Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2017, 15:14   #26
krohne444
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2016
Beiträge: 339
krohne444 krohne444 krohne444
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

hi
alles Ansichtssache . da sage ich mal Hartz 4 kein Geld für neue Zähne oder Gesundes Essen usw und dann nicht mal Geld für eine Ordentliche Beerdigung. Und vom Stress mit dem Amt reden wir mal lieber nicht denn auch dieser macht Krank.

Das ist so Pest oder Kollera
krohne444 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 16:33   #27
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.474
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
Das ist so Pest oder Kollera
hast du recht ALG II und alles was damit zusammen hängt macht die meisten leute krank, da muss die te abwägen was ihr wichtiger is, wäre ich in der situation würde ich ziemlich sicher das ende der probezeit abwarten und erst dann aktiv werden, 100% kann man das aber nur beantworten wenn man selbst in der situation ist.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 18:06   #28
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.053
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
hi
alles Ansichtssache . da sage ich mal Hartz 4 kein Geld für neue Zähne oder Gesundes Essen usw und dann nicht mal Geld für eine Ordentliche Beerdigung. Und vom Stress mit dem Amt reden wir mal lieber nicht denn auch dieser macht Krank.

Das ist so Pest oder Kollera
Ich weiß nicht, wo und wie Du lebst. Ich esse gesund, habe gesunde Zähne, meine Beerdigung ist auch ordentlich geregelt und mein zuständiges Amt macht jetzt auch keinen Stress mehr. Ich habe meinen Weg gefunden, trotz Unterstützung seitens des Amtes.

Also Deine Argumente taugen wenig, um Raucherluft zu ertragen.

Auf alle Fälle ist es interessant, wie die Raucher sich selbst outen und Ihre Sucht auch noch verteitigen.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 19:53   #29
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.593
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Was ich in dem Zusammenhang wirklich nicht verstehe, warum nicht draußen geraucht werden kann.

Trotzdem finde ich diese Anfrage - Hilfe, was tun - mein Chef raucht - ziemlich weltfremd.

Wir wissen aus der Schilderung:
Der Chef ist süchtig und raucht viel.

Man stelle sich des Weiteren vor:
Ein bekennender Kettenraucher gründet eine kleine Firma.
Sie muß klein sein - andrerseits hätte er mehr Raum zur Verfügung.
Raum, in dem sich die Angestellten und er aus dem Weg gehen könnten.

DAS können sich empörte Schon-Immer-Nichtraucher vielleicht gar nicht vorstellen:
Dahingestellt wie andere das finden - es kümmert den Süchtigen in dem Moment einen Schei*, wenn der Pegelabfall nach 'ner Nikotin-Dröhnung schreit.
Um dann an das Dope zu kommen, werden die bizarrsten Verrenkungen gemacht.

Ach was... daß Rauchen ungesund ist, hat der Raucher schon gewußt als er sich die erste ansteckte.
Die ganzen Fotos sind nicht beeindruckend genug, den Pegelabfall ausgleichen zu können.
Warnhinweise auf Schachteln?
Das habe ich schon in Bio gelernt, daß sich Reize bei Dauer-Angebot abnutzen.
Außerdem gibt es schicke Etuis. Ziggis umtopfen und fertig.
Selbst die Liebe seines Lebens würde den Süchtigen - den ohne gefaßten Vorsatz aufzuhören - nicht davon abhalten, sich die nächste Kippe ins Gesicht stecken zu wollen.

Dem Chef das Rauchen ausreden zu wollen, haben garantiert schon andere versucht, die vielleicht sogar "Druckmittel" in der Hand hatten.
Und?
Alle sind offensichtlich in dem Vorhaben gescheitert.
Appelle verhall(t)en, ohne eine Verhaltensänderung zu bewirken.

DAS Eingangs-Szenario behalten wir mal im Hinterkopf.

Sooo - und jetzt kommt ein neuer Angestellter und stellt in der Probezeit Forderungen an den Chef?
Forderungen, die der Unternehmer bisher nicht einzulösen bereit war?

Zu Gericht gehen?
Die Hand beißen, die füttert?
Wenn der Kläger bereit ist, die Konsequenzen zu tragen - warum nicht?
Seine Entscheidung.

Chef ist sicher schwer beeindruckt und hört sofort mit dem Qualmen auf wenn irgendwelche Ausdrucke - hoffentlich nicht von Firmendrucker auf Firmenpapier - auf seiner gelben Tastatur liegen.
Besonders bei der Marktlage, wo ihn das Amt mit VVen und willigeren Mitrauchern zuschei**en kann.

Arbeitsgericht? Weil er den nervigen Mitarbeiter in die Wüste geschickt hat?
Die Frage ist zu klären, ob überhaupt Kündigungsschutz besteht.
Ab wie vielen Mitarbeitern war das gleich noch mal?
Aha - und die teilen sich alle das einzige Büro?
Muß ja ne Riesen-Belegschaft sein...

Ist schon mal jemand von denen, die das vorgeschlagen haben, vors Arbeitsgericht gezogen?
Selbst wenn der gekündigte Angestellte gewinnt, kann geltend gemacht werden, daß das Vertrauensverhältnis ab sofort derart gestört ist, daß eine weitere Zusammenarbeit unzumutbar ist.
Dann gibts 'ne schicke Abfindung - und - Tschüssikowski.
Die Abfindung richtet sich nach der abgedienten Zeit.

Wenn ich DAS alles Revue passieren lasse, muß ich mich selbst entscheiden, wo meine Reise hingehen soll: Rauchfrei zurück aufs Amt oder stinkend und hustend ein paar Groschen mehr.

Schultergeklopfe verständnisvoller Nichtraucher bringen Gaspari keinen Schritt weiter.
Die Medaille hat halt zwei Seiten.

Den Versuch wäre es wert:
Da um Verständnis heischende Worte beim Süchtigen, der auf dem Claim das Sagen hat, nichts gebracht haben, könnte der Nichtraucher sich bei jeder neu angezündeten Kippe in einen Hustenanfall steigern bis es so erscheint, daß sich gleich sein Innerstes nach außen kehrt.
Ob Chef bei dem Lärm arbeiten kann?
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 23:18   #30
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.254
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Mir ist schon klar, dass der Arbeitsplatz wohl keine Zukunft hat.
Es geht darum, dass der TE nicht von sich aus kündigt sondern diese "provoziert" und wie. "Wenn nicht ein Wunder geschieht und der Chef woanders raucht)


Dein Posting verharmlost mir das rauchen aus zu sehr.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 05:15   #31
krohne444
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2016
Beiträge: 339
krohne444 krohne444 krohne444
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

hi
zu Solanus

Erstmal ich habe im Leben noch nie eine Zigarette geraucht und das bleibt auch so (+ 55) und ich Trinke auch kein Alk .

Aber es ist ja durch Studien belegt , dass Armut krank macht und was ist Hartz 4 den.
Und ob das die Erfüllung des Lebens ist immer von anderen Geld /Staat zu bekommen.
Da kann man auch mal Kompromisse machen oder halt erst was neues sich Suchen und bis man was gefunden hat halt dort Aushalten.

Aber es ist jeder für sich verantwortlich und auch sein Handeln. Aber dann muss man auch mit dem Ergebnis zufrieden sein was Welche daraus entstehen.

Ich würde weil das Ansprechen ja nix bringt mir was anderes Suchen und wenn was gefunden wurde halt gehen .
krohne444 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 09:05   #32
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 137
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun??

Zitat von musiker01 Beitrag anzeigen
Probleme, Probleme.......................

Freu Dich doch, das du aus ALG II raus bist und nen Arbeitsplatz hast. Sei froh, das Dein Chef Dich mit Deiner schon 3x maliger Nerverei nicht schon rausgeschmissen hat.

Rauch ist nicht schön, aber besser als ohne Job dazustehen!
Aber sonst gehts dir gut!?

Im Zweifelsfall heißt das ganz konkret: Für nen beschissenen job (von Wohlfühl-Job und -atmosphäre kann man wohl dort kaum noch sprechen, zumal neben der permanenten Tabakexposition auch noch der nachweislich gesundheitsschädliche Dauerstress hinzu kommt) riskiert man seine Gesundheit?

Klar, kann das auch gut gehen, Helmut Schmidt wurde als jahrezehntelanger Kettenquarzer ja auch uralt....
aber wieviele hat der egoistische Tabaksüchtler wohl via Passivrauchen geschädigt?
Besonders in der Zeit vor den Nichtraucherschutzgesetzen, wobei der Mann ja sogar von den ÖR noch danach eingeladen wurde und für ihn eine Ausnahmegenehmigung zum Rauchen in der Runde erteilt wurde.
Und ja, jede Menge Mitdiskutanten haben mitgespielt, obwohl sie nicht unter ALGII-Existenzangst litten.

Das scheint in der deutschen Gehorsamsgesellschaft generell ein Problem zu sein - Selbstfürsorge! Selbstbehauptung! Nichts tun, was der Erwartungshaltung anderer entspricht und gegen die ureigenen Interessen und Prinzipien verstößt.
Auch wenn mal mal kurzfristig Nachteile in Kauf nehmen muss, langfristig zahlt sich das immer aus.

Ausgerechnet unter ALGII hab ich mir das aber sowas von radikal angewöhnt, viel mehr auf mich und meine wirklichen Bedürfnisse zu achten statt das zu tun, was anderen gut tut und mir schadet. Klappt nicht immer, aber immer besser. Und wenn es mal nicht klappt, zwickt es mich zumindest ganz gewaltig.

Bisschen Statistik:
BronchialCa ist die dritthäufigste Krebsart in D (Frauen holen rapide auf) und prognostisch in jedem Fall eine echte A.-Karte. Häufigste Krebs-Todesursache in D.
Sehr wahrscheinlich gehen etliche dieser Fälle von "Ich hab nie geraucht und jetzt Lungenkrebs/COPD" auf das Konto jahrelangen Passivrauchens Ehepartner/Kollegen/Freunde.

Guck dir gerne das yt-video "Abschied von Herrn Kruschel" dazu mal an, um dich einzustimmen, wie es ausschaut, wenn du dummerweise ungünstige Genvarianten erwischt hast, die dich anfälliger für Lungenerkrankungen oder/und Karzinome machen. Weiß man ja alles nicht... kann ja auch gutgehen.

Ich würde mir das wirklich gut überlegen, wobei ja noch nicht mal klar ist, ob worst case überhaupt einträte und du ratzfatz entlassen würdest....
Da kommt es sicher auch auf Geschick und Diplomatie an, sein Anliegen vorzubringen.
Nicht konfrontativ sondern eher lösungsorientiert... falls mit diesem Chef möglich(?)
{ganz ehrlich; falls nicht, wäre das wohl eher eh kein job für die Ewigkeit}

Wer weiß, ob andere nicht auch unter dem Gequalme leiden und ihr euch da irgendwie zusammentun könnt.... lote das doch mal aus. Du musst ja nicht sofort in blinden Aktionismus ausbrechen.

Möglichkeit zwei - Probezeit aussitzen und dann handeln. Dann hättest du doch ein etwas besseres Blatt in der Pokerrunde als derzeit.
Und soooo schlecht stehen die Karten auch wieder nicht, wenn du dich aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus schon mal bewirbst...

Geändert von Gemcitabine (31.08.2017 um 09:24 Uhr)
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 09:57   #33
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.053
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
hi
zu Solanus

Erstmal ich habe im Leben noch nie eine Zigarette geraucht und das bleibt auch so (+ 55) und ich Trinke auch kein Alk .
Ich weiß nicht, warum Du wie eine Mimose reagierst, aber niemand hat Dir irgendwas unterstellt.

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
Aber es ist ja durch Studien belegt , dass Armut krank macht und was ist Hartz 4 den.
Und ob das die Erfüllung des Lebens ist immer von anderen Geld /Staat zu bekommen.
Es ist durch tausende von Studien bewiesen, dass rauchen krank macht, dass rauchen die häufigste Todesart in D ist, aber dass ist ja DIE Erfüllung!

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
Da kann man auch mal Kompromisse machen oder halt erst was neues sich Suchen und bis man was gefunden hat halt dort Aushalten.
Natürlich kann man auch mal Kompromisse machen, nach Deiner Meinung also am Besten, nicht nur Tod durch miese Arbeitsbedingungen und Stress, sondern am Besten auch noch Tod durch Krebs und Lungenversagen, doppelt Tod hält länger!

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
Aber es ist jeder für sich verantwortlich und auch sein Handeln. Aber dann muss man auch mit dem Ergebnis zufrieden sein was Welche daraus entstehen.
Du sagst es, jeder ist für sich selbst verantwortlich und gesunde Menschen, vernünftige Menschen, stellen die eigene Gesundheit an die erste Stelle.

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
Ich würde weil das Ansprechen ja nix bringt mir was anderes Suchen und wenn was gefunden wurde halt gehen .
Genau das raten hier die Meisten, ein Zweitesmal hast Du tatsächlich Recht. Das muss man Dir lassen!
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 10:01   #34
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 137
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun??

Zitat von krohne444 Beitrag anzeigen
hi
na ob das so ist . Mein Vater hat nie im Leben geraucht oder Alk getrunken und ist auch nicht groß mit Raucher zusammen gewesen und ist an Lungenkrebs gestorben. Aber der Oper meiner Frau Raucht min 30-40 am Tag alles ohne Filter und Trinkt auch sein Schnaps jeden Tag und ist schon 95 und Kern Gesund.
Anekdoten und Einzelfallbeispiele sind unwissenschaftlich und taugen nicht als Hilfe. Dienen wohl eher der Selbstbeschwichtigung der Tabak- und Alkoholabhängigen (und deren Co's)

Empirisch belegt hingegen ist, dass neun von zehn Patienten mit Diagnose COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - unheilbar) rauchen oder früher geraucht haben.

Beim Bronchialkarzinom siehts ähnlich aus, 90% der Tumorpatienten sind oder waren Raucher. Beim Kleinzeller sogar nahezu alle.

Wer das nicht glaubt, weil er es nicht glauben will, kann sich ja mal in jedem x-beliebigen Lungenzentrum umhören bei den anwesenden Patienten. Viele von denen schleppen sich noch schwerkrank und halbtot nach draußen zum Raucherpoint um ihrer Sucht nachzugehen.

Dürfen sie ja gerne, aber ich wollte nicht so enden. Auch nicht mit einem 1%igen Risiko... wegen eines schwersüchtigen und schweregostischen Chefs.
Letzteres zumindest könnte er in den Griff kriegen, indem er draußen raucht wie die meisten anderen Raucher.
Soviel Kompromiss ist auch vom Chef eines Kleinbetriebes zumutbar, finde ich.
Überall sonst MUSS er sich ja auch an Gesetze halten!
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 11:16   #35
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.593
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
[...] Dein Posting verharmlost mir das rauchen aus zu sehr.
Ach was.
Das könnte am Thema des Fadens liegen.
Wenn es nämlich so einfach ist wie bei Drogenkonsum allerlei Art, setze ich bei der Informationsbeschaffung auf Eigeninitiative und will den Faden nicht durch Textpassagen aufblähen, die jeder [hier eine beliebige Sucht einsetzen] die Augen rollend WEG-scrollt.
Das haben Süchtige tausend Mal gehört.
Und?
Tausendmal ist nichts passiert.
Bis es halt zooooom macht.

Da Mitleser dieses Forums erwartungsgemäß deutlich übers Teenie-Alter raus sind, dürften sie bereits über die Schädlichkeit der einen oder anderen Droge unterrichtet worden sein.
Wozu also Eulen nach Athen tragen?
Wer seinerzeit Käsekästchen gespielt hat, wird an dieser Stelle wohl kaum erreicht werden.

Falls ich diese Überschrift richtig einschätze:
In dem Faden sollte es gar nicht ums Rauchen per se gehen.
Obwohl manche den Faden dazu umzukrempeln suchen, ist die Fragestellung in erster Linie, welche Optionen dem TE offen stehen.

Ich habe weder verharmlost noch Zeigefinger erhoben, sondern pragmatisch angeregt, eine Gleichung aus "gegeben" und "gesucht" zu erstellen.
Daß das Universum nicht fair - und die Welt schlecht sein soll, habe ich auch schon gehört...

Meines Erachtens liegen im vorliegenden Fall nur zwei Lösungen auf der Hand.
Wovon die eine so unerfreulich erscheint wie die andere.

Bei DEM Chef ändert keine DU-DUUUU-pöser-egoistischer-Süchtiger-DUUUU-Arie oder guck-mal-was-DUUUUUU-mit-mir-machst etwas.
Der Süchtige kontert i. d. R. mit Verweisen auf andere Schauplätze, die von ihm ablenken.
Womöglich zu Recht wirft er andere leckere - vielleicht sogar von DIR MIT zu verantwortende Emissionen (?) in die Waagschale.
Auswurf, der warum-auch-immer gesellschaftlich abgesegnet ist.
Wer diese und jene Emissionen und deren Wirkung hier nicht extra breit gewalzt hat, verharmlost der die dann auch?
Ein aus anderen Gründen vor sich hin Hustender träumt vielleicht heimlich davon, daß sich alle gefälligst nur noch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit und in den Urlaub begeben und ausschließlich saisonale landwirtschaftliche Produkte konsumieren dürfen, um die Gesundheitsbeeinträchtigungen, bedingt durch Umweltschäden, die durch Raubbau entstehen (werden), von ihm und allen anderen fern zu halten.
Eine sich möglicherweise entspinnende Diskussion zur Abschaffung des Individualverkehrs wäre meines Erachtens ebenso müßig - gucke ich mir an, was sonst noch unter Federführung und/oder Mitverantwortung der "ach-so-grünen" all die Jahre durch gewinkt wurde.

Mein Vorschlag mit theatralisch-lautstarken Hustenanfällen geht im Übrigen in die selbe Richtung - mitdenken ist erlaubt - sich besser kündigen zu LASSEN.
Die Erklärungsnot gegenüber dem Amt wäre somit schneller ausgeräumt.
Um das zu erreichten, kann ich nicht müde werden, immer wieder auf Spruch *49 dieser Liste launiger Lebensweisheiten zu verweisen.
Im Rücken idealerweise noch ein wohlgesonnener Allgemeinmediziner - und der dunstfreie Home-Office-Platz kann in der Übergangszeit zur Korrespondenz mit Amt und potentiellen AGs genutzt werden.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)

Geändert von Pixelschieberin (31.08.2017 um 11:45 Uhr) Grund: Feintuning
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 11:46   #36
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.373
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Das mit dem Rauchen des Chefs kann man abstellen. Die Betonung liegt auf "kann". Wenn man sich guter Gesundheit erfreut, ist dies ein einmaliges Privileg. Wenn die Gesundheit weg ist und der Arbeitsplatz auch, was hat man dann?

Die Entscheidung kann aber nur Gaspari treffen. Aber dann sollte er mit seiner Entscheidung auch leben.

Das Hartz 4 krank macht liegt auch nicht zuletzt am Betroffenen selbst. Niedriges Selbstwertgefühl ist ein Nährboden dafür.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 11:56   #37
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.593
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von Imaginaer Beitrag anzeigen
Das mit dem Rauchen des Chefs kann man abstellen. Die Betonung liegt auf "kann". [...]
Warum so wischi-waschi?
Du könntest doch darüber ein Buch schreiben.
Mit genauer Anleitung WIE das gehen KANN.
Das hat Bestseller-Potential.

Titelvorschlag:
Zitat:
Wie diszipliniere ich (m)einen Chef in Mini-Unternehmen ohne Betriebsrat und ohne nennenswerten Kündigungsschutz
Das geht garantiert weg wie geschnitten Brot.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 12:44   #38
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.373
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

@Pixelschieberin Meine Fresse, hast Du schlecht gefrühstückt?

Natürlich kann man dort Federn lassen und den Job verlieren. Alternative dort weiterhin sitzen und schleichend sich die Gesundheit versauen durch Passiv rauchen.

Die Entscheidung liegt bei Gaspari.
Die kannst auch DU ihm nicht abnehmen. Das wollte ich damit sagen.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 13:05   #39
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 137
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

joa, also wenn man dann dort eisern aushält, weil, ist ja alles besser als zurück nach H4, macht man sich damit zum Sklaven der Sucht eines Fremden.....

Kann man damit leben? Wenn ja, dann sei es.

@ TE

Mach halt eine pro/contra Liste. Und eine Kosten-Nutzen-Analyse.

Übersteigt der Mehrwert (Verdienst, sozioökonomischer Status, Zufriedenheit etc) die Risiken auf gesundheitlicher Ebene (Passivrauchen und die Stressreaktionen), dann ist doch alles klar.

Ich finds ja an sich gut, dass du gleich zu Anfang einen sehr hohen Leidensdruck entwickelst, damit kommst du gar nicht erst in die Situation, dich mit etwas resigniert abzufinden und nachher aus Gewohnheit und Angst vor Veränderung gar nicht mehr da rauszukommen.

Hab grad neulich gelesen, der bräsige Arbeitsmarkt, der in den letzten Jahren geschaffen wurde, begünstigt genau das.... dass viele in unglücklichen Jobbeziehungen verharren, weil sie eine Heidenangst vor der Hartz4-Bedrohung haben und dann lieber weiter leiden als ein Risiko einzugehen.

Behalte dir unbedingt deine Wahrnehmung für dich und deine Empfindungen. Sich selbst nicht mehr wichtig und ernst zu nehmen, nur weil man endlich nen job hat.... nööööööööööö.
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 13:21   #40
lunalilli
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lunalilli
 
Registriert seit: 09.06.2017
Ort: Hessen
Beiträge: 78
lunalilli
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Ich verstezte mich mal in die Lage des Chef´s: Ich habe einen Betrieb mit ein paar Angestellten und suche einen weiteren Angestellten. Stellenangebot veröffentlicht und ich warte was kommt. (In der zwischenzeit zünde ich mir genüßlich ein Kippchen an)

Aus den ganzen Bewerbern habe ich nun die passende Person gefunden und stelle diese ein.

Da die passende Person ja mitbekommen hat, dass ich auch im Büro rauche, stellt sich mir die Frage: warum hat diese Person dem Job zugesagt, wenn sie meine Raucherei stört?

Da sich andere Kollegen darüber nicht beschweren oder beschwert haben, warum sollte ich damit jetzt aufhören, weil mein neuer Mitarbeiter ein militanter Nichtraucher ist?

BTW: ich bin selbst auch Raucherin, kann aber verstehen, wenn einem die Raucherei stört. Nur, wenn ich Nichtraucher wäre, würde ich mir nicht einen Job in einer Firma suchen bzw. zusagen, wenn ich wüßte, es würde in allen Räumen geraucht.

Dann hätte ich weiter nach einer passenden Stelle gesucht, als beim erst besten zuzusagen um dann meinem neuen Chef Gesetztestexte um die Ohren zu werfen oder ihn zu erziehen.

Lieber TE, dir bleiben nicht viele Möglichkeiten, als dich aus dieser Stelle heraus anderweitig zu bewerben. Ich wünsche dir viel Erfolg und dass du bei deinem neuen Chef an einen Nichtraucher kommst.

Gruß Luna
lunalilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 13:44   #41
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 137
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von lunalilli Beitrag anzeigen
Ich verstezte mich mal in die Lage des Chef´s: Ich habe einen Betrieb mit ein paar Angestellten und suche einen weiteren Angestellten. Stellenangebot veröffentlicht und ich warte was kommt. (In der zwischenzeit zünde ich mir genüßlich ein Kippchen an)

Aus den ganzen Bewerbern habe ich nun die passende Person gefunden und stelle diese ein.

Da die passende Person ja mitbekommen hat, dass ich auch im Büro rauche, stellt sich mir die Frage: warum hat diese Person dem Job zugesagt, wenn sie meine Raucherei stört?
Weil diese Bewerberin mit der größten Selbstverständlichkeit anno 2017 annahm -- immerhin ein ganzes Jahrzehnt nach Inkrafttreten des Gesetzes zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens --, Cheffe würde nicht in geschlossenen Räumen, in denen sich seine Angestellten aufhalten quarzen, sondern wie jeder zivilisierte Mensch nach draußen gehen.

Ich habe es in den letzten Jahren nirgendwo erlebt, noch nicht mal im Schrebergarten von Rauchern, dass die völlig rücksichtslos in Räumen rauchen, in denen sich gleichzeitig Nichtraucher aufhalten. Da wird zumindest gefragt. Die hätten da auch Hausrecht.

Klar, es wäre clever gewesen, das brisante Thema vorab anzusprechen, gerade auch, wenn man weiß, wie ein Suchtie tickt. Trotzdem gehe ich davon aus, dass ein Chef auch eines Kleinbetriebes sich heute an diese Gesetze hält.
Zumal das Image der Raucher sich eh auf dem absteigenden Ast befindet und sie froh sein können, überhaupt noch geduldet zu werden ;)

Dass Raucher da ihre sehr eigenen leicht vernebelten Vorstellungen haben, ist natürlich verständlich (lunalilli).

Jedoch hat der Arbeitgeber und Vorgesetzte die Fürsorgepflicht für seine Angestellten und damit sollte er in der Lage sein, seine Sucht in halbwegs geordnete Bahnen zu lenken.

Wenn nicht, dann sollte seine Fa vielleicht alsbald pleite gehen...^^

Nachtrag-
Wobei ich doch etwas sprachlos bin ob der Einstellung von Rauchern: Wenn ich einen Job suche, habe ich mich gefälligst nach einem Nichtraucherchef umzusehen. Ansonsten könnte es problematisch werden, denn der Chef wird -ganz normal- bestehende Gesetze übertreten, seine Fürsorgepflichten verletzten und seine Angestellten vollqualmen in Innenräumen.
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 14:03   #42
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.151
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von lunalilli Beitrag anzeigen
Aus den ganzen Bewerbern habe ich nun die passende Person gefunden und stelle diese ein.

Da die passende Person ja mitbekommen hat, dass ich auch im Büro rauche, stellt sich mir die Frage: warum hat diese Person dem Job zugesagt, wenn sie meine Raucherei stört?
Zitat von Gaspari Beitrag anzeigen
Mein Chef raucht im Büro! Mich als absoluten Nichtraucher störts sehr. Selbst beim Vorstellungsgespräch konnte es sich mein Chef nicht verkneifen eine Kippe vor mir anzumachen. Ich habe ihm schon da direkt gesagt, dass mich Zigarettenqualm sehr stört da ich Nichtraucher bin.
@ lunalilli,

dann müsste sich der auch im VG ketterauchende Chef fragen, wieso er einen bekennenden Nichtraucher einstellt? Denkt so ein Chef, dass sich der neue nichtrauchende Mitarbeiter schon an den Dauerqualm gewöhnen wird, obwohl jener neue Mitarbeiter bereits im VG seine Abneigung gegen Zigarettenqualm mitteilte?

War es vielleicht sogar ein VV mit RFB und der Bewerber hatte damals Angst direkt von sich aus abzusagen und hoffte, dass die Absage vom Chef kommt?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 14:19   #43
lunalilli
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lunalilli
 
Registriert seit: 09.06.2017
Ort: Hessen
Beiträge: 78
lunalilli
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

@ erwerbssuchend

Vielleicht irre ich mich in meinen Gedankengänen, aber wenn ich absolut etwas gegen das Rauchen habe, dann hätte ich das im VG so deutlich gemacht, dass der zukünftige AG sich gegen mich entscheidet.

Natürlich möchte man sich als Bewerber von seiner besten Seite zeigen und "nein, ich bin zwar Nichtraucher, aber es wird mich schon nicht so sehr stören" ist schnell gefallen. Man möchte ja gerne den Job.

Ich denke, wenn sich ein AG schon im VG so verhält (was ich trotzallem ziemlich dreist finde), dann kann es nicht das Richtige sein.

Und sei mal ehrlich, man kann sich auch bei einem VG so benehmen, dass man eine Absage kommt (und sei es mit utopischen Gehaltsvorstellungen oder ähnlichen). Dagegen kann ein VV mit RFB nichts.

Mir ging es eigentlich eher darum, dass in der heutigen Zeit so oft von "hach, klar ist das kein Problem" dann wird doch ein Problem draus gemacht wird.
lunalilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 14:21   #44
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.474
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

wie sieht es eigentlich aus mit schadensersatz, wenn einen der cheffe tatsächlich kündigt weil man gegen das rauchen vorgeht wäre man bei einem kleinbetrieb erstmal machtlos gegen die kündigung, aber könnte man nicht den enstandenen schaden einklagen, schliesslich ist es cheffe der gegen geltendes recht verstösst.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 14:34   #45
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.151
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von lunalilli Beitrag anzeigen
Vielleicht irre ich mich in meinen Gedankengänen, aber wenn ich absolut etwas gegen das Rauchen habe, dann hätte ich das im VG so deutlich gemacht, dass der zukünftige AG sich gegen mich entscheidet.
@ lunalilli,

wenn ich die Schilderung von @ Gaspari richtig deute, dann hat er seinem potenziellen Chef dies im VG bereits deutlich gemacht. Scheinbar hat sich der Chef davon nicht beeindrucken lassen.

Zitat von lunalilli Beitrag anzeigen
Und sei mal ehrlich, man kann sich auch bei einem VG so benehmen, dass man eine Absage kommt (und sei es mit utopischen Gehaltsvorstellungen oder ähnlichen). Dagegen kann ein VV mit RFB nichts.
Das kommt darauf an, wieviel man sich im VG traut. Ich selbst kenne meine Rechte relativ gut und weiß, wie weit ich gehen kann, ohne eine Sanktion kassieren zu müssen, zumindest hat das bisher geklappt. Würde mir ein ketterauchender Chef im VG gegenüber sitzen, dann hätte ich umgehend die Rauchfreiheit für das VG zur Bedingung gemacht. Ansonsten müssten wir halt das VG abbrechen, da ich nicht meine Gesundheit ruinieren will. Ob dies @ Gaspari auch so kann oder will, kann ich nicht beurteilen, gerade zu Beginn eines ALG 2-Bezuges sind sich viele noch nicht so sicher, wie weit sie gehen können.

Zitat von lunalilli Beitrag anzeigen
Mir ging es eigentlich eher darum, dass in der heutigen Zeit so oft von "hach, klar ist das kein Problem" dann wird doch ein Problem draus gemacht wird.
Da stimme ich dir zu. Jedoch trifft dies nicht auf diesen Thread zu, denn @ Gaspari hat seine Abneigung gegen Zigarettenqualm bereits im VG geäußert. Eher müsstest du seinem Chef diese Frage stellen, denn das Problem liegt hier auf seiner Seite, wenn er jemanden einstellt, der mit seinen Gesetzesverstößen ein Problem hat.

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
wie sieht es eigentlich aus mit schadensersatz, wenn einen der cheffe tatsächlich kündigt weil man gegen das rauchen vorgeht wäre man bei einem kleinbetrieb erstmal machtlos gegen die kündigung, aber könnte man nicht den enstandenen schaden einklagen, schliesslich ist es cheffe der gegen geltendes recht verstösst.
@ franky0815,

wofür sollte der Chef in diesem Fall Schadensersatz leisten?
Wo siehst du genau den finanziellen Schaden für den AN?

Geändert von erwerbsuchend (31.08.2017 um 14:46 Uhr)
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 15:48   #46
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.474
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
@ franky0815,

wofür sollte der Chef in diesem Fall Schadensersatz leisten?
Wo siehst du genau den finanziellen Schaden für den AN?
na wenn der verlust des arbeitsplatzes kein finanzieller schaden is was denn dann, die frage war ja ob sowas überhaupt einklagbar wäre.

wenn ich aufgrund eines unfalls so schwer verletzt werde das ich meinen beruf nicht mehr ausüben kann muss die gegeneische versicherung auch dafür aufkommen.

hier ist der chef der verursacher des arbeitsplatzverlustes gleich in zweierlei hinsicht, deshalb die frage.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 15:48   #47
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Eher Schmerzensgeld.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 15:55   #48
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.474
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Eher Schmerzensgeld.
egal wie sich das nachher nennt, hauptsache der rubel rollt.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 17:42   #49
Allimente
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Allimente
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 714
Allimente Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Eher Schmerzensgeld.
Da wird eher nichts dergleichen passieren. Chef kündigt noch in der Probezeit, da bedarf es keiner Begründung. Und selbst wenn er nach der Probezeit kündigt, gibt er einfach als Grund die schlechte Auftragslage an. Bei Kleinbetrieben, um den es sich ja offensichtlich handelt, ist das längst nicht so schwiegrig zu kündigen wie bei Groß- oder mittelständigen Betrieben, die über einen Betriebsrat verfügen. Wenn ein Kleinbetrieb dich weghaben will, dann tut er das auch und wird Gründe finden.
Allimente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 18:14   #50
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 137
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Chef raucht im Büro...Was tun?? Ich will nicht kündigen, bin ich doch grad raus aus ALG II.

Habe mir gerade nochmal den ganzen thread durchgelesen (war zugegeben zuerst nur bis zu dem post gekommen, den ich zitierte) und bin jetzt einigermaßen baff, wie es sein kann dass.....

dieses Forum überquillt von Menschen, die sich unterdrückt und diskriminiert fühlen von einem Amt und dessen Schergen,

die hier aber mal locker easy dazu aufrufen, sich wegen eines rücksichtslos seine Sucht durchziehenden Chefs und bisschen Tabakqualm nicht so anzustellen.

Dass wir heute weitestgehend geschützt werden vom Gesetzgeber, am Arbeitsplatz, in öffentlichen Gebäuden, in öffentlichen Verkehrsmitteln uswusf., dafür wurde viele lange Jahre gekämpft, gegen eine übermächtige Tabakindustrie, gegen Lobbyisten, Politiker, die das ewig boykottierten.

Obgleich ein rauchfreier Arbeitsplatz ebenso wie ein rauschmittelfreier Arbeitsplatz eigentlich eine Selbstverständlichkeit und gar nicht verhandelbar sein sollten!
Schon überhaupt hier, wo sich Leute teilweise über Kinkerlitzchen echauffieren!

Für mich wäre wahrscheinlich spätestens am Punkt "verräucherte Büroräume und während Vorstellungsgesprächs quarzender Boss" Ende Gelände gewesen, da zu viele Hinweise auf Respektlosigkeit, Rücksichtslosigkeit und damit Konfliktpotenzial der Sorte, das man nicht braucht.
Einen suchtmittelabhängigen Kleinbetriebsbetreiber schätze ich da echt als hohes Risiko für meine Gesundheit ein und ich meine damit noch nicht mal in erster Linie den Tabakqualm. Das ist ja schon Stress beim Kennenlernen..... Ausschlusskriterium!

Wenn der Mann nicht mal des guten Scheins wegen anfangs bereit war, einen Kompromiss einzugehen und sich von seiner besten Seite zu zeigen, dann wird er das wohl kaum jetzt tun. Der ist mit jeder Faser seines gebeutelten Körpers süchtig und lebt das aus ohne Rücksicht auf Verluste. Scheint ja auch soweit zu funktionieren...

Das sollte man dann echt als empfindlicher Nichtraucher unter Lebenslektion abhaken.
Oder sich täglich von früh bis spät ärgern.
Und täglich Rauch einatmen als sei man selbst Kettenraucher. Und täglich mit stinkenden Klamotten und Haaren nach Hause gehen (wer bezahlt die zusätzlichen Wäschen?).
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
büro, chef, raucht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbst kündigen / AG-Kündigung abwarten /Freistellung-wie RAUS aus diesem Job? Waldsammler ALG I 6 07.08.2017 12:28
Möchte an einer Stelle nicht mehr Putzen, wie Chef sagen, kann Chef mich zwingen etc. Cineast2 Allgemeine Fragen 9 31.01.2016 20:36
Fitness-Tracking im Büro - Schritte zählen für den Chef XxMikexX Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 30.05.2015 23:25
Endlich raus aus Hartz4 oder doch nicht?Jobaufnahme,benötige hilfe twaini Allgemeine Fragen 7 09.07.2010 17:57
Muss ich raus oder doch nicht?? solino KDU - Miete / Untermiete 14 22.11.2009 11:41


Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland