Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  11
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2011, 16:20   #26
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Du hast nichts verstanden und bist kaum bereit selbst etwas zu tun. Dazu brauchst du keine Anwälte, sondern ihr müsst es in Aachen machen. Eine Behörde ist immer nur so machtvoll, wie es sich die Leute gefallen lassen.

Macht mal regelmäßig infostände vor dem Jobcenter bietet Begleitung an udn wirst sehen, dass sich sehr schenll was ändert.

Martin der hier nichts verstanden bist bei allem REspekt doch bitte DU.

Ich würde es aufmalen , versuche es nochmals DIR zu erklären

ARGE macht was sie will. LE nutzt alles Rechtsmittel alles wird seitens der ARGE abgeschmettert., LE geht zu Gericht beantragt EA oder reicht KLAGE ein. Gericht hört nicht dem LE zu, Beweise, Zeugen etc. alles wird ignoriert. Gericht gibt ARGE mit ihrem vorformulierten Stellungnahmen einfach recht. So zum Beispiel das Heizkosten pauschalisiert werden dürfen usw. ! Das Gericht spricht sogar von Sonderbehandlung und richtet sich nach den Vorgaben der ARGE nicht nach dem GEsetzt. Ich denke Bonnemann hat genauso viele Ordner davon voll wie ich.

Bei den ARGEN wird sich nichts ändern, solange das Gericht hier immer durchwinkt. SElbst wenn man weiter an das LSG gehen kann, die gesamte Zeit das hält der ein oder andere nicht durch ohne Essen, oder Strom. Manche verlieren in dieser Zeit ihre Wohnungen, das was sie aufgebaut haben ist sowieso schon weg.

Da kommst Du an und sagst macht Welle bei der ARGE? Die lachen sich schlapp.

Das Problem ist hier schon weitergeschwappt. Die Gerichte . Lese mal meine gesamten Treads, erinnere dich mal an die Ölgeschichte letztes Jahr usw.

Also nicht wir verstehen hier etwas nicht, sondern DU .

Die ARGEN lachen über Beistände etc. weil sie wissen das sie vor Gericht recht bekommen. ich hoffe es ist nujn deutlich geworden
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 17:01   #27
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

"Deshalb bedarf es kräftiger, machtvoller Verbündeter!
Und deren Tatvermögen würde vielen Betroffenen helfen."


Tja, wo wollt ihr die hernehmen ? von hier aus dem Forum? Hier gibt es auch fast nur arme Wichtel die selber betroffen sind. Ich vermute mal, für obiges Anliegen ist das hier nicht die richtige Anlaufstelle. Aber es muss doch eine Art Instanz geben, die zB. Gerichtsurteile prüft und wenn diese wirklich gegen geltendes Recht nachweislich verstoßen, diese auch rügt (ich kenne mich in Jura nicht sonderlich aus, daher schreibe ich ich vermute es). Bzw. man müsste dann immer in die nächste Instanz gehen, was ja aber wieder Kosten verursacht (und dauert).

Wenn das so wäre wie ihr schildert, müsste das an die Öffentlichkeit (Presse etc.?)....(imo)

Bzw. ihr müsst euch organisieren, wie MB schon vorschlug. Jeder alleine ist schwach, aver wenn 100 zusammen halten sieht das schon anders aus. Ich weiß in D ist das schwer viele Leute unter einen Hut zu bringen.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 17:35   #28
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
"Deshalb bedarf es kräftiger, machtvoller Verbündeter!
Und deren Tatvermögen würde vielen Betroffenen helfen."


Tja, wo wollt ihr die hernehmen ? von hier aus dem Forum? Hier gibt es auch fast nur arme Wichtel die selber betroffen sind. Ich vermute mal, für obiges Anliegen ist das hier nicht die richtige Anlaufstelle. Aber es muss doch eine Art Instanz geben, die zB. Gerichtsurteile prüft und wenn diese wirklich gegen geltendes Recht nachweislich verstoßen, diese auch rügt (ich kenne mich in Jura nicht sonderlich aus, daher schreibe ich ich vermute es). Bzw. man müsste dann immer in die nächste Instanz gehen, was ja aber wieder Kosten verursacht (und dauert).

Wenn das so wäre wie ihr schildert, müsste das an die Öffentlichkeit (Presse etc.?)....(imo)

Bzw. ihr müsst euch organisieren, wie MB schon vorschlug. Jeder alleine ist schwach, aver wenn 100 zusammen halten sieht das schon anders aus. Ich weiß in D ist das schwer viele Leute unter einen Hut zu bringen.
Dazu sageich Dir offen und Ehrlich,eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Evtl. bekommt man irgendwann beim ein oder anderen recht in einer höhreren instanz,aber der weg ist lange und auf zeit ausgelegt. das kann kaum einer machen, ohne wirklich richtigen schaden zu erleiden. klge 1. instanz dauert gerne mal ein jahr. dann berufung beim lsg locker die gleiche zeit und gerätst du da an bestimmte senate, die sind H4 ler gar nicht gut gesonnen, also plant man das BSG gleich mit ein.

die richter werden nie in deutschland belangt. die sitzen da fest im stuhl.

es nutzt nix selbst wenn wir 1000 leute sind vor der arge, solange da nicht der knoten bricht und ein guter anwaltdas mal wirklich in die hand nimmt.

aber recht haste das dieses forum mit sowas echt überfordert ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 17:50   #29
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

warum wird eigentlich die einzige Chance immer im Recht gesehen. Vor Gericht gibt es kein Recht sondern ein Urteil.

Es ist schon klomisch, dass man nicht von anderen lernen will und erfolgreiche Projekte auch mal selbst ausprobiert. Was hält Euch davon ab. Ich galbue kaum dass sich im Jobcenter jemand schlapp lacht. Wenn ich hier in Bonn das massive Polizeiaufgebot sehem, wenn wir harmlose Aktionen machen, wissen wir genau, dass sich keiner über uns schlapp lacht.

Aber es gibt leider noch viel zu viele, die meinen über Recht könnte man Sachen durchsetzen. Kann man nicht. Das Urteil des Bundesverfassungsgericht in Sachen Hartz IV hat ja nun gezeigt, dass man gar nichts durchsetzen kann. Und so wird das halt weiter gehen. In fünf Jahren gibt es wieder so ein salbungsvolles Urteil und bis dahin hat man viel Geld gespart.
Zitat von Supi Beitrag anzeigen
Dazu sageich Dir offen und Ehrlich,eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Evtl. bekommt man irgendwann beim ein oder anderen recht in einer höhreren instanz,aber der weg ist lange und auf zeit ausgelegt. das kann kaum einer machen, ohne wirklich richtigen schaden zu erleiden. klge 1. instanz dauert gerne mal ein jahr. dann berufung beim lsg locker die gleiche zeit und gerätst du da an bestimmte senate, die sind H4 ler gar nicht gut gesonnen, also plant man das BSG gleich mit ein.

die richter werden nie in deutschland belangt. die sitzen da fest im stuhl.

es nutzt nix selbst wenn wir 1000 leute sind vor der arge, solange da nicht der knoten bricht und ein guter anwaltdas mal wirklich in die hand nimmt.

aber recht haste das dieses forum mit sowas echt überfordert ist.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 17:56   #30
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

[QUOTE=alpha;803149]"Deshalb bedarf es kräftiger, machtvoller Verbündeter!
Und deren Tatvermögen würde vielen Betroffenen helfen."


"Tja, wo wollt ihr die hernehmen ? von hier aus dem Forum? Hier gibt es auch fast nur arme Wichtel die selber betroffen sind. Ich vermute mal, für obiges Anliegen ist das hier nicht die richtige Anlaufstelle. Aber es muss doch eine Art Instanz geben, die zB. Gerichtsurteile prüft und wenn diese wirklich gegen geltendes Recht nachweislich verstoßen, diese auch rügt (ich kenne mich in Jura nicht sonderlich aus, daher schreibe ich ich vermute es). Bzw. man müsste dann immer in die nächste Instanz gehen, was ja aber wieder Kosten verursacht (und dauert)."

das is e argument ..alles arme wichte, die betroffenen , die ja eigentlich mehr oder weniger mit hängendem kopf in der ecke hocken sollen und auf die segnungen warten sollen, die da kommen .
genau..das isses..die armen wichte !

warum ist denn "justizia "blind ?ist "justitia "ein ufo ..oder, besteht die justiz aus menschen ?

warum kann man es denn mit den "armen wichten "(da verwahreich mich, in einem atemzug genannt zu werden )machen ?

was und wer, bitte, wäre denn eine nicht überforderte anlaufstelle, wenn nicht die betroffenen selbst, die ihre problematik und das "tagesgeschäft "doch am besten kennen ???????????????
soll da etwa ein freikorps kommen und alles graderücken ?oder, soll die erlösung vom himmel kommen ????????

da krieg ich doch nen "hals "..wenn die armen wichte sich mal aufraffen würden und, anstatt nur zu jammern und zu barmen ,endlich auch mal ihr eigenes schicksal in die hand nehmen würden und auch mitbestimmen würden ...jawoll, da sind die meisten ggf. überfordert und die, die es machen , die WERDEN überfordert , weil sie wie "don quichotte "gegen die windmühlen rennen..gegen die der justiz und gegen die des unverständnisses /"nicht verstehen wollens ihrer mitmenschen "

egal, ob jemand die methode des "wehrens "wählt , oder ne andere..aber, dieses "nur mein weg führt zum licht "......
.mensch, egal..wenn ihr da aus aachen seid, schliesst euch zusammen, jeder nach seiner fasson ..dann könnt ihr die sache von 2 (3 oder 4 )seiten angehn und ich denke , dann wird das auch !

welche machens so, wie MB das vorschlägt ..gut warum nicht...aber, ob der weg in diesem falle soo passend ist ?und andere überzeugen anwälte, journalisten , justizangestellte ,öffendlich bedienstete .... ( kann ja nicht nur feiglinge geben )und arbeiten an der akzeptanz der öffendlichkeit für ihre problematik.

beide wege(und auch andere )..parallel ,,,das könnte was werden..aber , nicht nur mit ein paar "armen wichten "...das müssen viele, viele sein .

wenn man sein recht nicht bekommt ...dann muss man es erkämpfen und sich nicht damit zufrieden geben, das man kein recht bekommt !

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 18:00   #31
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
warum wird eigentlich die einzige Chance immer im Recht gesehen. Vor Gericht gibt es kein Recht sondern ein Urteil.

Es ist schon klomisch, dass man nicht von anderen lernen will und erfolgreiche Projekte auch mal selbst ausprobiert. Was hält Euch davon ab. Ich galbue kaum dass sich im Jobcenter jemand schlapp lacht. Wenn ich hier in Bonn das massive Polizeiaufgebot sehem, wenn wir harmlose Aktionen machen, wissen wir genau, dass sich keiner über uns schlapp lacht.

Aber es gibt leider noch viel zu viele, die meinen über Recht könnte man Sachen durchsetzen. Kann man nicht. Das Urteil des Bundesverfassungsgericht in Sachen Hartz IV hat ja nun gezeigt, dass man gar nichts durchsetzen kann. Und so wird das halt weiter gehen. In fünf Jahren gibt es wieder so ein salbungsvolles Urteil und bis dahin hat man viel Geld gespart.
Genau das Martin was Du da sagst, so ist es, aber es widerspricht genau dem was du zuvor meintest. Warum sollte ein JC sein verhalten ändern , wenn der Rechtsbruch nciht geahndet wird. So spart man Geld.

Das Du aber resignierst und schreibst man bekommt ein Urteil , aber kein REcht und das wir unser Recht nicht durchsetzen können, sorry das sagt doch nur aus, warum überhaupt wehren, die machen eh was sie wollen.

Warum dann ein Widerspruch , ein Beistand etc.

Mal nachgelesen das Aachen eine Städteregion ist und was das bedeutet? frage mal bei der Bezirksregierungnach wer die StädteRegion kontrolliert....nur mal so

und mehr sage ich nicht zu diesem Thema. WEnn du als Forenbetreiber schon hier schreibst das man kein REcht bekommen kann, warum dann das alles hier?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 18:19   #32
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Blinzeln AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Zitat von Bonnemine Beitrag anzeigen


Wie erzeugt man (zielführende) Öffentlichkeit?
Es bleibt dabei:
"Alles muß man selber machen!"

... und es geht !

Behrsing hat Recht mit seinen Vorschlägen.

- - - - -

Wir sprechen aus eigener Erfahrung.
Noch vor Jahren war unsere ARGe sowas von ungenießbar. Machte mit den Leutz, was sie wollte.

Dann schlugen wir zurück. Mit einem knappen Dtzd.-Pack nur standen wir teils 14 Tage lang täglich ab morgens halbe Achte vor der ARGe. Lautstark. Mit Megaphon. FlugBlättern. Anträgen. Informationen. Zelte. 50 m Transparente an der Straße. BegleitSchutz, etc.

Und es ging heftig zur Sache. Erst versuchten sie es mit Hausverbot. Dann hetzten sie die Polizei auf uns. Durften an den Fenstern sich die Nasen drückend, zusehen, wie wir die wieder wegschickten. Ja, das geht.

Dann richtig top ablaufende Zahltage organisiert. Enormen Zulauf bekommen. Unsere Gruppe wurde bekannt, wie bunter Hund. Und die ALG-Leutz vertrauten uns. Immer und immer mehr Leutz fragten uns nach Hilfe. Und sie bekamen sie. Machten selber mit.

Das alles in einer Kleinstadt mit 40.000 Nasen.
Nix Köln. Nix Bonn, nix Aachen.

- - - - -

Heute sind sie überaus freundlich. Jedenfalls, wenn wir involviert sind. Aber auch generell. Wurde früher z. B. dauernd Leutz die Grundausstattung verweigert, sind sie heute lammfromm. Wo sie uns früher rausschmeißen wollten, rufen sie heute von sich aus an. SB`s stehen teils auf unserer Seite. Erfahren wir praktisch. Es herrscht allgemein eine größere Sensibilität - auch wenn wir immer noch von Fällen hören, wo wir uns an die Stirn fassen.

Also geht etwas - wenn man es macht !

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 18:22   #33
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

könnte es sein, dass du ein Tunnelblick hast? Nur so kann ich mir erklären, warum ich deinen Ausführungen kaum folgen kann.

Hast Du Angst etwas mit anderen zu machen und Druck zu erzeugen?
Das Bauhaus in Aachen wurde auch nicht über Gerichte verhindert. Aber durch die unentwegte Initiative von einer Gruppe konnte es erfolgreich verhindert werden.
Unser Forum kann nur dazu dienen, um die schlimmsten Sachen zu verhindern. Grundsätzlich ändern können wir nur etwas, wenn wir phsys. etwas unternehmen.

Ich glaube nicht, wenn ihr jemanden mit 10-20 Leuten begleitet, der kein Geld bekommen hat, dass der olhne Geld aus dem jobcenter raus geht. Nur so lasst ihr Euch von den Politikern in Aachen bestimmen, wie Eure Unterkunftskosten sind etc. Auch da kann man Druck machen, indem man diese mal zu Hause besucht oder beim Oberbürgermeister malö eine Schand-Mahnwache abhält.

Lies dir mal das hier durch, was alles so gehen kann

pr-sozial-archiv | Hartz IV-Ermittler bekam unangekndigten Hausbesuch | Httpwww, Jpg, Eloforum, Netkolarbeiterfotografie_, Menschen, Netkolarbeiterfotografie_b, Wurden, Arge
Zitat von Supi Beitrag anzeigen
Genau das Martin was Du da sagst, so ist es, aber es widerspricht genau dem was du zuvor meintest. Warum sollte ein JC sein verhalten ändern , wenn der Rechtsbruch nciht geahndet wird. So spart man Geld.

Das Du aber resignierst und schreibst man bekommt ein Urteil , aber kein REcht und das wir unser Recht nicht durchsetzen können, sorry das sagt doch nur aus, warum überhaupt wehren, die machen eh was sie wollen.

Warum dann ein Widerspruch , ein Beistand etc.

Mal nachgelesen das Aachen eine Städteregion ist und was das bedeutet? frage mal bei der Bezirksregierungnach wer die StädteRegion kontrolliert....nur mal so

und mehr sage ich nicht zu diesem Thema. WEnn du als Forenbetreiber schon hier schreibst das man kein REcht bekommen kann, warum dann das alles hier?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2011, 20:10   #34
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Ich bin da voll bei MB, es gibt kein "Recht" - da hat er Recht (ups). Es gibt Almosen die hingeworfen werden, um die Masse ruhig zu stellen. Aber kein Recht...das muss man sich erkämpfen, das was man für sein Recht hält. Und das es anscheinend allein als Einzelkämpfer nicht klappt, muss man zumindest versuchen sich zusammenzuschließen.....was sonst sollte eine Änderung bringen ? Jeder alleine wird sich zereiben ohne Wirkung.

Wir sind nicht mehr in den 80ern o 90ern wo evtl. die Staatsmacht und/oder Gerichte auch mal eher auf Seiten des kleinen Mannes stand. Heute bestimmt das Kapital was abgeht. Wir haben Globalisierung, Raubtierkapitalismus, Neo-Liberalismus..... da gibt es nur noch Brocken hingeworfen für die Schafe. Wer in dem System auf eine imaginäre Rechtsinstanz hofft die einem hilft, der ist imo etwas blauäugig. Helf Dir selber und vertrau nicht auf das "Recht" (was ja auch Auslegungssache ist, das Recht der "Eliten" ist zB. ein anderes als das Recht eines H4 Empfängers). Dem sollte man sich mal bewusst werden und alte Vorstellungen über Bord werfen......die BRD GmbH ist kein Rechtsstaat mehr (das zeigen auch die Vorgänge bzgl. EU Rettungsschirmen etc). Und die EU ist schon gar keine demokratisch legalisierte Instanz..... hat das irgendein Gericht mal festgestellt ? Nö......

Oder ein anderes Beispiel: Stuttgart 21, hat da ein irgendein Gericht etwas entschieden, um diesen Wahnsinn zu stoppen ? Nö..... es waren die Bürger. Wären es aber nur ein paar einzelne Wichtel gewesen die ein bisserl protestiert hätten, wäre das nie hochgekommen und der Bahnhof wäre sang - und klanglos gebaut worden. So wird er wohl auch gebaut, aber zumindest haben zehntausende versucht es zu verhindern und der ganze Fall kam in die Öffentlichkeit.

Das nur mal zum Thema "Recht" heutzutage, wie ich es sehe.- Ich verlasse mich da nicht mehr drauf.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 17:09   #35
Bonnemine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Wo ist Ihr Selbstbewußtsein, Ihr Selbstwertgefühl geblieben? Verzeihen Sie, aber all dieses Gerede über Ohnmacht...
Es scheint schwer nachvollziehbar für viele, daß man NICHT "schwach" ist, wenn man Verbündete sucht.
Wer sich selbst als "armer Wicht", "kleiner Mann" o.ä. sieht, der wartet vergebens passiv auf den Ritter in schimmernder Rüstung. "Arme Wichte", mit Verlaub, habe ich nicht angesprochen.
...."Kleine Leute"..... Ich bitte Sie...nur weil er/sie nicht arbeitet?

Ich finde es schon sehr bedenklich wie unüberlegt leider sehr viele Betroffene den Diffamierungen erliegen und sich selbst klein machen.
Wie gedankenlos wird da der ARGE (üble) "Schönsprech" (s. George Orwell: 1984) übernommen. Beispiel gefällig?
"HartzIV-Empfänger": Wer sich selbst als solchen bezeichnet, hat doch schon verloren.
Haben Sie etwas mit diesem verurteilten Verbrecher zu schaffen? Nein! Also nennen Sie sich doch bitte nicht so!
Und dann: "Empfänger" Was empfängt man, passiv und machtlos? Almosen!
Das Sozialstaatsgebot unseres Grundgesetzes garantiert, daß niemand betteln muß. Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf Arbeitslosengeld II, kein Grund zu buckeln und Danke zu sagen oder mit anederen Betroffenen zu weinen, wenn es gekürzt wird. Bestehen Sie auf Ihrem Recht! Wenn Sie Sprache bisher nur unbedacht als Werkzeug bedient haben, dann fangen Sie doch mal einfach an, sie zu benutzen. Nennen Sie die Dinge mit Namen! Sie werden sich wundern, wie sich Ihre Einstellung ändert! (Das Denken bestimmt nun mal das Sein) Nicht buckeln, stehen bleiben!

Ja, es gibt verschiedene Wege sich zu wehren und jeder beschreite den für ihn gangbaren. Hier in Aachen braucht man (und die aachener Kollegen pflichten bei)
"Hard Stuff". Bei anderen reicht die Begleitung. Sich alleine, als Einzelkämpfer zu exponieren ist am Rande des Existenzverlustes sehr gefährlich. Und Selbstschutz geht vor.
Deshalb suchte ich auf diesem Wege Verbindung zu starken Verbündeten.
Genauer gesagt: Leute, die Verbindungen vermitteln können (s.o.)
Dazu dient doch ein Netzwerk/Forum.

Alles andere lag nicht in meinem Interesse.
Trotzdem habe ich mich über Ihr Echo gefreut und wünsche Ihnen nur das Beste.
Grüße,
Bonnemine.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 17:26   #36
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Danke für viele hilfreiche Hinweise, aber....

Bonnemine, Sie kommen seltsam geschwurbelt daher.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hilfreiche, hinweise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz 4 und ich .... (Aber auch: Ein paar Worte zum Mutmachen und ein Danke!) Forsaken08 Erfolgreiche Gegenwehr 0 26.09.2008 14:46
Wohnung wird genemigt, aber von was renovieren,Teppiche usw. kaufen?Viele Fragen! DaniBln KDU - Umzüge... 5 19.06.2008 12:52
Hilfreiche Seite bert62 ALG II 2 19.04.2008 22:34


Es ist jetzt 09:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland