Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2014, 11:11   #26
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
l und ich hab ja auch noch mit dem Rad die Anfahrt zum Bezirk, muss die Zeitungen auspacken und in den Fahrradtaschen einpacken etc. Das dauert ja auch alles. Und bei demnächst 140 Zeitungen werde ich vielleicht zweimal fahren müssen. Vielleicht stell ich mich ungeschickt an, aber mit dem Rad kann man ja nur ein bestimmtes Gewicht transportieren. Ich glaube nicht, dass ich da 140 Zeitungen gefahren bekomme. Schon gar nicht Samstag - da ist die Zeitung doppelt so dick und daher auch schwer wie normal.
.
ich hatte seinerzeit mit dem Chef eine Abladestelle vereinbart und zwar so, dass ich alle Bezirke zügig in einem durch laufen kann - war überhaupt kein Problem und ich war ab 02 Uhr morgen auf den Beinen ( fing mit einer starken Tasse Kaffee an .. ) und die erste Abladestelle war ca 20 Minuten von meiner Wohnung entfernt... und ich "marschierte" leichtfüssig dahin und dann alle Bezirke zügig duch - von Bezirk zu Bezirk- muss man gut planen und in ein paar Tagen geht es schneller als man dachte .

Wir hier bekamen alle vom Verlag einen Zeitungswagen mit 2 große Taschen , da passten alle Zeitungen rein - auch die Samstags-Zeitungen.

Wenn ich das mit dem Rad gemacht hätte , hätte ich die vielen Bezirke nicht geschafft - ist einfach zu langsam und zu umständlich damit.
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 21:30   #27
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Barrit Beitrag anzeigen
Wenn ich das mit dem Rad gemacht hätte , hätte ich die vielen Bezirke nicht geschafft - ist einfach zu langsam und zu umständlich damit.
Du hattest dabei aber ganz sicher nicht viel mehr als 3km insgesamt zu laufen?

Viele bei uns haben um die 5 bis 15km abzudecken, und laufen tut die niemand. Die Transportmittel heißen hier Pkw, Scooter oder Fahrrad. Ein Untrainierter wird 15 km zu Fuß mit Last im Schlepptau kaum bewältigen, und selbst bei einem Trainierten ist bei maximal 25 km Tourlänge per Pedes Schluß mit lustig. Nach 1 bis 2 Tagen glühen Fuß- wie Schuhsohlen und mögen nicht mehr. Zumal die heutigen Schuhe darauf gar nicht ausgelegt sind; bei dem jetzt noch verwendeten Paar Schuhe, (zertifizierte Arbeitsschuhe), waren nach nur 1 Monat die Sohlen gebrochen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 21:40   #28
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Du hattest dabei aber ganz sicher nicht viel mehr als 3km insgesamt zu laufen?

Viele bei uns haben um die 5 bis 15km abzudecken, und laufen tut die niemand. Die Transportmittel heißen hier Pkw, Scooter oder Fahrrad. Ein Untrainierter wird 15 km zu Fuß mit Last im Schlepptau kaum bewältigen, und selbst bei einem Trainierten ist bei maximal 25 km Tourlänge per Pedes Schluß mit lustig. Nach 1 bis 2 Tagen glühen Fuß- wie Schuhsohlen und mögen nicht mehr. Zumal die heutigen Schuhe darauf gar nicht ausgelegt sind; bei dem jetzt noch verwendeten Paar Schuhe, (zertifizierte Arbeitsschuhe), waren nach nur 1 Monat die Sohlen gebrochen.
schau mal mein #12 - ich hatte 4 Bezirke und wieviel Km das waren weis ich leider nicht, hatte nie einen Kilometerzähler umgehängt aber ich war durch und durch fit und war auch im Hauptberuf durchgehen auf den Beinen - war somit für mich eine Leichtigkeit und ich hatte auch nur Bezirke angenommen , die ich nahtlos durchmachen konnte - also von einem Bezirk übergehend zum anderm wie schon geschrieben, musste nur zur ersten Abladestelle 20 Minuten laufen und wenn ich fertig war war ich nach 5 Minuten daheim, war ein 4 Bezirk-Rundgang
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 06:36   #29
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
... die haben im Monat 130 Euro rausgekriegt. Das war wohl damals die Höchstgrenze für einen Nebenverdienst bei Alg-Bezug. ...
165 Euro, habe ich inwischen erfahren. Keine Ahnung, was stimmt.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 08:09   #30
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Barrit Beitrag anzeigen
- ich hatte 4 Bezirke und wieviel Km das waren weis ich leider nicht,
Die Anzahl an Zustellbezirken sagt alleine nix aus, denn auch Du dürftest erfahren haben, daß diese unterschiedlich groß sind. Aussagekräftiger sind daher die Anzahl der Gesamtabos je Nacht und die dafür zu bewältigende Gesamtstrecke.

In Ortschaften der Größe der Landeshauptstädte mag es sicher Zustellbezirke geben, wo Ablaufen die bessere Alternative darstellt, aber je weiter Du bspw. in Richtung Stadtgrenze blickst, desto länger bist Du je Abo unterwegs.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 12:20   #31
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Ob es zu Fuß schneller ist als mit dem Rad, hängt ja auch davon ab, wie die zu beliefernden Häuser verteilt sind. Liegt da Haus an Haus, wär es mit Zeitungswagen schneller. Hat man aber ein Haus am Anfang der Straße und eins 1000 Meter weiter am Ende, dann find ich das schon schneller, wenn ich da flott aufsteigen kann und hinradeln statt zu laufen.

Allein schon, wenn ich den Weg nehme von Abladestelle zu den beiden Bezirken, rechnet sich das Fahrrad auf jeden Fall. Zu Fuß bräuchte ich zu beiden ca. 20 Min., mit dem Fahrrad 5. Selbst wenn das Verteilen mit Rad manchmal evtl. etwas länger dauert, hol ich die Zeit locker wieder raus. Nur für Schnee/Glatteis plane ich, alles zu Fuß zu machen. Da wär das Rad sicher eh nur störend, da mit fahren dann ja nicht so viel wäre.

@Caso: was genau arbeitest Du eigentlich?;-)
Ich lamentiere nicht, aber ich werde es ja wohl eine miese Bezahlung finden dürfen? Alles unter 7 Euro/Stunde find ich eigentlich 'ne Frechheit.
Und wenn Du wochenlang "Zeitung austragen" üben musst, mein Beileid. Ich bin dann doch nicht ganz so begriffsstutzig;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 16:36   #32
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.883
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Hab damals meiner Freundin geholfen, die Wochenzeitschrift auszutragen. Alleine hätte ich das niemals geschafft, kam Anfangs schon in Stress, aber sie kannte ihren Bezirk, konnte es mir so paar mal Zeigen, bis ich dann eine Straßenseite und die andere sie.

Nachher war ich dann sogar schneller als sie

Aber, wenn ich jetzt einen bezirk bekommen würde, ich wüsste gar nicht wie ich da anfangen soll.

Wie macht man das mit dem:

Den besten/schnellsten Weg finden??

Und gerade wo nur Abos bekommen, also ich glaub, da ich sowieso schnell in Stress und Panik gerate, würde ich direkt flüchten.

Vielleicht kann das ja mal jemand erklären wie man da anfängt. was bekommt man da um zu wissen wo wer was bekommt?

Wie sucht man sich den Weg raus ?? Google Maps??
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 20:15   #33
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@50GdB23: Ich denke, das macht jeder anders.

Ich hab eine Liste bekommen sortiert nach Straßen mit den jeweiligen Abonnenten. Du kannst dann also einfach stur die Liste abarbeiten, dauert länger, aber Du bist wenigstens sicher, dass Du keinen vergisst.
Ich hab mir das vorher bei nem Routenplaner angeschaut, dass z.B. ich eine Straße bis Nr. 39 beliefer, dann bieg ich ab in die Sackgasse einmal rauf und runter und dann mach ich weiter auf der anderen Straße.
Geht manchmal schneller, als stur eine Straße nach der anderen abzuarbeiten.

Sonderlieferungen hab ich mir mit nem Textmarker markiert, damit ich sofort sehe, dass die was anderes bekommen als die regionale Tageszeitung. Sonderwünsche auch.

Hilfreich sind ungewöhnliche Namen, da weiß man sofort: der kriegt ne Zeitung! Den Herrn "Hassdenteufel", also, bei dem werde ich in 20 Jahren noch wissen, wo der wohnte und dass er die WAZ abonniert hatte. Leider haben nicht alle so schöne und einprägsame Namen. Ich bin eher erschlagen, wie viele Leute Müller, Kunze und Krämer heißen. Da hab ich mehrere von.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 21:11   #34
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von 50GdB23 Beitrag anzeigen
Wie sucht man sich den Weg raus ?? Google Maps??
Wie wäre es mit 'nem guten alten Orts- bzw. Stadtplan? Gibt doch genug, die kostenfrei von Behörden abgegeben werden.

Hat man dann den Plan, schaut man sich seine Liste an und sucht alle darauf genannten Straßennamen in diesem kartographischen Kleinwerk. Hernach schwingt man sich auf seine Füße oder sein Rad, (nur um einige zu nennen), und fährt bzw. läuft diesen Zustellbezirk bei Tage ohne Zeitungen einmal ab; Besonderheiten sollten hier schon auffallen.

Optimierungen kommen später mit der Zeit; die erste Woche dauert am längsten.

Weiß man dann ohne Blick auf die Liste, wohin welcher Kunde seine Zeitung geliefert bekommen möchte, geht das schon viel leichter.

Die erste Optimierung besteht dann darin, sofern machbar, jene Kunden zuerst zu beliefern, die ihre Zeitung sehr zeitig erhalten möchten; freilich unter Berücksichtigung des Umstandes, daß keine Straße mehrfach befahren wird, so sie nicht eh mehrfach befahren werden muß.

Vorangig bedient werden andererseits all jene Zustellbezirke, wo die Mehrheit der Kunden nicht in einer Spielstraße wohnt und (!) dem Zusteller das Überbringen der abonnierten Zeitung zudem dadurch erleichtert, als daß Briefkasten bzw. Zeitungsrolle außen am Zaun angebracht sind und somit die Zeitung ohne Absteigen vom Fahrrad bspw. bzw. ohne Gartentoröffnen bspw. eingelegt werden kann.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 23:29   #35
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Wie habt Ihr das eigentlich gemacht? Erst die Straße rauf eine Seite mit den geraden Haus-Nr. und dann wieder runter und die ungeraden?
Ich bin da noch unsicher. Immer über die Straße rennen, dauert ja auch. Aber wenn die Tour so ist, dass ich nach der Straße links abbiege und die nächste, ist es ja auch doppelt gemoppelt, wenn ich rauf lauf, wieder runter, und dann wieder hochradel zur nächsten Straße.

Oder spart man echt viel mehr Zeit, wenn man nicht ständig die Straßenseite wechselt?

@K.Lauer:

Zitat:
Zwei Bekannte haben das eine zeitlang gemacht, um 2002, 2003 oder so, die haben im Monat 130 Euro rausgekriegt. Das war wohl damals die Höchstgrenze für einen Nebenverdienst bei Alg-Bezug. Von morgens halb vier bis halb sieben.
Das hat ja aber nichts mit dem Stundenlohn oder dem Verdienst an sich zu tun. 100 Euro darf man anrechnungsfrei behalten, alles drüber wird zu 80% angerechnet. Das stört mich nicht, ich möchte so viel Geld wie möglich selbst verdienen, Ziel ist: ganz weg vom JC. Dass ich bei nem Verdienst von z.B. 400 Euro "nur" 160 mehr hab als mit reinem ALG II, stört mich nicht, ich möchte ja selbst mein Geld verdienen und nicht es "geschenkt" kriegen. Was mich aber ein wenig stört, ist halt, dass ich für ca. 60 Std. Arbeit nur ca. 240 Euro krieg. Das anrechnen stört mich nicht, im Gegenteil, das find ich fair und je mehr ich selbst verdiene, desto eher kann ich denen beim JC auch mal die Meinung sagen. Aber ich würd halt gern so viel verdienen, dass ich mich da abmelden kann. 550 Euro, dann hätte ich so viel wie ALG II und aufs Aufstocken würd ich dankend verzichten, wenn ich die dann los bin. Das stört mich halt, dass bei diesem Job selbst "Vollzeit" nicht viel zu reißen ist.
Und Vollzeit geht leider auch gar nicht. Die Zeitungen kommen erst um 3 und müssen bis 6 ausgeliefert sein. Sonst würd ich 8 Stunden pro Nacht die Zeitungen verteilen, wenn ich dann so viel hätte, dass ich das JC los bin. Aber das ist ja leider gar nicht möglich.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 01:23   #36
EMRK
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.08.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.009
EMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK Enagagiert
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zeitungen austragen lernt man am schnellsten, wenn man vom Vorgänger eingearbeitet wird; also ein paar Tage mitgeht.

Ich würde lieber bei REWE Regale einräumen. Ist auf jeden Fall stressfreier und du bist immer schön im Trockenen.

StellenListe ? TEAMWORK Die BÜTTGEN GmbH
__

Meine Beiträge stellen keinerlei Rechtsberatung dar. Ich argumentiere lediglich nach bestem Wissen und Gewissen.
EMRK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 01:41   #37
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Ich habe nie die Seiten gewechselt wozu?
So planen dass man nicht unnötig laufen muss und wenn man alle 160 Abos dann mal im Kop f hat geht das ratzfatz.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 01:55   #38
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Ich habe nie die Seiten gewechselt wozu?
Wie wozu?
Wenn gerade und ungerade in etwa gleich sind und das ne Straße ist, wo ich später nicht eh noch mal durch muss. Da frag ich mich halt, ob es trotzdem schneller geht: erst eine Seite, dann die andere. Und dann losradeln zur nächsten Straße. Oder ob ich die Straße lieber komplett mache und dann weiter radel zur nächsten.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 02:12   #39
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Ich habe nie die Seiten gewechselt wozu?
So planen dass man nicht unnötig laufen muss und wenn man alle 160 Abos dann mal im Kop f hat geht das ratzfatz.
dito und an Ecken Wägele stehen lassen um flugs in der Nebenstr. schnell ein paar Abos zu beliefern....
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:31   #40
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.883
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Habe heute Nacht per Zufall die Frau mit Stirnlampe und Auto gesehen. Hatte einen ziemlichen Schritt drauf. Allerdings, ob sich das mit Auto nachher lohnt??

Bei uns ist dann auch noch ein etwas älterer Herr, der trägt unseren Stadteigenen Anzeiger aus. Find ich cool.

Problem nur, im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt.

Hatte im Winter angefangen meiner Freundin zu helfen.

Bei manchen wurde nicht Schnee geschippt und ich bin geflogen.

Und im Sommer kaltnasses Handtuch um den Hals.

War aber echt schön.

Aber das stimmt schon, in der ersten Zeit wo meine Freundin mir zeigte wo, "Manche Häuser lagen auch noch Versteckt in Hinterhöfen) regte sie sich Anfangs auch auf, dass sie doch eher immer fertig war....ja und nachher war ich schon fertig und sie noch eine Straße vorher.

Wobei ich natürlich schon schnell gemacht habe, und Motivation ist es auch, wenn man die Zeitungen im Rucksack hat und er zunehmend leichter wird.


Nur bei Regen/Sturm ist es sehr unangenehm.
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 12:25   #41
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

im rucksack - au weia - da würde ich ja einen Bandscheibenvorfall kriegen...

zurück zu Deiner Frage, ich habe mich beim 1. mal auf eine Anzeige des Verlags beworben, vorstellen, eingestellt als Springerin d.h., flexibele Einsetszeiten b. Krankheits und oder Urlaubsaufall und Listen von ABOs bekommt man vom Verlag und dann wars für mich weiter nicht schwer weil ich mich auskenne und auch jeden Winkel für Abk. kenne - ich habe ja nur Gebiete aus meinem Stadtteil , Wohnungsnah angenommen und es dauerte nur ein paar Monate bis ich dann fest eingestellt wurde mit einem festen Kundenstamm - angefangen mit 2 Bezirken und so nach und nach waren es dann 4 und damit nahm ich nichts mehr an - hatte auch die 7. Ausgabe ( Sonntags ) ausgetragen und nur an Feiertagen durfte ich mal ausschlafen.

Ja es ist immer die Frage wo man lebt in welchem Ort und auf dem Lande muss man mobil sein ....
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 14:09   #42
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.738
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
Ich bin eher erschlagen, wie viele Leute Müller, Kunze und Krämer heißen. Da hab ich mehrere von.
Tja, Müller ist auch der häufigste Name in Deutschland, gefolgt von Schmidt, Schneider und Fischer.
Wer solch einen Namen hat führt wohl öfter Krieg mit den Post- und Paketboten weil die Post mal wieder im falschen Briefkasten gelandet ist oder garnicht ankommt.
Auch eine abstellbare Türklingel sollte man sich dann zulegen wenn gleich zwei oder mehrere mit gleichem Namen im Haus wohnen.

Hier mal eine Liste der 100 häufgsten Nachnamen in Deutschland.
Die häufigsten 100 Nachnamen in Deutschland
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 15:48   #43
Lechuck76
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.10.2013
Beiträge: 116
Lechuck76 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Mit dem Auto fahren sollte man vermeiden zumindest wenn man Bezirke in der Stadt hat.
Gibt Bezirke da geht es leider garnicht anders. Hatte letztens einen der nur ca 80 Zeitungen hatte aber sich über 25km zog, hier mit dem Rad ist einfach unmöglich wenn man auch noch seine Stammbezirke macht.
Den besten weg findet man eh ziemlich schnell selber raus das ist von Person zu Person auch unterscheidlich.
In einem von meinen Stammbezirk fange ich mal hier oder mal da an, einfach zur Abwechslung. Von der Zeit ändert sich da nicht wirklich viel.

Gedächtnis sollte halbwegs funktionieren, dann kann man auch Zeit sparen. Ich habe mir noch nie irgendeine Änderung notiert und habe nicht gerade wenig Zeitungen.

Für komplett neue Bezirke gibts auch die Möglichkeit mal eben am Tag kurz durchzufahren wenn man die Zeit findet. Nachts im dunkeln dann Häuser suchen die man nicht findet kann nerven ;)

Mp3 Player und Musik mitnehmen :)
Lechuck76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 16:20   #44
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat:
Für komplett neue Bezirke gibts auch die Möglichkeit mal eben am Tag kurz durchzufahren wenn man die Zeit findet. Nachts im dunkeln dann Häuser suchen die man nicht findet kann nerven ;)
Das bietet sich echt an. Ganz schlimm sind Häuser in kleinen Nebenstraßen, die weit weg von der Straße liegen und keinen Bewegungsmelder haben. Da sieht man echt nichts.

Heute hab ich meinen ersten Hund getroffen. Beim Einwerfen in einen Türschlitz hatte ich auf einmal was feuchtes an der Hand und dann folgte sehr lautes Gekläffe Vielleicht nehm ich morgen ein Leckerchen mit.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 18:53   #45
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Lach nicht, aber haste Dir schon Klamotten für Mistwetter besorgt?

Meine Schwester hat auch Zeitungen ausgetragen, oder besser sie hats angefangen. Dabei ist sie bei Mistwetter auf glatten Steienen in der Dunkelheit ausgerutsch und hat sich erhblich verletzt.

Da durfte ich die zwei Wochen lang ständich zum Doc fahren, das war nicht lustich...
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 19:11   #46
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Also mir wurde alles gestellt wegen Schlechtwetter.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 23:07   #47
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Also mir wurde alles gestellt wegen Schlechtwetter.
Ja, gestellt wird Dienstkleidung schon. Trotzdem darf man stark hinterfragen, ob diese Dienstkleidung den wirklichen Wetteranforderungen gerecht wird.

- Regenkleidung bspw. ist zwar wirklich wasserdicht, nur gilt das halt für beide Richtungen; letztlich ist man als ständig in Bewegung befindlicher Zusteller innen so naß wie außen, denn diese Regenkleidung ist meist nicht atmungsaktiv;

An Schuhen nimmt man am besten welche, die über Zehen-, Durchtritt- und Umknickschutz verfügen; am ehesten entsprechen diesen Anforderungen echte knöchelbedeckende Arbeitsschuhe. Die dürfen dann durchaus modisch gestylt und alltagstauglich sein.

Man richte sich darauf ein, hier alljährlich 1 neues Schuhpaar zu benötigen, da die Sohlen den Anforderungen nicht gewachsen sind. -> Soviel, wie Zusteller im Laufe eines Jahres zu Fuß unterwegs sind, läuft niemand. Bei Billigschuhen waren nach nur 1 Monat die Sohlen schon durch.

Für den Winter empfehle ich echte Arbeitskleidung aus dem Kühl- und Gefrierhausbereich; die ist preiswert, nach DIN bzw. Euronorm genormt und hält, was sie verspricht. Kühlhauskleidung hält bis etwa -39°C, die für's Gefrierhaus geht bis ca. -49°C.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 23:24   #48
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Also, Regenkleidung hab ich.
Schuhe mit rutschfesten Sohlen auch. Zwar keine Arbeitsschuhe direkt, aber so ne Art "Docs", nur die Sohle ist besser.
Im Winter werde ich lange Unterhosen tragen und meinen extrem warmen und noch dazu wasserdichten Wintermantel.

@Texter: so traurig der Unfall Deiner Schwester ist. Sowas kann wohl jedem passieren. Wenn ich drüber nachdenke, bin ich bei meinem Job im Altenheim in der 7-Stunden-Schicht min. genauso viel - wenn nicht mehr - gelaufen wie jetzt beim Zeitungen-verteilen. Klar braucht man bequeme Schuhe möglichst mit rutschfester Sohle. Aber "richtige" Arbeitsschuhe find ich jetzt nicht grad erforderlich. Ich laufe halt so wie ich immer laufe. Ich renne ja nicht, nur weil ich mit den Zeitungen unterwegs bin.

Und Kleidung aus dem Kühlhausbereich? Hier bei uns geht es im Winter meist "nur" bis minus 5 Grad ca. Wenns mal - ganz selten - ein schlimmer Winter ist, dann bis minus 10. Aber wenn ich mich bewege, wird's ja auch wieder wärmer. Viel wichtiger finde ich da gute Handschuhe, die sehr warm halten und aber gleichzeitig ermöglichen, die Zeitungen gut zu packen. Da muss ich mich noch umschauen. Ich hab zwar sehr warme Handschuhe, aber mit Fäustlingen lassen sich die Zeitungen sicher nicht so gut verteilen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 23:28   #49
EMRK
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.08.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.009
EMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK Enagagiert
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@pillepalle

Um dich für die Tätigkeit als Zeitungszusteller auszurüsten, empfehle ich die folgende Seite.

Postkisten - Zeitungsroller - Zeitungswagen - Zeitungstaschen zustellerbedarf.de
__

Meine Beiträge stellen keinerlei Rechtsberatung dar. Ich argumentiere lediglich nach bestem Wissen und Gewissen.
EMRK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 23:39   #50
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von EMRK Beitrag anzeigen
@pillepalle

Um dich für die Tätigkeit als Zeitungszusteller auszurüsten, empfehle ich die folgende Seite.

Postkisten - Zeitungsroller - Zeitungswagen - Zeitungstaschen zustellerbedarf.de
Danke. Die Taschen fürs Fahrrad hat man mir gestellt. Ich hatte erst überlegt, auf dieser Seite so einen Zeitungswagen zu bestellen. Aber mittlerweile klappt es gut mit dem Rad, wenn ich die Zeitungen gleichmäßig verteil auf die Gepäckträgertaschen und den Frontgepäckträger.
Und falls ich im Winter echt so einen Wagen zum Laufen für nötig halte, werde ich erst mal nachfragen, ob die mir den nicht evtl. auch stellen oder wenigstens vergünstigt bestellen dann auf dieser Seite. Denn die WAZ bezieht ihr Zeug auch da und was soll ich da mir so einen Wagen bestellen, wenn die mir den evtl. stellen oder wenigstens als Großkunde n günstigeren Preis dann kriegen, den sie dann an mich weitergeben.
Bevor ich da auf eigene Faust was bestelle, frage ich erst mal bei der WAZ nach, ob die mir das stellen oder wenigstens günstiger dann einkaufen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bessere, bewerbung, chancen, zeitungszusteller

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Über Soziale Netzwerke bessere Chancen bei der Job-Suche? Lilastern Allgemeine Fragen 8 06.10.2013 14:54
Bessere Job-Chancen für ältere Arbeitnehmer rslg Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 13.01.2012 12:20
Welche Erkenntnis, euro jobs schaffen wenige chancen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 11.06.2009 19:15
Bewerbung..Was soll ich im Lebenslauf angeben? Mildern das meine Chancen? Azubi U 25 2 04.08.2008 23:26
Welche Chancen als Verwaltungsfachangestellter? jerry006 Job - Netzwerk 12 14.06.2006 00:38


Es ist jetzt 03:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland