Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage: Alternative zu Demos?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2006, 16:30   #76
lino
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 56
lino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von elgoki
Toll, da wird der gesamte DGB mit Herrn Sommer verwechselt. Ach ja ich vergaß es ist ja eine deutsche Eigenschaft immer nur in Schubladen zu denken!!!

Elgoki
Schöne Illusion!
Leider hab ich das Gegenteil festgestellt.Die Fuzzies von der Gewerkschaft sind auch nur daran Interessiert,Kosten zu sparen.Bei meiner Kündigung hätte der Arbeitgeber vorm Arbeitsgericht schlechte Karten gehabt,die Gewerkschaftsfuzzies haben das aber so dargestellt,als wäre das Wackelig.
Einfacher Grund:Die wollen die Kosten für das Gerichtsverfahren Sparen.
Wenn ich die Beiträge aus 25 Jahren Mitgliedschaft zusammenrechne,wäre ich mit Rechtsschutzversicherung billiger gefahren,selbst dann,wenn ich das Verfahren beim Arbeitsgericht selbst bezahlt hätte.
Ein Arbeitskollege(auch Gewerkschaft) hat,trotz längerer Betriebszugehörigkeit,weniger Abfindung als ich bekommen,weil er sich von dem Anwalt hat einlullen lassen.

Wer sich mal ein Bild eines Gewerkschaftsfunktionärs machen will,schaut hier nach:
www.klausbrandner.de

Der würde auch Rechts von der CDU einen guten Eindruck hinterlassen.

Gruss lino
lino ist offline  
Alt 23.04.2006, 16:40   #77
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von elgoki
Toll, da wird der gesamte DGB mit Herrn Sommer verwechselt. Ach ja ich vergaß es ist ja eine deutsche Eigenschaft immer nur in Schubladen zu denken!!!

Wenn ich mir das jetzt so richtig überlege kann ich ja dann auch die LINKE/PDS mit Herrn Lafontaine gleichsetzen (bekommt ja auch noch reichlig Kohle, aus seiner Zeit als Ministerpräsident des Saarlandes).

Ich denke solche Diskussionen bringen uns nicht weiter, ich sehe den 1.Mai immer noch als gute Möglichkeit an. mit den "noch" Beschäftigten in Kontakt zu treten.

Elgoki
Toll, da wird ..........

Zitat:
Toll, da wird der gesamte DGB mit Herrn Sommer verwechselt. Ach ja ich vergaß es ist ja eine deutsche Eigenschaft immer nur in Schubladen zu denken!!!
Nein, du hast RECHT - es geht nicht (nur) um den Herrn Sommer, nein es geht um fast alle hohen Gewerkschaftsfunktionäre die sich mittlerweile weit von der Basis entfernt haben. Die nur wenn es gerade passt ihr Herz für die Arbeitslosen entdecken, ansonsten auf die Mitgliederzahlen schielen die ihre Gehälter zahlen dürfen....

Achso, nur in Schubladen zu denken - da fällt mir auf, gerade viele (nicht alle selbstverständlich) der sogenannten "Linken" stecken alle die nicht annähernd ihrer Meinung sind in die rechte Ecke, oder die Unternehmer, alle Schmarotzer und Ausbeuter der Arbeiterschaft, oder die "armen" Amis, alle Kriegsverbrecher und alle hinter dem Öl her.....


Zitat:
Wenn ich mir das jetzt so richtig überlege kann ich ja dann auch die LINKE/PDS mit Herrn Lafontaine gleichsetzen (bekommt ja auch noch reichlig Kohle, aus seiner Zeit als Ministerpräsident des Saarlandes).
Nein das kannst du nicht, die zum Teil (nach meiner Meinung) richtigen Ansätze der "Linken WASG" werden von diesem Herrn doch nur für sein eigenes EGO mißbraucht. Er setzt oder setzte sich doch erst an die Spitze der Bewegung als er merkte wieder in der Politik Fuß zu fassen.

Und jetzt schielt er auch wieder auf den Vorsitz der neuen Partei "Die Linken" - das hatten wir doch schon ! ! !
Da ist mir persönlich sogar ein Gysi oder eine Sarah Wagenknecht lieber, die wenigsten ehrlich sind - auch wenn sie nicht meine Ansichten vertreten....

Zitat:
Ich denke solche Diskussionen bringen uns nicht weiter, ich sehe den 1.Mai immer noch als gute Möglichkeit an. mit den "noch" Beschäftigten in Kontakt zu treten.
.... mit den "noch" Beschäftigten in Kontakt zu treten, ist vollkommen richtig um auch diese mit in das Boot zu nehmen gemeinsam gegen Arbeitsplatzabbau und Sozialabbau zu kämpfen.
Aber bitte mit demokratischen Mitteln und nicht wie manche Chaoten die den 1. Mai für was ganz ANDERES mißbrauchen. Ich erspare mir in diesem Zusammenhang den Hinweis auf die Herkunft des größten Teiles dieser Gruppen.

Mir ist es egal woher diese Chaoten kommen (Rechts - Links - Mitte), sie sollten von ALLEN diskreditiert werden....

Ach ja, sollte es noch nicht rübergekommen sein, ich bin kein politischer Freund der WASG und der PDS, aber deswegen kein Rechter .... also bitte keine Schublade aufmachen. :!:
Arco ist offline  
Alt 23.04.2006, 16:44   #78
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard

@lino:
Das Du mit Deiner Gewerkschaft schlechte Erfahrungen gemacht hast tut mir echt leid, ich kann Deinen Unmut gut verstehen.

Ich habe mir auch schon, wärend meiner über 20-jährigen Mitgliedschaft, des öfteren eine blutige Nase eingefangen.

Sicherlich ist auch das Berufsfunktionärstum zu überdenken, aber wenn Du von Gewerkschaftsfuzzies schreibst, fühle ich mich persönlich angegriffen!!!

Bedenke wo wir ohne eine Gewerkschaftbewegung wären, die in der Vergangenheit dafür gesorgt hat, dass wir überhaupt eine soziale Absicherung haben.

Ich denke, bei einer breit angelegten politischen Diskussion haben Einzelschicksale, so bedauernswert sie auch sind, nichts verloren.

Man muss gerade in der heutigen Zeit über seinen pers. Tellerrand hinausschauen um ein breites Bündniss gegen den immer schneller werdenden Sozialabbau zu schaffen!!!

Elgoki
elgoki ist offline  
Alt 23.04.2006, 19:44   #79
Martin1964->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 49
Martin1964
Standard

Wir brauchen in Deutschland starke Gewerkschaften, solange Sommer und Co dort oben sitzen mit Parteibüchern wir es das leider nicht geben. Das muß sich ändern.
__

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Martin1964 ist offline  
Alt 23.04.2006, 21:14   #80
lino
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 56
lino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

@Elgoki:Ich bin kein Einzelschicksal,sondern Einzelmitglied.Von dem her gehe ich mal davon aus,das Einzelmitglieder alle so behandelt werden.Für die Gewerkschaft lohnen sich nur Massenentlassungen,weil die sich Medial ausschlachten lassen und der Prozess beim Arbeitsgericht für eine Sammelklage das Gleiche kostet wie für eine Person.

Das die Gewerkschaft in der Vergangenheit Verdienste erstritten hat,ist klar.
Nur leben wir in der Gegenwart,und da hat sich offenbar einiges geändert.
Die Mitgliedschaft in der Gewerkschaft mit einem Bündnis gegen Sozialabbau begründen ist witzlos.Genauso gut könnest du eine Mitgliedschaft in einer Bundestagspartei begründen.Hartz4 von einer Parteiübergreifenden Koalition beschlossen worden,an der auch die Gewerkschaft beteiligt war.

Gruss lino
lino ist offline  
Alt 23.04.2006, 21:21   #81
Left of Life
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von elgoki
Ich denke, bei einer breit angelegten politischen Diskussion haben Einzelschicksale, so bedauernswert sie auch sind, nichts verloren.
Ganz im Gegenteil. Es sind diese unzähligen tragischen Einzelschicksale, die aus den Erwerbslosen Individuen und keine anonyme Masse machen. So etwas wie das hier:

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...lighter=#50090

ist ein Einzelschicksal, das man gar nicht oft genug zitieren kann!!
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
frage, alternative, demos

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und die dritte Alternative ist der Tod... Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 01.02.2008 11:48
Demos gegen den Irak-Krieg in mehreren US-Städten Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 28.10.2007 21:32
Deine Alternative Anselm Dopamin Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 26.06.2007 13:50


Es ist jetzt 06:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland