Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Empfangsbestätigung abgelehnt...

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2014, 21:29   #26
Admin2
Administrator (Technik)
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 4.623
Admin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 Enagagiert
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Da es aber keinen Anspruch auf Erteilung einer Empfangsbestätigung gibt, bringt dem Betroffenen der Rechtsweg nichts, wenn man die Ablehnung der Empfangsbestätigung als Verwaltungsakt ansieht. Und wie ich hier schon ausgeführt habe, steckt in er Ablehnung einer Empfangsbestätigung eben keine Ablehnung des Antrags an sich.
Einen normativen Anspruch auf eine Eingangsbestätigung gibt es nicht, sie ergibt sich aber aus den allgemeinen Verfahrensgrundsätzen.
"Der Verwaltungsträger ist verpflichtet, die Vorsprache auf Verlangen schriftlich zu bestätigen. Aufgrund der in § 37 Abs. 2 S 1 zum Ausdruck kommenden Bedeutung des Antrags auf der einen und der den Hilfebedürftigen treffenden objektiven Beweislast auf der anderen Seite ergibt sich ein solcher Anspruch auch ohne ausdrückliche Normierung bereits aus den allgemeinen verwaltungsverfahrens-rechtlichen Grundsätzen“, GK-SGB II, Hohm § 37 Rn 30.
Admin2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 21:30   #27
Heinze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.03.2014
Beiträge: 200
Heinze
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

ein Bild als Beweis vpr Gericht?

keine gute Idee, auch angesichts der heutigen Bildbearbeitungsmöglichkeiten....
Heinze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 21:56   #28
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Zitat von Heinze Beitrag anzeigen
ein Bild als Beweis vpr Gericht?

keine gute Idee, auch angesichts der heutigen Bildbearbeitungsmöglichkeiten....
Aktuelle Tageszeitung, Beistand mitnehmen und sich auf den Flur legen...schaue mal Knallerfrauen.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 23:22   #29
Admin2
Administrator (Technik)
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 4.623
Admin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 Enagagiert
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

@Lecarior

Da deine Probezeit nun abgelaufen ist scheinst du dich recht engagiert für den "Steuerzahler" ins Zeug zu legen.

Abgesehen von meinen und deinen bisherigen Ausführungen im Thread allerdings "normierst" du selbst ein Quasirecht auf Eingangsbestätigung für alle, bei denen und sobald schon einmal abgegebene Papiere verschwunden sind.

http://www.elo-forum.org/news-diskus...ml#post1252206

BGB § 226 Schikaneverbot vs.
Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Natürlich kann das Schikane sein - nämlich dann, wenn die förmliche Zustellung gewählt werden muss, weil der Adressat die Bestätigung des Empfangs verweigert.
Admin2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 17:42   #30
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Zitat von Krypteia Beitrag anzeigen
@ Lec
Das man für Beweisdokumente keine Quittung ausstellen brauch als Behördenmitarbeiter...?
sorry, das ist zu lächerlich. Wird millionenfach praktiziert jedes Jahr in Behörden - nur die Mobcenter mit ihrem popeligen SGB an das sie sich klammern, die armen Mitarbeiter, um ein ruhiges Gewissen haben zu können und weil sie unter Druck gesetzt werden und sich drücken lassen - wie kleine Kinder an Muttis Rock, glauben hier eine Sonderstellung zu haben.
Tust du nur das, wozu du auch verpflichtet bist? Ich habe letzten Monat einer Nachbarin beim Umzug geholten, ohne dazu verpflichtet zu sein. Wieso schließt du also aus "wird in anderen Behörden so gehandhabt" zu einer Rechtspflicht? BTW stelle ich auf Wunsch auch Empfangsbestätigungen aus. Allerdings in dem Wissen, dazu nicht verpflichtet zu sein.

Zitat von Admin2 Beitrag anzeigen
Einen normativen Anspruch auf eine Eingangsbestätigung gibt es nicht, sie ergibt sich aber aus den allgemeinen Verfahrensgrundsätzen.
"Der Verwaltungsträger ist verpflichtet, die Vorsprache auf Verlangen schriftlich zu bestätigen. Aufgrund der in § 37 Abs. 2 S 1 zum Ausdruck kommenden Bedeutung des Antrags auf der einen und der den Hilfebedürftigen treffenden objektiven Beweislast auf der anderen Seite ergibt sich ein solcher Anspruch auch ohne ausdrückliche Normierung bereits aus den allgemeinen verwaltungsverfahrens-rechtlichen Grundsätzen“, GK-SGB II, Hohm § 37 Rn 30.
Kennst du den Spruch "wenn der Jurist nicht weiter kann, fängt er mit Treu und Glauben an"? Der besagt, wenn ein Jurist eine Pflicht o.Ä. begründen will, für die es keine Anspruchsgrundlage gibt, greift man eben auf § 242 BGB zurück. Genauso fungieren "ungeschriebene Grundsätze", etwa so wie hier von Hohm angeführt. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass mit § 242 BGB tatsächlich eine Norm besteht, aus der man mit viel Phantasie alles ableiten kann, was das Herz begehrt. Hohms Ansicht überzeugt mich daher nicht einmal ansatzweise. Eine Anspruchsgrundlage sehe ich weiterhin nicht.

Zitat von Admin2 Beitrag anzeigen
@Lecarior

Da deine Probezeit nun abgelaufen ist scheinst du dich recht engagiert für den "Steuerzahler" ins Zeug zu legen.
Argumentum ad hominem? Naja, egal. Meine Probezeit ist bereits vor mehr als einem Dreivierteljahr abgelaufen. Und wenn ich mir meine Aktivitäten hier ansehe, dann würde ich sagen, dass ich in 2011 und 2012 hier recht aktiv war und das ab Ende 2012 deutlich zurückgefahren habe.

Zitat von Admin2 Beitrag anzeigen
Abgesehen von meinen und deinen bisherigen Ausführungen im Thread allerdings "normierst" du selbst ein Quasirecht auf Eingangsbestätigung für alle, bei denen und sobald schon einmal abgegebene Papiere verschwunden sind.
Netter Versuch, geht aber daneben. Das setzt nämlich voraus, dass das Jobcenter absichtlich Unterlagen verschwinden lassen würde. Außer Behauptungen habe ich dazu bislang noch nichts von Substanz hier im Forum gelesen. Anders herum hat mein damaliger Diskussionspartner durchblicken lassen, dass er es für legitim hält, den Zugang tatsächlich erhaltener Schreiben wider besseren Wissens zu bestreiten. Außerdem hat das Jobcenter unter Umständen tatsächlich einen Anspruch auf eine Empfangsbestätigung vom Adressaten. Nämlich dann, wenn es die Zustellungsform "gegen Empfangsbekenntnis" wählt (§ 5 Abs. 1 Satz 3 VwZG).
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 15:34   #31
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.858
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Hab meinen Erstantrag auch per Fax eingereicht wurde auch anerkannt, musste aber trotzdem alles nochmal ausfüllen weils teilweise wirklich unleserlich beim Faxausdruck war, habe ich selber gesehen, könnte vielleicht daran liegen.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 20:51   #32
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.858
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Ich habe auch online gefaxt aber bei mir gibts keine Größenbeschränkung, bei mir lags eher wohl am Ausdruck vom JC.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2014, 23:06   #33
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.622
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Diese online fax dienste machen da oft Werbung drauf und dann kommt das voll verfrickelt da an.muss man schon einen bezahl-fax dienst nehmen.oder es kommt nur die erste Seite an.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 03:40   #34
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.858
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Ich nutze nur Bezahldienste und woanders kommen meine Faxe einwandfrei an und leserlich.
Bin bei Simple Fax.

War ja auch ned alles unleserlich aber schon relevantes.Ich hätte da auch auf "neu" bestanden.Hauptsache war das Datum zählte^^
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 03:50   #35
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Hab meinen Erstantrag auch per Fax eingereicht (...)
Wer Sozialdatensätze samt Unterschriften, Kontonummern usw. per Fax - oder sogar noch per Faxdiensten (kennt ihr eigentlich deren Provenienz/Technik/Netzwerke etc.?) versendet, lädt die Welt der Kriminellen quasi per Postkarte zum Identitätsdiebstahl usw. ein.

Sorry, dümmer geht's nümmer. Aber gut, ihr habt es ja scheinbar dick und fett.

Nur meine Meinung. Und Warnung (gilt auch für Copyshops, ideale Datenabzocke dort!). Aber macht, was ihr wollt. Die Betrüger müssen schließlich auch leben ... und finden ihre Opfer. Gibt offenbar genug Freiwillige dazu.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 07:22   #36
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

@mapu

Wie hier bereits mehrfach dargelegt wurde, gibt es (leider) keine konkrete Norm in den SGBern die eine Empfangsbestätigung für Schriftstücke vorschreibt.

Die hier genannten Ableitungsbeispiele sind m. E. für kein JC ein muss.

Und selbst wenn, könnten die JC die Empfangsbestätigungen für abgegebene Schriftstücke so gestalten, dass daraus möglicherweise kein Nachteil für sie selbst besteht.

Beispielsweise gehen einige JCer dazu über, Empfangsbestätigungen in Papierform auszustellen, wo zwar der Eingang eines Schriftsatzes und dessen Betreff aufgeführt und bestätigt wird, aber nicht der exakte Inhalt wie es bei der Variante mit dem Prägung des Stempels auf einer Kopie oder Zweitschrift der Fall ist.

Auch dieses BMAS-Schreiben von 2008 ist meiner Meinung nach nur eine Auffassung die keinerlei Bindung für die JCer hat.

Man kann es mit Beharrlichkeit oder einem Lächeln versuchen, aber auch das ist kein Garant für eine ordentliche Empfangsbestätigung.

Übrig bleiben bislang leider nur die bereits aufgezählten Alternativen (Fax mit Sendebericht, Abgabe unter Begleitung mehrerer Beistände oder Zustellung durch den sog. Gerichtsvollzieher).
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2014, 20:19   #37
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.858
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Empfangsbestätigung abgelehnt...

So siehts aus, dann dürften viele andere auch nix faxen , auch über die Leitung nicht.Und wer sagt denn dass bei dir auf dem rechner nix schlummert ;) ich lebe noch und bisher scheint niemand was mit meinen Daten getrieben haben :p
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, empfangsbestätigung, jc verweigert empfangsbestaetigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Empfangsbestätigung AU verweigert das finchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 28.06.2013 14:36
Recht auf Empfangsbestätigung? AlmaChua Allgemeine Fragen 2 28.12.2009 16:30
Empfangsbestätigung. hergau Allgemeine Fragen 16 14.09.2009 19:25
Vorlage Empfangsbestätigung walze ALG II 0 29.10.2008 12:11
Keine Empfangsbestätigung mehr? EternalSpectator Allgemeine Fragen 1 05.11.2007 13:29


Es ist jetzt 05:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland