Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2015, 01:36   #176
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
"wegen Auftragsmangel" ist identisch mit "betriebsbedingt". Daß dieses u. U. nur vorgeschoben ist, steht mal auf einem anderen Blatt. Deshalb dennoch meine Bitte bezüglich evtl. Inserate.
habe fleissig gebüffelt und Anzeigen im Internet gefunden die mit "Zeitungszustellung" getarnt sind und beim Öffnen war ich sehr überrascht, da gab mein Chef schon im Sept. 14 Suchanzeigen auf für "sämtliche " Stadteile auf- habe sie alle gespeichert.

Dann fand ich noch was intressantes s. bitte Anhang.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Bauer und Mindestlohn.pdf (387,3 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: pdf W&V_ Nur kein Mindestlohn_ Bauer sucht minderjährige Zusteller.pdf (114,2 KB, 248x aufgerufen)
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2015, 10:41   #177
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Da passen diese YouTube-Beiträge wie die Faust aufs Auge

Kontraste Zeitungsausträger unter Druck Mindestlohn nur für die Schnellsten kontraste 20140605 b
https://www.youtube.com/watch?v=yftyLm3QBDQ

Mindestlohn - die perfiden Tricks der Arbeitgeber| Monitor | Das Erste | WDR
ab Min. 06:20!!:
https://www.youtube.com/watch?v=KZTWoLRQ0-0
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 15:56   #178
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Gestern habe ich noch eine Anteilnahme von einem Kunden per Post bekommen.

Ich hatte versäumt, ihm den Rundbrief zukommen zu lassen und schickte ihm eine sms.

Bei mir waren die Kunden immer König und ich hielt mich an die Wünsche derer, und diesem Kunden hier habe ich seinen "Extrawunsch" bis zuletzt erfüllt, ihm seine TV MOVIE in eine Platiktüte stecken , seinen Namen drauf schreiben und die Tüte dann an den Türknauf hängen.

Schön zu lesen dass er das ABO kündigen will wenns Probleme gibt.... .

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf noch eine Anteilnahme0001.pdf (480,3 KB, 39x aufgerufen)
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 19:19   #179
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Barrit Beitrag anzeigen
wenns Probleme gibt.... .
Wenn man so sieht, was hier Jugendliche wie verteilen, wird es Probleme geben. In 90% aller Fälle ist das, was Jugendliche zustellen, bei Regen klatschnaß und taugt nur noch für die Tonne.

Erstens hat denen nie einer gezeigt, wie richtig zugestellt wird, zweitens machen sich diese Jugendlichen gar keine Gedanken darum, ob sie Sendungen korrekt verteilen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 20:46   #180
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

mir hat das auch niemand gezeigt sowas weis man oder man weis es nicht und hat auch keinen Verantwortungssinn sondern denkt nur an das Geld .
Die werden sich noch wundern wenn sie nach dem erstenmal nicht das versprochene kriegen .

Und wenn Erwachsene zustellen ist das ein Hinweis dafür, dass der Vertrag im Familien oder Freundeskreis auf einen Schüler ab 13 J. oder Jugendlichen U18 J. läuft die arbeitslose Mama /Papa oder gar Oma aber arbeitet und auch das Geld bekommt.

Ich bummle an den Zustelltagen in meinen Bezirken rum weil ich sehen will er es jetzt macht und je nachdem wie mein Bauchgefühl ist werde ich mich dann auch in ein "harmloses" Gespräch mit dem Kind/Jugentl. oder Erwachsenem einlassen einfach so weil ich Interesse habe... und knipsen mit meiner Digi werde ich auch.

Ich bin bereit für den Kampf und werde klagen .
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 21:50   #181
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.205
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

hast dich schon mit dem Arbeitsgericht in Verbindung gesetzt? Da kannst anrufen und dich informieren.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 03:21   #182
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@Barrit: so sehr ich Deinen Ärger verstehe. Wenn ich das so lese bei Dir, bin ich doppelt und dreifach froh, den Mist los zu sein.
Aber mach Dich bitte nicht unglücklich wegen so eines Mistjobs.

Kinder hinterher stalken? Heimlich Photos machen? Ich finde das recht dünnes Eis. Und die Kinder und Jugendlichen können da nun auch nichts dazu. Und ganz ehrlich, auch wenn Dich das vielleicht kränkt, aber ich vermute: die meisten werden es genauso gut machen wie Du.

Die allermeisten Jugendlichen, die ich kenne, mit so einem Job, freuen sich wie bolle über den Zuverdienst und nehmen den Job sehr, sehr ernst.

Für die Zeitschriften, die Du ausgetragen hast (also tagsüber mit Abo), kamen bei uns immer schon seit 20 Jahren nur Jugendliche. Früher sogar noch immer mit kassieren. Und die waren alle immer sehr zuverlässig und nett.

Was Dein Chef mit Dir gemacht hat, geht nicht. Keine Frage. Aber lass doch bitte die Kinder aus dem Spiel. Verfolgen, beobachten, heimlich Bilder machen? Ansprechen? Was soll das bringen? Dass jetzt Kinder Deine Arbeit machen, wird der Chef ja wohl kaum abstreiten können. Aber lass doch bitte die Kinder raus. Die können da nix dazu und freuen sich vermutlich wie bolle über den lang ersehnten Nebenjob. Du kannst doch keine Kinder stalken.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 23:23   #183
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
hast dich schon mit dem Arbeitsgericht in Verbindung gesetzt? Da kannst anrufen und dich informieren.
ich gehöre nicht zu denen die zum Hörer greifen und rumdrucksen, ob sie sollen/dürfen sondern ich reagiere und reiche Klage ein, denn nur so kann darüber entschieden werden.
Bei einer Telefonischen Anfrage wird man nur abgewimmelt, ach nein wirklich darauf verzichte ich gerne, ist nur Zeitverschwendung.
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 23:25   #184
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@pillepalle

da Du so einiges nicht weist verstehe ich Deine Reaktion aber nimm bitte zur Kenntnis, dass mir nichts an Kinderstalkerei mit Fotos schießen liegt .
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 01:53   #185
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.205
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Es werden die Volljährigen zumindest von Bauer nicht gekündigt.Mein Sohn hatte ja selbst gekündigt, auch weil er ungezogen ist . Heute wurde die irrtümlich noch gelieferte Kiste abgeholt. Ich wurde gefragt, ob er keine Lust hat im anderen Stadtteil zu verteilen. Hat er nicht. Ich hab dann gefragt, ob es stimmt, dass die volljährigen Zusteller gekündigt werden. Ich bekam zur Antwort, dass dem nicht so ist. Im Kölner Raum wäre das wohl gewesen. Der Vertrieb hätte aber einen drauf gekriegt.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 08:50   #186
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Ich vermute sowieso, daß das nicht wirklich am Verlag liegt, bei denen ja kein (?) Zusteller direkt angestellt ist, sondern an den jeweiligen Vertriebsagenturen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 12:34   #187
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat:
Ich vermute sowieso, daß das nicht wirklich am Verlag liegt, bei denen ja kein (?) Zusteller direkt angestellt ist, sondern an den jeweiligen Vertriebsagenturen.
So würde ich das auch sehen und dann wäre doch mal die Frage, was der Verlag denn zu solchen Praktiken meint.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 14:42   #188
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
dann wäre doch mal die Frage, was der Verlag denn zu solchen Praktiken meint.
Das steht auf einem anderen Blatt; Tatsache scheint aber zu sein, daß auch ihn das Milog verpflichtet, dafür zu sorgen, daß die Zusteller mindestens den Mindestlohn bekommen; explizit also auch dann, wenn die Zusteller nicht direkt beim Verlag angestellt sind. Der Verlag, als Auftraggeber, ist in der Haftung.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 14:46   #189
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Das ist mit klar, @Pinguin, aber mich würde schon interessieren, was der Verlag dazu meint, dass jetzt auf Grund des Mindestlohngesetzes alle Ü18 rausgeworfen werden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 18:13   #190
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Das ist mit klar, @Pinguin, aber mich würde schon interessieren, was der Verlag dazu meint, dass jetzt auf Grund des Mindestlohngesetzes alle Ü18 rausgeworfen werden.
Der wird sich davon klar distanzieren; denn so eine Linie kann der gar nicht vertreten, wenn er als seriös gelten will. Denn der Beschäftigung von Jugendlichen bzw. Schülern setzt das Jugendarbeitsschutzgesetz ziemlich enge Grenzen.

Der Hauptauftraggeber ist auch deshalb mit in die Haftung genommen worden, falls er seinem Subunternehmer nur unzureichende Mittel zugesteht, der seinen aus dem Milog erwachsenen Verpflichtungen nachkommen möchte, aber aufgrund der zu geringen Mittel nicht kann.

Gerade in der Zustellbranche ist's nunmal so, daß in einer Stunde nur eine bestimmte Anzahl von Sendungen überhaupt zustellbar ist. Und aus der bekannten Zustellmenge läßt sich damit auf einfache Weise die Stundenanzahl ermitteln, die mindestens nötig, um diese genannte Zustellmenge zu stemmen. Und darauf muß sich zuzüglich aller zu zahlenden Zuschläge dann der Betrag orientieren, der seitens des Verlages mindestens an die Subunternehmen, (hier: Zustellagenturen), zu zahlen ist. Und da die in den Zustellagenturen beschäftigten Leute ja auch leben wollen, kommen diese Beträge noch dazu. Ist in der Sache ganz einfach.

Es braucht mir auch kein Verlag damit kommen, daß er die Mittel nicht erwirtschaftet, wenn er vorher noch ganz schnell einen Vorstandsposten schafft, denn dafür scheint es ja offensichtlich da zu sein?

Da der Gesetzgeber nicht weiß, wer hier evtl. mauschelt, sind halt alle in der Pflicht.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 19:08   #191
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Das ist mit klar, @Pinguin, aber mich würde schon interessieren, was der Verlag dazu meint, dass jetzt auf Grund des Mindestlohngesetzes alle Ü18 rausgeworfen werden.
Hallo @Gelibeh,

hm wenn ich im Internet surfe und die vielen Links sehe wo ganz groß gerügt wird dass der Bauer Verlag den ML nicht zahlen will sondern eine andere Lösung fand und die MA fleissig auf Schulhöfen werben... ich kann mir schlecht vorstellen dass den Verantwortlichen das entgangen ist oder wieso stellt sich niemand von den Obersten dem entgegen und nimmt Stellung?

Was @Pillepella schrieb, sie habe gefragt und man sagte ihr das dies nicht so sie ist nichts weiter als Beruhigungsmittel oder wer glaubt allen ernstes, dass ein "Beteiligter" die Wahrheit sagt ,sich um Kopf und Kragen redet und sich aufhängt?
Die Vertriebstellenleiter geniessen 1-2 mal im Jahr einige Wochen Seminarzeit auf Kosten des Bauer Verlags und da lernen sie den Umgang mit Charme - egal was sie erzählen.

Machen sie nicht mit sind sie ihren Job los !

Wer von Natur das Zeug, die Gene zum Drücker hat entpuppt sich so zum Macho und hat Spass daran.

Die andere Seite spielt zum Schein mit und sucht sich was anderes - so einen habe ich erlebt -Hut ab !
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2015, 12:03   #192
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

ich habe nun ein Fax an den Bauer Verlag HH an die Tochter Yvonne Bauer persönlich geschickt,
Bin gespannt ob irgendeine Reaktion kommt - sei es von ihr oder von einem ihrer Agenten i.A.
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2015, 18:30   #193
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Kann man darin neben einem etwaigen Bruch des individuellen Arbeitsvertrags nicht zusätzlich noch einen Verstoß gegen das AGG sehen?
Ja das könnte man unter umständen. Dazu müsste aber der Arbeitgeber zugeben das man extra jugendliche genommen hat um kosten zu sparen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2015, 18:55   #194
#HIV#
Elo-User/in
 
Benutzerbild von #HIV#
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: Guantanamo Bay
Beiträge: 1.477
#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@Barrit

Ich will dir deine Hoffnung nicht nehmen, aber ich denke dein Brief wird in Ablage P verschwinden. Hab mir zwar die Mühe gemacht bis zum Ende zu lesen, aber ich glaube bereits nach Seite 1 wird derjenige Aufhören weiter zu lesen, da dies schlicht keinen Interessiert. Natürlich ist Frau Bauer darüber informiert, dass ein Mindestlohn fällig wird und wie dieser umgangen werden kann. Die Leute sind Geschäftsleute und wenn sich am Papier pro Blatt 0,02 Cent sparen lässt, dann wird dies gemacht.
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (Art. 1 Abs. 1 Grundgesetz)
#HIV# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2015, 20:23   #195
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von #HIV# Beitrag anzeigen
und wenn sich am Papier pro Blatt 0,02 Cent sparen lässt, dann wird dies gemacht.
Den Eindruck habe ich bei unserer Wirtschaft nun gerade nicht; merkt man daran, daß bei vielen Firmen das Papier nicht beidseitig bedruckt wird.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2015, 21:46   #196
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von #HIV# Beitrag anzeigen
@Barrit

Ich will dir deine Hoffnung nicht nehmen, aber ich denke dein Brief wird in Ablage P verschwinden. Hab mir zwar die Mühe gemacht bis zum Ende zu lesen, aber ich glaube bereits nach Seite 1 wird derjenige Aufhören weiter zu lesen, da dies schlicht keinen Interessiert. Natürlich ist Frau Bauer darüber informiert, dass ein Mindestlohn fällig wird und wie dieser umgangen werden kann. Die Leute sind Geschäftsleute und wenn sich am Papier pro Blatt 0,02 Cent sparen lässt, dann wird dies gemacht.
Hoffnung dass die edle Dame mir antworten wird habe ich nicht aber ich habe einen Plan und dafür brauche ich das Fax.

an @All
sorry hatte den Rohentwurf eingescannt mit etlichen Fehlern, aber ich denke mal es es hier nicht so schlimm ist und ihr dennoch versteht
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 15:17   #197
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Utapte:

auf mein Fax an Yvonne Bauer in # 189 kam heute Antwort aus HH i.a. von Herrn Christian Herzig .

Angefangen mit der üblichen Eileitung in Form von Zuckerschlecken...

Das passt genau zu dem was der Spiegel in seiner Ausgabe 50/14 über die Vorgehensweisen vom Bauer Verlag berichtete.....
[Durchgestrichen]leider konnte ich diesen Artikel, den ich einscannte, nicht hochladen, wurde einige male in Folge angezeigt, dass Hochladen Fehlgeschlagen sei
[/Durchgestrichen] - tut mir leid

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Antwort v. BV auf mein Fax0001.pdf (1,14 MB, 36x aufgerufen)
Dateityp: pdf Spiegel_Ausgabe_50_140001-1.pdf (4,00 MB, 35x aufgerufen)
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 16:52   #198
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von hartz fear Beitrag anzeigen
Vielleicht solltest du im Hinblick auf die 3-Wochen-Frist lieber mal zum Gericht marschieren, statt Faxe an Unternehmen zu schicken, die nicht deine Vertragspartner sind
wo steht dass ich das nicht mache?
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2015, 12:00   #199
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@Admin2

:danke:
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2015, 15:50   #200
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von hartz fear Beitrag anzeigen
die nicht deine Vertragspartner sind
DAS stimmt so nicht mehr; für die Einhaltung des Milo sind ab dem Hauptauftraggeber alle verantwortlich, die dessen Aufträge annehmen und selbst ausführen oder zum Ausführenlassen weiterleiten. Ist letztlich eine etwas andere Variante des "Einer für alle, alle für einen"-Prinzipes.

@barrit
Wie geht es in dieser Angelegenheit nun weiter?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bessere, bewerbung, chancen, zeitungszusteller

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Über Soziale Netzwerke bessere Chancen bei der Job-Suche? Lilastern Allgemeine Fragen 8 06.10.2013 14:54
Bessere Job-Chancen für ältere Arbeitnehmer rslg Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 13.01.2012 12:20
Welche Erkenntnis, euro jobs schaffen wenige chancen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 11.06.2009 19:15
Bewerbung..Was soll ich im Lebenslauf angeben? Mildern das meine Chancen? Azubi U 25 2 04.08.2008 23:26
Welche Chancen als Verwaltungsfachangestellter? jerry006 Job - Netzwerk 12 14.06.2006 00:38


Es ist jetzt 03:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland