Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  84
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2013, 20:08   #51
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von Kiwi2013 Beitrag anzeigen
Könntest du das kurz erläutern? Was für einen Vorteil haben die SBs wenn man die EGV unterschreibt statt VA abzuwarten?
Vorausgeschickt: Wenn sie keine Vorteile daran hätten, warum würden sie dann generell nicht nur EGV-VAs erlassen? Wäre doch wesentlich administrations- und damit kosteneffizienter. Also (sich) immer schön Fragen stellen: cui bono und wer wie was wieso weshalb warum! ("Wer fragt, führt.")

Wurde zum einen oben schon gesagt was vorteilhaft für die ist. Man hat sich dann quasi auch noch selbst zur vogelfreien Person erklärt. Daran haben das Amt - und damit die/der SB - sowie alle MTs und SGs dieser Welt allergrößtes Interesse.

Zum anderen fragst du das am besten mal deine/n SB selbst - wenn du die Eier(stöcke) in der Hose hast:

Ich hätte da mal bitte eine Frage, Frau/Herr SB: Sagen Sie mal, unter uns zwei beiden, ich habe da neulich so ein gar ungeheuerliches Gerücht gehört, dass es so eine Art Zielvorgabe für Sie als SB gibt, möglichst viele einvernehmliche EGV mit dem Leistungsempfängern abzuschließen - statt diese einfach per VA zu erlassen. Ist das wahr?

Und dann mal Mimik und Gestik und Allgemeinverhalten der so freundlich Befragten beobachten ...

Viel Spaß dabei!
Neudenkender ist offline  
Alt 18.07.2013, 20:55   #52
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Ich versuche hier nichts weiter, als zu erklären, daß manche EGV-Angebote durchaus akzeptabel sind, daß man ein EGV-Angebot durchaus auch noch durch eigene Änderungsvorschläge verhandeln kann, bis man eine akzeptable EGV hat.
Die kann man unterschreiben und die ist dann auch bindend. Durch Unterschrift erklärt man sich ja einverstanden.

Und diese Aussage von silka ist einfach RICHTIG und unbedingt AUCH zu beachten und für MANCHE (auch Fälle hier) der eindeutig BESSERE WEG, um nicht "Schlimmeres" an die Backe zu bekommen.
...
Gegen diesen VA kann man dann Widerspruch beim JC einlegen. Juckt die dort aber meist nicht.
Auch DAS sind richtige und hier sehr häufig zu LESENDE Tatbestände, die silka beschreibt!

Gleichzeitig kann man beim Sozialgericht die aufschiebende Wirkung und Widerspruch als Eilklage beantragen.
Das Sozialgericht soll also möglichst flott prüfen, ob diese EGV-VA gültig/rechtswirksam und also bindend ist ---oder eben nicht. Man will vom Richter festgestellt haben, daß das Ding in die Tonne gehört.

Und DAS ist ebenso eine richtige Aussage.

Der Richter kriegt vorsortierte Eilklagen auf den Tisch. Das Eiligste kriegt er zuerst zur Entscheidung. Manchmal ist es auch tatsächlich sehr eilig, weil Geld vom Amt nicht kommt und---du weißt. Dann entscheidet der Richter auch schon innerhalb von 24 Stunden.
Die Eilklagen, wo es *um I-Punkte* und Grundsätzliche Streitpunkte geht, kriegt er später auf den Tisch. Die Vorsortierung machen die Mitarbeiter bei Gericht.
stimmt auch...

IMMER muß für so eine *einstweilige Anordnung* ein Anordnungsgrund UND ein Anordnungsanspruch vorhanden sein.
Fehlt eins, fällt die Eilklage ins Wasser. Meistens jedenfalls.

Und GENAU DIESE Erfahrungen werden hier massenweise gemacht, wenn einige "Schlaumeier" hier pauschal trompeten, man müsse gegen JEDE EGV angehen und kaum die Inhalte und den EINZELFALL prüfen. Hauptsache: TROMPETEN.

Nein, ich bin kein SB, ich bin auch nicht nichtwissend.
Deswegen brauche ich mich nicht solchen dummen Anmachen wie von @asus7 gegenüber zu outen.
Auch hier bin ich eindeutig silkas Meinung - und SIE WEISS genau, dass ich durchaus anderer ihrer Äußerungen auch KRITISCH gegenüber stehe - aber deswegen NICHT glaube, sie/er (wer weiß es?) sei unbedingt ein SB ...

KRITISCH = Mit Verstand = NICHT beleidigend aus dem anonymen Hinterhalt ...

Zitat von Kiwi2013 Beitrag anzeigen
Silka
Deswegen gibt es ja aufschiebene Wirkung beim Widerspruch, oder?
Von der DU genau weisst, dass DEIN Antrag auf aW vom Richter ebenso gesehen wird wie von dir?
Wie viele Beispiele haben wir hier, wo es NICHT so ist?

Grund= silkas Ausführungen siehe oben:

IMMER muß für so eine *einstweilige Anordnung* ein Anordnungsgrund UND ein Anordnungsanspruch vorhanden sein.

Übrigens wenn der VA kommt können mich ja nicht verpflichten zu 4 Wochen unbezahlter Probearbeit verpflichten, nur weils im VA steht, oder? GENAU: ODER?

Da wäre ja der Behördenwillkür Tür und Angel geöffnet und man könnte alles in den VA reinschreiben und ich müsste es machen, solange das Gericht noch kein Urteil gefällt hat...kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen
Dann nur deshalb, weil du noch nicht allzulang HIER bist und diese Trauerspiele von WILLKÜR noch nicht alle durch hast.
Sie KÖNNEN ERST EINMAL vieles ...
Dir sogar Leistungen rechtswidrig streichen (eigenes Thema meiner Schwester derzeit)
DU hast ERSTMAL dann die A-Karte ...
Zitat von silka Beitrag anzeigen
Bei welchem Widerspruch??
Wenn du jetzt den VA bekommst, weil du die EGV NICHT unterschreibst, dann kannst du widersprechen. Aber das ist ohne aufschiebende Wirkung.

Richtig. Denn DIE gibt es - WENN es sie gibt - nur auf Antrag und nur wenn: IMMER muß für so eine *einstweilige Anordnung* ein Anordnungsgrund UND ein Anordnungsanspruch vorhanden sein.

Es steht nirgends, daß in SGB III-EGVen nur das mit Bewerbungsbemühungen drinstehen darf.
Man kann aushandeln, was drinstehen soll---wenn man aber dem Mob hier mehr glaubt, dann wartet man auf den VA. Da hat sich´s dann aber ausverhandelt.
Der SB kann (natürlich im Grunde nur nach den Vorschriften ... )alles mögliche aushandeln, WENN DU ES UNTERSCHREIBST.

Warum?---Weil die hier meist der Meinung sind, EGVen unterschreibt man einfach nie, egal was drinsteht.
Musst dich also entscheiden.
Frage: Ist bei dir irgendwas existientielles bedroht, wenn du auf den VA wartest und dann zum SG rennst, um den zerreißen zu lassen?
Bei letzterem gilt ebenso: IMMER muß für so eine *einstweilige Anordnung* ein Anordnungsgrund UND ein Anordnungsanspruch vorhanden sein.

Wenn der Richter keine Grund sieht, warum du NICHT an einer Maßnahme teilnehmen sollst oder du NICHT 25 Bewerbungen schreiben sollst, gibt es ebenso die A-Karte und dann sind längere Termine bei einem Anwalt gefragt.

Ich persönlich denke nach den neuesten Erfahrungen mit EGV, VA und Anträgen auf aW etc., wenn man die CHANCE hat, gleich zu verhandeln - so man sich mal über seine Rechte auch KUNDIG macht - sollte man sie nutzen.
Stunk machen kann man immer noch ...

Letztendlich würde ich pers. mir wünschen, dass in einem HILFE-Forum auch konkrete HILFE-Stellung gegeben wird und immer wieder
versucht wird, die eigenen Vorstellungen "wie ärgere ich meinen SB" auszuleben und weiter zu geben.
Dazu gehört auch, sich MÜHE mit dem Einzelfall zu machen und möglichst viele Aspekte zu BEDENKEN - zum Wohle des Fragenden!

Das meiste dürfte sonst als Blabla vorm SG enden und dann sind diejenigen mit den lautesten Tönen nicht beim Ratsuchenden dabei ...
:danke:
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline  
Alt 18.07.2013, 21:20   #53
Kiwi2013->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 85
Kiwi2013
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Also wäre es ratsam nächste Woche beim Termin zu sagen, dass mein Anwalt und ich die EGV geprüft haben und ich sie unterschreibe werden, wenn das mit 4 Wochen Probearbeit wegfällt und bezüglich Bewerbungsbemühungen 4 Bewerbungen auch monatlich auf einmal schreiben darf und nicht jede Woche eine?

Wäre vllt besser als VA abzuwarten,,,
Kiwi2013 ist offline  
Alt 18.07.2013, 21:28   #54
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Die ABWÄGUNG kannst am Ende nur du selbst treffen ...
damit bist du - leider - allein.
Die diversen ASPEKTE für deine Abwägung hast du erhalten.

Sprich es an - dann kannst du an der Antwort des SB "messen" ob er dich ernst nimmt, oder nur zum Schuß kommen will.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline  
Alt 18.07.2013, 21:52   #55
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Vorweg,um es ganz klar zu sagen : Auch ich teile eindeutig slkas Meinung in diesem Fall und gehe eindeutig konform mit gilas Beitrag #54 .

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Bei letzterem gilt ebenso:* IMMER muß für so eine *einstweilige Anordnung* ein Anordnungsgrund UND ein Anordnungsanspruch vorhanden sein.

Wenn der Richter keine Grund sieht, warum du NICHT an einer Maßnahme teilnehmen sollst oder du NICHT 25 Bewerbungen schreiben sollst, gibt es ebenso die A-Karte und dann sind längere Termine bei einem Anwalt gefragt.
*....um noch zu ergänzen :

Der Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung,ist in seinen Voraussetzungen geringfügig anders aufzubauen,als der Erlass einer einstweiligen Anordnung.
Hier muss anstelle des Anordnungsanspruches glaubhaft gemacht werden,das der VA mit hoher Wahrscheinlichkeit rechtswidrig ist und im Haupt/Klageverfahren aufzuheben sein wird.
Die Intressenabwägung Vollzug/Aussetzung des Vollzuges Behörde/Leistungsempfänger ersetzt den Anordnungsgrund.
Grundsätzlich überwiegt das Vollzugsintresse der Behörde,es sei denn der LE kann glaubhaft machen,das der VA (wie schon erwähnt) mit hoher Wahrscheinlichkeit eben rechtswidrig ist,in diesem Fall überwiegt das Aussetzungsintresse des LE.Weder das Amt,noch des gern zitierte steuerzahlende Volk,kann und hat ein Intresse am Vollzug eines offensichtlich rechtswidrigen VA.


Der Richter kann also,bereits im Vorfeld ....siehe Zitat....die Aufschiebung versagen,weil die Begründung nicht reicht und dann passiert genau ...siehe Zitat...das,was dort steht.. : A.-Karte.




Sprotte ist offline  
Alt 18.07.2013, 21:53   #56
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.091
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Die EGV ist ein Vertrag und den kann man mitgestalten. Wenn man den Vertrag aufgedrückt bekommt, sollte man ihn nicht unterschreiben und den abwarten um sich zu wehren. Eine EGV hat schließlich auch einen Vorteil, dass beide Parteien sich an den Vertrag halten müssen. Leider ist man kein Rechtsanwalt um alle Klauseln zu beurteilen.Nach § 310 IV BGB gelten Sonderregelungen für einen Arbeitsvertrag.
Muzel ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:01   #57
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

@Kiwi: das kannst nur Du entscheiden.

@gila: danke, so in etwa meinte ich das auch. Ob man bei Widersprüchen etc. Recht kriegt, ist ja lange nicht gesagt. Und wenn eine Chance besteht, mich ohne Widerspruch und Gericht zu einigen, dann mache ich das. Aber hier im Forum scheint man nur angesehen zu sein, wenn man immer gegen alles klagt und sich immer nur beschwert. ich sehe aber die Leute im JC auch als Menschen. Und manchmal, wenn man nicht gleich mit Anwalt droht oder ähnlichem, dann ist meine Erfahrung, dass man sogar reden kann mit denen. Eine war sogar mal so ehrlich zu mir, die hat Kopf und Kragen riskiert und mir anvertraut: "Ich muss Sie leider in diese Maßnahme schicken. Ich weiß, das ist nichts für Sie, aber mein Vorgesetzter macht mir Druck." Die hat mich fast schon angebettelt, das freiwillig zu machen, damit sie keinen Ärger kriegt. Und dafür kommt die mir dann auch entgegen, wenn ich mal Termine versäume, langt es, wenn ich das schlüssig erklär. Eine Hand wäscht die andere, auch beim JC. Auch da arbeiten nur Menschen und keine Monster, die nur drauf lauern, einen zu sanktionieren.
Daher halte ich es für fragwürdig, wenn hier immer Tipps gegeben werden, wie man dem SB das Leben erschweren kann - und sich selbst damit auch.
Wenn hier jemand eine Idee hat, wie man wirklcih gegen das System an sich vorgehen kann, bin ich gerne dabei. Aber nur weil man dem SB immer Ärger macht ändert sich am System nix. Und ich fahre gut damit, freundlich zu sein und was auszuhandeln und nicht immer gleich zu drohen mit Anwalt etc. und völlig unkooperativ zu sein. Denn letztlich sind die SB auch nur arme Schweine, die von oben die Vorgaben haben, und dann sitzt da aber jemand, dem sie entgegenkommen wollen. Und dann: Dilemma. Denn ich unterstelle, dass 90% der SB nicht gehässige Menschen sind, die gern andere quälen, sondern einfach nur Leute, die ihren Job machen (ihn vielleicht sogar hassen), nicht arbeitslos werden wollen etc.
Und nein, ich bin keine SB. Aber dank meiner langjährigen Tätigkeit im Altenheim weiß ich, wie sehr das an einem zehrt, wenn man Vorgaben von oben einhalten muss und die Leute dann aber zu kurz kommen. Keinem kann man es so recht machen. Und ich hätte nicht im Altenheim arbeiten müssen, klar, ebenso wie ein SB nicht im Jobcenter arbeiten muss. Aber wenn man nichts anderes findet? Dann zerreißt es einen bei der Arbeit Tag für Tag. ich kann die SB verstehen, ich weiß, wie das ist, Vorgaben folgen zu müssen, die einen selbst kaputt machen. Warum führt man hier Krieg gegen die Kleinsten? Der SB ist doch nur das letzte Rad am Ende und auch eher Opfer.
Aber nein, ich bin keine SB, kann mich aber gut reinversetzen, wie das ist, wenn man von oben Dienstanweisungen kriegt, die man umsetzen muss, aber mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann und dann steht da Gewissen gegen Arbeitsplatz.

Ich fahre damit gut beim Amt, mich freundlich zu einigen.
 
Alt 18.07.2013, 22:14   #58
Phanthom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.11.2012
Beiträge: 249
Phanthom Phanthom
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Vor langer Zeit habe ich auch noch EGV's unterschrieben. Zu Verhandeln gab es damlas gar nichts. Seit dem ich aufbegehre, bekomme ich Verwaltungsakte. Bei meinen EGV's hieß es grundsätzlich, friss oder stirb. Mir ist noch nie ein Verhandlungsspielraum gegeben worden.

Und, was heißt bei den Glücklichen hier, die in dem Genuss zum Verhandeln kommen, überhaupt Verhandeln bei einer EGV. Das man sich eine Sinnlosmaßnahme selber aussuchen kann? Oder kann man sogar darüber Verhandeln keine Maßnahme zu machen?

Ich unterschreibe allein aus einem Grund keine EGV mehr, und zwar weil ich nie wieder etwas unterschreiben werde, wo der kleinste Fehler von mir zu einer Sanktion führt und mir Nachteile bringt. Sollen die mich doch bestrafen und sanktionierern, aber bitte ohne das ich denen noch die Legitimation da zu gebe!
Phanthom ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:23   #59
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
Der SB ist doch nur das letzte Rad am Ende und auch eher Opfer.
Zitat:
Als sie die ersten Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Kommunist. Als sie die ersten Juden holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Jude. Als sie die ersten Katholiken holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Katholik. Als sie mich holten, war niemand mehr da, der seine Stimme hätte erheben können.

Martin Niemöller
deutscher evangelischer Theologe (1892 - 1984)
Da haben auch alle nur Befehle ausgeführt.....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:27   #60
snafu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.02.2010
Beiträge: 377
snafu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von Kiwi2013 Beitrag anzeigen
Also wäre es ratsam nächste Woche beim Termin zu sagen, dass mein Anwalt und ich die EGV geprüft haben und ich sie unterschreibe werden, wenn das mit 4 Wochen Probearbeit wegfällt und bezüglich Bewerbungsbemühungen 4 Bewerbungen auch monatlich auf einmal schreiben darf und nicht jede Woche eine?

Wäre vllt besser als VA abzuwarten,,,
Nachdem du hier alle 2 Wochen vorgeladen wirst/vorsprechen sollst, hast du eigentlich einen Fahrtkostenantrag gestellt? Und lass dich nicht mit der s.g. Eigenleistungsfaehigkeit [die gibt es im SGB III / Alg 1] abwimmeln.
__


s
ituation
n ormal
a ll
f ***ed
u p


Democracy is two wolves and a sheep deciding what to eat for lunch.
Liberty is a well-armed sheep contesting the vote.
snafu ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:27   #61
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat:
Der SB ist doch nur das letzte Rad am Ende und auch eher Opfer.
AMEN !!!!
 
Alt 18.07.2013, 22:30   #62
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 902
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Es gibt keinen Grund eine EGV zu unterschreiben !
Einen Vertrag sollte man nur unterschreiben, wenn man mit dem Inhalt 100%ig einverstanden ist !

Dass jemand eine EGV so aushandeln kann, ist die absolute Ausnahme !

Nun gibt es sogenannte "harmlose" EGV, die werden in der Regel aber nur aus Bequemlichkeit unterschrieben, um sich !Ärger" mit dem SB zu ersparen und nicht, weil der Inhalt so fabelhaft ist!

Das Unterschreiben einer EGV ist nicht Pflicht und durch das Nichtunterschreiben entstehen einem keine Nachteile ! Falls ein VA erlassen werden sollte, kann man sich immer noch überlegen, was zu tun ist ! Zumindest hat man dazu nicht sein Einverständnis erklärt !

Finde das schon ziemlich befremdlich, wie plötzlich von Einigen hier das Unterschreiben einer EGV mit fadenscheinigen Argumenten propagiert wird!
Nicht besonders hilfreich, für keine Seite !

Grüße !
HimbeerTony ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:31   #63
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

oh, wurde "Supergilas" Beitrag rausgenommen...

hätte ich auch gemacht..sooo ein Blödsinn von manchen "erfahrenen Usern"...schon neuerdings wird geraten keine aW mehr zu beantragen und EGV`s zu unterschreiben die ja "angeblich harmlos" sind...
 
Alt 18.07.2013, 22:34   #64
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 902
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von Lernfähiger Beitrag anzeigen
oh, wurde "Supergilas" Beitrag rausgenommen...

hätte ich auch gemacht..sooo ein Blödsinn...schon neuerdings wird geraten keine aW mehr zu beantragen und EGV`s zu unterschreiben die ja "angeblich harmlos" sind...

Jo, sehr bedenklich !
Stell Dir vor, man ist Hilfesuchender und gerät als erstes an so einen Beitrag
HimbeerTony ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:52   #65
asus7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2013
Beiträge: 147
asus7 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von Phanthom Beitrag anzeigen
Vor langer Zeit habe ich auch noch EGV's unterschrieben. Zu Verhandeln gab es damlas gar nichts. Seit dem ich aufbegehre, bekomme ich Verwaltungsakte. Bei meinen EGV's hieß es grundsätzlich, friss oder stirb. Mir ist noch nie ein Verhandlungsspielraum gegeben worden.

Und, was heißt bei den Glücklichen hier, die in dem Genuss zum Verhandeln kommen, überhaupt Verhandeln bei einer EGV. Das man sich eine Sinnlosmaßnahme selber aussuchen kann? Oder kann man sogar darüber Verhandeln keine Maßnahme zu machen?

Ich unterschreibe allein aus einem Grund keine EGV mehr, und zwar weil ich nie wieder etwas unterschreiben werde, wo der kleinste Fehler von mir zu einer Sanktion führt und mir Nachteile bringt. Sollen die mich doch bestrafen und sanktionierern, aber bitte ohne das ich denen noch die Legitimation da zu gebe!


Genau Phantom, Du bingst es auf den Punkt !!

Aber einige raffen das System nicht !! Ein Vernünftig Denkender Mensch,

wird nie SB, das sind nämlich gut Bezahlte Machos, die freunde daran

haben, andere unter zu buttern...

Aber es ist schön zu sehen, das es Anal Kricher gibt, die sich das gefallen

lassen.

Ich nenne keine Namen, das Kristallisiert sich an den Kommentaren selbst

herraus, die sich Betroffen fühlen !!
asus7 ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:54   #66
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von asus7 Beitrag anzeigen
Genau Phantom, Du bingst es auf den Punkt !!

Aber einige raffen das System nicht !! Ein Vernünftig Denkender Mensch,

wird nie SB, das sind nämlich gut Bezalte Machos, die freunde daran

haben, andere unter zu buttern...

Aber es ist schön zu sehen, das es Anal Kricher gibt, die sich das gefallen

lassen.

Ich nenne keine Namen, das Kristallisiert sich an den Kommentaren selbst

herraus, die sich Betroffen fühlen !!
Ja und Anal Phabeten....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:57   #67
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.336
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von Kiwi2013 Beitrag anzeigen
Also wäre es ratsam nächste Woche beim Termin zu sagen, dass mein Anwalt und ich die EGV geprüft haben und ich sie unterschreibe werden, wenn das mit 4 Wochen Probearbeit wegfällt und bezüglich Bewerbungsbemühungen 4 Bewerbungen auch monatlich auf einmal schreiben darf und nicht jede Woche eine?
Wenn
1. du mit diesen Änderungen leben kannst und
2. dein SB sich darauf einlässt,
wäre das eine Möglichkeit.
dagobert1 ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:59   #68
snafu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.02.2010
Beiträge: 377
snafu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
Der SB ist doch nur das letzte Rad am Ende und auch eher Opfer.
.
OT @ pillepalle
Ich respektiere deine Ansicht aber nachdem mich so ein 'Opfer' aufgefordert hat Suizid zu begehen indem ich [nach Anweisung wie], der Vorgesetzte des 'Opfers' spezifiziert hat wann [Tageszeit] dies zu geschehen hat, habe ich fuer solche 'Opfer' nicht das geringste Verstaendnis.
Solche Taeter als Opfer zu bezeichnen faellt fuer mich in die Kategorie der 'Marinerichter' war eigentlich in der Widerstandsbewegung.

Ich auf Krawall gebuerstet? Aber nicht doch. Ich traue denen einfach nicht mehr.
__


s
ituation
n ormal
a ll
f ***ed
u p


Democracy is two wolves and a sheep deciding what to eat for lunch.
Liberty is a well-armed sheep contesting the vote.
snafu ist offline  
Alt 18.07.2013, 22:59   #69
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Deleted...
 
Alt 18.07.2013, 22:59   #70
asus7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2013
Beiträge: 147
asus7 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von asus7 Beitrag anzeigen
Genau Phantom, Du bingst es auf den Punkt !!

Aber einige raffen das System nicht !! Ein Vernünftig Denkender Mensch,

wird nie SB, das sind nämlich gut Bezalte Machos, die freunde daran

haben, andere unter zu buttern...

Aber es ist schön zu sehen, das es Anal Kricher gibt, die sich das gefallen

lassen.

Ich nenne keine Namen, das Kristallisiert sich an den Kommentaren selbst

herraus, die sich Betroffen fühlen !!

Auch Du bringst es auf den Punkt !!

Aber anscheinend werden die EGV Propagandisten, von Ihren SB´lern

geschmiert Pro Unterschrift 1 mal Analkrichen
asus7 ist offline  
Alt 18.07.2013, 23:04   #71
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.336
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von Kiwi2013 Beitrag anzeigen
Selbst bei Wikipedia steht drin, dass man beim einem Widerspruch gegen den VA aufschiebende Wirkung bekommt
Nicht immer, bei einem Widerspruch gegen EGV-VA im SGB2-Bereich z.B. nicht. In deinem Fall aber schon, weil SGB3.
Zitat:
SGB III § 336a Wirkung von Widerspruch und Klage
Die aufschiebende Wirkung von Widerspruch und Klage entfällt
1. bei Entscheidungen, die Arbeitsgenehmigungen-EU aufheben oder ändern,
2. bei Entscheidungen, die die Berufsberatung nach § 288a untersagen,
3. bei Aufforderungen nach § 309, sich bei der Agentur für Arbeit oder einer sonstigen Dienststelle der Bundesagentur persönlich zu melden.
Bei Entscheidungen über die Herabsetzung oder Entziehung laufender Leistungen gelten die Vorschriften des Sozialgerichtsgesetzes (§ 86a Abs. 2 Nr. 2).
Da der EGV-VA hier nicht aufgelistet ist, hat ein Widerspruch aufschiebende Wirkung (allerdings hast du bisher keinen VA).
dagobert1 ist offline  
Alt 18.07.2013, 23:09   #72
asus7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2013
Beiträge: 147
asus7 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von Lernfähiger Beitrag anzeigen
oh, "Supergilas" Beitrag wurde wieder reingenommen...[wenn ihr off geht seht ihr ihn]

naja,stimmt.... über 6000 Beiträge.... und immer "richtig"...vor allem man telefoniert auch neuerdings mit dem JC....


Boha ehjjj erlich

Mit SB Teleonanieren ??? Seit wan betreibt das JC Telefonsex

Na ja mit 6000 Beiträgen ist mann schon ALLwissend
asus7 ist offline  
Alt 18.07.2013, 23:14   #73
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von asus7 Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat:
Zitat von asus7
Genau Phantom, Du bingst es auf den Punkt !!

Aber einige raffen das System nicht !! Ein Vernünftig Denkender Mensch,

wird nie SB, das sind nämlich gut Bezalte Machos, die freunde daran

haben, andere unter zu buttern...

Aber es ist schön zu sehen, das es Anal Kricher gibt, die sich das gefallen

lassen.

Ich nenne keine Namen, das Kristallisiert sich an den Kommentaren selbst

herraus, die sich Betroffen fühlen !!
Auch Du bringst es auf den Punkt !!

Aber anscheinend werden die EGV Propagandisten, von Ihren SB´lern

geschmiert Pro Unterschrift 1 mal Analkrichen
Haben wir etwas wichtiges vergessen.....das umschalten auf den anderen Account?
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline  
Alt 18.07.2013, 23:16   #74
asus7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2013
Beiträge: 147
asus7 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Ja und Anal Phabeten....
asus7 ist offline  
Alt 18.07.2013, 23:18   #75
asus7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2013
Beiträge: 147
asus7 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV Unterschreiben doch Pflicht?!

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Haben wir etwas wichtiges vergessen.....das umschalten auf den anderen Account?

Sag mal, haste einen zuviel auf der Reihe ????
asus7 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
pflicht, unterschreiben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV unter Vorbehalt Unterschreiben, oder gar nicht Unterschreiben? snoopy84 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 15.10.2013 15:04
Kommende EGV doch unterschreiben? scott Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 27.07.2012 16:25
EGV - doch Pflicht! Mein SB-Termin gestern Dagegen72 ALG II 23 04.04.2012 21:26
Harmlose EGV Unterschreiben oder doch lieber VA abwarten? Elinaa Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 16 03.05.2011 16:17
nicht, doch oder doch Warmwasserpauschale. verona KDU - Miete / Untermiete 3 14.07.2009 07:45


Es ist jetzt 17:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland