ich morgen früh gleich mal an. Hoffe die haben nicht soviele Teamleiter dort.. weis ja nichtmal,
ob der TL für meine SB zuständig war oder nur für die Dame, die da im Sytem rumgewühlt hat für mich.

Wirklich sträflich das ich da nicht aufgepasst habe mit den Namen.. vergess ich immer wieder. Mal den Beistand kontaktieren..

Wie siehts mit dem Kundenreaktionsmanagement aus, da kann ich doch auch noch was loswerden, oder wäre das kontraproduktiv?
Falls nicht, kann man da denselben Text verwenden wie in der DAB oder sollte hier was anderes rein?

Oder sende ich die DAB gleich direkt nach Nürnberg und nicht zur ansässigen ARGE? Dann brächte ich ja das KRM auch nicht mehr.. ??

Danke,
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 22:33   #27
wolf77
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.10.2006
Beiträge: 490
wolf77 wolf77 wolf77 wolf77
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von smirgel Beitrag anzeigen
Hallo Sorgenfred,

ich kenne die rechtliche Lage so: Du musst dich auf die Vermittlungsvorschläge bewerben, ansonsten kannst du für das Nichtbewerben sanktioniert werden (steht vermutlich auch als Rechtsfolgebelehrung mit dabei). Dabei ist es erst mal egal, ob deiner Ansicht nach diese Stellen überhaupt geeignet sind für dich. Als Sanktionskriterium zählt nur der Punkt, ob du dich beworben hast oder nicht.

Mhhhh, also zumeist ist es wohl besser, sich einfach zu bewerben, und gut ist......


Hatte allerdings schon selber das Problem, dass meine SB mir kurz nach einem Gespräch auf einen Schlag 7 Bewerbungen 200 - 600 KM von meinem Wohnort (Berlin!) entfernt zuschickte , und da in der Jobbörse nachzulesen war, dass die Arbeitgeber ausschliesslich Bewerber aus einem Umkreis zwischen 20-50 KM wollten, habe ich an die Teamleitung und den SB geschrieben und die darauf festgenagelt, und eben keine Bewerbungen geschrieben, weil ich das als komplette Schikane angesehen habe!

Es kamen selbstverständlich die üblichen Ausreden die dann IMMER kommen "können wir ihr Schreiben nicht nachvolliehen" blabla...
Aber eben keinerlei Sanktionen!
wolf77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 10:02   #28
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Die Bewerbungen gehen raus sobald Kostenübernahme gewährt wird.

Was mir die Dame am Telefon vor ein paar Minuten leider nicht sagen konnte waren die Namen der Beteiligten, wie zBsp. der Teamleiterin.

Sie sagte aber, das -sofern ich noch eine Meldung beim KRM machen würde- die dann in jedem Fall Näheres wüssten
und hier eine Akte anlegen würden. Sie selbst könne leider nichts -weder Einträge noch Notizen- zu einem Gespräch oder ähnlichem finden
die Aufschluss geben könnten. Okay..

Vielleicht habe ich auch die falsche Nummer angerufen? Ich wählte die Hausnummer der ARGE.
Oder ist ein direkter Anruf bei der BA in Nürnberg gemeint gewesen?

Alles nur wegen blödem Gedächtnis.. :o)

Liebe Grüße,
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 11:22   #29
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Merkwürdiges passiert hier. Kann ich diese Merkwürdigkeiten auch in der KRM angeben?

a) die Stellenangebote und
b) Anrufe von einer 'Agentur' die sich heute -da ich mal rangegangen bin- zu erkennen gab als 'S..lb..l Group aus N' die
hier pausenlos anrufen seit Dienstag und mir heute sagen, sie hätten von der BA die Infos bekommen. Das klingt mir alles madig.

Zumal die sich auch nicht melden können wenn der AB rangeht. Heute ging ich ran und die Dame fragte mich ob ich in F...
eine Stelle antreten wolle bzw. Interesse habe.

Ich fragte gleich woher sie meine Informationen habe, da ich mich nicht entsinnen kann, der BA die Erlaubnis zur
Veröffentlichung gegeben zu haben. Das konnte sie mir nicht sagen, nur das da wohl irgendwo in der BA ein Vermittler
sitzt der ihnen die Daten zukommen lässt. Den Namen von ihm konnte sie mir aber auch nicht sagen.

Habe mir ihren Namen notiert und werde mich schleunigst drum kümmern das diese Datenfreigabe abgeändert wird.
Was aber auch völlig unlogisch scheint, wenn die Trude in der ARGE mir heute vormittag sagt das mein Profil 'anonym' ist,
aber diese Anruferin hier meine Telefonnummer irgendwo her haben muss... tolle Wurst.

MfG,
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 12:44   #30
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Hallo erneut, würde mich freuen wenn mir jemand zu der DAB etwas sagen könnte, ob das so passen würde.

Ich war jetzt auch nochmal beim Amt gewesen bezüglich Antrag auf Bewerbungskosten einreichen. Auf dem Weg zur Leistungsabteilung
kam mir auch mein SB'chen entgegen und grinste. Ich wollte ihr was entgegen bringen aber habs sein lassen. In der Leistungsabteilung
empfing mich die SB schon grinsend, warum auch immer. Jedenfalls kann sie mir aufgrund keiner unterschriebenen EGV keinen Antrag rausgeben
bzw. einleiten. Ich solle mich da nochmal mit meiner SB zusammensetzen. Werd' ich dann wohl auch machen müssen.

Da beißt sich die Katze in den Schwanz - ich habe kein Geld um einfach mal 'so' zehn Bewerbungen rauszuschicken.
Denn heute kamen nochmal 5 Stück ins Haus - darunter auch eines zum Unternehmen das mich heute anrief. Komische Sache.

Es wird mir ein bisschen zuviel gerade.. nur noch Mist um die Ohren.. :o/

Liebe Grüße,
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 13:12   #31
Babbajaga
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 69
Babbajaga
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von Sorgenfred Beitrag anzeigen
. Jedenfalls kann sie mir aufgrund keiner unterschriebenen EGV keinen Antrag rausgeben
bzw. einleiten.
Hast du das schriftlich oder Zeugen?
Solange die Kostenfrage nicht geklärt ist, kannst du auch keine Bews schreiben, denke ich mal, ne EGV ist da doch keine Grundvoraussetzung denn du musst dich auch ohen EGV bewerben, offiziell jedenfalls....

Sehe ich das richtig, dass du 15 VV auf einmal bekommen hast? Scheint, als hättest du in ein Wespennest getreten...

Du solltest jetzt erst mal ganz cool bleiben, auch wenns schwer fällt, und kühlen Kopf bewahren.
Wie sind die VV gekommen? Normale Post? Mit/ohne RFB?
Babbajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 13:26   #32
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Geh ab sofort nur noch mit Beistand zum JC, der Protokoll schreibt!

Mit Gesprächsprotokoll würde ich nur telefonische oder mail Bewerbungen abschicken, sofern du flatrate hast.
Oder deine Bewerbungen per email an deine SB schicken sollen die das ausdrucken und abschicken, solange man dir den Antrag auf Erstattung verweigert.

Du kannst auch einen schriftlichen formlosen Antrag auf Erstattung der Bewerbungskosten stellen - Abgabe gegen Empfangsbestätigung.

Wird die Annahme verweigert, stehts im Protokoll - und du kannst dich wehren!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 13:43   #33
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Absoluter Schwachsinn!


Antragsformulare VB sind zur Bewerbung auf sanktionsbeschwehrte Vermittlungsvorschläge zwingend auszustellen.

Ich habe selbst OHNE bestandskräftige EGV Antragsformulare für Bewerbungskosten durch Tel. Anfrage beim ServiceCenter geschickt bekommen.

Natürlich hat der SB (von doof) negative Leistungen für Bewerbungen zu erbringen, wenn SB (von doof) Dir Vermittlungsvorschläge macht die nicht deiner Integrationsstrategie entsprechen!

Deine Vermittlung hat selbst die Vereinbarung einer EGV durch die Verweigerung eines Beistandes vorsätzlich rechtswidrig verhindert.

Davon ist in jedem Fall der KRM in Kenntniss zu setzten.

Das Du deine Beschwerde im Service erwähnt hast, erklärt 1. die Weigerung der Kontaktdaten der Teamleiter (alle namentlich bekannt) und die grinsende Visage der SB (von doof).

Es wird jetzt einen Eintrag im Intranet durch Tel.Service zu deiner KRM Beschwerde geben. Ist aber egal.

Mein Anliegen wurde vom Service einmal nicht weitergeleitet und auf Nachfrage im Tel. Service ca.10 Tage später hieß es dann Zitat:
"Hier steht Sie haben laut gebrüllt und den Mitarbeiter beleidigt" da wurde die Anfrage nicht weitergeleitet.


ACHTUNG immer die direkte JC Nummer anrufen mit Weiterleitung - muss kostenlos sein - nicht 0180....

Der Tel. Service des Jobcenter ist nicht unabhängig.

Es gibt explizite Weisungen an die Callagenten mit vorgegeben Satzbausteinen für Antworten auf Fragen des Betroffenen und der Archivierunmg des Vorganges im Intranet System.

Es wird durch den Tel. service in extrem ignoranter Art und Weise auf bestehende Fristen ( JC 15 Tage) zur Kenntnissnahme von Anliegen verwiesen. Dazu kommen weitere Fristen für den SB um die eigentliche Bearbeitung zusätzlich aufzuschieben.

Wenn es um Zeitnahe Leistungen geht immer Hinfahren.
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 15:03   #34
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Ich sitze gerade an der KRM, möchte mich zunächst herzlich für eure Kommentare bedanken, die geben mir schon etwas Mut. ;o)

Sollte ich die KRm lieber per Post antworten lassen (weil ich dann ja wirklich was ind er Hand hätte) doer reicht hier Email-Verkehr?
Man kann ja angeben ob man postalisch oder elektronisch benachrichtigt werden möchte, indem man dem Email-Versand zustimmt oder ablehnt.

Was meint ihr, Post ist sicher zu bevorzugen..?


Eben hatte ich in einer Vorahnung mal in den Briefkasten geschaut. Noch zwei VVs befanden sich im Umschlag.
Ich habe jetzt insgeamt 7 VVs mit RVB, die anderen übrigen 5 sind Stelleninformationen ohne RVB's.

Datiert auf 12ten und 13ten kamen je 5 Stück, heute 2 Stück. Montag, Dienstag und Mittwoch richtig rangeklotzt die gute Frau.

Mal gucken was morgen reinflattert. *hust*

Danke an alle,
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 15:21   #35
Babbajaga
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 69
Babbajaga
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Sind die Stellen denn überhaupt auf dich zugeschnitten oder alles nach dem Motto: "Antreten zum Toilettentieftauchen" bei irgendwelchen ZAF-Skalven-Zuhältern?

Bei normaler Postzustellung kannst du die Dinger eigentlich sofort in die Tonne kloppen, musst dann nur damit rechnen, das die demnächst als Zustellurkunde kommen,

aber das kostet die Penner n Haufen Kohle, damit können die sich solche "Spässe" auch nicht ewig leisten....
Babbajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 15:22   #36
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Nicht zu vergessen ist ja auch der Meldezweck (generell prüfen ob zulässig, was hier ja der Fall sein dürfte). Dann aber zu einem anderen Thema/Meldezweck (hinreichende Bestimmung des Verwaltungsaktes..) umzuschwenken...nur weil es anscheinend gerade ne neue dumme Ausrede ist...wohl frech.

Niemand kann sich in eine "Talk-Show" setzen mit dem Thema XYZ und dann sagen ich möchte aber über ABC reden......das können nur JC.

Wenn ich eingeladen werde zu EGV/Berufliche Fragen......dann lasse ich mich nicht in das Thema "Gesundheit" schubsen.....würde dann nachfragen, ob noch zu der besagten Einladung ein Gesprächsbedarf besteht....wenn nicht...ich bin meinen Mitwirkungspflichten nachgekommen und schönen Tag noch!

Was den Ausschluß des Beistandes angeht.....die übliche Nummer fast aller JC! Hier war aber wichtig, dass du den Beistand dabei hattest...sonst wäre aus der verbis-Einsicht wohl nichts geworden und den Sachverhalt hätte man sich neu zurechtfantasiert...damit eine folgende Sanktion auch passt.

Weiterhin viel Erfolg!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 15:56   #37
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von Babbajaga
Sind die Stellen denn überhaupt auf dich zugeschnitten oder alles nach dem Motto: "Antreten zum Toilettentieftauchen" bei irgendwelchen ZAF-Skalven-Zuhältern?

Bei normaler Postzustellung kannst du die Dinger eigentlich sofort in die Tonne kloppen, musst dann nur damit rechnen, das die demnächst als Zustellurkunde kommen,
Zitat von Babbajaga
aber das kostet die Penner n Haufen Kohle, damit können die sich solche "Spässe" auch nicht ewig leisten
Vorschläge kamen übrigens alle per Post..

Da ist alles mögliche dabei, nur nicht etwas das auch für mich wenigstens halbwegs zutreffen würde. Die letzten beiden Briefe
enthielten auch einige ZAF's, ja.

Ich habe nun meine KRM-Sache zum heutigen Tag zurecht gemacht, ich möchte am liebsten der Frau aus der
Leistungsabteilung gleich auch noch einen reinwürgen, wenn ich ohnehin schonmal dabei bin. Schließlich hat sie sich ja auch
strafbar gemacht mit der Weigerung mir den Antrag auszuhändigen. Richtig?

Wenn ihr dann mal bitte drüberfliegen könntet - würde mich mich freuen über Verbesserungsvorschläge.


Dazu habe ich noch eine Frage: ich habe wirklich nicht das Geld die ganzen Bewerbungen hier sofort abzudecken,
kann man das Geld auch im Voraus bekommen oder wie regelt man das? Ich kanns mir ja nicht aus den Rippen quetschen, und
von was leben muss ich auch noch.


Bei den Angeboten die überhaupt nicht in Frage kommen, werde ichs mit Bewerbungen versuchen, dann aber reinschreiben
das ich dafür nicht geeignet bin bzw. fachbezogenen Fähigkeiten dafür nicht mitbringe.

MfG,
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:10   #38
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
Absoluter Schwachsinn!

Was genau ist "Absoluter Schwachsinn"?

Antragsformulare VB sind zur Bewerbung auf sanktionsbeschwehrte Vermittlungsvorschläge zwingend auszustellen.
Rechtsgrundlage?

Die zu kennen nutzt dir aber erst einmal rein gar nichts, wenn verweigert wird und du keinen Beistand hast.

Das Antragstellen allgemein kann nicht verwehrt werden, ja - das schrieb ich ja... aber das nutzt dir erst einmal nichts, wenn SB sich rechtswidrig verhält.

Da sind meine Ratschläge richtig... denn erst einmal geht es ja darum, vor dem Bewerbung schreiben einen Antrag zu stellen um die Kosten einklagen zu können.

Und den SB zur Rechenschaft ziehen - ohne Zeugen - wie bitte?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:11   #39
Babbajaga
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 69
Babbajaga
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von Sorgenfred Beitrag anzeigen
[FONT=Tahoma][SIZE=1]

dann aber reinschreiben
das ich dafür nicht geeignet bin bzw. fachbezogenen Fähigkeiten dafür nicht mitbringe.

MfG,
Sorgenfred

Das solltest du besser nicht machen, die Firmen werden schon selbst beurteilen können, ob du geeignet bist, mit Chance werden sich auch einige Arbeitgeber beim JC beschweren, was für einen Schwachsinn die da veranstalten.

Du solltest auch nicht zu viel von solchen Beschwerden erwarten, schick besser der Geschäftsführung Anträge wegen Besorgnis der Befangenheit gemäß § 17 SGB X gegen die Personen, da kannst du auch alles anführen, was diese Idioten sich da aus reiner Willkür und Rache leisten!

Dazu solltest du gleich noch klar machen, dass du dich gar nicht bewerben kannst, weil dein Antrag nicht angenommen wurde, oder schick da deine fertigen Bewerbungen hin, dann sollen die das Porto bezahlen.
Babbajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:25   #40
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Also.... ich versuchs mal zusammen zu fassen.

SB von heute kann ich nicht belangen da kein Zeuge, das leuchtet mir ein. Also stelle ich jetzt einen formlosen Antrag den ich am besten
morgen schon per Einschreiben mit Nachweis der Institution zukommen lasse. Wird er mir verwehrt, kann ich Widerspruch einreichen und
nach Möglichkeit klagen. Das ist auch sehr einleuchtend. Warum nur hab ich heute absolut keine Nerven für klare Gedanken....

Wenn es sein sollte das dem Antrag stattgegeben wird, ist ja schön. Aber vorneweg kann ich mit keiner Unterstützung rechnen?
Wenn nicht stattgegeben werden sollte gehe ich also am besten in Widerspruch mit Hilfe RA unter Berufung auf meine damit
nicht möglichen Mitwirkungspflichten?


Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:37   #41
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von Babbajaga
Du solltest auch nicht zu viel von solchen Beschwerden erwarten, schick besser der Geschäftsführung Anträge wegen Besorgnis der Befangenheit gemäß § 17 SGB X gegen die Personen, da kannst du auch alles anführen, was diese Idioten sich da aus reiner Willkür und Rache leisten!

Dazu solltest du gleich noch klar machen, dass du dich gar nicht bewerben kannst, weil dein Antrag nicht angenommen wurde, oder schick da deine fertigen Bewerbungen hin, dann sollen die das Porto bezahlen.


Ja da hast du Recht, die wissen selbst was sie brauchen. Die junge Dame von dieser Firma, die mich heute anrief war ganz erstaunt
als ich ihr bei einem Rückruf erzählte aus welcher 'Sparte' ich eigentlich komme und das ich dennoch die Bewerbung einschicken werde.

Nun gut, ich bekomme echt langsam Kopfweh, ich brauche jetzt bisschen Abstand.

Ich stelle also einen formlosen Antrag auf Erstattung von Bewerbungskosten (gibts da Vorlagen?) und zwei Befangenheitsanträge
betreffend meiner FM und der SB ausd er Leistung. Gibts da auch diverse Werke die man sich anschauen könnte zur Ideenfindung?

Ich bin leer im Moment...

Schönen Abend,
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:53   #42
Babbajaga
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 69
Babbajaga
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Anträge gehen immer formlos, wer was anderes behauptet, lügt!

Du hast doch schon ne Beschwerde geschrieben, die kannst du doch einfach umbenennen, ev. etwas anpassen, dann geht das als Befangenheitsantrag raus, fertig.

Das alles natürlich nachweislich schriftlich bestätigen lassen, solche Sachen müssen bearbeitet werden, und dann gehts weiter.

Wegen der Beistandsablehnung würde ich auch einen schriftlichen Bescheid fordern, steht extra drin im Gesetz, dass das schriftlich zu erfolgen hat, kommt dann eine Antwort kann man schauen, wie man weiter vorgeht.

Bei den Idioten musst du ganz cool bleiben und volles Rohr zurück feuern, dann hast du bald deine Ruhe, denn die legen sich nur mit Leuten an, die sich alles gefallen lassen, kommt Gegenterror, wird denen das zu arbeitsaufwändig und teuer, das sind nämlich die wahren faulen Schweine...
Babbajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 17:10   #43
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von Babbajaga Beitrag anzeigen
Anträge gehen immer formlos, wer was anderes behauptet, lügt!

Du hast doch schon ne Beschwerde geschrieben, die kannst du doch einfach umbenennen, ev. etwas anpassen, dann geht das als Befangenheitsantrag raus, fertig.
Zitat von Babbajaga Beitrag anzeigen


Das alles natürlich nachweislich schriftlich bestätigen lassen, solche Sachen müssen bearbeitet werden, und dann gehts weiter.


Wegen der Beistandsablehnung würde ich auch einen schriftlichen Bescheid fordern, steht extra drin im Gesetz, dass das schriftlich zu erfolgen hat, kommt dann eine Antwort kann man schauen, wie man weiter vorgeht.


Bei den Idioten musst du ganz cool bleiben und volles Rohr zurück feuern, dann hast du bald deine Ruhe, denn die legen sich nur mit Leuten an, die sich alles gefallen lassen, kommt Gegenterror, wird denen das zu arbeitsaufwändig und teuer, das sind nämlich die wahren faulen Schweine...



Oh, das wusste ich nicht! Dann schreibe ich also auch mein SB'chen direkt an und schreibe sowas rein wie:

"
..Sehr geerhte Frau SB'chen,

Bezug nehmend auf Ihre Ablehnung meines Beistandes am 12.o9.2o11, fordere ich Sie hiermit auf, mir selbige gemäß Gesetzeslage
als Bescheid in schriftlicher Form zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen,
BlaBlaBla..'

Reicht sowas schon aus?



Befangenheits-Antrag nichts anderes als eine DAB, okay. Aber hier mache ich das schon in beiden Fällen, also FM und SB oder?

Da fehlt mir einfach das Wissen zur Rechtslage. Fallmanager ist klar, die DAB wird etwas umgeschrieben. aber das andere mit den
Bewerbungskosten wird mir wohl zu viel werden. Da bekomme ich keine richtigen Worte zusammen..


Ich bemühe mich cool zu bleiben, obwohl mir grade überhaupt nicht danach ist..
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 17:23   #44
Babbajaga
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 69
Babbajaga
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Formuliere das ruhig selbst, ist dann auch authentischer.

Zitat:
Gemäß § 13 SGB X besteht die Verpflichtung, das die Behörde eine Beistandsablehnung schriftlich begründet.
Wenn du willst, mach 2 Befangenheitsanträge (müssen sich dann aber auch auf die jeweilige Person beziehen),

wichtig bei allem ist, dass du die Abgabe bestätigt hast, und das die Geschäftsführung auch davon Wind bekommt, deswegen würde ich auch gleich noch die Bewerbungs-Problematik bekannt machen, es gibt überall immer noch mal vernünftigere Leute als die, die dich gerade schikanieren wollen, Versuch macht kluch!
Babbajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 20:48   #45
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Ich tu mich wirklich schwer bezüglich der Befangenheitsanträge, ich glaube das bekomme ich nicht auf die Reihe.

Worauf soll ich da am Ende raus? Bei der FM ists ja klar, reine Schikane und Willkür mit den Stellenangeboten. Aber mir fehlen einfach
die Worte dafür das richtig umzusetzen. Genauso wie bei der SB, bei der ich nicht so genau weis ob ich das in Zusammenhang mit der FM
bringen soll. Ich sitze schon ewig hier dran und nix passiert.. :o/

Das Einzige das ich hinbekommen habe ist der Antrag für
die Bewerbungskosten, den ich hinten mal dranhänge.


Ich habe heute Nachmittag ja schon einmal eine DAB über das KRM verschickt, jetzt ist auch noch eine Frage, ob ich die noch
einmal per Brief an die BA in Nürnberg schicken könnte, weil ich ja hier dann das 'Beweisfoto' bzw. den Ausdruck mit bei hätte?



Antrag auf Erstattung von Bewerbungskosten
BG-Nummer: 123456789

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits am Freitag, dem 16.o9.2o11 vorgetragen
,
bitte ich hiermit um Erstattung der Bewerbungskosten
für X Bewerbungen.

Mit freundlichen Grüßen,
Knecht



Danke für eure Hilfe..
Sorgenfred
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 08:08   #46
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Kann ich dem Schreiben zur Ablehnung meines Beistandes auch eine Frist angeben, bis wann ich diesen gerne haben möchte?

Zum Beispiel:

Sehr geehrte FM,

bezug nehmend auf die Zurückweisung meines Beistandes am 12.09.2011, fordere ich Sie hiermit auf, mir selbige gemäß
Gesetzeslage
als Bescheid unter Anführung von Gründen bis spätestens 20.09.2011 zukommen zu lassen.

Siehe dazu § 13 Abs. 7 SGB X:
'..Die Zurückweisung nach den Absätzen 5 und 6 ist auch dem Beteiligten, dessen Bevollmächtigter oder Beistand
zurückgewiesen wird, schriftlich mitzuteilen..'

Mit freundlichen Grüßen,
Bla


Edit: Da fällt mir gerade auf, bis zum 23ten sinds ja kaum noch 5 Tage, wie soll ich da den Bewerbungskostenantrag und die
ganzen Bewerbungsschreiben zusammen bekommen? Die will ja in ihrer neuen Einladung meine Bewerbungstätigkeiten sehen.

Dieser Befangenheitsantrag wäre wohl doch noch nicht ganz vom Tisch..
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 09:36   #47
Babbajaga
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 69
Babbajaga
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von Sorgenfred Beitrag anzeigen


Edit: Da fällt mir gerade auf, bis zum 23ten sinds ja kaum noch 5 Tage, wie soll ich da den Bewerbungskostenantrag und die
ganzen Bewerbungsschreiben zusammen bekommen? Die will ja in ihrer neuen Einladung meine Bewerbungstätigkeiten sehen.

Dieser Befangenheitsantrag wäre wohl doch noch nicht ganz vom Tisch..
Ich würde bei dem Termin mit der Olsch gleich den nächsten Befangenheitsantrag auf den Tisch knallen, dann muss die Tusse ihren Vorgesetzten dazu holen, oder du gehst selbst da hin, wenn die das alles ignorieren sollte.

Mit so einer Person brauchst du dich nicht weiter ablabern, du hast ja außerdem gute Gründe, warum du keine Bews gemacht hast, zudem ist es irrwitzig, was die da mit dir machen. Im Grunde grenzt das an politisch-soziale Diskriminierung, das würde ich denen auch so sagen und ne Strafanzeige in Aussicht stellen!!!

Aufgrund solcher Vorgänge hätten die schlechte Aussichten vor Gericht, sollten die auch noch versuchen, dich zu sanktionieren.

Wie ich schon schrieb: Immer schön Ruhe bewahren, dass ist alles heiße Luft zum Zwecke dich einzuschüchtern, und sowas dürfen die sich nicht leisten, das ist offensichtlich!
Babbajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 13:58   #48
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Hier mal mein Befangenheitsantrag, den ich jetzt soweit fertig habe..

Ich würde mich freuen, wenn ihr den mal anschaut. Ich möchte ihn morgen dann losschicken.

Danke schonmal für evtl. Meinungen, Verbesserungsvorlschläge usw..

Einen schönen Tag,
Sorgenfred


Angehängte Dateien
Dateityp: rtf BFA.rtf (3,5 KB, 81x aufgerufen)
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 15:09   #49
Babbajaga
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 69
Babbajaga
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Schreib den Anfang mal so oder so ähnlich:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,
gegen ihre Mitarbeiterin Frau Terror möchte ich hiermit allergrößte Besorgnis der Befangenheit gemäß § 17 SGB X äußern.
Du solltest auch noch mit einbringen, wie du auf dem Flur blöd angelächelt wurdest, es ist dabei wichtig, das man denen persönliche Gründe/Willkür nachweist.

Wenn die darauf nicht reagieren, nimmst du ab jetzt jedes Mal so ein Teil mit, bis die die Schnauze voll haben und freiwillig kapitulieren.

Denk dran: Deine Meldepflicht ist erfüllt, wenn du anwesend warst (bestätigen lassen), wird ein SB ausfallend oder beleidigend, Termin abbrechen, zum Vorgesetzten gehen oder GF informieren!!!
Babbajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 16:28   #50
Sorgenfred->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 68
Sorgenfred
Standard AW: Hausrecht vor SGB X (Beistand)?

Zitat von Babbajaga Beitrag anzeigen
Du solltest auch noch mit einbringen, wie du auf dem Flur blöd angelächelt wurdest, es ist dabei wichtig, das man denen persönliche Gründe/Willkür nachweist.
Zitat von Babbajaga Beitrag anzeigen
Wenn die darauf nicht reagieren, nimmst du ab jetzt jedes Mal so ein Teil mit, bis die die Schnauze voll haben und freiwillig kapitulieren.Denk dran: Deine Meldepflicht ist erfüllt, wenn du anwesend warst (bestätigen lassen), wird ein SB ausfallend oder beleidigend, Termin abbrechen, zum Vorgesetzten gehen oder GF informieren!!!
Danke schön! Habe ich soweit abgeändert. :o) Zum blöd grinsen hab ichs mir so gedacht:

Kommt sie mir dann auf den Fluren der Behörde noch abwertig grinsend entgegen, ist es für mich offensichtlich,
das meiner Person hier vorsätzlich Steine in den Weg gelegt werden.

Grüße,
Sorgenfred


Edit: diese Zitatfunktion macht sich wohl gerne mal selbstständig? Sehr merkwürdiges Verhalten..
Sorgenfred ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beistand, hausrecht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beistand bei einem Termin (§ 59 SGB II) mit dem SB: Muss sich der Beistand ausweisen? Johnny ALG II 42 04.02.2014 14:42
Beistand Herbert Schnee Allgemeine Fragen 2 21.06.2011 18:56
Erfolgreich mit Beistand! (Gegenteil vom Beistand-Reinfall Thread) Wanted Suche/Biete Begleitung zur ARGE/Jobcenter 4 10.06.2009 13:55
Erbschaft - Hausrecht belzebub Allgemeine Fragen 4 24.10.2008 16:31


Es ist jetzt 01:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland