Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgeteilt)


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  45
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2012, 09:06   #26
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.791
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgete

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Kann nicht dein Ernst sein!
Ja! Das ist mein Ernst! Und Ja! Das hakt man nie ganz ab!

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Lies mal was alle anderen geraten haben...
Das schrieb ich bereits in Kommentar 2 auch nicht anders.

Allerdings möchte ich schon einen Einblick über meine Gedankengänge geben. Ich habe vor kurzem 3 unterschiedliche Fälle bei 3 unterschiedlichen Anwälten eingestampft. 2 Anwälte aus gleichem Hause (Vertragsrecht lief 1 Jahr, ging vor Gericht und Verkehrsrecht lief 8 Monate) und 1 Anwalt aus anderem Hause (Sozialrecht Bildungsträger lief 6 Monate). Ich gehe da jetzt nicht näher drauf ein.

In einem anderen Thread schrieb ich mal etwas über "den richtigen Anwalt" finden bzw. deren Motivation. Man setzt als Kunde zu viel Vertrauen in Anwälte und deren Kompetenzen. Dann kommt noch die eigene subjektive Wahrnehmung der Sachlage hinzu. Man selbst sieht sich immer als Gewinner aus dem Prozess herauskommen.

Leider bewahrheitet sich immer der Spruch "Recht haben und Recht bekommen". Leider waren die Anwälte nicht sonderlich motiviert, der Eine hat sein Interesse sukzessive verloren und wollte das ganze Ding nur noch abschließen, die Andere riet mir den Mist einfach zu bezahlen und die Sozialtrulla (aus dem Strafrecht kommend) hat die Versicherungszusage bei meinem Versicherungsträger verbockt und denen sogar mehr über meine jetzigen Lebenslage (HartzIV) mitgeteilt.

Da ging jede Menge Briefverkehr mit den Anwälten hin und her und es gab Tage, da hat man sich nur über den Inhalt der Briefe aufgeregt und der Tag war gelaufen. Der erste Fall vor Gericht wurde abgeschmettert, weil die Motivation meines Anwaltes nachgelassen hat und der gegnerische Anwalt zu stark war.

Ergo aus der Sache: Ich wurde zunehmends belastet und war Tagelang frustriert und auch gereizt. Das konnte auf Dauer kein gesunder Zustand mehr sein und ich erlangte die Erkenntnis, dass es bestimmt sinnvoller wäre - für mich - von dem ganzen schei*s Abstand zu nehmen.

Ergo. Ich musste nicht nur den wertlichen Schaden der hier beklagten Sachverhalte hinnehmen, sondern musste oben drein noch 2 x 150 € Selbstbeteiligung und 1 x 85 € Erstgespräch (Gott sei dank) aus meinem mitlerweile HartzIV bezahlen.

Das war einige Tage sehr bitter aber auch befreiend. Nach paar Wochen hatte ich alles mehr oder weniger vergessen und konnte meine Gedanken auf neue Sachen projezieren. Man sollte wirklich nicht wegen jeder Kleinigkeit vor Gericht ziehen. Es bringt einfach nichts, verärgert und beleidigt zum Anwalt zu rennen. Die Ausgaben könnten höher ausfallen, als der eigentliche Wert des Schadens.

Der oder die Kaja schrieb auch erst im Folgetext, dass es ihm/ihr nicht mehr auf den Rechtsstreit vor dem SG ankommt, sondern darauf, dem Anwalt eines auszuwischen. Daher mein Ratschlag es einfach sein zu lassen.

Wir leben mittlerweile in einer katastrophalen Gesellschaft, wo für jeden Sche*ß immer ein Anwalt hinzugezogen werden muss (ich seh das auch bald wieder auf mich zukommen). Das tut der Gesundheit nicht gut. Das tut der vergeudeten Zeit nicht gut.

"Zeit ist das kostbarste Gut das wir haben. Kein Geld dieser Welt kann uns die Zeit zurückholen." - Sinngemäßes Zitat von Dr. Napoleon Hill
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 14:56   #27
kaj.r->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.06.2011
Ort: berlin
Beiträge: 14
kaj.r
Standard AW: Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgete

Ich habe mich für ein Beschwerdeverfahren bei der RAK Berlin entschieden. Das einlegen der Beschwerde ist kostenfrei. Und für die Kammer besteht keine Verpflichtung zum Tätig werden. Falls doch muss der Anwalt dazu Stellung nehmen. Mehr möchte ich eigentlich gar nicht. Er wird wohl kaum Stellung beziehen wenn ich ihm selbst eine Nachricht zukommen lasse.

Sollte der Anwalt wirklich nicht mehr als Anwalt tätig sein, kommt auch keiner weiterer Mandant mehr in solch eine Situation. Wenn er noch tätig ist, ist mir wichtig er erhält wenigstens eine Rüge von der Anwaltskammer, damit er sich zukünftig mehr auf seine Pflichten besinnt.


Und für die die es immer noch nicht verstanden haben. Ich werde nicht wieder auf den Mehrbedarf klagen. Dass hat nichts mit kompliziert machen zu tun. Es geht um das Verhalten des Anwalts. Und such mal bitte 6 Tage vor Termin (12.11.12) einen neuen Anwalt. Diesen Stress mach ich mir nicht nochmal!

Für mich ist das Thema soweit erledigt. Ich bedanke mich bei denen die aufmerksam mitgelesen haben und auch verstanden haben worum es mir eigentlich geht.
kaj.r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 15:09   #28
SixpackRanger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Barbaria
Beiträge: 441
SixpackRanger SixpackRanger
Standard AW: Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgete

Zitat:
Schon die Klageschrift war recht undefiniert. Und hatte geringe Aussichten auf Erfolg. Dass teilte mir die zuständige Richterin heute telefonisch mit. Da ich der Meinung bin dass ein beigeordneter Anwalt 6 Tage vorher auch nichts mehr ausrichten kann, habe ich die Klage heute zurückgezogen.
Alter Schwede ... warum machst du sowas ?

Da stellt man das Verfahren ruhend und holt sich einen anderen Anwalt bzw holt sich einen Anwalt und läßt Diesen das Verfahren ruhend stellen. Dafür gibt es sowas doch.

Aber zuerst kommt man hierher und trägt sein Anliegen vor. Dann hätte man dich vorher besser informieren können.

Ob die Klage der Begründung des Anwalts nach nun Aussichten auf Erfolg hat oder nicht, ist erstmal zweitrangig. Wichtiger wäre es gewesen einen anderen Anwalt das mal prüfen zu lassen, ob er denn nicht noch was findet. Man kann vor dem Sozialgericht immer nachschieben. Auch wenn Runde 1 verloren geht, so geht man dann halt, sofern begründet, in die zweite Instanz.
SixpackRanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 15:33   #29
kaj.r->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.06.2011
Ort: berlin
Beiträge: 14
kaj.r
Standard AW: Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgete

Die Richterin hat mir das Empfohlen. In dem Moment
war ich einfach zu perplex wegen der Briefe und weil der Termin auf ein sehr wichtiges Vorstellungsgespräch fällt. Noch nie einen Fehler gemacht wenn du unter Druck bist und dich sofort entscheiden musst?

Und ich verzichte auf das Geld, denn ich habe einfach keine Lust mehr. Die schlimmsten finanziellen Jahre habe ich mit der Beendigung der Ausbildung hinter mich gebracht. Eine nachträgliches finanzielles Recht nutzt mir gar nichts mehr. Da kann ich gut und gerne darauf verzichten. Vielleicht sollte man gerade in der Rehaausbildung mal überlegen wie man den Leuten das Leben nicht zur Hölle macht!

Ich werde nur noch ein Beschwerdeverfahren einleiten, damit andere eventuell zukünftig vor so einem Anwalt geschützt sind.
kaj.r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 19:27   #30
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgete

Hallo,
das mit der Beschwerde kannst du auch vergessen...du ärgerst dich auch darüber nur selbst.
Die AK wird mit den Schultern zucken, weil der RA sowieso schon nichts mehr macht---nicht mehr anwaltlich tätig ist.

Mit deiner Beschwerde ( sowas wie eine Dienstaufsichtsbeschwerde in der Behörde) ist doch FFF.
formlos, fristlos, fruchtlos.

Welcher Schaden ist dir entstanden? Diese Frage wirst du nie beantworten können, weil kein Richter etwas entschieden hat.
Um welche Summe ging deine Klage?

Laß es---ist mein Rat.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 19:37   #31
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard AW: Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgete

Zitat von kaj.r Beitrag anzeigen
...
Ich werde nur noch ein Beschwerdeverfahren einleiten, damit andere eventuell zukünftig vor so einem Anwalt geschützt sind.
Bei wem willst Du Dich beschweren? Die Anwaltskammer wird nur bei Anwälten tätig - er ist (wahrscheinlich) kein Anwalt mehr.

Dafür sind vielerlei Gründe möglich, Entzug oder Rückgabe der Zulassung...
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 20:19   #32
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anwalt ist nicht mehr als Anwalt tätig (6Tage vor Termin im Sozialgericht mitgete

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
.
Der oder die Kaja schrieb auch erst im Folgetext, dass es ihm/ihr nicht mehr auf den Rechtsstreit vor dem SG ankommt, sondern darauf, dem Anwalt eines auszuwischen. Daher mein Ratschlag es einfach sein zu lassen.
und genau in DEM zusammenhang, kann man dir nur zustimmen
DIESE intention ist zeitverschwendung im quadrat und zu sowas kann man wohl keinem wirklich raten
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
6tage, anwalt, mitgeteilt, sozialgericht, termin, tätig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach Klage gegen Jobcenter Ladung vom Sozialgericht, Anwalt? SonnenblumeHH ALG II 39 19.07.2012 09:36
Kein Anwalt mehr Nola Allgemeine Fragen 17 10.11.2011 18:22
Kann man direkt zum Anwalt oder Sozialgericht? jimmy Allgemeine Fragen 39 28.10.2011 13:16
Anwalt fordert mehr Details zu Hartz IV-Leistungen knorris Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 02.03.2010 11:49
Hilfe, mein Anwalt kommt nicht in die Puschen Muzel Allgemeine Fragen 7 04.07.2009 08:08


Es ist jetzt 11:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland