Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ARGE plant Nikolausfeier/Betriebsausflug in Wohnung von Bedürftigen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2007, 00:39   #26
Siggi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 231
Siggi
Standard

Ich würde sie als Knechtrubrecht empfangen und denen mit der Rute links und rechts einen um die Ohren hauen und wenn sie fragen warum, dann noch mal gleich einen hinterher.
Siggi ist offline  
Alt 05.12.2007, 07:03   #27
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Blinzeln hausbesuch!

einfach köstlich,

ich frag mich inzwischen schonwas in denen ihren köppen vorgeht, da reicht miene phantasie nicht dafür.

wollten die geschenke mitbringen? oder einen knecht ruprecht mit sack
und rute? der punkt müßt noch zu klären sein.

grüße aussem frettchensack
 
Alt 05.12.2007, 07:26   #28
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wow, wenn ich das hier nicht gelesen hätte, niemals hätte ich geglaubt, dass die jetzt schon Hausservice anbieten.
Und jetzt können dich auch andere besuchen, dank deiner Adresse.
 
Alt 05.12.2007, 07:40   #29
tiger1965
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.10.2007
Ort: Edewecht
Beiträge: 105
tiger1965 tiger1965
Standard

Respekt Bruno, super geschrieben die Antwort. Ich hätte noch einen draufgesetzt: Stell nen Stiefel vor die Tür und teil denen mit, die sollen dort Deine berechtigten Forderungen in den Stiefel packen.
__

mit besten Grüssen

Tiger1965


---------------------------------------------------
Es gibt Politiker, die Angst haben, ihr Gesicht zu verlieren. Dabei könnte ihnen gar nichts besseres passieren.

Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen - das Schweigen wäre bedrückend.
tiger1965 ist offline  
Alt 05.12.2007, 08:30   #30
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Standard

Super das meine ich immer mit Ausseinanderschrauben...

Druck von aussen aufbauen usw....

Behörden sind Baustellen --- man gehe in den Baumarkt und hohle sich den passenden Vorschlaghammer!
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 05.12.2007, 09:25   #31
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Blinzeln

@ bruno: nachdem wir nun alle deine adresse wissen, mach es doch einfach so, veranstalte am 6.12. eine allgemeine nikolausparty für freunde und bekannte. wenn die leute von der arge kommen (uhrzeit wurde ja keine angegeben), seid ihr schon in bester stimmung. glühwein, lebkuchen, weihnachtsmusik und tanz ...
einlass natürlich nur für kostümierte teilnehmer!
vielleicht ist unter den zahlreichen weihnachtsmännern und nikoläusen auch dein rechtsanwalt, wichtige zeugen und ein paar nette krampusse ...
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 05.12.2007, 09:43   #32
Heide->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 106
Heide
Standard

Die ebnen weiter den Weg für die aufsuchende Sozialarbeit. Mag sein, dass sich hier nur eine einzelne Sachbearbeiterin in der Wahl ihrer Mittel vergriffen hat, kann aber auch sein, dass das politisch gewollt ist.

Die HAB, der Beschäftigungsträger in Hamburg, der die Vergabe der Arbeitsgelegenheiten übernommen hat, ist auch dazu übergegangen, bei den Betroffenen 'Hausbesuche' durchzuführen.
Ich glaube also an politisches Kalkül. Insofern kann ich - obwohl ich die Rückantwort für äußerst gelungen halte - diesen Thread überhaupt nicht als witzig empfinden.
Wir müssen rausfinden, ob solche Hausbesuche häufiger angekündigt und womöglich auch durchgeführt werden.
Das ganze Ding sollte offensiv angegangen werden.
__

Die von mir wiedergegebenen Ansichten beinhalten meine Rechtsauffassung. Diese ist für die Gerichte selbstverständlich nicht verbindlich. Sie können aber bei der Führung eines Rechtsstreits als Argumente dienen.
Heide Flügge
ARGEZeiten-Forum
Heide ist offline  
Alt 05.12.2007, 09:54   #33
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Catweazle Beitrag anzeigen
Der Lacher ist nicht der Brief von Bruno an die ArGe, sondern die große Lachnummer ist das Schreiben der ArGe an Bruno.

So ein ausgemachter Schwachsinn gehört an die Öffentlichkeit: Presse, Fernsehen.
Die Presse dürfte das genausowenig interessieren, wie das belügen des Bundestages.

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Zitat:
Persönlich möchte ich Ihnen die Einschaltung des Personalrates zu Ihrem Schutz empfehlen. Denn mit diesem Schreiben haben Sie sich prädestiniert für die Rolle der allein verantwortlich Verursacherin dieses ganzen Chaos. Denn Ihr Chef wird sich dann mit "davon hatte ich keine Ahnung" herausreden und Ihnen alles in die Schuhe schieben (Grund: Mitarbeiter war unqualifiziert). Das ist das übliche Schema solcher Fälle. Die Häuptlinge werden wegbefördert, die kleinen Indianer wechseln vor den Schreibtisch ganz viele Smilies rausgenommen wegen Maximalmenge
sorry Martin, so witzig ist das nicht - ich sehe, daß die kleinen Mitarbeiter als Verursacher der ganzen Probleme aufgebaut und dann von den eigenen "Chefs" verheizt werden. Wurde doch auch bei Oettingers Rede so gemacht. Zuerst hieß es, daß Oettinger und sein Team sich sehr kritisch mit der Rede auseinandergesetzt haben und sich dann dafür entschieden haben, sie so zu halten und einen NS-Marinerichter zum Widerstandskämpfer zu erklären. Als es etwas ruhiger wurde, kam eine kurze Meldung, daß der Redenschreiber nun versetzt worden ist.
Vergleicht doch bitte mal mit normalen Unternehmen - da wäre diese Angelegenheit schon seit dem mehr wie dubiosen Fallmanagerbericht und der Stellensabotage (also Dez. 2005) Chefsache - kein Kontakt/Brief dürfte mehr laufen ohne die Absegnung von ganz oben. Doch in Behörden läßt man die eigenen Leute lieber ins offene Messer laufen, um sich selbst zu schützen. Hier wird auf Kosten der Mitarbeiter einfach eine neue Front aufgebaut um zu vertuschen, daß der Geschäftsführer nicht auf die Stellensabotage reagiert hat und den Fallmanagerbericht zuerst als "Basis der weiteren Zusammenarbeit", dann als "liegt so nicht vor" bezeichnet hat und mit "weitere Nachforschungen sind nicht zielführend" beerdigt hat - auf Kosten der Steuerzahler.
Hier hätte sich schon lange der Personalrat einschalten müssen - oder haben die ARGEn etwa keinen ?
Auf jeden Fall dürfte ein Chef der so seine Mitarbeiter verheizt, gegen jede Fürsorgepflicht verstoßen.
Vielleicht sollte ich mich mit den ARGE Mitarbeitern zusammentun und Schadenersatz verlangen. Sollte eigentlich ein kleiner Scherz am Rande sein, doch wenn ich etwas träume, dann sehe ich schon ARGE Indianer mit ARGE Opfern gegen ARGE Leitung und Politik protestieren.

Zitat von TOTO38 Beitrag anzeigen
Das ist der Hammer da stellt sich mir die frage, was muss man sich in den Kaffee tun um auf so eine Idee zu kommen.
die Frage ist "Wem in den Kaffee tun?" - Mitarbeiter handeln in Behörden normalerweise in einem sehr engen Rahmen und nur auf Anweisung. Da der Brief am 30.11. geschrieben wurde und am gleichen Tag durch den Freistempler der "Bundesagentur für Arbeit - Freiburg (0,55€)" lief, scheint es ein Schnellschuß gewesen zu sein.
Wenn ich überlege, das die ARGE seit Aug. 2005 alles unter den Teppich kehren wollte, auf Kosten der Stuerzahler und meine, und nun die Angelegenheit an die Öffentlichkeit kommt - inkl. der Arroganz den Bundestag zu belügen (hat die ARGE nicht alleine gemacht, denn der Bericht ging ja über die ARGE Träger, Regionaldirektion der BA Stuttgart, BA Nürnberg und BMAS) und alle haben es abgesegnet - so scheint es eine gewisse Nervosität zu geben. Da bleibt, technisch gesehen, nur übrig, selbst einen eigenen Mitarbeiter zu opfern (Bauernopfer) um danach weiter zumachen wie immer.
Mein Fall ist ein Beweis für die Theorie :"Jeder wird so lange befördert, bis er dort angekommen ist, wo er den maximalen Schaden anrichten kann"

Zitat von tiger1965 Beitrag anzeigen
Respekt Bruno, super geschrieben die Antwort. Ich hätte noch einen draufgesetzt: Stell nen Stiefel vor die Tür und teil denen mit, die sollen dort Deine berechtigten Forderungen in den Stiefel packen.
und dann ist am Ende der Stiefel weg - geht aber auch nicht, ich habe ja den Zugang zum Gelände untersagt

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Behörden sind Baustellen --- man gehe in den Baumarkt und hohle sich den passenden Vorschlaghammer!
keine Gewalt - wenn man lange genug daran arbeitet, dann beweisen sie die eigene Überflüssigkeit - setzen diesen Beweis leider nicht um.
Außerdem empfehle ich dir die Behördenmethode anzuwenden : Rennen lassen, statt selbst zu rennen (bestes Beispiel dafür: die unsägliche Gier nach Bescheinigungen, Verträgen, usw. die Bedürftige auf Trab hält, bis sie verzweifeln - dadurch werden sie aber auch daran gehindert, ihre Ziele zu definieren und die Behörde festzunageln).

Ich bin inzwischen etwas neugierig, wer da gekommen wäre. Doch es wäre zu eng - in meiner 30qm Wohnung (inkl. Balkon) muß ich ja selbst raus, wenn die Sonne reinscheint.
Ich erinnere mich an den AA-Besuch bei ALHI, als ich nach dem Unfall aus dem Existenzgründerprogramm ausgesteigen mußte. Da kamen plötzlich auch 2 Ermittler vorbei, haben sich das zusammengepackte Rest-Büro angesehen und wollten noch eine Lampe aushandeln. Einige Zeit später hat mich mein Vater angerufen, ich habe mich lange gefragt, woher er meine nicht eingetragene Telefonnummer hatte, bei seinem Tod hat sich die Verbindung herausgestellt. Leider reagierte der Geschäftsführer am 16.02.07) auf meine Hinweise typisch "beweisenSie, daß diese aus der ARGE kommen", statt zu sagen "wir prüfen, wer auf Ihre Daten zugegriffen hat" - aber zum Glück gibt es ja Datensicherungen und Zugriffsprotokolle.

Ich bin gespannt, wann sich endlich jemand aufmacht und alles neutral untersucht - Blatt für Blatt. Und da bin ich besonders auf die Berichte der ARGE gespannt, oder soll ich statt Berichte nun lieber Abwimmelei sagen ? Denn so wie die den Bundestag abgespeist haben, so haben sie es sicher auch mit Beamtenkollegen gemacht.

Am Ende entpuppt sich die ganze Bürokratie als riesiger Parkplatz für überflüssige Mitarbeiter bis zur Pensionierung.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 05.12.2007, 10:05   #34
Hans3333->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 111
Hans3333
Standard

hi
nun hab selbst mittlerweile den vierten argemitarbeiter.
und jeder ist anders, von sehr gut bis schlecht.
liegt viel an der gesinnung des einzelnen. der spruch mit mache nur meinen job zieht nicht. die früheren kz wärter , stasileute , soldaten des polpot regimes in kambodscha machten auch nur ihren " job " .
diese neoliberale gesinnung ist meines erachtens durchaus in ansätzen mit dem faschismus und anderen diktaturen vergleichbar.
eine hauptidee dieser regime ist die menschenverachtung.
wer nicht in ein raster passt wird schikaniert.
bloss die opfer sind verschiedene.
verteter dieses gedankengut benutzen worte wie humankapital,unterschicht oder kalorienreinstopfende und alkoholsaufende leute.
leute wie oswalt metzger,müntefering und co. schaffen eine stimmung der sozialen ausgrenzung in deutschland.
__

Nicht nur reden. Sondern handeln.

Hans3333 ist offline  
Alt 05.12.2007, 10:39   #35
bogenede->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 55
bogenede
Standard Arge Hausbesuch

Auch bei mir versuchte die Arge Kaiserslautern schon seit Erstabgabe des ALG II Antrags einen Hausbesuch durchzuführen. Den habe ich durch eine einstweilige Verfügung abgewimmeln lassen.
Zwischendurch kam seit Mai 07 immer wieder die Aufforderung einen Hausbesuch zuzulassen.
Jetzt, bei Abgabe des Folgeantrags wurde mir dann die KDU gesperrt.

Wieder eine einstweilige Verfügung. Jetzt gibt man als Grund an, man müsse meine Wohnsituation überprüfen.
Dazu folgendes: Ich bewohne ein eigenes Haus. Im 1 OG sind drei Zimmer, von denen ich zwei vermietet habe um die Nebenkosten zu drücken.

Das habe ich der ARGE und dem Gericht schon mehrmals mitgeteilt.
Aber man stellt sich stur und will das eine Zimmer sehen.

Der Grund ist, dass ich meine Wohnfläche vor 4 Jahren mal statt als Wohnfläche mit 94 m2 als Hausgrundfläche mit 124 m2 angegeben hätte.
Die Arge hat zugestanden, dass ob 94 m2 oder 105 !!! ( falsche Angabe der Arge ) die KDU anerkannt wird, aber KDU Geld kommt trotzdem keins wegen der Ablehnung des Hausbesuchs.

Meines Erachtens handelt es sich um pure Verdachtsfindung bzw um Behördenwillkür.
Jetzt habe ich Frist gesetzt bis 8. Dez. Mal sehen ob die Arge zahlt oder das Gericht endlich endlich entscheidet. Wenn nicht, Klage.

Gruss

Bogenede
__

Wer sich nicht wehrt hat schon verloren
bogenede ist offline  
Alt 05.12.2007, 12:29   #36
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Hallo Bruno!
Das Anschreiben ist wunderschön. Besonders wenn man die Fußnote betrachtet.
Zitat:

Dieses Schreiben wurde mit Hilfe einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage gefertigt und ist deshalb nicht unterschrieben. Für seine Rechtswirksamkeit ist eine Unterschrift nicht erforderlich.

Da würd ich noch mal nachfragen:

Wo die Rechtswirksamkeit herkommt?
Warum Sie es dann unterschrieben hat?
Und wo die Rechtsfolgebelehrung bleibt?

Gruß Haubold
Haubold ist offline  
Alt 05.12.2007, 12:47   #37
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard

Vor allem: Elektronisch gefetigt, daher ohne Unterschrift gültig aber TROTZDEM unterschrieben worden... :D

"geballte Kompetenz" sag ich nur... D:
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 05.12.2007, 14:15   #38
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Haubold Beitrag anzeigen
Hallo Bruno!
Das Anschreiben ist wunderschön. Besonders wenn man die Fußnote betrachtet.
Zitat:

Dieses Schreiben wurde mit Hilfe einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage gefertigt und ist deshalb nicht unterschrieben. Für seine Rechtswirksamkeit ist eine Unterschrift nicht erforderlich.

Da würd ich noch mal nachfragen:

Wo die Rechtswirksamkeit herkommt?
Warum Sie es dann unterschrieben hat?
Und wo die Rechtsfolgebelehrung bleibt?

Gruß Haubold
danke, aber das sind doch Peanuts.
Es gab noch ein zweites Blatt - das übliche Teil mit "Der Aufforderung auf Blatt 1 werde ich aus folgenden Grund nicht nachkommen:...."
Da gab es auch die übliche Rechtsfolgebelehrung, inkl. Sanktionen, wenn ich meiner Meldepflicht nicht nachkomme.
Irgendwie pervers - ich bekomme Sanktionen, weil ich mich für einen Termin in meiner Wohnung nicht bei mir unbekannten Mitbewohnern nicht melde.

Aber ich habe nirgendwo eine Erklärung gefunden, mit welchem Recht sich ein Sachbearbeiter einer zweifelhaften Behörde/Organisation (bis heute hat mir der Geschäftsführer immer noch nicht verraten, wer seine Kontrollinstanz ist) einfach über das Grundgesetz hinwegsetzt.

Wozu brauchen wir überhaupt noch Durchsuchungsbefehle, Grundgesetz, Justiz, Polizei, usw. ?
Es reicht doch offensichtlich aus, wenn ein Sachbearbeiter eine Adresse rauspickt, sich dahin einlädt und dann steht ihm Tür und Tor zum ausbaldowern offen. Oder jeder Einbrecher schreibt sich so eine Einladung und legalisiert damit seinen "Besuch".

Dabei warnt die Polizei immer, unbekannte Personen in die Wohnung zu lassen und nun schickt die ARGE/AA/BA einfach Leute los, die so etwas verlangen. Vielleicht kommen die morgen dann mit großem Aufgebot - Rammbock, usw. oder springen mit dem Fallschirm in den Heizungskamin ab.

Da ich immer für gleiches Recht für alle bin, freue ich mich über die Daten der ARGE/AA/BA Mitarbeiter und gehe auch davon aus, daß die auch offenes Wohnung (inkl. Kühschrankinhaltsharing) praktizieren.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 05.12.2007, 15:15   #39
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
danke, aber das sind doch Peanuts.
Es gab noch ein zweites Blatt - das übliche Teil mit "Der Aufforderung auf Blatt 1 werde ich aus folgenden Grund nicht nachkommen:...."
Da gab es auch die übliche Rechtsfolgebelehrung, inkl. Sanktionen, wenn ich meiner Meldepflicht nicht nachkomme.
Irgendwie pervers - ich bekomme Sanktionen, weil ich mich für einen Termin in meiner Wohnung nicht bei mir unbekannten Mitbewohnern nicht melde.
Versuchs doch mal bei Escher im MDR.
Der Mann hat schon so manches an die Öffentlichkeit gebracht!


http://www.mdr.de/escher/kontakt/106193.html

PS: Für mich bleibt und ist es eine Frechheit der ARGE gegenüber Dir!!!

Gruß Haubold
Haubold ist offline  
Alt 05.12.2007, 17:02   #40
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Haubold Beitrag anzeigen
Versuchs doch mal bei Escher im MDR.
Der Mann hat schon so manches an die Öffentlichkeit gebracht!
http://www.mdr.de/escher/kontakt/106193.html
PS: Für mich bleibt und ist es eine Frechheit der ARGE gegenüber Dir!!!
Gruß Haubold
danke - ich hatte schon früher die Sender informiert (z.B. Stellensabotage) - die meisten sind regional und die anderen sind überlaufen. Deshalb fühlen sich diese Leute auch so sicher - vor Jahren war es noch so, daß gewisse Leute den Montagmorgen gefürchtet haben, weil ein gewisses Nachrichtenblatt auf den Markt kam.

Frechheit ? hier schockt mich meine Überlegung mehr, das die so etwas mit mir veranstalten, obwohl sie von eigenen Fehlern wissen und auch das ich Aufklärung möchte - doch was machen die mit anderen Opfern ?
Jene die sich nur einmal gemuckt haben und nun niedergemacht werden ? Oder jene, die sich mit Behörden usw. nicht auskennen und noch ein gewisses Gottvertrauen haben ? Oder eher Vertauen in die Menschlichkeit. Das sind doch prädestenierte Opfer um die Sollzahlen locker zu erfüllen ?
Wie war es "die im Dunkeln sieht man nicht"
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 05.12.2007, 17:06   #41
Zita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: 37 Nähe Osterode am Harz
Beiträge: 410
Zita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo Bruno,

du hast doch nicht etwa deine "letzten" Stiefel bei der Arge abgegeben, zwecks Füllmöglichkeit zum Nikolaustag? Finde ich riesig von den Sachbearbeitern sie dir wieder ins Haus zu bringen. Muss ich doch gleich mal Stiefel putzen gehen und auch hinbringen.

Was fällt den netten Sachbearbeitern noch ein? Unglaublich!

Eine Mail mit dem Sachverhalt an die Partei ist unterwegs. Es sollte interessieren.

Gruß
Zita
Zita ist offline  
Alt 05.12.2007, 20:14   #42
Emily
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Heide Beitrag anzeigen
Die ebnen weiter den Weg für die aufsuchende Sozialarbeit. Mag sein, dass sich hier nur eine einzelne Sachbearbeiterin in der Wahl ihrer Mittel vergriffen hat, kann aber auch sein, dass das politisch gewollt ist.

Die HAB, der Beschäftigungsträger in Hamburg, der die Vergabe der Arbeitsgelegenheiten übernommen hat, ist auch dazu übergegangen, bei den Betroffenen 'Hausbesuche' durchzuführen.
Ich glaube also an politisches Kalkül. Insofern kann ich - obwohl ich die Rückantwort für äußerst gelungen halte - diesen Thread überhaupt nicht als witzig empfinden.
Wir müssen rausfinden, ob solche Hausbesuche häufiger angekündigt und womöglich auch durchgeführt werden.
Das ganze Ding sollte offensiv angegangen werden.
War bei mir ebenfalls vor ein paar Wochen der Fall, von einer Dame vom sog. ASD (Allgemeiner Sozialdienst, für alles zuständig vom Sozialbericht für einen Stiftungsantrag bis hin zu Berichterstattung in Familienangelegenheiten, in München in die sog. Sozialbürgerhäuser zusammen mit der ARGE eingebunden). Eigentlich ist die bei mir derzeit nur wesentlich, um den Familienhelfer (den ich selbst initiiert und mir selbst ausgesucht habe) abzuzeichnen, wozu auch ein sog. Hilfeplan gehört, den er und ich zusammen erarbeiten - auf die Kompetenz der Damen kann ich verzichten, die kriegen in zwei Stunden nicht einmal drei Sätze zu Blatte. Nun war es durch die Nichtzahlungen der ARGE ab Juli 2007 nach endlichen 4 Monaten Nichtleistung meiner Miete dazu gekommen, dass die Räumung anstand, worüber das Amt informiert ist BEVOR ich es bin: Diese Fachstelle wiederum hat die ASD-Tante eingeschaltet. Und die lud sich prompt zu mir zuhause ein. Nach ausreichenden Erfahrungen mit dem ASD in den letzten Jahren aus Gründen von Familienrechtssache, bei der Mutter und Kind nach dem "Neuen Kindschaftsrecht" durchgehend hintergangen werden, hat sich meine Freundlichkeit gegenüber in meine Privatsphäre eindringen wollenden Rosstäuschern eindeutig gelegt. Sie hat eine klare Abfuhr von mir bekommen, mit ähnlicher Argumentation wie Brunos: Wen ich zu mir nach Hause einlade, entscheide ich allein. Da sie mir nicht gewachsen war und ich dann merkte, wie sie im Hintergrund einen Kollegen zum Mithören am Telefon hinzurief, faltete ich sie nochmals ordentlich zusammen, denn was sie da tat ist schlicht gesetzlich untersagt. Ergebnis: Ich habe einen neuen ASD-Sachbearbeiter. Und ich lade zu mir nach Hause nur ein, wen ich will.

Da ist grundsätzlich Vorsicht angebracht, nochmal besonders, wenn der Behörde auch noch Kinder als Druckmittel zur Verfügung stehen. Die Art der Briefe jedoch ist ein unzumutbarer Joke. Leider habe ich meinen, da sich der Termin erübrigt hat, offensichtlich entsorgt. Da sieht man mal: In diesem Land musst du auch noch das benutzte Klopapier aufheben, um imZweifelsfall denen das Handwerk legen zu können. Es ist das rein administrative Grauen.

Emily
 
Alt 05.12.2007, 20:26   #43
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard

Zitat von Emily Beitrag anzeigen
Da sieht man mal: In diesem Land musst du auch noch das benutzte Klopapier aufheben, um imZweifelsfall denen das Handwerk legen zu können. Es ist das rein administrative Grauen.

Emily
Genau das tue ich und treibe damit jede Behörde zur Verzweiflung
Ich habe Behördenpost, die ist über 15 Jahre alt: Gelesen, gelacht, gelocht und sauber abgeheftet.
Und wenn der Brief noch so schwachsinnig ist, ich hebe ihn auf.
Damit kann ich z.B. die beliebten Vorwürfe "DAS haben wir nicht gewußt" sofort ausser Kraft setzen.
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline  
Alt 06.12.2007, 11:06   #44
animas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2005
Ort: Dachau
Beiträge: 329
animas
Standard Sie kommen. So oder so. Früher oder später.

Hallo Bruno,
Deine Antwort gefällt mir. Leider ist aber der Text zu lang, hat zu viele Fremdwörter, enthält längere Sätze und vor allem ist die Schrift viel zu klein und es fehlen Bilder zur besseren Erfassung des Inhaltes.
Du musst Dich dem kognitiven Gegebenheiten Deines Kommunikationspartners anpassen. kein Wunder, dass die nicht antworten. Die können nicht.
So nun wieder ernst.
Bei Dir haben die Personen sich wenigstens angemeldet. Da hätte man ein Happening veranstalten können. Bei mir sind die einfach gekommen. Eine Person gab vor allein zu sein und eine andere war sicher in der Nähe.
Einige Zeit später sind diese Subjekte mit Hilfe der Staatsanwaltschaft und des Zolls eingedrungen. Seit Februar bin ich ohne Hartz und mein Konto bei der AOK wächst monatlich ins Minus. Minijobs und kleine Spenden halten mich über Wasser, solange ich keine neue Kleidung oder irgend etwas anschaffen muss.
Das Verfahren ist mittlerweile eingestellt worden. Warum die ARGE Leute bei der Hausdurchsuchung dabei waren wurde nie erklärt.
Eines ist sicher. So wie die KZ Wärter wussten, dass sie für ein Unrechtssystem tätig sind, so wissen das auch diese Personen bei den ARGEn. Sie werden zum Lügen und Rechtsbeugen, zum Nötigen und Mobben angehalten.
Die Hartz IV Leute müssen weg, denn die braucht man nicht und die kosten Geld, das ein bankrotter Staat nicht hat.
Als wenn die Arbeitslosen den Staat in den Bankrott getrieben haben. Dieses "Aufräumen" findet großen Zuspruch bei jenen Mitmenschen, die Angst haben etwas abgeben zu müssen.
Viel Glück
__

Die Genossinnen und Genossen halten zusammen.
Wer geht ist unsolidarisch, da so die Kämpfer allein gelassen werden. Solidarität
animas ist offline  
Alt 06.12.2007, 20:28   #45
uttel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 8
uttel
Standard Super geschrieben, besser gehts nicht

Super besser gehts nicht, damit werden Arge-Mitarbeiter qualifiziert, wird auch Zeit, damit sie endlich mal den Unterschied zwischen BGB, SGB kennenlernen.

grüsse der Uttel aus Uttelhausen



Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Gestern abend habe ich die "1. Einladung" der ARGE zu einem Hausbesuch am 6.12. in meiner Wohnung gefunden. Ich habe sie gleich wieder ausgeladen (ganz unten) - zwar ein Schnellschuß, aber egal.


http://www.bruno-schillinger.de/hart...v3_25Forum.jpg
uttel ist offline  
Alt 06.12.2007, 20:36   #46
katzenfreund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
katzenfreund
Standard

Zitat von Haubold Beitrag anzeigen
Versuchs doch mal bei Escher im MDR.
Der Mann hat schon so manches an die Öffentlichkeit gebracht!


http://www.mdr.de/escher/kontakt/106193.html

PS: Für mich bleibt und ist es eine Frechheit der ARGE gegenüber Dir!!!

Gruß Haubold

Peter Escher interessiert sich sehr für solche Schwachmaten, wie sie bei der ARGE sind...
__

Mfg

katzenfreund

------------------------------------------------
Alles was ich schreibe, ist lediglich meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!

Mein Motto: Weg mit Hartz IV!
katzenfreund ist offline  
Alt 06.12.2007, 20:42   #47
uttel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 8
uttel
Standard Am Rande:ALG2 -Regelsätze verfassungswidrig?

unter www.igmetall.de/metallzeitung -->ALG2 Musterwiderspruch

Gebt Gas: Schreiben + Abschicken, selbstverständlich mit Einschreiben

der Uttel
uttel ist offline  
Alt 06.12.2007, 20:55   #48
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von animas Beitrag anzeigen
Hallo Bruno,
Deine Antwort gefällt mir. Leider ist aber der Text zu lang, hat zu viele Fremdwörter, enthält längere Sätze und vor allem ist die Schrift viel zu klein und es fehlen Bilder zur besseren Erfassung des Inhaltes.
Du musst Dich dem kognitiven Gegebenheiten Deines Kommunikationspartners anpassen. kein Wunder, dass die nicht antworten. Die können nicht.
nachdem ich heute genug Zeit hatte, mich einzufühlen, wie solche Leute vielleicht ticken (denken ist schon zu hoch gegriffen), hier mein Versuch einer Kindgerechten, äh ARGE gerechten Ausladung:

1. allgemeine Version für jeden ARGE Mitarbeiter geeignet :
du hier nix komme rein

2. mit Verdacht auf 1 Gehirnzelle :
was du schreiben, du komme wolle in meine Wohnung ? nix komme rein, du zuerst machen deine Arbeit, reparieren deine Fehler, dann wir können gehe eine drinke - aber nicht vergesse, bevor drinke, du dich entschuldige auf Papier und bezahlen Schade. Welche Schade? Mein Schade bezahle und den hier in Lokal, wenn du nicht alles mache wie ehrbare Geschäftsmann. Und dann wir gehen anschauen deine Wohnung, ich helfe bei neumachen, ich Spezialist, du müssen nur klein wenig helfen, Esse und Drinke immer haben genug, dann wir machen deine Wohnung oder Haus ganz wie frisch gebaut hat Maurer. Ganze billig, wir doch Kollege - ohne mich du wäre arbeitslos so wir mache Geschäft, du mir und meiner Verwandschaft geben weiter Arbeitslos, wir dir helfen Job behalten und machen deine ganze Wohnung. Du mir glauben, schauen schön aus, wenn aussehen wie frisch vom Maurer - du dann haben dauer frische Luft, nie mehr Fenster putzen wenn deine Frau dir sagen, Fenster immer offen, nix mehr Glas.
(Sollte mich der ARGE-Typ immer noch treudoof ansehen, als würde er etwas verstehen dann hat er bereits bei Satz 3 in Bürozustand geschaltet = 1 oder 4 verwenden)

3. mit Verdacht auf 1-4 Gehirnzellen
verlauste Straßenköter und übriggebliebene Befehlsempfänger : draußen bleiben

4. ab 5 Gehirnzellen aufwärts :
gibt es im Zielbereich nicht, liegt im Supermarkt ab 29 Cent - bereit für den Toaster


Zitat von animas Beitrag anzeigen
Bei Dir haben die Personen sich wenigstens angemeldet. Da hätte man ein Happening veranstalten können. Bei mir sind die einfach gekommen. Eine Person gab vor allein zu sein und eine andere war sicher in der Nähe.
Einige Zeit später sind diese Subjekte mit Hilfe der Staatsanwaltschaft und des Zolls eingedrungen.
Das Verfahren ist mittlerweile eingestellt worden. Warum die ARGE Leute bei der Hausdurchsuchung dabei waren wurde nie erklärt.
Eines ist sicher. So wie die KZ Wärter wussten, dass sie für ein Unrechtssystem tätig sind, so wissen das auch diese Personen bei den ARGEn. Sie werden zum Lügen und Rechtsbeugen, zum Nötigen und Mobben angehalten.
Die Hartz IV Leute müssen weg, denn die braucht man nicht und die kosten Geld, das ein bankrotter Staat nicht hat.
Als wenn die Arbeitslosen den Staat in den Bankrott getrieben haben. Dieses "Aufräumen" findet großen Zuspruch bei jenen Mitmenschen, die Angst haben etwas abgeben zu müssen.
Viel Glück
danke sehr - aber wieso waren ARGE Leute bei einer Haussuchung mit dabei ? Sind das Hoheitskräfte oder einfach nur Beamtenkollegen die den kurzen Dienstweg nutzen, wenn die Tür schon mal auf ist ?
Hast du da etwas unternommen ? Hausfriedensbruch fällt mir sofort ein - Einschleichung in eine Wohnung unter Vorsppiegelung falscher Autorität ?
Da bin ich froh, daß meine Wohnung bereits mit 1 Besucher überfüllt ist.

Das die ARGE Typen zum Mobben angehalten werden glaube ich nicht - das liegt in deren Natur und ist sicher ein wichtiges Einstellungskriterium.

Die ARGE Leute sind sicher immer zu zweit unterwegs, sonst wären schon einige verschollen, bzw. würden sich durch die Kanalisation in die Zielwohnung vorarbeiten.

Viel Erfolg auch bei dir
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 06.12.2007, 21:07   #49
uttel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 8
uttel
Standard

nochmal, gar nicht reinlassen, ansonsten Hausfriedensbruch, Nötigung, ohne belegbare Beweise, welche ggf. durch Widerspruch, dann durch Prozesskostenhilfe geltend gemacht werden und das durch ein Anwalt, dringend!

der Uttel aus Uttelhausen

Künstler können nur durch Künstler verstanden werden
uttel ist offline  
Alt 06.12.2007, 23:14   #50
neugierhoch10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 172
neugierhoch10
Standard

Wenn Du zu der Nikolausfeier außer den argen Arge Mitarbeitern noch vier bis fünf nette Herren vom Russisch Inkasso eingeladen hättest, hätte es wirklich ein netter Plaudernachmittag werden können.

Oder die fünf süßen Nachbarskinder, die mit Matsch werfen, mit Essensresten, mit Wasserpistolen schießen, alles vollmalen wie z.B. Taschen und Jacken von Besuchern.

Ist ja schließlich Nikolaus, da muß man den Kiddies schon was bieten.
neugierhoch10 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, beduerftigen, bedürftigen, plant, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE bezahlt die Wohnung doch... der_dumme_Peter Erfolgreiche Gegenwehr 1 23.08.2008 12:44
arge bezahlt Wohnung Wollknäul AfA /Jobcenter / Optionskommunen 15 08.06.2008 05:16
Der Anwalt der Bedürftigen druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 17.01.2008 21:58
Eigene Wohnung durch Arge? Verde U 25 3 10.07.2007 20:28
Wohnung wohl futsch, dank der ARGE Westerwaldfee Allgemeine Fragen 12 24.06.2006 12:09


Es ist jetzt 15:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland