QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Allgemeine Fragen

Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Allgemeine Fragen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2014, 17:00   #76
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

@Sansiveria

Das habe ich im Detail nicht gemeint; es ging um "immer abstruser", also dass sie von Anfang an "abstrus" gewesen wären Deiner Meinung nach.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:01   #77
goodwill
Gast
 
Benutzerbild von goodwill
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Sticker Beitrag anzeigen
Vor allem sollte man sich hier mal auf die Fragestellung beschränken. Moralische Vorstellungen haben hier nichts zu suchen.
Dies ist ein Hilfeforum für ELO´s und kein Forum für verkappte Moralapostel.
Das hat mit Moral n Sch.... zu tun.
Das Amt will wissen, wo es die Kohle sparen kann. Ort, Datum und "das Warum" sind hierbei völlig unerheblich und gehen auch kein Amt etwas an.

Wenn der jetzige Partner nicht der Vater ist, ist doch wunderbar. Sollen sie es testen lassen und sich das Geld zurück holen, ansonsten ist der Vater nicht bekannt. Schluss aus.
Hier kann niemand beurteilen, ob die Antragstellerin sich nicht ungeschickt ausgedrückt und somit Raum für Spekulationen geschaffen hat.
Jeder hier weiß wie schnll Geld eingezogen wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:05   #78
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Unterhaltsvorschuss wurde doch schon beantragt, aber abgelehnt.
Hier hatten schon einige nach dem Ablehnungsschreiben/-grund gefragt, aber ist nicht bekannt.
Niemand weiß quasi nix ... hat sie da nicht mitgewirkt, also Briefe nicht beantwortet oder ... oder ... oder ...
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:09   #79
Peter87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Peter87
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 332
Peter87
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
Ob der neue Freund tatsächlich ein "Opfer" ist würde der Vaterschaftstest beweisen. Arbeitet er und könnte er die € 200 bezahlen? Wohnt er bei Deiner Schwester?

Welche "Daten" soll er den "preis geben"? Wurde der neue Freund vom JC/Jugendamt bereits konaktiert?

JC/Jugendamt wollen keinen Deppen, sondern einen zahlenden Vater, um ihre Leistungen zu reduzieren.
Er ist ein elo, und nein er hat das Geld nicht, von woher solls auch kommen.
Sie wohnt weder bei ihm noch umgekehrt.
Den zahlenden Vater werden sie nicht kriegen, er ist nicht verfügbar....
Wir wissen ja nicht wer es ist, dann sind alles nur Spekulationen...
Und warum soll jeder, der unter Generalverdacht steht, immer gleich ein Gutachten, vorlegen???, was soll das ???.
__

Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.
Peter87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:16   #80
Peter87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Peter87
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 332
Peter87
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Um dem Leistungsentzug ab 1.9. vorzubeugen, kann sie dem JC mitteilen, daß sie sich bemüht, die fehlenden Unterlagen schnellstens zu beschaffen bzw. Nachweise zu verlangen.
Sie kann auch um eine Fristverlängerung bitten, da es ihr wahrscheinlich bis zum 31. 8. nicht möglich ist, alles vorzulegen.
Damit hat die *mitgewirkt*, stößt vielleicht sogar an die Grenzen der Mitwirkung und der Leistungsentzug kann nicht mehr wegen mangelnder oder fehlender Mitwirkung erfolgen.
§ 60 ff SGB I.
Sie hat sich eben blöderweise in widersprüchliche Aussagen verstrickt und das JC hat das notiert.
beim Jugendamt---Unterhaltsvorschuß beantragen.
Das auch dem JC als Mitwirkung mitteilen, das dieser Antrag gestellt ist.

Auf die intimen Fragen im Schreiben gar nicht eingehen. Die führen nicht zur Klärung.

meine Meinung.
Ich denke, damit ist vorläufig alles gesagt, wenn nötig soll es ein Anwalt klären, trotzdem danke!!!, für euer Mitwirken!!!
__

Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.
Peter87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:17   #81
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Ich würde auch keine Test machen lassen, aber eines dürfte doch klar sein:

Wenn Unterhaltsvorschuss abgelehnt wurde, dann sind doch hier die Gründe wichtig, warum es abgelehnt wurde (vielleicht auf Schriftliches zum Antrag nicht geantwortet? ... ich weiß es nicht, niemand hier weiß es) und es dürfte auch klar ein, dass dann ein Jobcenter als nachrangiger Leitungsträger nicht "so einfach" ALG II statt UVG zahlt, welches vorrangig ist, aber abgelehnt wurde.

Ggf. ist es möglich (Thema "fiktive Anrechnung") es durchzuboxen, dass vorläufig der Betrag vom JC weiter übernommen wird (UVG), nur wird das Ganze dann meines Erachtens bei jeder Form von Nichtmitwirken, also noch nicht mal schriftlich zum Fragenkatalog "ich kann diese Frage nicht beantworten", dazu führen, dass das Ganze vor Gericht landet, denn das Geld fehlt ja der Hilfebedürftigen, also wird ihr nichts anderes übrig bleiben, als den Rechtsweg zu bestreiten. Das JC gibt nicht so einfach bei, dass wissen wir hier doch alle.
Ich würde beim Jugendamt ansetzen. Wir wissen nicht, warum UVG abgelehnt wurde. Ich würde mir einen Fachanwalt/-anwältin für Familienrecht UND Sozialrecht (oder eines von beiden, aber mit Kenntnis im anderen Rechtsgebiet, wenn möglich ... allerdings tendiere ich persönlich hier zum Familieinrechtler) suchen und ganz von vorn beim versagten UVG anfangen. Das würde ICH tun.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:26   #82
Peter87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Peter87
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 332
Peter87
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Nochmal: Um dem Leistungsentzug vorzubeugen, muß sie mitwirken.
Sie soll sich äußern. Das ist auch schon mitgewirkt.
Sie kann schreiben, Herr X ist nicht der Vater.
Sie kann schreiben, sie weiß nicht, wer der Vater ist.
Sie kann schreiben, daß sie nochmals mit dem Jugendamt Verbindung aufnimmt.

Ist angekommen, ich werde es ihr weitergeben...

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Empfängniszeitraum von Mitte November 2012 bis Mitte März 2013----wer hat das denn dem JC erzählt?
Keine Ahnung, da bin ich überfragt, sie war es defenitiv nicht...


Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Aber sie muß dem JC was schreiben, damit die nicht einstellen!!
Der RA kann immer noch was tun, aber jetzt läuft ihr doch die Zeit weg.
Knapp 2 Wochen---der RA kann noch nicht mitwirken. Das muß sie selber tun!
Werde ich ihr ausrichten...

Wie könnte den so ein Schreiben aussehen?, die wollen ja ne ganze Menge wissen.
__

Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.
Peter87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:35   #83
KristinaMN
Elo-User/in
 
Benutzerbild von KristinaMN
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Ganz perfide finde ich deine versteckte Drohung mit dem JA und Kind weg nehmen. Widerlich ist noch das harmloseste was ich gerade da denke. Man sollte dich hier sperren, denn solche Typen braucht kein Hartzer-Forum.
Man sollte die Realität, Schriftverkehr, Gesetze, usw. nicht ausblenden, zumal nur die halbe Wahrheit erzählt wird.

Und erst recht nicht drohen wenn man die Wahrheit sagt.

Man wird sehen wie die Geschichte weitergeht.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:48   #84
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Purzelina
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.712
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat:
Sie haben mitgeteilt, der festen Überzeugung zu sein, dass ihr Freund xxxxx nicht der Vater ihres Kindes sein kann. Dennoch geben Sie ihn weiterhin als potenziellen Vater an
Seltsame Aussage, vielleicht kann der TE dies mal erklären?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:49   #85
goodwill
Gast
 
Benutzerbild von goodwill
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Defiance Beitrag anzeigen
Sie haben mitgeteilt, der festen Überzeugung zu sein, dass ihr Freund xxxxx nicht der Vater ihres Kindes sein kann. Dennoch geben Sie ihn weiterhin als potenziellen Vater an

Vllt sollte erklärt werden, wie hier "potentiell" gedeutet wird.
Möglicherweise ist in der Familie des TE damit gemeint, dass der Partner länger im Leben der Mutter verweilen möchte?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 17:57   #86
Peter87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Peter87
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 332
Peter87
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Sie gehen einfach nur davon aus, das es der es aktuelle Freund ist, was ja garnicht stimmt....meine Schwester hat dies nie mit einer Silbe erwähnt, nicht im geringsten, also steht Aussage gegen Aussage...

Was soll sie jetzt dem JC genau schreiben???.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte sie, mir Aufschub im Bezug auf meine Frist zu gewähren...
Ich werde den Unterhaltsvorschuss neu beantragen, da ich nicht weiß
wer der Vater ist...


Reicht das aus???
__

Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.
Peter87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 18:01   #87
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Ich würde gar nicht reagieren und den eigentlich belastenden VA abwarten (sprich die Entziehung/Versagung) und dann Widerspruch erheben und parallel ein Eilverfahren betreiben.

Alles andere ist nur das Anschwellen von Papier-und Problembergen.

Zur Versagung und Widerspruch / aufschiebende Wirkung finden sich hier im Forum reichlich Trööts.

Vorher mal gucken, wie lang noch der aktuelle Bewilligungszeitraum läuft.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 18:03   #88
Peter87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Peter87
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 332
Peter87
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von USERIN Beitrag anzeigen
Ich würde gar nicht reagieren und den eigentlich belastenden VA abwarten (sprich die Entziehung/Versagung) und dann Widerspruch erheben und parallel ein Eilverfahren betreiben.

Alles andere ist nur das Anschwellen von Papier-und Problembergen.
Aber man kann ihr dann nicht fehlendes Mitwirken unterstellen, da sie sich ja dazu geäußert hat, oder liege ich falsch???.
__

Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.
Peter87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 18:06   #89
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Peter87 Beitrag anzeigen
Aber man kann ihr dann nicht fehlendes Mitwirken unterstellen, da sie sich ja dazu geäußert hat, oder liege ich falsch???.
Ich würde das mit dem Gericht "diskutieren" sprich klären. Das JCer ist mir als "Diskussionspartner" ab einer gewissen Schwelle zu einseitig.

Letztlich muss sie das entscheiden.

Meistens ist vorauseilender Gehorsam VOR Eintritt eines belastenden VA eher kontraproduktiv, wenn man nicht sattelfest in der Materie ist.

So kann man sich noch in Ruhe schlau machen und gezielt vortragen (vor Gericht).
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 18:07   #90
KristinaMN
Elo-User/in
 
Benutzerbild von KristinaMN
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Sticker Beitrag anzeigen
Da der Freund Sie zu dem Zeugungszeitpunkt nicht kannte und somit nicht der Vater ist
Wann war genau der Termin beim JC, in dem der neue Freund als Begleiter aufgetreten ist? Evtl. im fraglichen Zeitraum?

Text:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte sie, mir Aufschub im Bezug auf meine Frist 31.08.2014 zu gewähren. (Grund für Fristverlängerung einfallen lassen)

Gemäß beiliegenden Schreiben vom .... des Jugendamtes wurde die Bewilligung von Unterhaltsvorschuss mit folgender Begründung ... abgelehnt.

Aufgrund Ihres Schreibens vom .... erfolgte eine nochmalige Antragstellung auf Unterhaltsvorschuss (Kopie Antrag beifügen).

da ich nicht weiß wer der Vater ist... (wenn Deine Schwester hierzu keine Angaben machen möchte, bleibt nur die Reaktion des JC/Jugendamtes abzuwarten.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 18:14   #91
Peter87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Peter87
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 332
Peter87
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
Wann war genau der Termin beim JC, in dem der neue Freund als Begleiter aufgetreten ist? Evtl. im fraglichen Zeitraum?
Vor drei Monaten oder so, spielt das eine Rolle???
Text:

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte sie, mir Aufschub im Bezug auf meine Frist 31.08.2014 zu gewähren. (Grund für Fristverlängerung einfallen lassen)

Gemäß beiliegenden Schreiben vom .... des Jugendamtes wurde die Bewilligung von Unterhaltsvorschuss mit folgender Begründung ... abgelehnt.

Aufgrund Ihres Schreibens vom .... erfolgte eine nochmalige Antragstellung auf Unterhaltsvorschuss (Kopie Antrag beifügen).

da ich nicht weiß wer der Vater ist...
Das reicht???
__

Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter war, waren alle Glieder steif - bis auf eins.
Peter87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 18:26   #92
KristinaMN
Elo-User/in
 
Benutzerbild von KristinaMN
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Peter87 Beitrag anzeigen
Vor drei Monaten oder so, spielt das eine Rolle???
Text:

Ja, ob der JC-Belgeittermin im Zeugungszeitraum lt. JC war. Das hat man sicherlich in der Akte vermerkt. Um was ging es den Termin?

Das reicht???
Antworten sollte sie; besser als nicht.
Wichtig wäre zu wissen, warum Unterhaltsvorschuss abgelehnt wurde. Weil Unterlagen nicht vorgelegt wurden, die gleichen Infos wie beim JC fehlten oder der Vater nicht angegeben wurde?

Bezüglich des Kindsvaters habe ich meine pers. Meinung. Aufgrund der geringen Infos ist es auch schwer einen Rat zu geben, weil die Vorgeschichte nicht bekannt ist.

Grundsätzlich hat Deine Schwester Mitwirkungspflichten wie oben dargestellt. Wenn sie die aus Sicht des JC nicht erfüllt, sind Leistungskürzungen zulässig. Dann bleibt nur der Weg zum Sozialgericht und da ist man vom Richter abhängig. Alles eine Frage der Argumente.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 18:56   #93
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Antrag auf Unterhaltsvorschuss: Unbekannte Väter: Das Jugendamt auf Spurensuche - Ruhr Nachrichten

m.E, kann das Jugendamt sich sicherlich auf Spurensuche begeben...

aber ganz und gar nicht das Jobcenter.....da solltest du dich mal an den Bundesdatenschutz wenden, mit der Frage...ob diese Intim-Fragen des Jobcenters unter Androhung der Leistungsteinstellung rechtlich abgesichert sind...

ansonsten..sie muß zum Jugendamt und den Unterhaltsvorschuß beantragen..siehe auch Link...und ggf. dort den Vater nennen...wenn der nicht zu nennen ist, dann muß das Jugendamt zahlen und kann sich ja gern auf Spurensuche begeben...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 19:02   #94
goodwill
Gast
 
Benutzerbild von goodwill
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Mitwirkung und Feststellung
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 19:06   #95
teddybear
Elo-User/in
 
Benutzerbild von teddybear
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.576
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Gelöscht! Sag mal geht es noch? Lass deine dummen Stammtischparolen bitte bei dir zu Hause und mach dich über Behinderungen anderer auch noch Lustig. Martin Behrsing
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 19:24   #96
goodwill
Gast
 
Benutzerbild von goodwill
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Aus einen anderen Forum: Vater nicht angeben

@teddybear: Aber wird denn eine BG unterstellt? Der Partner lebt doch überhaupt nicht bei der beantragenden Person.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 19:31   #97
KristinaMN
Elo-User/in
 
Benutzerbild von KristinaMN
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Wenn tatsächlich kein Vater durch das JC/Jugendamt festgestellt werden kann und auch der neue Freund ALG II in eigener Wohnung lebt, verstehe ich den Auwand von Peter87 nicht. Dann kann nichts passieren ....

Weil viele Fragen bewußt nicht beantwortet werden, ist zu vermuten
a) es ist bereits etlicher Schriftverkehr vorhanden mit entsprechenden Belehrungen seitens der Behörden?
c) es gibt einen (künftigen) leistungsfähigen Kindsvater? Peter87?

Wurde bereits ALG II während der Schwangerschaft bezogen?

Wie alt ist die Mutter und hat sie eine eigene Wohnung?

Von einer unterstellten BG ist nichts zu lesen; deshalb auch andere Mitwirkungs- und Auskunftspflichten bei Unterhalt.

Wenn mein "Bruder" obige Schreiben hat, weis er mehr .....
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 20:15   #98
KristinaMN
Elo-User/in
 
Benutzerbild von KristinaMN
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von Defiance Beitrag anzeigen
Gibt es was neues warum das Jugendamt den Antrag abgelehnt hat ?
Langsam kommen mir hier echte Zweifel.......
Bitte nicht falsch verstehen.Es ist löblich wenn ein Familienmitglied sich für seine Schwester einsetzt, aber haben Sie auch alle Informationen zu diesem Fall oder nur dieses Schreiben vom JC ?
Meine persönliche Vermutung:

Peter87 ist der Kindsvater und die Mutter hat ihm das Schreiben zur "Problemlösung" überlassen und versucht hier sein persönliches "Risiko" abzuklären?

Es dreht sich alles NUR um den KindsVATER. Nichts über die Mutter oder das Kind, Leistungseinstellung, ....
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 21:03   #99
teddybear
Elo-User/in
 
Benutzerbild von teddybear
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.576
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Aus einen anderen Forum: Vater nicht angeben

@teddybear: Aber wird denn eine BG unterstellt? Der Partner lebt doch überhaupt nicht bei der beantragenden Person.
Das ist der unterstellenden Fangfrage zu 2. zu entnehmen.

Unter 2. fragt Gesindel an:

Zitat:
„Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie mit Herrn ….. nach wie vor eine partnerschaftliche Beziehung führen..


Zitat von Sticker Beitrag anzeigen
Der Rest deines Postings ist gut aber das hier ist unsäglich. Sich auf Kosten Behinderter lustig zu machen, egal ob Prominent, Politiker oder sonst was, ist einfach das letzte.
Da hast Du vollkommen Recht! Es gibt aber auch Menschen, die haben so oder so auch zu Recht meine tiefste Verachtung verdient!

Auch ein Schäuble trägt seinen Verdienst daran, warum die Sanktionsquoten steigen und auch stets zu Lasten der Bedürftigen neue "Rechtsvereinfachungen" ins SGB und SGG geklatscht werden können.

Zudem geht es hier aber auch nicht um die Behinderung vom Schäuble. Wie Du darauf kommst ist mir schleierhaft.
Die Behinderung vom Schäuble ist mir hier doch völlig egal. Ich hätte genauso auch den Putin Freund Gerhard aus der Mitgliederverarschungs-Partei als Beispiel nehmen können.

Obwohl ich jetzt nicht genau sagen kann, welche Behinderung nun der SPD Gerhard hat?
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 21:34   #100
KristinaMN
Elo-User/in
 
Benutzerbild von KristinaMN
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Aufforderung zur Mitwirkung (Vaterschaftsfeststellung)

Man muss sich mal NUR die Texte von Peter87 ansehen - dann geht einem das Licht an .....

Egal was hier geschrieben wurde, auf alles ausgewiesen - außer Vaterschaft.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
aufforderung, mitwirkung, vaterschaftsfeststellung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufforderung zur Mitwirkung Stellung ALG II 6 25.05.2014 18:24
Aufforderung zur Mitwirkung batzmann ALG II 19 19.10.2013 09:15
Aufforderung zur Mitwirkung Koelschejong Existenzgründung und Selbstständigkeit 26 27.09.2013 08:39
Aufforderung zur Mitwirkung §62 SGB I ffmmk1975 ALG II 9 20.04.2013 20:05
Aufforderung zur Mitwirkung § 60 cry.A.river ALG II 17 10.03.2008 09:15


Es ist jetzt 13:56 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland