Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> dispokredit

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2014, 20:13   #26
Bakunin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 480
Bakunin Bakunin Bakunin Bakunin
Standard AW: dispokredit

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
wer kein einkommen hat und auch keine leistungen vom amt bekommt, keine rücklagen hat, wie soll sich der sonst am leben halten wenn das konto noch überziehbar is?

gibts ja nich so viele möglichkeiten, entweder man wird krimminell, oder man begibt sich in die fänge der leihbuden.

ich glaube in dem fall würde ich dann auch die konnten noch melken solange das noch geht, zeit zum sterben hat man dann immer noch.
Verbessert die Situation aber nur kurzzeitig und verschlechtert die Situation zukünftig!!!!


__

Der von mir gemachte Kommentar gibt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder u. ist keine Rechtsberatung! Keinerlei Haftung!

Je älter ich werde, um so schneller steigt die Zahl derer, die mich am A*sch lecken können!
Bakunin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 21:15   #27
Homer450
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 422
Homer450 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: dispokredit

Jep Texter50 kann ich. Wo bei man natürlich auch unverschuldet in der Schuldenfalle kommen kann. Spreche ich nicht ab, und ich zähle mich auch da nicht gefreit von. Beispiel Partner stirbt, oder ähnliches.
Homer450 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 22:13   #28
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: dispokredit

Zitat von Homer450 Beitrag anzeigen
Jep Texter50 kann ich. Wo bei man natürlich auch unverschuldet in der Schuldenfalle kommen kann. Spreche ich nicht ab, und ich zähle mich auch da nicht gefreit von. Beispiel Partner stirbt, oder ähnliches.
Da stimme ich Dir voll zu. Wer aber vorher so srgsam handelt, wie Du es beschrieben hast, der hat nicht auch noch andere Schulden für irgend ein dummes Zeuchs am Hals.
Und nein, ich würde nicht sagen:
Zitat:
Glaube wir sind zu geizig für so was
Ihr seid zu vernünftich, Euch um Kopf und Kragen zu kaufen.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 22:14   #29
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: dispokredit

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
ich glaube in dem fall würde ich dann auch die konnten noch melken solange das noch geht
Für unvorhergesehene Ausnahme- und Härtefälle ist ein vernünftig limitierter Dispositionskredit (z. B. 1 Monatseinkommen), bei dem gar nicht die Möglichkeit besteht, übermäßig in die Zinsfalle zu tappen, sicherlich nicht allzu verkehrt.

Das Tückische am Dispo ist allerdings seine relativ kurzfristige Kündbarkeit seitens der Bank, welche oft völlig außer Acht gelassen wird:

Binnen 30 Tagen kann die Bank den Dispo nämlich regulär einfach so mal eben kündigen.

Wenn die Bank die Kreditlinie kürzt, ohne daß der Kunde über ausreichende Mittel verfügt, um das Konto auszugleichen, fängt die K... an zu dampfen.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 23:56   #30
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.691
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: dispokredit

naja, wo nix is kann auch keine kacke dampfen, oder anders ausgedrückt, greif mal einem nackten in die tasche.

mein beispiel war sozusagen das letzte mittel wenn sonst alles versagt.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 23:58   #31
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: dispokredit

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Für unvorhergesehene Ausnahme- und Härtefälle ist ein vernünftig limitierter Dispositionskredit (z. B. 1 Monatseinkommen), bei dem gar nicht die Möglichkeit besteht, übermäßig in die Zinsfalle zu tappen, sicherlich nicht allzu verkehrt.
Benötigt man den Dispo nur kurzfristich, mag das so sein. Leider wird das Konto meist langfristich überzogen, ohne dabei an den wunderschönen Zinssatz zu denken (10%?). Ich hab im Umfeld mal wen gebeten, die Kosten über das Jahr nachzurechnen - das gab ein recht erschrockenes Gesicht.
Da hilft dann manchmal nur ne Umschuldung, da wird ein Kredit fällich. Ab hier kann die böse Spirale greifen...
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 00:31   #32
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: dispokredit

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
naja, wo nix is kann auch keine kacke dampfen, oder anders ausgedrückt, greif mal einem nackten in die tasche.

mein beispiel war sozusagen das letzte mittel wenn sonst alles versagt.
Nehmen wir doch mal einen real denkbaren Fall:

Für eine kurzfristige Anschaffung - z. B. eine Waschmaschine - ist kein Guthaben da (und auch sonst kein Geld aufzutreiben), wohl aber ein Dispo, aus dem die Anschaffung finanziert werden könnte und auch finanziert wird.

Die Überlegung: Das Dispo-Minus soll über mehrere Monate hinweg bis auf Null abgestottert werden, was auch durchgerechnet und für durchführbar erachtet wurde.

Gesagt, getan.

Dann kündigt die Bank gemäß ihren AGB den Dispo binnen Monatsfrist.

Und schon ist nicht nur die ganze schöne Rechnung im Eimer, sondern der Kontoinhaber auch der Insolvenz nahe.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 00:47   #33
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: dispokredit

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Ich hab im Umfeld mal wen gebeten, die Kosten über das Jahr nachzurechnen
Die Kosten nachzurechnen, ist ja sehr banal.

Zum Beispiel:

Bei 1000 Euro Dauer-Minus und 12% Zinsen p. a. kostet der Spaß 120 Euro im Jahr und somit 10 Euro im Monat.

Das ist an sich gar nicht das Problem.

Problematisch wird es dann, wenn der Kreditnehmer aus irgendwelchen Gründen so klamm wird, daß er nicht mal die Zinsen zahlen kann.

Dann addieren sich die Zinsen zu dem Minus dazu, welches dann exponentiell anwächst.

Und wenn die Bank den Dispo kündigt und das Minus als geduldete Überziehung führt, kommen die erhöhten Sollzinsen als "Turbo" dazu.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 02:25   #34
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: dispokredit

Warum sollte die Bank den Dispo kündigen?
Sie will doch dein Bestes - dein Geld - genauer gesagt deine Zinsen.


Ohne Dispo kann es richtig teuer werden. Ich erinnere an 26.50 Euronen, was einige Telefonanbieter bei geplatzen Abbuchungen haben wollen.
Oder wenn die WaMa aussteigt, kaufe ich sie mir lieber sofort z.B. zum Werbepreis für 129 Euro als später nach Ansparung, wenn sie aus der Werbung raus ist, für 169 Euro.

Rechnungen wie "1000 Euro Dauer-Minus" sollte man gar nicht aufstellen. Der Dispo sollte für kurzzeitige Überziehungen genutzt werden, für nichts Anderes.
Ich bleibe auch dabei, es gibt keinen Grund den Dispo zu nutzen oder gar ständig auszureizen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 07:05   #35
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: dispokredit

EC-Card trage ich eh nicht ständig mit mir rum. Die liegt meist daheim. So ist die Gefahr des ständigen Einsetzens im Supermarkt etc. gering.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 10:01   #36
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.691
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: dispokredit

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Nehmen wir doch mal einen real denkbaren Fall:

Für eine kurzfristige Anschaffung - z. B. eine Waschmaschine - ist kein Guthaben da (und auch sonst kein Geld aufzutreiben), wohl aber ein Dispo, aus dem die Anschaffung finanziert werden könnte und auch finanziert wird.

Und schon ist nicht nur die ganze schöne Rechnung im Eimer, sondern der Kontoinhaber auch der Insolvenz nahe.
warum soll sich ein le die waschmaschine selbst finanzieren, i.d.r. übernimmt jc oder sozialamt die kosten dafür wenn man nix hat.

die bank wird auch einen dispo eines le nich einfach so kündigen, die wissen doch ganz genau das dort nix zu holen is und auf den good will der person angewiesen ist.

und ganz offen gesagt wäre mir als le eine pi dann auch egal, zumal ja die wohlverhaltensphase deutlich verkürzt werden soll.

viel schlimmer wäre wenn das ganze auf kreditbetrug hinausläuft.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 10:19   #37
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: dispokredit

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Warum sollte die Bank den Dispo kündigen?
Sie will doch dein Bestes - dein Geld - genauer gesagt deine Zinsen.
Zum Beispiel, weil sie glaubt, später gar nichts mehr zu bekommen, wenn sie nicht jetzt handelt.

Daß Banken Kreditlinien verringern oder auf null setzen, kommt schon mal öfter vor.

Zitat:
Rechnungen wie "1000 Euro Dauer-Minus" sollte man gar nicht aufstellen. Der Dispo sollte für kurzzeitige Überziehungen genutzt werden, für nichts Anderes.
Das habe ich als Antwort zu den Kosten geschrieben, weil es relativ anschaulich ist

Wer mag, kann die Kosten für 1000 Euro oder jeden anderen Betrag natürlich nicht nur auf den Monat, sondern auch noch taggenau herunterbrechen.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 10:32   #38
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: dispokredit

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
warum soll sich ein le die waschmaschine selbst finanzieren, i.d.r. übernimmt jc oder sozialamt die kosten dafür wenn man nix hat.
Stellen Sie sich einfach vor, Sie sind ein Waschmaschinenfetischist, der aus Prinzip nur das Beste vom Besten will.

Zitat:
die bank wird auch einen dispo eines le nich einfach so kündigen, die wissen doch ganz genau das dort nix zu holen is und auf den good will der person angewiesen ist.
Leider sind die Entscheidungsmechanismen der Banken nicht immer so einfach und übersichtlich.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 11:16   #39
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.691
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: dispokredit

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Stellen Sie sich einfach vor, Sie sind ein Waschmaschinenfetischist, der aus Prinzip nur das Beste vom Besten will.
Das passt aber das sogarnicht zu den finanziellen möglichkeiten, von daher weltfremd.
Leider sind die Entscheidungsmechanismen der Banken nicht immer so einfach und übersichtlich.
die bänkster nehmen aber lieber den spatz in der hand, als das sie garnix bekommen, es sei denn du hast etwas das die unbedingt wollen, immobilien zb.
die bank reduziert allenfalls den dispo auf ein verkraftbares mass, aber wie ich schonmal angedeutet habe sollten nur die einen dispo nutzen die ihre finanzen im griff haben.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 11:42   #40
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: dispokredit

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
Das passt aber das sogarnicht zu den finanziellen möglichkeiten, von daher weltfremd.
Weltfremd wäre es wohl eher, anzunehmen, niemand wäre so weltfremd, daß er der Art und Höhe nach Ausgaben tätigt, die angesichts seiner Einkommens- und Vermögenssituation absurd erscheinen.

Oder kürzer und einfacher ausgedrückt: Noch nie von der Redensart "über seine Verhältnisse zu leben" gehört?

Zitat:
die bänkster nehmen aber lieber den spatz in der hand, als das sie garnix bekommen, es sei denn du hast etwas das die unbedingt wollen, immobilien zb. die bank reduziert allenfalls den dispo auf ein verkraftbares mass
Steht aber nicht so in den AGB, von daher keine Sicherheit.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dispokredit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zinsen für Dispokredit fressen mich auf mami71 Schulden 9 03.01.2013 22:57
Dispokredit wird abgelehnt (Volksbank) TimoNRW Schulden 2 27.06.2012 15:45
frage zu alg2 und dispokredit bei sparkasse ronin2k ALG II 11 30.01.2007 20:31
XI ZR 286/04 - Verrechnung Dispokredit mit Gehalt Silvia V ...Insolvenz/allgemein Schulden 0 29.03.2006 21:14


Es ist jetzt 11:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland