Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  218
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2013, 16:16   #476
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: GEZ ab 2013: was tun?

Zitat von biddy
Ich bin mir gar nicht so sicher, dass die "GEZ"-Bescheinigung vom Jobcenter ausreicht. WENN ein Datum darauf steht, wann der Alg-II-BESCHEID ausgestellt wurde, dann reicht diese Bescheinigung. Ich meine allerdings, dass darauf kein Datum steht, wann eben der Alg-II-Bescheid AUSGESTELLT wurde. Deshalb würde ich zumindest die 1. Seite des Alg-II-Bescheids mitschicken [...]
Hat sich erledigt (betraf rückwirkende Beantragung auf Befreiung und das Erstellungsdatum des Alg-II-Bescheids, welches für die "GEZ" ja maßgeblich ist):

Ich habe heute meinen Alg-II-Bescheid ab 1. März erhalten inklusive der "Bescheinigung zur Vorlage bei dem Beitragsservice", um mich befreien zu lassen.

Ein Datum, wann der Alg-II-Bescheid erstellt wurde, steht auf dieser Bescheinigung!

Also keine beglaubigte Kopie nötig, um das Datum der Erstellung des Alg-II-Bescheids nachzuweisen, wenn man rückwirkend beantragt.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 16:56   #477
Hamilkar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 220
Hamilkar
Standard AW: GEZ ab 2013: was tun?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Es geht aber ja eben bei rückwirkender Beantragung auf Befreiung nicht um den Zeitraum des Bewilligungsabschnitts, sondern um das Datum der Erstellung des Bewilligungsbescheids. Wörtlich steht das genau so - wie gesagt - auf den Seiten zum neuen Rundfunkbeitrag bei rückwirkender Befreiung:

Quelle


Und das Erstellungsdatum des Bescheids steht nun mal auf Seite 1 des Alg-II-Bescheids. Wobei der Bewilligungszeitraum natürlich nicht unwichtig ist (Dein Einwand - siehe Zitat von Dir oben), aber die wollen nun mal lt. eigener Ausssage das Erstellungsdatum des Bescheids.

Ist ja nicht auf meinem Mist gewachsen, dass die schreiben "Beachten Sie bitte. Maßgeblich ist ... "

Gibt's denn hier jemandem im Forum, der den Antrag rückwirkend gestellt hat, nur die "GEZ"-Bescheinigung vom Jobcenter dazugelegt hat OHNE Seite 1 des Alg-II-Bescheids (woauf das Erstellungsdatum ersichtlich ist) und die Befreiungsbestätigung erhalten hat ohne Murren? Wenn ja, dann verstehe ich nicht, warum sie das "Erstellungsdatum des Bescheids" so sehr betonen.

2 Monate nach Erstellung des Bescheids kann man ja nur rückwirkend beantragen und deshalb wollen sie es ja wissen.

ich interpretiere das so:

Beispielhafter Leistungsbeginn ALGII: 01.04.2013
Bescheiddatum, weil JC gebummelt: 12.04.2013
Eingang bei GEZ möglich bis 12.06.2013 für (rückwirkende) Befreiung ab 01.04.2013
Hamilkar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2013, 17:06   #478
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: GEZ ab 2013: was tun?

Zitat von Hamilkar Beitrag anzeigen
ich interpretiere das so:

Beispielhafter Leistungsbeginn ALGII: 01.04.2013
Bescheiddatum, weil JC gebummelt: 12.04.2013
Eingang bei GEZ möglich bis 12.06.2013 für (rückwirkende) Befreiung ab 01.04.2013
Darum ging's mir doch gar nicht! ;) ... siehe meine vorherigen Postings dazu ... allerdings hatte ich schon befürchtet, dass mich niemand versteht :D

Sondern hierum, wenn man erst nach 2 Monaten rückwirkend beantragt:
Zitat:
Beachten Sie bitte: Maßgeblich ist das Erstellungsdatum des Bescheids und nicht das Ausstellungsdatum der Bescheinigung.
Quelle

Ich hatte befürchtet, dass, wenn der Alg-II-Bescheid inkl. Bescheinigung zur Vorlage zu spät ankommt und man rückwirkend beantragen muss, dass das alleinige Hinschicken dieser "Bescheinigung zur Vorlage" nicht ausreicht, weil auf dieser Bescheinigung nicht das Erstellungsdatum des Alg-II-Bescheids aufgedruckt ist (jedenfalls war das meines Erachtens früher nicht so) und ich extra wieder *nerv* 'ne beglaubigte Kopie des Alg-II-Bescheids besorgen muss, damit die das "Erstellungsdatum des Alg-II-Bescheids" zur Kenntnis nehmen können.

Ist aber ja nun auf der Bescheinigung, dieses Erstellungsdatum des Alg-II-Bescheids.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 18:32   #479
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: GEZ ab 2013: was tun?

Wegen dem Erstellungsdatum:

Hab mit dem neuen Antrag ab März auch gleich mal ne Bescheinigung rückwirkend ab Januar angefordert und auf dem Wisch (1.10.12-31.3.13) steht kein Erstellungsdatum, wäre also noch in den 2 Monaten drin.(?)

Der neue kam auch gleich mit, das steht oben "erstellt am 20.2.13" (gültig 1.4.-30.9)

Sollten die das nicht gelten lassen, gibts Zoff, die können froh sein, dass ich von mir (nun doch) zu denen komme.
Fensterumschlag mit "Antwort" (also ohne Briefmarke) liegt bereit.

Hat einer von euch schnell was parat, falls ich doch beim Rathaus vorbeischaue und sag, die sollen das hinschicken (vermutlich faxen die das eh nur) und die das ablehnen?
Bzw. geht selbstfaxen nicht, is ja unterschrieben, sollte doch langen?
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 21:24   #480
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: GEZ ab 2013: was tun?

Weiterbewilligung/Befreiung Rundfunkbeitrag am 1.2. abgeschickt, angekommen 7.2. , beantwortet am 21.2., angekommen heute... Befreiung bis einschl. August erteilt.
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2013, 18:10   #481
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.205
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: GEZ ab 2013: was tun?

Bei meinem Bekannten kam jetzt nach 3 Monaten die Antwort. Befreiung wurde abgelehnt, da schon befreit, und eine doppelte Befreiung nicht möglich ist Komisch das die den Brief der nicht als Einschreiben verschickt wurde, erst jetzt gefunden haben.
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 12:40   #482
Driver01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 222
Driver01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Rundfunkgebührenbefreiung im Bewilligungsbescheid gefunden.

Jetzt weiß ich auch was meine SB mit Anträgen u.s.w.
Ich weiß nur noch immer nicht ob es Absicht ist oder ob die einfach nur schlampig ist.

Heute kam mein Weiterbewilligungsbescheid (sogar Pünktlich, nicht erst nach 2-3 Monaten wie das letzte mal). Mitten zwischen den Blätten fand ich dann meinen Antrag auf Befreiung des Rundfunkbeitrags. Natürlich kein Stempel drauf und nichts. Ich kann es also nicht mal einfach so wegschicken.

Oder reicht es wenn ich meinen Bescheid kopiere und mitschicke?
Driver01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 18:10   #483
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.205
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Rundfunkgebührenbefreiung im Bewilligungsbescheid gefunden.

Zitat von Driver01 Beitrag anzeigen
Jetzt weiß ich auch was meine SB mit Anträgen u.s.w.
Ich weiß nur noch immer nicht ob es Absicht ist oder ob die einfach nur schlampig ist.

Heute kam mein Weiterbewilligungsbescheid (sogar Pünktlich, nicht erst nach 2-3 Monaten wie das letzte mal). Mitten zwischen den Blätten fand ich dann meinen Antrag auf Befreiung des Rundfunkbeitrags. Natürlich kein Stempel drauf und nichts. Ich kann es also nicht mal einfach so wegschicken.

Oder reicht es wenn ich meinen Bescheid kopiere und mitschicke?
Normalerweise reicht es nicht aus, aber kann sein das man Erfolg hat und es nicht so genau betrachtet wird.
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 18:32   #484
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Rundfunkgebührenbefreiung im Bewilligungsbescheid gefunden.

Zitat von Driver01 Beitrag anzeigen
Oder reicht es wenn ich meinen Bescheid kopiere und mitschicke?
Zitat:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Vorliegen einer Befreiungs- oder Ermäßigungsvoraussetzung nachzuweisen. Sie können
  • die Bescheinigung der leistungsgewährenden Behörde (z. B. "Bescheinigung zur Vorlage bei der Behörde", "Bescheinigung zur Vorlage beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio" [= Extrablatt vom Jobcenter, welches dem Weiterbewilligungsbescheid beiliegen sollte - wenn nicht, dann nachfordern - Anmerkg. biddy]) über den Bezug der Sozialleistung oder über die Zuerkennung des Merkzeichens "RF" im Original oder
  • einen aktuellen Bescheid über die Bewilligung der Sozialleistung in beglaubigter Kopie, alternativ im Original, oder
  • den Schwerbehindertenausweis (Vorder- und Rückseite) in beglaubigter Kopie, alternativ im Original, oder
  • ein aktuelles fachärztliches Attest oder eine amtliche Bescheinigung im Original über die Taubblindheit vorlegen.
...


Wenn Sie uns den Bewilligungsbescheid für Ihre Sozialleistung im Original zusenden und zurückerhalten möchten, bitten wir Sie, diesen mit den Worten "Original – bitte zurücksenden" zu kennzeichnen. Sonst können wir nicht garantieren, dass Sie ihn zurückerhalten, da alle eingehende Post nach der digitalen Archivierung vernichtet wird.
Quelle: Rundfunkbeitrag.de --> weiter zu "Bürgerinnen und Bürger" --> weiter zu "Befreiung oder Ermäßigung beantragen"


Zitat:
Mitten zwischen den Blätten fand ich dann meinen Antrag auf Befreiung des Rundfunkbeitrags.
Warum schickst Du den "GEZ"-Befreiungsantrag zum Jobcenter? Der Stempel des Jobcenters, dass der Alg-II-Bescheid im Original vorgelegen hat, hat doch m. E. noch nie gereicht und war bzw. ist ja auch nicht in der Nachweisliste der GEZ bzw. jetzt Rundfunkbeitragsservice genannt.
Entweder den Alg-II-Bescheid (beglaubigte Kopie oder Original mit Hinweis) oder die seit 2011 (oder war's 2012?) dem Weiterbewilligungsbescheid beliegende "Bescheinigung zur Vorlage bei der GEZ" bzw. jetzt "Bescheinigung zur Vorlage beim Beitragsservice bla-bla-blubb" vom Jobcenter hinsenden.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 09:51   #485
Smiley32
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 481
Smiley32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Rundfunkgebühren, mal wieder..

Hallo,

ich verdiene 5 Euro zuviel um Aufzustocken.
Wie schaut es da mit der Rundfunkgebühr aus?
Ich hab was in Erinnerung das in so einem Fall eine Befreiung möglich ist, aber wie?

Derzeit bin ich NICHT bei der GEZ gemeldet.

Oder sollte ich einfach abwarten, da angeblich eh einige Klagen wegen dem Rundfunksbeitrag laufen?
Danke,
Jürgen
Smiley32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 11:11   #486
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Rundfunkgebühren, mal wieder..

"Härtefälle
Wer keine der im § 4 Abs. 1 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag genannten Sozialleistungen erhält, weil seine Einkünfte die jeweilige Bedarfsgrenze überschreiten, kann eine Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht als besonderer Härtefall nach § 4 Abs. 6 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag beantragen. Voraussetzung ist, dass die Überschreitung geringer als die Höhe des Rundfunkbeitrags (17,98 Euro) ist."

aus: http://www.elo-forum.org/allgemeine-...ml#post1327076
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 16:46   #487
wommi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 845
wommi wommi wommi
Standard AW: Rundfunkgebühren

Jeder ALG2-Empfänger bekommt mit seinem Bewilligungsbescheid ein Formular für die Befreiung von der RF-Gebühr.
Diesen Bescheid muß man im Original (!) zur entsprechenden Stelle schicken, dann erfolgt die Gebührenbefreiung !
Ohne dieses ausgefüllte Formular gibt es keine Befreiung !

Warum erst jetzt eine Mahnung für Dezember kommt - keine Ahnung ! Möglich wäre, dass die letzte Befreiung nur bis einschl. November lief !
Aber da seit dem 01.01. die GEZ nicht mehr zuständig ist, wäre es möglich, dass er jetzt auch zahlungspflichtig ist und irgendwann wieder eine Mahnung für 2013 bekommt. Und das ist auf jeden Fall so, wenn er in 2013 bisher das Formular des JC nicht weggeschickt hat !
wommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 16:47   #488
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Rundfunkgebühren

Hier die Argumentationshilfen für euch:

Zitat:
Empfänger staatlicher Sozialleistungen

Wer bestimmte staatliche Sozialleistungen wie Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II erhält, kann sich auf Antrag von der Rundfunkbeitragspflicht befreien lassen. Zu diesem Personenkreis zählen:
  • Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. Kapitel SGB XII (Sozialhilfe) oder nach den §§ 27a oder 27d BVG,
  • Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel SGB XII,
  • Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld einschließlich von Leistungen nach § 22 SGB II,
  • Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG),
  • Sonderfürsorgeberechtigte im Sinne des § 27 e BVG,
  • Empfänger von Hilfe zur Pflege nach dem 7. Kapitel SGB XII oder von Hilfe zur Pflege als Leistung der Kriegsopferfürsorge BVG oder von Pflegegeld nach landesgesetzlichen Vorschriften,
  • Empfänger von Pflegezulagen nach § 267 Abs. 1 LAG oder Personen, denen wegen Pflegebedürftigkeit nach § 267 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 Buchstabe c des LAG ein Freibetrag zuerkannt wird,
  • Volljährige, die im Rahmen einer Leistungsgewährung nach SGB VIII in einer stationären Einrichtung nach § 45 SGB VIII leben.
Wichtig: Minderjährige sind nicht beitragspflichtig.



Der neue Rundfunkbeitrag - Bürgerinnen und Bürger: Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht oder Ermäßigung des Rundfunkbeitrags
Ihr habt der GEZ doch schon eine Gebührenbefreiung zugesendet oder nicht?
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 16:49   #489
wommi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 845
wommi wommi wommi
Standard AW: Rundfunkgebühren

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Ihr habt der GEZ doch schon eine Gebührenbefreiung zugesendet oder nicht?
Die GEZ gibt es nicht mehr !!! Deshalb ja auch das Schreiben vom Hess. Rundfunk !
Und auf Antrag ist richtig - aber nur noch mit dem Schreiben/Formular vom JC !
wommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 17:00   #490
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Standard AW: Rundfunkgebühren

ALG 2 Bezieher können sich jedenfalls befreien lassen nachträglich jedoch nicht.

Nebenbei ich krieg normales ALG jedoch auch nur auf H4 Niveu ich kann mich von gar nix befreien lassen.

Vorher war das glaube ich von der Einkommenshöhe abhängik, als es noch die GEZ gab.
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 17:09   #491
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

@echt machtlos

siehe Posting #411
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 17:21   #492
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.865
Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat
Standard AW: Rundfunkgebühren

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
ALG 2 Bezieher können sich jedenfalls befreien lassen nachträglich jedoch nicht.

[...]
Mit Verlaub, aber das ist Blödsinn ...

Zitat:
Sie erhalten die Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht oder die Ermäßigung des Rundfunkbeitrags ab dem auf dem Bewilligungsbescheid/der Bescheinigung genannten Leistungsbeginn, wenn Sie den Antrag binnen zwei Monaten einreichen, nachdem der Bescheid von der Behörde erstellt wurde. Beachten Sie bitte: Maßgeblich ist das Erstellungsdatum des Bescheids und nicht das Ausstellungsdatum der Bescheinigung. Geht der Antrag erst nach Ablauf der zwei Monate bei dem Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio ein, erfolgt die Befreiung oder Ermäßigung ab dem Folgemonat nach Eingang des Antrags.
Nachzulesen hier ...

Der neue Rundfunkbeitrag - Befreiung



__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 00:12   #493
Thors Liebling->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 8
Thors Liebling
Frage AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

Mein Freund erhielt heute einen Brief vom Hessischen Rundfunk – so steht es jedenfalls im Briefkopf drin. Mit diesem Schreiben wirder aufgefordert, für den Zeitraum 01.10.2012 bis 31.10.2012 einen rückständigen Betrag in Höhe von 22,98 € (bestehend aus 17,98 € Rundfunkgebühren, sowie 5,00 € Kosten) umgehend zu überweisen. Auf dem Überweisungs- bzw. Zahlschein ist gar eine Beitragsnummer angegeben. Weiter wird mehrfach auf die folgende Seite mit Informationen verwiesen:
www.rundfunkbeitrag.de/service

Mein Freund bezieht ALG 2 und hat bisher noch nie eine derartige Gebühr bezahlt. Wie die also ausgerechnet auf diesen Zeitraum kommen, ist uns schleierhaft. In der Vergangenheit reagierte mein Freund so, indem er denen schriftlich mitteilte, dass er ALG-2-Empfänger ist.
Nun drohen sie ihm mit weiteren Säumniszuschlägen, Gebühren, einem Vollstreckungsverfahren, zuzüglich einem Ordnungswidrigkeitsverfahren mit einer Geldbuße von 1.000,00 €!!!

Wie ist nun vorzugehen, so dass man weitere Belästigungen und Bedrohungen gänzlich ausschließen kann?
Thors Liebling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 03:45   #494
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Rundfunkgebühren

Sorry, doppelt...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 13:26   #495
Thors Liebling->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 8
Thors Liebling
Frage AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

Was soll man tun, wenn die einfach ignorieren, dass man ALG 2 bekommt?
Und wie kommen die auf solch einen einzelnen Monat? Hat das eine bestimmte Bedeutung?
Thors Liebling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 13:51   #496
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

Für welchen Zeitraum ist denn sein derzeitger Bewilligungsbescheid?

Beginnt der evtl. im November 2012?

Eigentlich sollte eine Beitreibung alter Aussenstände der GEZ eben gerade nicht stattfinden. Siehe die Seite Rundfunkbeitrag.de.

War er denn für den Oktober 2012 befreit, sprich hat er in dem Monat ALG II erhalten?
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 15:53   #497
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

Im Rahmen eines Auskunftsersuchens erhielt ich heute zweimal Post vom Beitragsservice.
Ein Schreiben bescheinigt mir meine Befreiung für den aktuellen Bewilligungszeitraum.
Das andere Schreiben ist scheinbar die Antwort auf mein Auskunftsersuchen. Darin heisst es u. a., dass man mich auf dem Postweg nicht erreichen konnte. Deshalb wurde aus technischen Gründen mein altes Beitragskonto im Januar 2007 abgemeldet. Gleichzeitig wurde ein neues Beitragskonto im Januar 2007 angemeldet. Natürlich all inklusive. Auf dem Konto sind bis zur Befreiung Schulden in Höhe von knapp 1300€ angelaufen.
Man bietet mir Ratenzahlung an. Für die Unterlagen des Beitragsservice wurden die Daten der beiden Beitragskonten zusammen gestellt. Man fragt noch scheinheilig, ob alles korrekt ist. Änderungen darf ich gern telefonisch mitteilen.
Nach grober Durchsicht meiner Akten kann ich gerade nicht feststellen, ob die Forderung mit in der Inso ist. Ich denke die hätten damals ihre Forderung anmelden können und sollte somit nicht mehr zahlen müssen. So kurz vor Ende der WVP würden die mir das Genick brechen, wenn die auf die Forderung bestehen.

Haben die mich nun gefunden, weil ich ein Auskunftsersuchen gestellt habe, oder weil ich die Befreiung (eingegangen bei denen am 28.12.2012) gestellt habe? Die finden doch sonst die Leute schnell.
_____________________________
Hatte an meiner aktuellen Anschrift schon einen GEZ- Fahnder, und Schreiben zwecks Anmeldung irgendwelcher Geräte habe ich auch an diese Anschrift bekommen. Irgendwie versuchen die die Leute für dumm zu verkaufen ist mein Eindruck.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 14:52   #498
Art 12 GG
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Art 12 GG
 
Registriert seit: 09.12.2012
Ort: an der Front
Beiträge: 314
Art 12 GG
Standard AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

@JesseJames49

Ach du heilige S..... Was machst du jetzt? Zahlen? Eher nicht nehme ich mal an. Es wurde doch mal gesagt daß die GEZ vor 2013 die Beweislast hat. Somit wäre das eine Möglichkeit.
__

"Es mag Zeiten geben, da wir gegen Ungerechtigkeiten machtlos sind, aber wir dürfen nie versäumen, dagegen zu protestieren."
Elie Wiesel (*1928), amerik. Schriftsteller u. Journalist; Friedensnobelpreis 1986

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will."
Jean-Jacques Rousseau

Art 12 GG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 15:01   #499
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

Zitat von Art 12 GG Beitrag anzeigen
Es wurde doch mal gesagt daß die GEZ vor 2013 die Beweislast hat. Somit wäre das eine Möglichkeit.
Auf fällige Forderungen von Nichtfarbenseher (a. D. Schwarzgucker) wollen die verzichten. Bei mir schauts aber so aus, dass ich angemeldet war und nicht zahlen konnte. Dann ging mehrmals die Post verloren oder kam nicht an, wo ich die Befreiung beantragt habe. Letzten endes hatte ich die Schn... voll und habe mein Gerät abgemeldet und mich nicht mehr drum gekümmert.
Sollten die sich in ca. 3 bis 4 Wochen wieder melden bekommen die von mir ein Fax, dass ich insolvent bin. Ich lasse mir von denen nicht meine Inso zerstören. Zeitlich gesehen hatten die Zeit genug ihre Forderung beim Gericht anzumelden. Ich hoffe damit bin ich aus dem Schneider. Wenn nicht, dann war die ganze Inso umsonst.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2013, 08:58   #500
dellir
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.194
dellir dellir dellir
Standard AW: Beitragsservice ARD, ZDF und DRadio ab 2013: was tun?

Hallo,

meine neue Nachbarin hat mich gebeten hier nachzufragen. Also, sie bekommt Hartz4, war letztes Jahr nicht bei der GEZ angemeldet, hat sich Anfang Januar angemeldet mit der GEZ-Bescheinigung vom Jobcenter+Änderungsbescheid vom 11/2012 (wegen Erhöhung des Regelsatzes).

So, nun kriegt sei eine Antwort, daß die GEZ wissen will "wann der Bewilligungsbescheid ausgestellt wurde". Wie gesagt, ihr Änderungsbescheid ist aus Ende 11/2012 -einen anderen hat sie nicht mehr. Die wollen aber anscheinend wegen dieser 2-Monats-Frist ein früheres Datum haben, damit die wenigstens 1x Monat abzocken können.

Was ist da zu machen?
dellir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2013, beitragsservice, dradio

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DSM-5 zu 2013 hartaber4 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 23.06.2013 20:37
ALG1 Anspruch endet 02.01.2013, ALG2 Antrag am 10.12.2012 zum 03.01.2013!lesen,lang ThorstenMoeller ALG II 3 12.12.2012 15:00
GEZ ab 2013 Bert800 KDU - Miete / Untermiete 3 02.12.2012 13:15
Dradio-Interview mit Sarah Wagenknecht EmpörtEngag.VernetztEuch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.10.2011 17:14
Diskussion um Mindestlohn auf dradio roterhusar Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 22.02.2010 12:09


Es ist jetzt 07:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland