Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Darf das eine Lehrerin?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2013, 09:53   #51
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Hallo gila

Zitat:
Das ist ein Skandal - ich weiß nicht, wie Ihr da ausgerichtet seid - das muss jeder selbst wissen - : jedoch würde ich auch die örtliche Presse auf den Fall aufmerksam machen.
Auch Gleichstellungsbeauftragter etc. - die Karriere dieser Frau wäre BEENDET!
Ich würde nicht an die Presse gehen....nicht in diesem Fall! Damit dann auch der letzte Bauer in dem Dorf [wo alle den gleichen Gehfehler haben] weiss das der Junge homosexuell ist?

LG
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 09:55   #52
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Ich frage mich woher die Lehrerin den AG wusste? Ebenso die sexuelle Ausrichtung des Sohnes?
Es kann und darf niemandem mehr vertraut werden. Egal wie freundlich der Gegenüber lächelt. Gerade dann ist Vorsicht angesagt.
Was ich jetzt tun würde weiss ich nicht. Ich versuche im Vorherein solches zu vermeiden.
Der Probetag hätte auch anders gelegt werden können. Wobei ich jetzt auf den einen unentschuldigten Tag auch pfeifen würde.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:00   #53
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von JesseJames49 Beitrag anzeigen
Ich frage mich woher die Lehrerin den AG wusste? Ebenso die sexuelle Ausrichtung des Sohnes?
Es kann und darf niemandem mehr vertraut werden. Egal wie freundlich der Gegenüber lächelt. Gerade dann ist Vorsicht angesagt.
Was ich jetzt tun würde weiss ich nicht. Ich versuche im Vorherein solches zu vermeiden.
Der Probetag hätte auch anders gelegt werden können. Wobei ich jetzt auf den einen unentschuldigten Tag auch pfeifen würde.
War meine Dummheit .
Hab angerufen um meinen Sohn zu entschuldigen da er bei der Firma XYZ ein Probetag macht .
Man sollte echt mehr mit der Niedertracht der anderen rechnen .
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:05   #54
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat:
War meine Dummheit .
Hab angerufen um meinen Sohn zu entschuldigen da er bei der Firma XYZ ein Probetag macht .
Man sollte echt mehr mit der Niedertracht der anderen rechnen .
Man kann von einer Lehrerin schon erwarten das sie weiß was sie darf und besonders weiß, was sie nicht darf.

Denn Schuh der Schuld, würde ich mir nicht anziehen! Gut ist, das Dein Sohn mit seinen Klassenkameraden keine Probleme hat, das ist mehr als die halbe Miete!

Du hast hier so viele gute Tipps bekommen, lasse es nicht auf sich beruhen.

Diese Lehrerin hat auch ein Recht darauf zu lernen, sehe es als Bildungsauftrag an Dich für Sie.

Wenn der Tee fertig ist, würde ich mit telefonieren anfangen..........Beratungschein für einen RA?
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:05   #55
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
Man sollte echt mehr mit der Niedertracht der anderen rechnen .
Leider muss die eine oder andere Niedertracht auch von einem selber kommen.
Ich habe von nem Knacki vor vielen Jahren einen Spruch gehört... Traue niemandem, nur dir selber... seit 2005 ist das mein Leitgedanke. Zuviel Vertrauen verletzt und kann zerstören.

Ich wünsche deinem Jungen alles Gute und dass er seinen Weg findet.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:06   #56
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Ansonsten hat die Lehrerin einen Riesenfehler gemacht: sie hat sich in einen außerschulischen Bereich des Sohnes eingemischt und hat persönliche "Daten" (hier sexuelle Ausrichtung) an Dritte weiter gegeben und damit Schaden angerichtet.
Sie hätte Teelicht über unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht aufklären konnen - mehr nicht.
Weiter hat sie offensichtlich den Sohn vor versammelter Klasse abgekanzelt. Das geht gar nicht...........
Zitat von gila Beitrag anzeigen

Das 2. ist: die HAT außerhalb ihres Unterrichtes in keiner Weise irgendetwas zu unternehmen, was in Eure privaten Aktivitäten fällt.
Schon gar nicht, einen potenziellen Ausbilder anzurufen.
Sie ist Beamtin und hat hier ebenso eine "Schweigepflicht" und sich auch an die Regeln der Wahrung von "Sozialgeheimnissen" zu halten!

Das 3. ist das eigentlich Ungeheuerliche: mit welcher Ermächtigung geht die KUH hin und erzählt der Firma von der sexuellen Ausrichtung deines Sohnes?
.............
.....und so steht es auch in den Schulgesetzen.Hier mal einen kleinen Auszzug aus dem Schleswig-Holsteinischen :

Zitat:
(3) ............... Die Übermittlung personenbezogener Daten an Einzelpersonen oder private Einrichtungen ist nur mit Einwilligung der oder des Betroffenen zulässig, sofern nicht ein rechtliches Interesse an der Kenntnis der zu übermittelnden Daten glaubhaft gemacht wird und kein Grund zu der Annahme besteht, dass schutzwürdige Belange der oder des Betroffenen überwiegen; § 29 Abs. 2 Satz 2 bleibt unberührt. Die Übermittlungsvorgänge sind aktenkundig zu machen. Bei der Datenübermittlung an Schulen in freier Trägerschaft und Übermittlungen nach Satz 2 hat die übermittelnde Stelle die empfangende Stelle zu verpflichten, die Daten nur zu dem Zwecke zu verwenden, zu dem sie übermittelt wurden.
Teelicht....lies zu deinem Tee online das Schulgesetz deines Bundeslandes,dort findest du noch weitere "Munition" für das Gespräch mit dem Direktor,Schulrat ....etc


Laß dir das nicht bieten.Nach meiner Erfahrung lehnen sich solche LehrerInnen sonst immer weiter aus dem Fenster........
Sprotte ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:08   #57
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Sprotte

Zitat:
Nach meiner Erfahrung lehnen sich solche LehrerInnen sonst immer weiter aus dem Fenster........
..........bis sie rausfallen............

LG
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:17   #58
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Hi gila,
stimme im wesentlichen mit Dir überein, denke aber an die "Folgen", da die Lehrerin offensichtlich nicht gut drauf ist. Im Falle einer Eskalation würde der Sohn das sicher schulisch zu spüren bekommen.
Das ist ja immer die nebulöse Befürchtung - nur: was hat der Sohn denn JETZT?

Ich habe mit meiner Borderline-Tochter hier auch weiß-Gott viel mitgemacht. Da wurde auch schon mal diskriminiert, weil sie mit 16 schon eine eigene Wohnung hatte und ausgerechnet SIE als Klassenbeste wurde beim Schüleraustausch mit England "übergangen" - da habe ich auch eine schriftliche Anfrage gemacht, ob man hier unsere persönlichen und sozialen Verhältnisse etwa "herangezogen" hätte und wir/sie deshalb "nicht gut genug" dafür sind, eine englische Schülerin aufzunehmen - weil wir so leben wie wir leben?
Das gab auch großes Echo - und in all den Jahren immer wieder was - jedoch NIE wurde das über Noten "geahndet".
Dazu war man letztlich viel zu "vorsichtig".
OFFENE Worte und Positionen bewirken nicht selten genau das Gegenteil. Davon bin ich überzeugt.

Wäre es anders gewesen, hätten wir einen Lehrer- oder Schulwechseln vorgenommen.

Gerade in einem kleinen Ort ist er nun "gebrandtmarkt" - kann denn der arme Junge darauf "vertrauen", dass sein breit getratschtes "Sozialgeheimnis" beim Baumarktchef "gut aufgehoben" ist???

WIE kann es sein, dass diese Lehrerin her geht und hier "Sorge" vorträgt, dass der junge Mann für einen BAUMARKT nicht geeignet sei?
WAS geht da an Kopfkino bei der Frau ab?
Dass ein Schwuler ein "Weichei" sei?
Ein "armes Opfer", dass hinter den Regalen in der Holzabteilung von den Kollegen verhöhnt und belästigt wird?

Vertritt sie die Meinung auch, er solle lieber nicht:
- zur Bundeswehr gehen?
- in einen Fußballclub?

Welche SEXUELLEN WAHNVORSTELLUNGEN hat diese Frau?
Warum müssen beim Thema HOMO immer gleich in den Köpfen Fantasien abgehen?
Ist Sex zwischen Männern "schmutziger" und unvorstellbarer als zwischen Frauen?

WIESO müssen überhaupt mit dem Stichwort "schwul" hier die Gedanken davon galoppieren?
Hat nicht gerade eine LEHRPERSON ein VORBILD zu sein an UNVOREINGENOMMENHEIT, Integration, Annahme, TOLERANZ?

WAS hat der arme Junge hier nun für sich und sein weiteres Leben mitgenommen, wenn so eine dämliche SCHNEPFE sich "mütterlich" vor ihn stellt und das verhindert, was ER sich vielleicht aber wünscht?

Ey ich finde das sowas von KRASS, dass ich mich heute sicher nicht mehr einkriege!

Wenn ich mir vorstelle, eine Lehrperson hätte das mit meiner Tochter gemacht!
Auf der Akademie oder Ausbildung angerufen, dass sie Borderlinerin ist, sich schneidet, tätowiert wie ein Bilderbuch und besser in einem anderen Beruf aufgehoben wäre ...
ich weiß grad wirklich nicht, was ich noch alles mit der angestellt hätte.
Unterrichten würde sowas nicht mehr!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:18   #59
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
Er hat es nie verheimlicht, er musste sich nie outen oder so .
Seine Mitschüler und Lehrer wussten es schon immer und das Heute war auch das erste mal mal das es Thema wurde .
Er wurde durch Mitschüler nie gemobbt .
Die Mädels gehen gerne mit ihm Shoppen und die Jungs feiern gerne mit ihm .
Da gibt es Gott sei dank keine Probleme.
HIER geben die KINDER ein deutliches Beispiel für DAS Maß an Toleranz und Integration ab, was der Lehrerin offensichtlich FEHLT!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:21   #60
schwanenritter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 1.049
schwanenritter schwanenritter schwanenritter schwanenritter
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von gila Beitrag anzeigen
dass ich mich heute sicher nicht mehr einkriege!
Gut, dass Du es sagst, hätte ich jetzt gar nicht gemerkt...
schwanenritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:24   #61
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von schwanenritter Beitrag anzeigen
Gut, dass Du es sagst, hätte ich jetzt gar nicht gemerkt...
ist ja wohl auch richtig so, oder?

Es kann doch nicht angehen, dass Menschen, die unsere Kinder mit-erziehen, sich derart verhalten!
Wie kann diese Dame bestimmen, der junge Mann sei "im Sozialen Bereich" besser aufgehoben?
Man kann doch nicht zulassen, dass der Junge hier derart in seinen eigenen Lebensplänen beeinflusst und gesteuert wird.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:26   #62
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
Sprotte



..........bis sie rausfallen............

LG
In einem mir bekannten Fall,sorgte der Schulrat nach einem persönlichen Termin für's "rausfallen" .......der zuständige Schuldirektor war "Gesprächsresistent",das ist er heute nicht mehr.
Sprotte ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:32   #63
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von gila Beitrag anzeigen
ist ja wohl auch richtig so, oder?

Es kann doch nicht angehen, dass Menschen, die unsere Kinder mit-erziehen, sich derart verhalten!
Wie kann diese Dame bestimmen, der junge Mann sei "im Sozialen Bereich" besser aufgehoben?
Man kann doch nicht zulassen, dass der Junge hier derart in seinen eigenen Lebensplänen beeinflusst und gesteuert wird.
Ich hab echt nur gewatet das die sagt "vielleicht wäre Frisör doch besser" hat sie aber nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:44   #64
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

So ich raste aus ...ich rufe mir ein Taxi und fahre zur Schule .
Mein Sohn rief eben noch mal an um mir zu sagen das die Klassenlehrerin dafür gesorgt hat das eine Arbeit nicht gewertet wird somit aus einer 1 eine 6 wurde .
An dem Tag wurde ein Englischarbeit geschrieben .
Die hat er gestern nachgeholt und auch eine 1 bekommen .
Jetzt hat Sie solange auf die Englischlehrerin eingeredet das das nachschreiben ein Fehler war und nicht gewertet werden soll ..
Man kann doch nicht erst nachschreiben lassen und dann doch nicht werten
Bin gleich weg ...bis nachher
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:47   #65
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?


unglaublich, würde Dir / Euch so gerne helfen!!!!

Mist.........ihr seid so weit weg, oder ich........
und jetzt zeig ihr wo der Frosch die Locken hat!!!
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:49   #66
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
.....
Laß dir das nicht bieten.Nach meiner Erfahrung lehnen sich solche LehrerInnen sonst immer weiter aus dem Fenster........

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
.....
Mein Sohn rief eben noch mal an um mir zu sagen das die Klassenlehrerin dafür gesort hat das er eine Arbeit nicht gewertet wird somit aus einer 1 eine 6 wurde ........

Jetzt hat Sie solange auf die Englischlehrerin eingeredet das das nachschreiben ein Fehler war und nicht gewertet werden soll ..

...... quod erat demonstrandum ! Hat ja nicht lange gedauert...
Sprotte ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:52   #67
FerAlNo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 293
FerAlNo
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Da freuen sich gute Anwälte denn die Tante, die ich eben in Gedanken ans Kreuz genagelt habe, um sie schön langsam ausbluten zu lassen,
hat nun wirklich alles falsch gemacht.
Wenn der Rektor nicht zu sprechen ist, dringlich die Schulaufsicht kontaktieren und auf Beurlaubung drängen, sonst läuft es nämlich darauf hinaus das Euer Junge die Schule wechseln muss wegen dieser inkompetenten ...

... besonders wenn sie das Schwul sein auch vor der Klasse ausgesprochen hat.
FerAlNo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 10:53   #68
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Ich hoffe das Teelicht macht grad an der Schule mal kurzzeitig den Flammenwerfer... Scheint nötig zu sein.

Entweder wird eine Arbeit nachgeschrieben, oder nicht. Ist sie nachgeschrieben worden, dann ist sie zu benoten. Ist sie nachgeschrieben UND benotet worden, dann steht die Note und da wird auch nicht wieder zurückgerudert...

Also, mir fällt dazu nix mehr ein und bei allem Wust, den "meine Lehrerschaft" damals so veranstaltet hat, aber so ne abge***Xte Nummer wär denen auch nicht eingefallen.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:04   #69
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

..das ist ja nicht zu glauben...

scheint auch eine von den Dorf-Honoratioren zu sein...wie bei dieser, die ich vorhin beschrieben habe..

solche Leute meinen wirklich, sie wären Gott und hätten alles zu bestimmen..

und womöglich ist die Englisch-Lehrerin noch jung und hat sich beeinflussen lassen...

hier ist nun ein durchschlagendes Gespräch dringend erforderlich..

ich schick dir Kraft...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:05   #70
FerAlNo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 293
FerAlNo
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Deshalb muss ich das mit der sofortigen Beurlaubung noch mal ausdrücklich wiederholen, besonders nach der Beeinflussung der Englischlehrerin, sind die Beweise auch auf Deiner Seite, da kann sie sich kaum noch rausreden und die E-Lehrerin sollte sich gut überlegen ob sie gleich mit ans Kreuz will...
Wie ist die nur so lange so durch gekommen?
FerAlNo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:09   #71
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.360
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

So sehr ich die Verärgerung verstehen kann, möchte ich darauf hinweisen, dass die Schule kein Jobcenter ist!

Die Schule hat viele Möglichkeiten zur Auseinandersetzung.

Die erste sollte das ruhige aber deutliche Gespräch mit der Lehrkraft sein.

Die zweite der Weg zu ihrem Vorgesetzten, zuzüglich Elternsprecher, und evtl. Elternrat. Je breiter man das tritt umso schwieriger wird es zu vertuschen, umso eher muss sich die Hirarchie damit auseinander setzen.

Wenn man allein versucht, gegen eine Lehrkraft / Schule vorzugehen, ist und bleibt man allein.

Und es wird mit Sicherheit keine Abhilfe geben.

Also, wenn du etwas unternehmen willst, dann binde andere Eltern mit ein. Sonst kannst du es gleich lassen.
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:37   #72
Mirabella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: JWD
Beiträge: 65
Mirabella
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Also, Teelicht ist jetzt unterwegs...
Bitte! Kommt mal wieder runter...

Die Lehrerin ist 'ne Napfsülze, das steht fest. Trotzdem ist das klärende Gespräch mit der Schulleitung nach wie vor die bessere Lösung. Sollte die Schulleitung sich hier seltsam anstellen, kann man immernoch das Schulamt einschalten.

Aber es sollte doch jetzt vor allem darum gehen, dass die Lehrerin mal eine ganz klare Ansage hinsichtlich ihrer Verantwortlichkeiten bekommt und dem, was sie nicht zu tun hat.
Außerdem sollte unterbunden werden, dass die Lehrerin noch "nachtritt", indem sie die versäumte Klassenarbeit in eine 6 umwandelt. Auch hier gibt es Lösungen.

Das sieht mir alles sehr nach Kurzschlusshandlungen aus, die hilflose Versuche (nenn es Racheakte) sind, eine nicht vorhandene Autorität wieder herzustellen.
Mirabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:48   #73
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Mirabella Beitrag anzeigen
Also, Teelicht ist jetzt unterwegs...
Bitte! Kommt mal wieder runter...

Die Lehrerin ist 'ne Napfsülze, das steht fest. Trotzdem ist das klärende Gespräch mit der Schulleitung nach wie vor die bessere Lösung. Sollte die Schulleitung sich hier seltsam anstellen, kann man immernoch das Schulamt einschalten.

Aber es sollte doch jetzt vor allem darum gehen, dass die Lehrerin mal eine ganz klare Ansage hinsichtlich ihrer Verantwortlichkeiten bekommt und dem, was sie nicht zu tun hat.
Außerdem sollte unterbunden werden, dass die Lehrerin noch "nachtritt", indem sie die versäumte Klassenarbeit in eine 6 umwandelt. Auch hier gibt es Lösungen.

Das sieht mir alles sehr nach Kurzschlusshandlungen aus, die hilflose Versuche (nenn es Racheakte) sind, eine nicht vorhandene Autorität wieder herzustellen.
Das kann ruhig DEINE Meinung sein - in einem derart eklatanten Fall halte ich derartige "sanfte Methodik" für nicht wirklich zielführend und angemessen.

Und nein: KEIN Grund, "runter zu kommen" - wie sich aus eigenen Lebenserfahrungen immer wieder gezeigt hat.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:54   #74
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Mirabella

Zitat:
Außerdem sollte unterbunden werden, dass die Lehrerin noch "nachtritt", indem sie die versäumte Klassenarbeit in eine 6 umwandelt. Auch hier gibt es Lösungen.
Der Junge hat die Arbeit doch nachgeschrieben bei einer ganz anderen Lehrerin!
Und die Träne hier, hat die Kollegin überredet aus der 1 eine 6 zu machen...........

Was gibt es da noch zu reden? Ich würde dafür sorgen, das die unbezahlt beurlaubt wird.....und das wäre noch die freundliche Lösung!
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:59   #75
Mirabella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: JWD
Beiträge: 65
Mirabella
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Es ist besser, den Weg von unten zu gehen, über die einzelnen Instanzen (Vertrauenslehrer/Schulleitung/Schulamt). Schule ist ein in sich geschlossenes System, das versuchen wird, sich nach außen hin zu schützen - im Zweifel gegen die Eltern, gegen die Schüler.

Ich halte es daher eher mit ZynHH

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Die zweite der Weg zu ihrem Vorgesetzten, zuzüglich Elternsprecher, und evtl. Elternrat. Je breiter man das tritt umso schwieriger wird es zu vertuschen, umso eher muss sich die Hirarchie damit auseinander setzen.

Wenn man allein versucht, gegen eine Lehrkraft / Schule vorzugehen, ist und bleibt man allein.

Also, wenn du etwas unternehmen willst, dann binde andere Eltern mit ein. Sonst kannst du es gleich lassen.
Es kommt immer auf die Konstellation in der Schule an. Wie ist die Schulleitung 'drauf', wie ist die Zusammenarbeit mit den Eltern grundsätzlich.
Mirabella ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
lehrerin

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
darf man mir eine ausbildung verweigern? newbi Allgemeine Fragen 25 25.11.2012 20:57
Arme Akademiker: Frau Lehrerin hat ein Loch im Schuh! Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 19.07.2011 20:45
Darf der SB eine neue EGV vorlegen wenn gegen eine alte ein Widerspruch läuft?? dielilie Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 10.04.2010 17:23
arbeitssuchende Lehrerin - bald Hartz IV? naddel81 Allgemeine Fragen 6 06.07.2008 19:55
Auf welcher Grundlage darf eine gGmbH eine Rechtsfolgenbelehrung schreiben? Borgi ALG II 37 10.08.2007 23:27


Es ist jetzt 14:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland