Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Geschenke was darf man behalten

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2007, 17:04   #26
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Vorsicht auch in Zukunft wenn jemand zur Tafel gehen sollte... Wird einem dann auch vom Regelsatz abgezogen :-))
münchnerkindl ist offline  
Alt 09.11.2007, 17:28   #27
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von ofra Beitrag anzeigen
fragt mal die siemens-leute, ob sie in der schmiergeldaffäre auch jeden zehner angeben ...
dort ging es nicht um Zehner, sondern um ca. 1,5 Milliarden (kam gestern abend als unklare Zahlungen über den Sender).

Zitat von Rüdiger_V Beitrag anzeigen
Ich sehe schon kleindieter am 27.12. mit Veränderungsmitteilung bei der Arge stehen, aufgelistet:

Einmalige Einnahmen am 24.12.07:

- Krawatte von Schwiegermutter
- 3 Paar selbstgestrickte Wollsocken von Oma
- Tschibo-Uhr von Onkel Hubert
usw.

Also Leute, büdde
die Wollsocken werden sicher nach Arbeitswert beurteilt, außerdem muß man dann auch angeben :
- 3 *Kekse (selbstgemacht - 2*sehr lecker, gleich gegessen, 1*verbrannt, entsorgt, äh weitergeschenkt an AA-Kantine)
- 5 Kerzen (zur Stromeinsparung verwendet)

Das Grundproblem liegt aber darin, daß man ALLE Zuwendungen angeben muß. Und hier gehören auch Sachgeschenke dazu. Somit schwebt dieses Damoklesschwert über uns und läßt dem SB/FM eine Störmöglichkeit offen.

Vermutlich wird unser Oberster Menschenschinder, äh Oberster Müntefering sicher bald hier auch Stellen schaffen und dann auch meine alte Idee aufgreifen und uns mit Payback Karten der ARGE versorgen - macht 1,735 Milliarden Punkt/Monat (bei 5 Mio. ALG-II Bezieher a' 347,-) oder 17,35 Mio. € wenn man sich die Punkte auszahlen läßt (abzüglich Lizenzgebühr für meine Idee natürlich). Irgendein kleiner Müntefering wird da sicher bald aktiv.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 09.11.2007, 18:22   #28
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Um eine sachliche Auskunft zu geben: Geldgeschenke über 50 Euro (als einmailge Einnahme, z.B. als Geburtstagsgeschenk) werden - sofern überhaupt angegeben, nicht als Einkommen angerechnet.

Wer regelmäßige Einkünfte erhält, die nicht aus der Erwerbstätigkeit stammen, und diese törichterweise angibt, der muss mit der Anrechnung rechnen (ob sich das bei 10 Euro Taschengeld von der Oma auch so verhält, wage ich zu bezweifeln, kann ich nicht glauben, weiß ich aber nicht!).

Andererseits habe ich jüngst von einem Urteil gelesen, dass Mietzahlungen - da scheinbar vielleicht nicht tatsächlich geleistet wurden, weil halt nicht über das Konto abgewickelt worden - nicht als Unterkunftskosten vom Amt übernommen werden müssen, weil es am somit am Nachweis gefehlt habe.

Also: Was das Amt nicht weiss und nicht erfährt, macht es auch nicht heiss! Wer solche lächerlichen, regelmäßigen Einkünfte angibt, der ist selber schuld! Für ein Kind, das auf vieles verzichten muss, als H4-Empfänger, sind zehn Euro freilich viel Geld.

Du bist moralisch im Recht, wenn du solche Einkünfte gar nicht erst angibst. Hauptsache sie werden nicht über das Konto abgewickelt, sondern unterm Tisch!
hellucifer ist offline  
Alt 09.11.2007, 18:37   #29
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von schmetterling123 Beitrag anzeigen
die Frage war mein ernst - weil ich habe keine Lust auf irgendwelchen Stress stimmt und ein Gewissen habe ich auch und meist gibt es vielleicht doch Regeln wo manches möglich ist.

Ich zum Beispiel würde für die Fahrkarte in die nächste grrößere Stadt als Monatskarte über 100 Euro benötigen - da ist es mir dann doch wohl lieber, ich suche etwas in der nähe (wenn man etwas findet) für 100 Euro dazu verdienen (wenn man nichts anderes findet) statt das ich diese seltsame Verlustrechnung der 400 Euro mitmache, da mich schon alleine die Monatsfahrkarte hier soviel kosten würde

Und ich denke auch, wenn es Regeln gibt und ich halte mich an die, dann kann wohl keiner was sagen, wenn mir das mal geschenkt wird.

Wie ist das überhaupt wenn man z.B vom Alg2 Satz pro Monat 20 Euro sparen würde (angeblich soll eine höhere Sparrate vorgesehen sein - mein Kompliment wer es schafft - ich finde das übertrieben) darf ich das verwenden wie ich will, oder verlangen die das ich es einsetze für irgendwelche Busfahrkarten z.B zu Maßnahmen ect

Danke für Eure Antworten
Da ehemalige Beihilfen zum größten Teil pauschaliert in der Regelleistung enthalten sind (bzw. enthalten sein sollen), musst du sogar regelmäßig etwas für zukünftig nötig werdende Anschaffungen ansparen.

Allgemein gilt für jedes Mitglied der Bedarfsgemeinschaft 750 Euro Anschaffungsfreibetrag plus 150 Euro pro Lebensjahr pro Mitglied.

Beispiel: Bist du 40 Jahr alt, gilt für dich ein Vermögensfreibetrag von 40 mal 150 Euro plus 750 Euro!
hellucifer ist offline  
Alt 09.11.2007, 18:41   #30
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von hellucifer Beitrag anzeigen
Um eine sachliche Auskunft zu geben: Geldgeschenke über 50 Euro (als einmailge Einnahme, z.B. als Geburtstagsgeschenk) werden - sofern überhaupt angegeben, nicht als Einkommen angerechnet.
Falsch. Geschenke unter 50 Euro werden einmal jährlich nicht angerechnet.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 09.11.2007, 18:43   #31
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von hellucifer Beitrag anzeigen
Da ehemalige Beihilfen zum größten Teil pauschaliert in der Regelleistung enthalten sind (bzw. enthalten sein sollen), musst du sogar regelmäßig etwas für zukünftig nötig werdende Anschaffungen ansparen.

Allgemein gilt für jedes Mitglied der Bedarfsgemeinschaft 750 Euro Anschaffungsfreibetrag plus 150 Euro pro Lebensjahr pro Mitglied.

Beispiel: Bist du 40 Jahr alt, gilt für dich ein Vermögensfreibetrag von 40 mal 150 Euro plus 750 Euro!

Diese Freibeträge gelten für das Vermögen, das vor der ersten Antragstellung vorhanden ist. (und nachgewiesen wurde)

Viele Grüße,
angel
 
Alt 09.11.2007, 18:50   #32
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Falsch. Geschenke unter 50 Euro werden einmal jährlich nicht angerechnet.

Viele Grüße,
angel
Upps! Stimmt, sorry. Hab mich im Wort vergriffen. Noch richtiger heißt wahrscheinlich: "bis zu" 50 Euro. Wer es genau wissen will, der schaut am besten in der Arbeitslosengeldverordnung über die Anrechnung von Einkommen und Vermögen nach. (Google-Begriffe: Gesetzestexte, juris, Verordnung zur Berechnung von Einkommen sowie zur
Nichtberücksichtigung von Einkommen und Vermögen beim Arbeitslosengeld ).

Auszug:

Außer den in § 11 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten
Einnahmen sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen:

1. einmalige Einnahmen und Einnahmen, die in größeren als monatlichen
Zeitabständen anfallen, wenn sie jährlich 50 Euro nicht übersteigen.
hellucifer ist offline  
Alt 09.11.2007, 18:51   #33
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Rüdiger_V Beitrag anzeigen
Ich sehe schon kleindieter am 27.12. mit Veränderungsmitteilung bei der Arge stehen, aufgelistet:

Einmalige Einnahmen am 24.12.07:

- Krawatte von Schwiegermutter
- 3 Paar selbstgestrickte Wollsocken von Oma
- Tschibo-Uhr von Onkel Hubert
usw.

Also Leute, büdde
Rüdiger, ich habs anfangs gemacht: bis ich schriftlich hatte, daß er nicht jede Kleinigkeit gemeldet haben will :-)
 
Alt 09.11.2007, 19:01   #34
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Diese Freibeträge gelten für das Vermögen, das vor der ersten Antragstellung vorhanden ist. (und nachgewiesen wurde)

Viele Grüße,
angel
Danke für die Klar- und Richtigstellung! Was vorher nicht an Vermögen vorhanden gewesen, kann danach natürlich plötzlich nicht als Vermögen auftauchen. Man wird einen Einkommenszufluss vermuten!

Was ich aber sagen will ist: Von den 347 Euro Regelleistung (beispielsweise) musst du monatlich z.B. 50 Euro beiseitelegen und ansparen. Möglicherweise hast du dann irgendwann (vorausgesetzt du musst nie etwas neu anschaffen oder ersetzen) deinen Vermögensfreibetrag angespart, und der beträgt für einen 40-Jährigen 6750 Euro.
hellucifer ist offline  
Alt 09.11.2007, 19:10   #35
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von hellucifer Beitrag anzeigen
Danke für die Klar- und Richtigstellung! Was vorher nicht an Vermögen vorhanden gewesen, kann danach natürlich plötzlich nicht als Vermögen auftauchen. Man wird einen Einkommenszufluss vermuten!

Was ich aber sagen will ist: Von den 347 Euro Regelleistung (beispielsweise) musst du monatlich z.B. 50 Euro beiseitelegen und ansparen. Möglicherweise hast du dann irgendwann (vorausgesetzt du musst nie etwas neu anschaffen oder ersetzen) deinen Vermögensfreibetrag angespart, und der beträgt für einen 40-Jährigen 6750 Euro.
Das würde ich nicht ausprobieren.
Die Argumentation der Arge, wenn sie dann den Regelsatz streicht oder kürzt, kann ich mir lebhaft vorstellen.
Es ist ja auch tatsächlich utopisch, so viel ansparen zu können mit Hartz IV.
Hier könnte ich den Betrugsverdacht (der mit Sicherheit käme) sogar mal nachvollziehen.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 09.11.2007, 21:28   #36
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Lächeln Kein schlechtes Gewissen bitte!

Ich hab noch einmal in einem schlauen Büchlein nachgelesen (Sozialgesetzbuch II Grundsicherung für Arbeitsuchende Lehr- und Praxiskommentar, Nomos Verlag, 2. Auflage, Herausgeber: Münder). - Dieses Buch wird vielfach von Sozialrichtern zitiert und mit ihm Urteile begründet.

Ein Taschengeld der Oma an die Enkel wird darin allerdings nicht thematisiert. Jedoch kann ich mir keinen Sozialrichter vorstellen, der ein Taschengeld von der Oma an die Enkel als Einkommen ansieht, das anzurechnen wäre und das Sozialgeld mindern würde.

Zunächst einmal ist das Taschengeld nicht zum Lebensunterhalt (z.B. für Brot und Butter) bestimmt. Weiter unterliegt das Taschengeld nicht der Steuer (wie z.B. Zinseinkünfte, Arbeitseinkommen oder Mieteinnahmen).

Vielmehr handelt es sich bei Taschengeld um Vermögen. Es ist eine sogenannte Schenkung, wie z.B. auch eine geschenkte Reise.

Auf Seite 175 des Buches heißt es:

Schenkungen sind Vermögen (so auch Bundesverwaltungsgericht Buchholz 436.0 § 88 Bundessozialhilfegesetz Nr. 21, zitiert in VG Meiningen ZfF 1999, 181, das im Anschluss daran eine geschenkte Mexiko-Urlaubsreise von ca. 1.500 Euro zum Vermögen zählt, siehe weiter § 12 Randziffer 56; ebeson offenbar DH-BA 12.3, nach denen vereinzelte Schenkungen bis zur Höhe des maßgeblichen Regelsatzes unberücksichtigt bleiben).

§ 12 RZ 56: Die Vermögensherkunft spielt zwar in der Regel keine entscheidende Rolle, doch kann sie so prägend sein, dass die Verwertung eine (besondere) Härte darstellt. ... Bei durch Schenkungen und Spielgewinnen erworbenen Vermögenswerten stellt sich die Frage (vg. § 11 Abs. 3 Nr. 1 a), ob ihr Einsatz nicht wegen Zweckverfehlung eine Härte darstellt.

Zurück zum Taschengeld der Oma an die Enkel. Zweck des Taschengeldes ist gewiss nicht, den Lebensunterhalt der Enkel zu decken. Die Oma möchte sich selbst und ihren Enkel eine Freude bereiten, indem sie ihren Enkeln das über die Regelleistung hinaus mögliche mit dem Taschengeld ermöglicht, nach dem Motto, gönnt euch mal was, ihr habt ja sonst nichts vom Liebe. Mit der Anrechnung des Taschengeldes als Einkommen würde dieser Zweck verfehlt. Dazu dürfte der Einwand treten, dass die Oma den Enkeln gegenüber nicht unterhaltspflichtig ist.

Damit inkompetente Sachbearbeiter der Argen (und sonstigen Leistungsträgern) überhaupt nicht erst auf die Idee kommen, diesen regelmäßigen oder unregelmäßigen Geldzufluss als anzurechnendes Einkommen zu werten, bist du gut beraten (und brauchst auch kein schlechtes Gewissen dabei zu haben), wenn du diesen Geldzufluss nicht als Einkommen angibst, sondern allenfalls als Vermögen.

Bezüglich des Vermögens unterfällt dein Vermögen bzw. das Vermögen deiner Kinder erst dann der Anrechnung, wenn es die Freibetragsgrenzen übersteigt.

Und dazu noch einmal:

Der Anschaffungsfreibetrag pro Nase liegt bei 750 Euro.

Der Grundfreibetrag für jeden volljährigen Hilfebedürftigen liegt bei 150 Euro je vollendetem Lebensjahr, mindestens aber bei 3100 Euro.

Der Grundfreibetrag für jedes hilfebedürftige minderjährige Kind beträgt 3100 Euro.

Dabei können nicht ausgeschöpfte Freibeträge auf andere Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft übertragen werden. Das heißt: Als 40-Jährige steht euch als Bedarfsgemeinschaft mit einem Haushaltsvorstand und zwei minderjährigen Kindern ein Grundfreibetrag von 40 mal 150 Euro + 3 mal 750 Euro + 2 mal 3100 Euro zu. Erst darüber liegendes Vermögen wird angerechnet und mindert die Arbeitslosengeld-Leistung.
hellucifer ist offline  
Alt 09.11.2007, 21:44   #37
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Stimmt, so gesehen ist das Taschengeld eine zweckgebundene Schenkung. Der Zweck ist daß sich das Kind davon eben in dem alter angemessene Sachen kauft wie eine Kinokarte, ein Comic oder Süssigkeiten...
münchnerkindl ist offline  
Alt 10.11.2007, 00:11   #38
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ob die Oma unterhaltspflichtig ist oder nicht, interessiert die Arge samt Hartz IV-Gesetzen nicht im Geringsten.
Geschenke, wie auch ein Taschengeld, sind bis 50 Euro im Jahr anrechnungsfrei.
Und: Vermögen und zufließendes Einkommen sind zwei grundverschiedene Dinge. Vermögen ist das, was Du bei der Antragstellung schon hattest!

Die Arge würde wohl auch nicht der Argumentation Folge leisten, das Taschengeld wäre für Dinge bestimmt, die nicht im Regelsatz enthalten sind. Das wäre eine überflüssige Debatte: deren Meinung nach sind ja auch Süßigkeiten, Spielwaren etc. darin.

Also bar auf die Kralle, das Kind ist Kind und weiss von nichts, basta.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 10.11.2007, 08:54   #39
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Also bar auf die Kralle, das Kind ist Kind und weiss von nichts, basta.
und schon sind wir in Zeiten zurück, wo man den Kindern das Lügen beibringen mußte.
Das kann es doch nicht sein - die Eltern versuchen (hoffentlich) zur Ehrlichkeit zu erziehen und müssen nun den Zusatz machen "...aber nicht zu Fremden oder gar zu den Typen auf Ämtern ehrlich sein"

Wie krank kann ein Staat noch werden, wenn so etwas verlangt wird ?

Kanzlerine Merkel, erinnert Sie dies nicht an einen bestimmten Staat (nun Ex-Staat) ???
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 10.11.2007, 11:16   #40
schmetterling123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2007
Beiträge: 82
schmetterling123
Standard RE

Na gut ich habe das Taschengeld angegeben, und finde das auch ok schliesslich hat sie ein Konto - und ich wollte wie Bruno auch sagte ihr Ehrlichkeit beibringen - nur weil um mich rum andere morden, muss ich das nicht unbedingt tun, und weil alle klauen muss ich das auch nicht tun

Aber sehr witzig fand ich den Thread dann doch - also Leute ich habe mich schon lange nicht mehr so gelacht - D A N K E

aber was ich total toll fand, war die Weihnachtsliste von Rüdinger - also ich war noch so verunsichert, dass ich auf dem amt fragte, ob sie den Kassenzettel für meine Einkäufe benötigt und sie meinte: wie bitte und ich habe es wiederholt und sie meinte solange sie kein Geld wollen für größere Anschaffungen von uns - die es eh nicht mehr gibt, wäre nur Klassenfahrt oder Schwangerschaft - aber ich denke wenn das Sozialsystem so weiter den Bach runter geht, wird es irgendwann sowieso gar kein Geld mehr geben, sondern man wird alles eingeteilt bekommen.

Und zum anderen Beitrag war nicht irgendwo vor drei Jahren das mal die Diskussion bzw. vor zwei Jahen ob der Tafelsatz nicht mit eingerechnet werden sollte ect.....und haben das nicht einige Ämter gemacht

Hhmm ich glaube ich werde mir bald die Meinung meines Mannes beim Amt zulegen: Erkläre nichts mit Verschwörung, wo reine Dummheit langt.

PS: Wie wäre es mit so einer Aktion was wir zu Weihnachten geschenkt bekommen haben, und an die Bundesregierung schicken - wobei die würden uns alle an die Argen weiterverweisen - wobei ich denke da ist es wohl besser aufgehoben, wenn da den ganzen Tag das fax geht grins
schmetterling123 ist offline  
Alt 10.11.2007, 12:04   #41
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
und schon sind wir in Zeiten zurück, wo man den Kindern das Lügen beibringen mußte.
Das kann es doch nicht sein - die Eltern versuchen (hoffentlich) zur Ehrlichkeit zu erziehen und müssen nun den Zusatz machen "...aber nicht zu Fremden oder gar zu den Typen auf Ämtern ehrlich sein"

Wie krank kann ein Staat noch werden, wenn so etwas verlangt wird ?

Kanzlerine Merkel, erinnert Sie dies nicht an einen bestimmten Staat (nun Ex-Staat) ???
Da hast Du Recht.
Aber andererseits kann man Kinder auch nicht zu obrigkeitshörigen Duckmäusern erziehen.
Gesetze sind schon lange nicht mehr gerecht - sofern sie es jemals waren - und so eine Menschenverachtung wie bei den Argen muss man nicht widerstandslos hinnehmen.
Bei Kindern ist das eine schwierige Gratwanderung, aber was tun, wenn Ehrlichkeit bestraft wird?

Viele Grüße,
angel
 
Alt 10.11.2007, 16:43   #42
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Bei Kindern ist das eine schwierige Gratwanderung, aber was tun, wenn Ehrlichkeit bestraft wird?
beim ersten Teil bin ich froh, daß ich keinen Nachwuchs habe - und wenn bei mir Ehrlichkeit bestraft wird, dann weiß ich nur, daß ich bisher jede Rechnung bezahlt und auch kassiert habe - auch wenn es manchmal gedauert hat.
Ich kann da nur eine Geschichte erzählen, die sich so zugetragen haben soll. Da bekam jemand das Angebot die Überstunden schwarz abzurechnen (über Bekannte) und als 2 Personen sich weigerten wurde deren Vertrag nicht verlängert. Vor dem Abrietsgericht bekamen sie die meisten Stunden raus, obwohl einige bereits verjährt (3 Monate) waren - also Minusgeschäft. Als alles abgeschlossen waren, beschlossen beide die Unterlagen feierlich zu entsorgen - gegenüber ihrer Stammkneipe war ein großer Papierkorb und dort haben sie alles schön getrennt zu Grabe getragen - die Plastiktüte in den runden, offenen Korb, das Papier in die dafür vorgesehenen Fächer. Hinterher wurden sie gefragt was sie gemacht haben und dann aufgeklärt, daß der Papierkorb alles nimmt und die Papierfächer der Briefkasten des Finanzamtes waren und nichts mit Altpapierentsorgung zu tun hatte. 1 Jahr später gab es die Firma nicht mehr.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 10.11.2007, 16:51   #43
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von münchnerkindl Beitrag anzeigen
Vorsicht auch in Zukunft wenn jemand zur Tafel gehen sollte... Wird einem dann auch vom Regelsatz abgezogen :-))
Ganz zu Anfang von Hartz IV hat man das bereits schon mal in erwägung gezogen. Hier in einem wöchentlichen Mitteilungsblatt zu lesen gewesen.
Also so abwegig ist die Möglichkeit nicht, daß auch das noch kommen kann.

Ansonsten erscheint mir die ganze Diskussion doch mehr als lächerlich. Zuwendungen melden, welche die Kinder bekommen
Immer schön ehrlich sein, die S..... werden es euch danken, indem sie sich nicht nur die Diäten erhöhen, ihre Nebenverdienste nicht melden, und,und,und, sondern das Volk immer mehr ausbluten lassen.
Schon mal überlegt, daß Kinder bei einem auf Dauer großem Verzicht sich nehmen was sie haben wollen ? Sprich kriminell werden ? Da ist doch eine Lüge gegenüber den S....... das kleinste Übel.
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Alt 10.11.2007, 17:02   #44
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von schmetterling123 Beitrag anzeigen
Na gut ich habe das Taschengeld angegeben, und finde das auch ok schliesslich hat sie ein Konto - und ich wollte wie Bruno auch sagte ihr Ehrlichkeit beibringen - nur weil um mich rum andere morden, muss ich das nicht unbedingt tun, und weil alle klauen muss ich das auch nicht tun


PS: Wie wäre es mit so einer Aktion was wir zu Weihnachten geschenkt bekommen haben, und an die Bundesregierung schicken - wobei die würden uns alle an die Argen weiterverweisen - wobei ich denke da ist es wohl besser aufgehoben, wenn da den ganzen Tag das fax geht grins
Vielleicht klauen sie bald aus Geldmangel. Du hast dann keine Lügner, aber Diebe.

Zum P.S Soll das ein Witz sein ? Was glaubst du was die dann aus den Listen machen ? Selbst wenn die ein ganzes Jahr zur Bearbeitung benötigen würden, oder neue SB`s einstellen müßten, eine solche Gelegenheit uns einen beizupuhlen würden die sich nicht entgehen lassen.
Ich kenne deine anderen Beiträge und somit deine Einstellungen und Meinungen nicht, wer aber so einen Mist schreibt, läßt bei mir den Verdacht aufkommen, daß es sich um einen Spitzel handelt.
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Alt 10.11.2007, 17:04   #45
X-med->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.10.2007
Beiträge: 139
X-med
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
.....Schon mal überlegt, daß Kinder bei einem auf Dauer großem Verzicht sich nehmen was sie haben wollen ? Sprich kriminell werden ? Da ist doch eine Lüge gegenüber den S....... das kleinste Übel.

na und? diese art von kindern hat doch die leierursel mit ihrer c-kolonne schon längst abgeschrieben, die übernimmt dann gleich unser überwachungs und verunsicherungsminister.
das fördert dann auch die private gefängniswirtschaft!



.
__

NO BRAIN NO PAIN
X-med ist offline  
Alt 10.11.2007, 17:14   #46
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von X-med Beitrag anzeigen
na und? diese art von kindern hat doch die leierursel mit ihrer c-kolonne schon längst abgeschrieben, die übernimmt dann gleich unser überwachungs und verunsicherungsminister.
das fördert dann auch die private gefängniswirtschaft!



.
deshalb muß man als Eltern diese Sauereien nicht noch unterstützen , indem frömmlich und nur augenscheinlich zur Ehrlichkeit erzieht.
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Alt 10.11.2007, 20:48   #47
schmetterling123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2007
Beiträge: 82
schmetterling123
Standard Re Georgia

Georgia nein nein, ich bin weder intelligent genung für den FBI noch für die CIA gewesen :-) - ich beziehe normal Alg2 nur paranoid sollte man nicht werden und hinter allen einen möglichen Täter sehen - man könnte das ganze auch annoym machen - ich denke wie es hier in einem anderen Beitrag stand - wenn das jeder machen würde von uns würden die gar nicht mehr wissen was das soll.....
schmetterling123 ist offline  
Alt 11.11.2007, 08:49   #48
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von schmetterling123 Beitrag anzeigen
Georgia nein nein, ich bin weder intelligent genung für den FBI noch für die CIA gewesen :-) - ich beziehe normal Alg2 nur paranoid sollte man nicht werden und hinter allen einen möglichen Täter sehen - man könnte das ganze auch annoym machen - ich denke wie es hier in einem anderen Beitrag stand - wenn das jeder machen würde von uns würden die gar nicht mehr wissen was das soll.....
Eine anonyme Selbstanzeige also.
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Alt 11.11.2007, 11:11   #49
schmetterling123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2007
Beiträge: 82
schmetterling123
Standard

Nein, ich denke eher wenn hier in diesem Land wirklich mal Zusammenhalt da wäre, was wirklich oft nach meiner Meinung fehlt - bei so einer Aktion würde erst jeder sagen, machen wir dann doch wieder nicht, wenn das jeder solidarisch machen würde, würde das Amt lahm gelegt werden.....

und vielleicht würden die Sachbearbeiter die auch nu immer das Gesetz der Regierung ausführen, sich doch mal beim Ge4setzgeber beklagen und wenn nicht, irgendetwas müssten sie doch sagen zur Rechenschaft warum sie so ewig lange benötigen
schmetterling123 ist offline  
Alt 11.11.2007, 12:06   #50
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von schmetterling123 Beitrag anzeigen
Nein, ich denke eher wenn hier in diesem Land wirklich mal Zusammenhalt da wäre, was wirklich oft nach meiner Meinung fehlt - bei so einer Aktion würde erst jeder sagen, machen wir dann doch wieder nicht, wenn das jeder solidarisch machen würde, würde das Amt lahm gelegt werden.....

und vielleicht würden die Sachbearbeiter die auch nu immer das Gesetz der Regierung ausführen, sich doch mal beim Ge4setzgeber beklagen und wenn nicht, irgendetwas müssten sie doch sagen zur Rechenschaft warum sie so ewig lange benötigen
Du wirst dich damit abfinden müssen, daß in diesem Land kein Zusammenhalt aufkommen wird. Ich habe, bzw. mußte das auch.
Wenn ich mich an einer Aktion beteiligen sollte, dann muß diese zu einem endgültigen Schluß führen, oder zumindest nachhaltige und sofortige Änderungen herbei führen. Mit deiner Aktion schädigt man sich nur selbst. Du solltest nicht zu vertrauensseelig sein, damit machst du dich selbst zur Zielscheibe.
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
geschenke, darf, man, behalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[TV] Frontal21: Für Geschenke bestraft Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 12.08.2008 10:21
US-Börsenhacker nutzt Schwachstelle aus darf Gewinne behalten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 19.02.2008 16:03
Ratgeber Hartz IV: Wann darf man Konfirmationsgeschenke behalten Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 12.04.2007 21:56
Was darf ich behalten? Was muss ich machen und was nicht? gollum ALG II 4 31.03.2006 01:28
Aushilfsjob - wieviel darf ich behalten? augenweide2003 ALG II 5 07.07.2005 17:20


Es ist jetzt 09:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland