Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ich habe berufsfremde Vermittlungsvorschläge bekommen. Wie verhalte ich mich?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2014, 05:25   #26
Maddrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 171
Maddrax Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Das gehört eben nicht in das Anschreiben rein.
Dein LL hängt hinten dran und heißt ganz einfach: Anlage
Der Typ kann sich bei Bedarf deinen LL angucken.
Du brauchst nicht mehrfach auf das verweisen, was war. Das lesen die, wenn sie wollen, im LL
Daß dich der Job interessiert und daß du dich über eine Einladung zum Gespräch freust.
Was soll das übrige Gesülze?
Wer Sozialarbeiter war, hat verantwortlich und engagiert gearbeitet. Warum muß da "Ehrlich" stehen???
Willst du denn deinen LL (und welche weiteren Unterlagen?) nicht mitschicken?
Ich habe das mit dem LL noch extra erwähnt um darauf hinzuweisen, dass ich die anderen Unterlagen (Zeugnisse) bei Interesse umgehend nachreiche > möxchte erst mal Kurzbewerbung hinschicken

"Ehrlich" habe ich geschrieben, weil in der Stellenbeschreibung unter anderem steht:

-Zuverlässigkeit
-Ehrlichkeit
-köperlich belastbar
usw..


und nochmal klargestellt:
Ich will diesen 7,50 Ocken Stundenlohn Ausbeuterjob nicht.
Ich will da nicht "die perfekte Bewerbung" hinschicken, sondern gerade so dass es nicht als Negativbewerbung ausgelegt werden kann
Maddrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 06:37   #27
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Maddrax Beitrag anzeigen
Ich will da nicht "die perfekte Bewerbung" hinschicken, sondern gerade so dass es nicht als Negativbewerbung ausgelegt werden kann
Du verstehst das Spiel noch nicht ganz

Was in Deiner Bewerbung zwischen den Zeilen nun (immer noch) drinsteht - wofür man Dir aber im Gegensatz zu Deiner ursprünglichen Holzhammermethode nichts ans Zeug flicken kann - ist:
"Lieber potentieller AG, was mir die Fuzzis vom JC da geschickt haben, habe ich weder jemals gemacht, noch bringe ich die materiellen Voraussetzungen mit. Wenn Du Deinen Kram billig erledigt haben willst, dann such Dir bitte einen anderen Dummen, in den Du nicht auch noch Zeit und Geld zur Einarbeitung und Mobilisierung stecken mußt."

Du mußt solche Bewerbungen sehen wie die berühmten Zeugnisfloskeln, die negative Dinge auf hinterhältige Weise nur implizieren, ohne sie konkret auszusprechen und damit nicht so einfach sanktionierbar sind.

Das Problem gibt es übrigens nicht nur in schlecht bezahlten Jobs.
Du glaubst gar nicht, was z.B. einem Ingenieur alles vor die Füße geworfen, nur weil irgendwo in einer Stellenanzeige das Wörtchen Ingenieur auftaucht. Da wird schon mal ein Ing für Flugzeugturbinen gezwungen, sich als Schiffsbauingenieur in der Werft nebenan zu bewerben. Ingenieur ist eben Ingenieur, nech? Das zu formulieren, ohne knallhart reinzuschreiben "Sorry, daß ich Sie überhaupt mit meinem Schreiben belästige, aber die Laffen vom Amt haben mal wieder keine Peilung. Natürlich bin ich technisch begeistert, aber bitte schicken Sie mir doch eine Absage, weil wir unter diesen Umständen nicht zusammenkommen werden." ... dazu ist auch Akrobatik nötig.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 06:48   #28
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
Du verstehst das Spiel noch nicht ganz
(...)
Du musst solche Bewerbungen sehen wie die berühmten Zeugnisfloskeln, die negative Dinge auf hinterhältige Weise nur implizieren, ohne sie konkret auszusprechen und damit nicht so einfach sanktionierbar sind.
Genau! Wunderbar. Man holt die durch und durch verlogene Brut kommunikationspartneradäquat genau dort ab, wo sie steht. Man heuchelt vordergründig größtes Interesse, um im eigentlichen Kern unmissverständlich deutlich zu machen, dass sie zum ureigensten Vorteil besser gleich ihre Ausbeuterpfoten von einem lassen.

Wobei, so lehrt die Erfahrung, es hin und wieder doch offenbar total Gehirnbefreite gibt, die einen trotzdem einladen. Dann zündet man eben Spaßstufe zwei ...
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 11:30   #29
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Wenn das (wie üblich) verlangt ist, dann schreibt man höchstens, daß man die Voraussetzungen erfüllt. Sonst würde man sich doch erst gar nicht bewerben.
Nee, das hat er genau in diesem Punkt richtig gemacht, von mehreren Anforderungskriterien explizit nur eines als erfüllbar benannt - und damit implizit die anderen quasi negiert (was ob der Subtilität diese Unterbeleuchteten dort in der Regel aber gar nicht richtig interpretieren können).

Der entscheidende Punkt in einem VV ist aber immer die körperliche Belastbarkeit. Der Bringer überhaupt, wenn er erwähnt ist. Der Tiefschlag-Knock-out, besser geht es nicht ... sieben, acht, neun, AUS! Und Sieg!

Ergo: Lasst alle eure Körperteile MRTen/CTen/röntgen. Vor allem die Wirbelsäule komplett, die großen Gelenke, die Hände, ... Es findet sich, so man lange genug sucht, nahezu in jedem Alter fast immer etwas, das einer körperlichen Belastung im Wege steht. Vor allem bei abzusehender Dauerbelastung. Karpaltunnelsyndrom, lädierte Bandscheiben, allerlei Fehlstellungen, Meniskusschäden, Tennisarm, Schultereckgelenksprengungsfolgen, Spätfolgen einer Verwundung im letzten Auslandseinsatz ... you name it.

Solltet ihr unwahrscheinlicherweise tatsächlich absolut noch nichts haben: Fahrt Ski, spielt Wettkampf-Fußball, boxt, springt Fallschirm, macht Vollkontaktkarate, Ultimate Fighting, ... Es gibt so viele risikobehaftete Freizeitaktivitäten, ich bitte euch, da muss doch im Falle eines Falles (no pun intended) für jeden etwas Passendes dabei sein. Strengt euch ein bisschen an! Gut Holz und Hals- und Beinbruch!
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 12:11   #30
Rioboy2000
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2012
Beiträge: 42
Rioboy2000 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ich habe berufsfremde Vermittlungsvorschläge bekommen. Wie verhalte ich mich?

"Leider habe ich diesen Minijob verloren, da ich zwei Unfälle verschuldet habe." und
"Ich verfüge seit 2005 über kein Fahrzeug (PKW) mehr, und bin auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen.
Abgesehen von der Zeit in der ich den Mini Job ausübte, fahre ich daher nur noch sehr selten Auto."

Das würde ich auf jeden Fall weglassen.
Je nach Sachbearbeiter,Richter wäre es möglich das sie dir dies als negativ Bewerbung auslegen.

Das würde ich mir einfach fürs Vorstellungsgespräch aufheben, falls du eingeladen wirst.
Spätestens dann sagen sie dann "wir melden und bei Ihnen"
Rioboy2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 15:54   #31
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.622
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ich habe berufsfremde Vermittlungsvorschläge bekommen. Wie verhalte ich mich?

Es ist dasselbe ob man Erwähnung Unfall in Bewerbung oder Vorstellung s geprach macht .ausser es wiird nach Kündigung s grund gefragt .rd könnte z.b. gefragt werden wieso man das nicht mehr macht.sagt man kündigung .und so geht das Gespräch da vielleicht hin.eine positiv formulieren wäre die frage nach fahr Training ,aber erst in Vorstellung s Gespräch.
immer versuchen schlecht gut zu formulieren.wie in Arbeit s zeugnisses halt.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 17:02   #32
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
Ergo: Lasst alle eure Körperteile MRTen/CTen/röntgen. Vor allem die Wirbelsäule komplett, die großen Gelenke, die Hände, ... Es findet sich, so man lange genug sucht, nahezu in jedem Alter fast immer etwas, das einer körperlichen Belastung im Wege steht. Vor allem bei abzusehender Dauerbelastung. Karpaltunnelsyndrom, lädierte Bandscheiben, allerlei Fehlstellungen, Meniskusschäden, Tennisarm, Schultereckgelenksprengungsfolgen, Spätfolgen einer Verwundung im letzten Auslandseinsatz ... you name it.

... Es gibt so viele risikobehaftete Freizeitaktivitäten, ich bitte euch, da muss doch im Falle eines Falles (no pun intended) für jeden etwas Passendes dabei sein. Strengt euch ein bisschen an! Gut Holz und Hals- und Beinbruch!
Kommt es eigentlich auch mal vor, dass du eine sinnvolle Antwort gibst? Ich könnte mir vorstellen, dass es einige gibt die gerne wieder arbeiten würden.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 17:14   #33
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Maik75 Beitrag anzeigen
Kommt es eigentlich auch mal vor, dass du eine sinnvolle Antwort gibst?
Na aber auf jeden Fall, jetzt zum Beispiel, speziell zu meinem neuen Freud Maik75:

Ich kann mir gut - nein, sehr gut! - vorstellen, dass "Maik75" auf dem Amt arbeitet. Oder ist's "nur" die Mami?

Und zum Thema "arbeiten wollen": Hier geht es auch (! Kennst du das Wort?) um Abwehrmaßnahmen, wie man sich davor schützen kann, zwangsweise (!) von der widerlichen Flügelzange JC/ZAF in prekärste Jobs vermittelt zu werden. In denen man in menschenverachtendster Weise wie Stückgut behandelt und gnadenlos ausgebeutet und auch noch nach Strich und Faden beschissen wird.

Aber das versteht jemand wie du natürich nicht. Oder er tut zumindest so. Und genau deshalb gehört es auch (!) dazu, Leute wie dich entsprechend zu flaggen. Ob dir, mein Gutster, das nun passt oder nicht.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 17:53   #34
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
Und genau deshalb gehört es auch (!) dazu, Leute wie dich entsprechend zu flaggen. Ob dir, mein Gutster, das nun passt oder nicht.
Du kannst mich flaggen wie du möchtest, aber ich glaube wenn jemand eine sinnvolle Antwort haben möchte, wird er wohl weniger auf dich als wie auf mich setzen. Im offensichtlichen Gegensatz zu dir, ist für die meisten hier Hartz 4 keine Lebenseinstellung.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 18:03   #35
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Maik75 Beitrag anzeigen
wenn jemand eine sinnvolle Antwort haben möchte, wird er wohl weniger auf dich als wie auf mich setzen.
Auf jeden Fall, da hast du vollkommen Recht! Das ist ja auch statistisch entsprechend unterfuettert.
Maik75 for President (BA)!

BTW: Verzeih' bitte meine unsaegliche Neugier, aber diese 75 da, steht die fuer dein Alter? Oder fuer deinen IQ? Nein, sag bloss ... fuer das Produkt aus beiden Groessen?!?
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 09:58   #36
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
Du verstehst das Spiel noch nicht ganz

Was in Deiner Bewerbung zwischen den Zeilen nun (immer noch) drinsteht - wofür man Dir aber im Gegensatz zu Deiner ursprünglichen Holzhammermethode nichts ans Zeug flicken kann - ist:
"Lieber potentieller AG, was mir die Fuzzis vom JC da geschickt haben, habe ich weder jemals gemacht, noch bringe ich die materiellen Voraussetzungen mit. Wenn Du Deinen Kram billig erledigt haben willst, dann such Dir bitte einen anderen Dummen, in den Du nicht auch noch Zeit und Geld zur Einarbeitung und Mobilisierung stecken mußt."
Auf Jobs, für die man scheinbar nichts anderes braucht, als eine gültige und nicht von der Staatsanwaltschaft angeforderte Fahrerlaubnis, sollten eigentlich Bewerbungen in dreistelliger Anzahl eingehen. Dafür sorgt schon die BA, die so etwas an den schwarzen Brettern sämtlicher Dienststelen aushängt und Dutzenden Leuten mit RFB an den Hals wirft. So ein Joker kommt ja nicht alle Tage rein.

Also muß der Fredstarter lediglich bei der Wahrheit bleiben, um durchs Raster zu fallen. Anderenfalls setzt er sich ja vielleicht dem Risiko aus, daß der Arbeitsvertrag wegen arglistiger Täuschung angefochten wird.

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
Das Problem gibt es übrigens nicht nur in schlecht bezahlten Jobs.
Du glaubst gar nicht, was z.B. einem Ingenieur alles vor die Füße geworfen wird, nur weil irgendwo in einer Stellenanzeige das Wörtchen Ingenieur auftaucht. Da wird schon mal ein Ing für Flugzeugturbinen gezwungen, sich als Schiffsbauingenieur in der Werft nebenan zu bewerben. Ingenieur ist eben Ingenieur, nech?
Man muß unterscheiden, ob ein VV vom Server der BA beim Suchlauf nach übereinstimmenden Schlagwörtern erstellt wird, worauf dann auch mal ein ehemaliger Buchhaltungsleiter, männlich, kurz vor der Rente, aufgefordert wird, sich auf die Stelle einer Sekretärin mit Buchhaltungskenntnissen zu bewerben. Zumindest bislang mußte das Häkchen "RFB" noch von einem SB mit der Hand gesetzt werden, weshalb die Matchingergebnisse keine hatten.

Und dann kann man das von der BA billigend in Kauf genommene Mißverständnis auch mit einem Telefonat aus der Welt schaffen. Nicht alle Angestellten in der Wirtschaft leiden so unter Langeweile und Neugierde, daß sie sich bei einem völlig unpassenden Bewerber erst eine vollständige Bewerbung antun wollten. Wird in dem Laden dagegen Dienst nach Vorschrift gemacht, ist das natürlich anders.

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
Das zu formulieren, ohne knallhart reinzuschreiben "Sorry, daß ich Sie überhaupt mit meinem Schreiben belästige, aber die Laffen vom Amt haben mal wieder keine Peilung. Natürlich bin ich technisch begeistert, aber bitte schicken Sie mir doch eine Absage, weil wir unter diesen Umständen nicht zusammenkommen werden." ... dazu ist auch Akrobatik nötig.
Nicht unbedingt. Der (mitunter zur Umgehung des AGG eingeschaltete) Personaldienstleister kann bei seinem Kunden, wenn er sich nicht bis auf die Knochen blamieren und sofort ausgelistet werden will, ohnehin nicht mit Kandidaten auf der Matte stehen, bei denen offensichtlich überhaupt nichts paßt. Der Kunde hat den Suchauftrag schließlich noch einem halben Dutzend Mitbewerber gegeben, die das Ding natürlich alle in der jobbörse annonciert haben. "Marktnahe BA-Kunden" kriegen dann denselben VV auch mehrfach und werden auch von allen beauftragten PAV vorgeschlagen. Der würfelt dann, wem er die Provision bezahlt.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2014, 14:24   #37
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.778
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Negativbewerbung ?

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Macht man doch eigentlich auch nicht.

Doch ich frage mich, wie sich so mancher SB eine Bewerbung vorstellt?
Wenn ich hier in einigen Threads lese, dass manche angehalten werden, Behinderungen oder sonstiges zu verschweigen, dann wäre es auch eine negative Bewerbung.

Und wenn ich es bei mir in der Umschulung sehe, dass man Zeiten in denen man Arbeitslos war, einfach weglassen soll, und irgendwas erfinden soll, wie Weiterbildung oder ähnliches, dann ist es für mich Lügerei, also auch eine negative Bewerbung.

Und nichts anderes wird im Bewerbungstraining auch vermittelt, lügen, damit die Bewerbung ja schön aussieht.

Es sollte also mal ganz klargestellt werden, wo das negative für die Jobcenter eigentlich anfängt, nämlich bei ihnen selber.
Im letzten Bewerbungstraining wurden wir auch dazu angehalten, den Lebenslauf bloß nicht eigenhändig zu unterschreiben, weil man dadurch Probleme bekommen kann, wenn man einzelne Abschnitte "geschönt" hat ...
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2014, 11:14   #38
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.778
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ich habe berufsfremde Vermittlungsvorschläge bekommen. Wie verhalte ich mich?

Man bewirbt sich einfach möglichst neutral (d. h. recht allgemein gehaltene Formulierungen im Anschreiben) und in sachlichem Ton (also weder übertrieben begeistert noch mit negativem Unterton).

Der Rest kann aus dem Lebenslauf (der ehrlich und vollständig sein sollte) entnommen werden.

Wenn man dann immer noch eingeladen wird, bleibt im Rahmen des Vorstellungsgespräches Zeit für nähere Erläuterungen.

Mit der Vorgangsweise bin ich bisher immer gut gefahren, es gab keinerlei Probleme (von welcher Seite auch immer).

Man sollte beim Verfassen des Anschreibens nicht in emotional aufgeheizter Stimmung sein und Polemik (auch wenn sie noch so subtil formuliert ist) außen vor lassen.

Im Zweifelsfall den Text immer von einem Zweiten durchlesen lassen und sich dessen Eindruck schildern lassen.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berufsfremde, verhalte, vermittlungsvorschläge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Habe nächste Woche ärztliche Begutachtung. Wie verhalte ich mich am Besten? Driver01 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 05.12.2013 22:24
Wie verhalte ich mich am besten? Sabbi Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 14.06.2012 16:22
Wie verhalte ich mich jetzt? Mausi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 24.02.2007 17:31
Rückzahlung wie verhalte ich mich? Cyber72 ALG II 6 31.07.2005 10:28


Es ist jetzt 05:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland