Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vom Anwalt betrogen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2011, 17:14   #26
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Hat denn dein alter Anwalt dir Kosten in Rechnung gestellt?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 18:07   #27
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Ja, aber die Arbeit hat er aber nie gemacht.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 18:24   #28
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Der Anwalt hat das Mandat nicht weitergegeben, sondern ich habe Ihn, da er auf keinSchreiben reagiert hat und in den Fall nichts getan hat, das Mandat entzogen und um Zurückzahlung des Geldes, alles mit Fristsetzung, diese ist abgelaufen.
Daraufhin schaltet sich einen andren Anwalt ein, der eine Mahnung schrieb, auch mit Fristsetzung, diese ebenfalle ergebnislos verstrich.
Nun habe ich einen Antrag auf Mahnbescheid gestellt und überlege noch ob ich Anzeige erstatte.
Wenn Du ihm nachweisen kannst, daß er nie die Absicht hatte, die Arbeit zu erledigen, kannst Du ihn wegen Betrug anzeigen.
Das dürfte Dir aber schwer fallen.

Der RA wird Überlastung vorschützen und dann ist es nur noch eine Zivilsache. Wenn Du da einen Prozeß anfängst, darfst Du erst mal die Gebühren zahlen. Und dann wird sich der Prozeß vermutlich wie Kaugummi ziehen.

Keine gute Idee.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 18:45   #29
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

23 EUR Gebühren sind schon einmal für den Mahnbescheid fällig.
Aber was hätte ich noch tun können, außer den Mahnbescheid zu beantragen?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 21:54   #30
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
23 EUR Gebühren sind schon einmal für den Mahnbescheid fällig.
Aber was hätte ich noch tun können, außer den Mahnbescheid zu beantragen?
Nichts bzw. Dich informieren, was danach erfolgen könnte.
Dann hättest Du nämlich abwägen können, ob Du weiter gehst, wenn er dem Mahnbescheid widerspricht.

Wenn er nicht widerspricht und zahlt, haben sich die € 23.- bezahlt gemacht.
Ich finde es nur immer schade, wenn jemand völlig blind in etwas hineinläuft, was er nicht überblickt.
Aus meiner Sicht hast Du das Richtige getan, aber das war Zufall.

Wenn er aber nicht zahlt, mußt Du innerhalb sechs Wochen entscheiden, ob Du einen Prozess beginnen willst - sofern Du Dir das überhaupt leisten kannst.

Nicht umsonst hatte ich Dich im anderen Thread darauf hingewiesen, erstmal in so einem Fall durch Gästebucheinträge in den Schuldnerforen, die den RA empfohlen hatten, entsprechend negative Einträge zu hinterlassen.
Unter Umständen ist dem RA bzw. seinem Vater der Ruf wichtiger als Geld und das könnte ihn motivieren, Dich durch eine Zahlung vom Hals zu haben.
Solche Einträge, natürlich nur innerhalb der gesetzlichen Richtlinien und beweisbar, würde ich dem RA und dem Vorsitzenden der Rechtsanwaltkammer vorher ankündigen. Im zweiten Fall ohne Hinweis, daß Dir bekannt ist, daß es sich um den Vater des bösen Buben handelt.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 22:10   #31
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Ich halte deine Geschichte so wie du sie schilderst auch wie Speedport als ein tot geborenes Kind. Wenn du irgendwelche Erfolgsaussichten siehst,musst du schon mit mehr Fakten herüber kommen. Sorry , das ist nicht böse gemeint.-
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 23:31   #32
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Was braucht Ihr den für Fakten?
Anwalt über frag einen Anwalt angeschrieben, Preis vereinbart, die zu Prüfenden Unterlagen eingereicht, 2 oder 3 Tage Später Rechnung datiert auf dem 29.6.2010.
Die Rechnung habe ich am 8.7.2010 bezahlt, seitdem kein Kontakt mehr zum Anwalt, er reagiert auf kein Schreinen, im September oder Oktober Beschwerde an die Rechtsanwaltskammer.
Mit Schreiben vom 19.11.2010 Entzog ich den Anwalt das Mandat und fordere mein Geld unter Frist zurück, die Frist ist ergebnislos verstrichen.
Im Januar neuen Anwalt eingeschaltet, der eine Mahnung schrieb auch unter Fristsetzung, auch diese verstrich verforglos.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 07:39   #33
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Was braucht Ihr den für Fakten?
Anwalt über frag einen Anwalt angeschrieben, Preis vereinbart, die zu Prüfenden Unterlagen eingereicht, 2 oder 3 Tage Später Rechnung datiert auf dem 29.6.2010.
Die Rechnung habe ich am 8.7.2010 bezahlt, seitdem kein Kontakt mehr zum Anwalt, er reagiert auf kein Schreinen, im September oder Oktober Beschwerde an die Rechtsanwaltskammer.
Mit Schreiben vom 19.11.2010 Entzog ich den Anwalt das Mandat und fordere mein Geld unter Frist zurück, die Frist ist ergebnislos verstrichen.
Im Januar neuen Anwalt eingeschaltet, der eine Mahnung schrieb auch unter Fristsetzung, auch diese verstrich verforglos.
Mit anderen Worten: es wurde nur Zeit vertan.

Schon nach der Fristverstreichung im November hätten Aktivitäten einsetzen müssen.
Diese unendliche Geduld veranlaßt mich zur Frage: um welchen Betrag handelt es sich eigentlich, den der Anwalt angeblich veruntreut hat?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 10:04   #34
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Es sind 100 EUR, zudem hat er meine Original Unterlagen, die ich auch zurück benötige.
Zu der Geduld: Ich bin eben ein gutgläubiger Mensch und dachte nicht, das es so weit kommt und der Anwalt nichteinmal wenn sich die Rechtsanwaltskammer bei Ihnen meldet reagiert.
Wobei er die Fristsetzung zur Stellungnahme durch der Rechtsanwaltskammer auch nicht eingehalten hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 10:22   #35
hubie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 2
hubie
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Hallo,
wenn man mit Bank und Sparguthaben knapp über der Grenze von 2600 EUR ist, brauch man dann überhaupt erst nicht zu versuchen, Prozesskostenhilfe zu beantragen?
Hi,
ich bin auch der Meinung, dass Dir als ALG II-Empfänger die Prozesskostenhilfe zusteht, auch bei den 2600 EUR. Und wenn es nicht so wäre, mehr als ablehnen können sie ja nicht.
hubie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 14:47   #36
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Hallo,
heute Post vom Gericht bekommen.
Ich soll meinen Anspruch in einer der Klageschrift entsprechenden Form begründen.
Was für eine Form hat denn eine Klageschrift?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 19:33   #37
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Vom Anwalt betrogen

Du darfst dem Gericht keine e-Mail schicken und musst den Schriftsatz unterschreiben, eine eingescannte Unterschrift auf dem Computerfax genügt auch.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anwalt, betrogen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Strom-Kunden werden betrogen Atlantis Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 10.03.2010 12:14
Frontal21 - Wie Patienten betrogen werden Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 29.06.2009 17:05
Von der ARGE betrogen! goliaht Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 10 23.03.2009 19:53
Presse 9.04.06 Alleinerziehende um Mehrbedarf betrogen Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 0 08.04.2006 22:24


Es ist jetzt 07:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland