Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> hat jemand von euch erfahrung mit tätigkeit im wach-und sicherheitsdienst?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2007, 16:54   #26
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.198
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
Das sind meist irgenwelche alten Stasimenschen die in dieser Branche schnelles Geld machen wollen.
Das kann ja wohl kaum für alle Sicherheitsunternehmen in der BRD gelten
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2007, 22:02   #27
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat aus dem Bericht:
"Viele der Unternehmen sind nach der Wende entstanden, ihr Personal rekrutierten sie oft aus Ex-Angehörigen der "bewaffneten Organe der DDR". Wer bis 1989 der Staatssicherheit diente, arbeitet heute nicht selten für die Sicherung kapitalistischen Eigentums. "

Ich schrieb auch nicht alle. Wenn ich "meist" schreibe dann deshalb, weil wir ALG II ler meist die schlechtesten Angebote bekommen. Und die kommen eher von solchen Unternehmen.
Henrik55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2007, 00:10   #28
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Ausrufezeichen

Ich habe auch schon für ein Wachunternehmen gearbeitet.

Ende der 80er bis Anfang der 90er, zuerst an einem internationalen Flughafen in Norddeutschland, dann im Objektschutz eines Industriebetriebes.
Durch diese Tätigkeit bin ich vom Nachweis des § 34a GewO befreit.
2004 arbeitete ich für dasselbe Unternehmen in einem norddeutschen Seehafen.

Ich wurde stets z.T. deutlich über Tarif bezahlt und hatte, was den Dienstplan betraf, immer ein korrektes Mitspracherecht. Der Umgang mit der Unternehmensleitung war immer vertrauensvoll, ebenso der mit der jeweiligen Objektleitung. Leider konnte ich wegen meines Alters (40+) trotz verschiedener Zusatzqualifikationen, davon auch eine international anerkannte, nicht weiterbeschäftigt werden.

Lobhudelei? Nein, sicher nicht. Die Arbeitszeiten sind in der Regel einem der Regelarbeitszeit angepassten sozialen Umfeld nicht zuträglich. Eine Familie von dem Gehalt angemessen zu versorgen ist in einer Großstadt (im Westen) schwer möglich. Als Alleinstehender ist es bei korrekter Bezahlung kein Problem.

Durch die Tätigkeit an meinem letzten Einsatzort, an dem eine größere Mannschaft eingesetzt war, habe ich von einigen Kollegen Erfahrungen aus anderen Unternehmen erzählt bekommen. Die klangen z.T. ganz anders.

Sämtliche Unternehmen über einen Kamm zu scheren mag ich nicht, so wie ich es versuche, Verallgemeinerungen zu vermeiden.

Es gibt in dieser Branche einige tatsächlich anspruchsvolle Tätigkeiten, aber noch viel mehr weniger anspruchsvolle, und somit deutlich schlechter bezahlte. Ein Nachteil ist auch die Ausschreibungspraxis der öffentlichen Hand und auch vieler privater Unternehmen.

"Geiz ist geil" zählt nicht immer, und das wissen auch einige Unternehmen.

"Jeder bekommt nur die Leistung, die er bereit ist zu bezahlen", sagte mein Ex-Chef einmal zu einem Auftraggeber der Industrie. Der versuchte aufgrund von Dumpingangeboten aus östlicher gelegenen Bundesländern Druck auf unsere Löhne auszuüben. Wir blieben.

Diese Branche ist, abgesehen von der Entlohnung, grundsätzlich eine schwierige Branche. Wer es noch nicht kennt, dem empfehle ich folgende Lektüre:

Zitat:
Die private Stadtsicherheit
Wie in Deutschland eine milliardenschwere Sicherheitsindustrie an Einfluß gewinnt und ihre Macht die Grundrechte gefährdet
von Thomas Brunst
Quelle: Infopartisan
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 15:42   #29
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: hat jemand von euch erfahrung mit tätigkeit im wach-und sicherheitsdienst?

Um im Sicherheitsgewerbe zu arbeiten, musst Du die Sachkundeprüfung nach 34a bestehen.

Die ist Heute sehr sehr schwer zu bestehen.

Ich habe sie gerade hinter mir mit 18 Punkten von 100 durchgefallen. Mindestens 50 Punkte sind notwendig.


Um genau zu sein. Niemand bestand die letzte Sachkundeprüfung bei der IHK am 20.9.012.
Wir sind da ziemlich blauäugig heran gegangen. "Sachkunde" was kann da schon schwer dran sein?

Ich hatte in Deutsch immer "Sehr gut" und musste die Fragen 4 mal durchlesen bis ich sie verstand.

Ich habe früher auch mal den MCSE - Microsoft Certified Systems Engineer im IT Bereich in einer Weiterbildung gemacht.
Wenn ich die beiden Prüfungen auf einer Scala von 0-100 vergleichen sollte, so würde ich im Schwierigkeitsgrad den MCSE bei 7 einordnen und die Sachkundeprüfung nach 34a bei 80.

Dort waren Leute die bereits den 5 Anlauf machten, um diese Prüfung zu bestehen.

Der Stoff besteht aus sehr komplizierten Verknüpfungen von Gesetztesauslegungen und Fallbeispielen.

Viel Spass bei lernen und büffeln bis euch der Kopf raucht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Meiner Meinung nach, braucht man mindestens 12 Monate intensive Vorbereitung. Auch wegen der mündlichen Prüfung von 15 Minuten.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 15:59   #30
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: hat jemand von euch erfahrung mit tätigkeit im wach-und sicherheitsdienst?

Sicherheitsfachkraft nach § 34a GewO für den Einstieg in die Branche
Erwerben Sie in diesem Lehrgang mit IHK-Sachkundeprüfung die
gesetzlich vorgeschriebene Grundqualifikation!

Wer sich für eine Tätigkeit in Unternehmen der Wach- und Sicherheitswirtschaft interessiert, kann sich bei TÜV Rheinland in Vollzeit zur Sicherheitsfachkraft nach § 34a GewO qualifizieren. Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit, Job-Center, Deutsche Rentenversicherung sowie Berufsgenossenschaften oder den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr ist möglich. Arbeitssuchende können für diese Lehrgänge einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Jobcenter erhalten, wenn Sie die Voraussetzungen dafür erfüllen..

am besten noch mit waffenschein und führerschein!!!
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 11:16   #31
DerMike->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 1
DerMike
Standard AW: hat jemand von euch erfahrung mit tätigkeit im wach-und sicherheitsdienst?

Hallo zusammen,

es kommt halt immer auf das Unternehmen an. Wie man hier schon gut lesen konnte gab es einige total gute Erfahrungen die aber leider nicht die Regel sind. Das Sicherheitsgewerbe ist in der heutigen Zeit mit Sicherheit am "wachsen". Das liegt an vielen Aspekten, egal ob es Unzufriedenheit im Volk, Jugendkriminalität oder ähnliches ist. Da solche Bereiche ebenfalls "boomen" ist man gezwungen mehr Wachleute einzusetzen. Mein Schwager arbeitet zum Beispiel seit vielen Jahren bei ************************* und erzählt regelmäßig das die Aufträge immer mehr werden. Leider kommt es auch oft dazu das (jetzt nicht von ihm oder seiner Firma) Kaufhäuser oder Supermärkte Personal anstellen müssen. Dies ist ebenfalls auf einen wachsenden Frust in der Bevölkerung sowie teilweise Aussichtslosigkeit zurückzuführen. Am ende des Tages bleibt dies jedoch ein Job den man in der Regel nur macht weil es keine andere Möglichkeit gibt. Als Traumjob bezeichnen dies nämlich die wenigsten.
DerMike ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrung, euch, hat, jemand, sicherheitsdienst, taetigkeit, tätigkeit, wachund

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
jemand erfahrung mit Kötter Personalservice? meike.b Job - Netzwerk 7 25.05.2011 19:18
ISA Projekt hat jemand Erfahrung damit?! Schnuckelige2007 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 23.08.2008 15:37
Hat jemand Erfahrung? Bräuchte mal Euren Rat ChristineSch ALG II 21 25.11.2007 22:36
Hat jemand Erfahrung mit dem Sozialgericht? HeinzW Ü 50 22 19.02.2007 23:47


Es ist jetzt 18:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland