Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2014, 14:09   #26
kenny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.09.2012
Beiträge: 66
kenny
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Neudenkender das ist nett von dir das Du mir das Schreiben aufsetzt :)
Ich habe oben geschrieben das meine Bewerbungen natürlich immer in etwa gleich sind.Ich wurde deswegen extra dort hingeschickt.Ich habe auch die EGV dazu.
Ich kann nachweislich nur per Einschreiben verschicken weil ich nur einen Stempel auf den Brief kriege aber nicht auf einen extra Zettel für mich.
Ich kann nur meine Schwester als Zeugen mitnehmen,die Übrigens auch bei meinen Terminen beim Amt immer dabei ist.War noch eine Frage offen?
kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 14:28   #27
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von kenny Beitrag anzeigen
War noch eine Frage offen?
#13, Mitte. 2 Stück. Nein, ich zitiere mich hier nicht selbst ...

Stelle sicher, dass das Schreiben am Montag (Frist!) dort nachweissicher ist.

ICH würde es Samstag per Einschreiben mit Rückschein unter Zeugen eintüten und aufgeben, es zusätzlich per Fax rausklatschen - und dann immer noch am Montag dort selbst aufschlagen, mit Zeugen, mir sichtbar den Namen der entgegennehmenden Person, Datum, Uhrzeit notieren und den Zeugen im Angesicht der Schalterperson den Vorgang unterschreiben lassen ... alles so rein aus kosmetischen Gründen, a la "Schluss mit lustig ...". Und so eine Schwester ist besser als gar niemand.

Ich bemühe mich, dir den Vorschlag Freitag zukommen zu lassen.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 14:45   #28
obi68
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.514
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von kenny Beitrag anzeigen
sie wirft mir vor das ich Serienbriefe schreibe.Sie möchte gerne das ich z.B.reinschreibe das ich früher schon gerne Puppen angezogen habe oder ähnliches Das möchte ich aber nicht schreiben weil es nicht zu mir passt.
Wieso zeigst du der Tante überhaupt deine Anschreiben? Die gehen sie null und nichts an.

Zum Nachweis der Bewerbungsbemühungen und Beantragung der Kostenerstattung hat eine tabellarische Liste auszureichen.

Ansonsten scheint das, was die Trulla da abzieht, wohl schon sehr willkürlich.
Tja, gib Kleingeistern ein wenig Macht...
obi68 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 14:50   #29
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.546
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von kenny Beitrag anzeigen
hier ist ein Bewerbungsschreiben von mir.Genau so sollte ich es immer schreiben.
Die ist so vollkommen ok und auch ausreichend.

Und zum willkürlich unterstellenden Vorwurf der SB gegen dich, bezüglich Standardisierter (Serien-) Bewerbung, verweise ich mal auf diesen Beitrag einer Rechtssprechung, die hier sehr deutlich gegen diesen unterstellenden Vorwurf spricht.
~> http://www.elo-forum.org/erfolgreich...werbungen.html

Dort hat das SG Leipzig (weil dort ebenfalls rechtswidrig vom JC die Kostenerstattung wegen sog. Standardisierter Serienbewerbung verweigert wurden) mit Urteil v. 19.11.2012 unter Az.: S 23 AS 1868/12 folgendes zu dieser Art der Bewerbungen in der Begründung deutlich gemacht:

(Zitat aus der Urteilsbegründung)
Zitat:
Es liegt nämlich auf der Hand, dass sich ein Arbeitssuchender mit gleichartig formulierten Anschreiben an potentielle Arbeitgeber wendet. Das ist auch unschädlich, da dem einzelnen Arbeitgeber diese Standardisierung verborgen bleibt.

Das Urteil ist zwar nicht im Netz aufrufbar, aber hier ist das Aktenzeichen bekannt und das reicht aus, um das Urteil zur Begründung gegen die rechtswidrige Vorgehensweise dieser SB anzugeben.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 15:13   #30
kenny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.09.2012
Beiträge: 66
kenny
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Hallo obi68,
in meiner VA steht ich muß alles abgeben.Sogar die Stellenanzeigen muß ich ausdrucken und mit abgeben.

Couchhartzer das ist ja ein interessantes Urteil,danke dafür :)
kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 15:25   #31
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.018
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat:
Wiedereinsetzen in den vorherigen Stand
@ Neudenkender: wirst du vermutlich nicht durchkriegen. Die setzt ´unverschuldetes´ Fristversäumnis voraus.

Mal eine wirre Idee ... (gegen den VA)
eine Nichtigkeits-FSK nach § 55 Abs. 1 Nr. 4 SGG? Nach § 89 SGG wäre die an keine Frist gebunden; auch wäre kein Vorverfahren erforderlich.
Begründung: einem Rechtslaien als auch "Systemlaien" erscheint es wohl ohne konkreten "Verdacht" generell als unmöglich, (besonders gut) versteckte rechtswidrige VA-Inhalte zu erkennen bzw. erkennen zu lassen. So konnte erst jetzt auffallen, daß jene EGV-VA wohl gegen die guten Sitten bzw. gegen Treu und Glauben verstoßende Inhalte enthält. Der VA könnte somit nichtig sein (vgl. bspw. § 44 Abs. 2 Nr. 6 BVwVfG).
Besondere Eilbedürftigkeit ist vorhanden weil ... u.a. die Sanktioniererei auf Grundlage der gegen das ´Anstandsgefühl aller billig und gerecht Denkenden´ (vgl. Wikidoof) VA-Abschnitte schon angefangen hat

Eure Meinung?
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 15:37   #32
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
@ Neudenkender: wirst du vermutlich nicht durchkriegen. Die setzt ´unverschuldetes´ Fristversäumnis voraus.
Eben deshalb frugte :) ich ja oben nach AU (Medikamenteneinnahme, Immobilität, ...), um ggf. einen Ansatz zu haben.

Eh egal, das absurde Anhörungsansinnen wird eh gekippt, der ganze VA, auf dem die Anhörung basiert, dürfte grob rechtswidrig sein, da werden die selbst nicht von sich aus vor den Kadi gezogen werden wollen, denen muss man nur gut begründet klar machen, wo es enden wird.

Völlig unverhältnismäßig, Grundrechte beschneidend, reine Schikane, dazu noch aus dem Glashaus ... eigentlich hochnotpeinlich, diese Nummer hier, aber gerade daher so passend für dieses Absurdistan!
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 15:56   #33
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
Eure Meinung?
Warum deren Arbeit machen? Immer schön aus dem grob rechtswidrigen VA heraus Sanktionen androhen lassen, die sich auf der Basis dieser Luftnummer immer locker abwehren ließen (meine Meinung). Ggf. reine Fleißarbeit. Sollen die ihren selbstverzapften Unsinn doch selber zurücknehmen, warum sich per FSK der Möglichkeit berauben, Zeit zu schinden ... bis die ggf. mal was rechtlich Haltbareres auftischen würden?
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 16:16   #34
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von kenny Beitrag anzeigen
Am nächsten Tag kam ein dritter Brief,schon wieder eine Einladung zu einem Beratungstermin(der letzte war im Mai).Da weiß man doch gleich um was es geht,sie will mir bestimmt eine Maßnahme aufdrücken
Das sind keine Einladungen, sondern Meldeaufforderungen. Und gegen diese ist der Widerspruch immer möglich, hat aber gem. § 39 Ziff. 4 SGB II leider keine aufschiebende Wirkung weswegen Folge geleistet werden muss wenn kein wichtiger Grund vorliegt.

Ansonsten ist für mich nicht ersichtlich, wie eine SB sanktionieren kann, nur weil ihr der Inhalt eines Bewerbungsschreibens nicht in den Kram passt?
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 16:30   #35
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.100
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Ansonsten ist für mich nicht ersichtlich, wie eine SB sanktionieren kann, nur weil ihr der Inhalt eines Bewerbungsschreibens nicht in den Kram passt?
nee...sie will ja wegen "Serienbriefe" sanktionieren

...und im Übrigen wegen "Mitwirkungspflichtverletzung" ...und das geht gar nicht, denn

Folgen fehlender Mitwirkung sind nicht sanktionsbewehrt § 66 SGB I
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 16:35   #36
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.018
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat:
Warum deren Arbeit machen? Immer schön aus dem grob rechtswidrigen VA heraus Sanktionen androhen lassen, die sich auf der Basis dieser Luftnummer immer locker abwehren ließen (meine Meinung).
Ich hab Erfahrungen mit "vergessenen" Anhörungen, und ablehnenden zehennägelaufstellenden Widerspruchsbescheiden.

Das alte Spiel; die Anhörungserklärung interessiert seltenst jemanden, der Widerspruch entfaltet keine aW, und solange der Widerspruchsbescheid nicht da ist oder das SG tätig war, wird erstmal die Sanktion vollzogen.
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 16:53   #37
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Was ist an der Verwendung von gleichen Formulierungen (Serienbriefen) so verwerflich? Machen diese tollen Jobcenter doch genauso. Und die meisten Pamphlete sind nicht mal unterschrieben.

Würde da aufjedenfall - wie der User Neudenkender bereits geschrieben hat - vorgehen und alles nachweissicher (Persönlich gegen Empfangsbestätigung) dort abliefern.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 17:10   #38
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.018
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Genau zur richtigen Zeit (in Post #14)

S 23 AS 1868/12 vom 19.11.2012 des SG Leipzig
http://www.elo-forum.org/alg-ii/1295...ml#post1700785
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 17:44   #39
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.018
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat:
Hast du dazu auch ´n lesbaren Text?
Das ist ein Anhang in dem Link "http://www.elo-forum.org/alg-ii/1295...ml#post1700785"; weiß nicht wie ich den dortigen Anhang direkt zugänglich machen könnte ...

Ich hänge mal eine Kopie an

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Vader-S-23-AS-1868-12-1.pdf (861,3 KB, 86x aufgerufen)
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 18:14   #40
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.100
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Und du meinst ernsthaft, man könne nun mit Verweis auf dieses Urteil die 5,- einklagen?
Es geht hier in erster Linie um angedrohte 30%-Sanktion wegen "Serienbewerbung"
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 20:56   #41
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Soweit ich das richtig verstanden habe, ist man im Bewerbungsverfahren ohnehin lediglich verpflichtet, ein Interesse an der angebotenen Stelle zu zeigen.

Eine überzogene Selbstdarstellung oder ähnliches ist im Bewerbungsverfahren nicht erforderlich und dürfte somit keinen sog. "Pflichtverstoß" darstellen ( vgl. auch: LSG NRW, Beschl. v. 26.02.2013, L 6 AS 2268/12 und SG Duisburg, Urt. v. 23.10.2013, S 33 AS 4377/12).

Ein kurzes Anschreiben mit "hiermit möchte ich mich auf ihr Stellenangebot vom blabla um blabla in blabla bewerben. Dem beigelegten Lebenslauf können sie entnehmen dass ich Blabla und Blabla." und dann noch die Bitte um einen Termin zur Vorstellung, ein ausgeschriebenes MFG dazu und fertig.

Der Rest lässt sich dann beim Vorstellungsgespräch klären.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 11:17   #42
kenny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.09.2012
Beiträge: 66
kenny
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Hallo caso :)
ich habe die EGV noch in der die Qualifizierungsmaßnahme im Bewerbungszentrum drin steht.
kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 09:33   #43
kenny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.09.2012
Beiträge: 66
kenny
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Hallo an alle,

am Mittwoch hatte ich einen Termin bei meiner SB und wie schon befürchtet mit noch einer anderen Amtsperson.
Die haben mich echt in die Mangel genommen...wollten das ich quittiere ob mein Schreiben eine Anhörung oder ein Widerspruch ist.
Ich habe gleich abgeblockt und um alles schriftlich gebeten,da ist die andere Frau echt widerlich geworden und mir richtig unangenehm auf die Pelle gerückt(gruselig)!
Dann kam gleich die Frage: Aber den ALG II Antrag haben sie sofort unterschrieben oder?
Meine antwort: Ja den habe ich sofort unterschrieben.
Sie: Ach ja sehr unkonsequent
Der Brief den ich hingeschickt habe(netter weise mit Hilfe,vielen dank noch mal )ist so gut,die sind wirklich sauer
Jetzt kriege ich die Tage per PZU einen Brief wo ich schreiben soll ob es ein Widerspruch oder eine Anhörung ist.Die möchten glaube ich gerne Widerspruch weil dann geht es an den Landkreis(haben gesagt dann dauert die bearbeitung länger),wollten sie mir scheinbar schmackhaft machen.

Einen Fehler habe ich leider gemacht,auf Nachfrage(fast Tür und Angel)ob ich an ein Einzelcoaching Interesse habe antwortete ich mit nein
Na gut das kommt dann bestimmt auch als VA,denke ich.Wie gesagt ich wurde so bedrängt,hatte die Frau fast unter der Nase kleben!!

Meine Beistand hat auf Nachfrage beim gehen,ob sie die Tür hinter sich zumachen soll noch fast die Tür vor den Kopf gekriegt.Man man die andere Frau hatte echt Agressionen,nach dem Gespräch

Jetzt warte ich auf meinen neuen Brief...
kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 12:22   #44
kenny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.09.2012
Beiträge: 66
kenny
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Hallo Caso :)

In meinem Schreiben habe ich Stellungnahme und Antrag(wegen nicht bezahlter Bewerbungskosten geschrieben.
Nein die Frist vom VA ist schon lange abgelaufen,keine Ahnung was die daran nich kapiert haben
Ich habe heute den Brief gekriegt(per PZU) das ich denen bis zum 31.07.2014 mitteilen soll ob es sich um eine Stellungnahme zu meinem Anhörungsschreiben handelt oder um einen Widerspruch
ich kann ja den Brief mal abtippen.

Ihr Schreiben vom.....

Bezug: Mein Name,geburtsdatum

Sehr geehrte(r)....,

im Gespräch am..... haben Sie mir mitgeteilt, dass Ihr Schreiben vom..... als Stellungnahme zu meinem Anhörungsschreiben vom..... zu betrachten ist.Da Sie nicht bereit waren, Ihr Schreiben nachträglich eindeutig zu bennen, sondern auf die Schriftform bestanden haben, gebe ich Ihnen hiermit die Gelegenheit, mir schriftlich bis zum ..... mitzuteilen, ob es sich in Ihrem Schreiben vom.....um eine Anhörung auf mein Schreiben "Beabsichtigte Minderung des Arbeitslosengeldes II wegen Nichteinhaltung der Mitwirkungspflicht" vom..... oder um einen Widerspruch handelt.


Mit freundlichen Grüßen

Eine Zuweisung habe ich noch nicht bekommen,mal schauen ob noch was kommt

Die Frau wollte mich die ganze zeit überreden das ich denen vorort die Unterschrift gebe,weil ja PZUs auf den Weg zum Empfänger verloren gehen oder aus dem Briefkasten geklaut werden können.
kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 12:47   #45
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.324
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Dann schreib denen das es sich nicht um einen Widerspruch handeln kann, da man einer Anhörung nicht widersprechen, sondern nur Stellung nehmen kann.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 13:14   #46
kenny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.09.2012
Beiträge: 66
kenny
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Als Betreff habe ich geschrieben,ihr Schreiben vom....

Ich wollte da einfach garnichts unterschreiben,weil die mich richtig unter Druck setzen wollten.
Mir ist was schriftliches lieber,weil ich da noch mal in Ruhe Zuhause drüber gucken kann.
kenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 15:10   #47
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.546
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Dann schreib denen das es sich nicht um einen Widerspruch handeln kann, da man einer Anhörung nicht widersprechen, sondern nur Stellung nehmen kann.
Genau SO und nicht anders.

Offenbar ist die SB schlichtweg nur zu überheblich um ein Antwortschreiben, das extra auf eine Anhörung als Antwort ergangen ist, auch als die Antwort der Anhörung erkennen zu wollen, denn dass sie genau weiss dass es eine Anhörungsantwort sein soll gibt sie ja bereits in ihrem Schriftsatz deutlich erkennbar mit den Worten "im Gespräch am..... haben Sie mir mitgeteilt, dass Ihr Schreiben vom..... als Stellungnahme zu meinem Anhörungsschreiben vom..... zu betrachten ist." zu.

Vielleicht sollte man also die Antwort auf das jetzige Schreiben, welches von der SB ja per PZU kam, sogar die Antwort direkt mit Zusendung über die Geschäftsführung (GF) des JC laufen lassen und mit der Bitte verknüpfen, ob man nicht eine hinreichend qualifizierte Sachbearbeiterin zugeteilt bekommen könnte, welche auch in der Lage ist Antworten die auf eine Anhörung zugehen auch als solche zu anzuerkennen, statt sinnfrei und steuergeldverschwendend teure Zustellungen mit Folgeschriftsätzen zu veranlassen, die ausschliesslich Fragen beinhalten die bereits selbsterklärend durch die deutlich erkennbare Anhörungsantwort erledigt sind und deren Antwort sogar nachweislich der SB ganz genau bekannt ist.

Dem fügt man dann für die GF die Anhörungsantwort und auch das jetzige PZU-zugestellte Schreiben bei und dann kann die GF der SB einen Einlauf in Form eines Negativvermerk im Personalranking verpassen.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 18:01   #48
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.018
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

"Sehr geehrte Damen und Herren,
da Sie mich in ihrem per PZU zugestellten Schreiben vom xx.xx. so nett fragen um was es sich denn bei meinem Brief vom xx.xx. handeln würde, erkläre ich hiermit: es ist beides.
Es ist also sowohl eine Anhörungserklärung, als auch ein Widerspruch [ich weiß zwar nicht was ich damit widerspreche, aber vielleicht habts ja ihr was gefunden wo ein Widerspruch sinnvoll und möglich wäre; ihr werdets mir dann schon sagen]. Zu Ihrer Arbeitserleichterung und Kopierkosteneinsparung füge ich daher gleich noch eine Zweitschrift meines o.g. Schreibens an."
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 22:14   #49
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Es war und ist kein Widerspruch. Die Widerspruchsfrist ist ohnehin abgelaufen, die TE hatte sich erst danach hier gemeldet.

Von einem Widerspruch ist nie die Rede gewesen. Warum sollte man einem rechtswidrigen VA auch überhaupt widersprechen? Wenn die Existenz eines solchen nämlich bewirkt, dass aus ihm heraus sowieso nicht rechtlich haltbar sanktioniert werden kann? Je länger die den nicht zurückziehen, desto besser, eigentlich.

Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 10:21   #50
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.546
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Anhörung wegen Bewerbungsunterlagen

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
"Sehr geehrte Damen und Herren,
da Sie mich in ihrem per PZU zugestellten Schreiben vom xx.xx. so nett fragen um was es sich denn bei meinem Brief vom xx.xx. handeln würde, erkläre ich hiermit: es ist beides.
Sollte besser so lauten (weil es KEIN Widerspruch ist!):
"Sehr geehrte Damen und Herren,
da Sie mich in ihrem per PZU zugestellten Schreiben vom xx.xx. so nett fragen, um was es sich denn bei meinem Brief vom xx.xx. handeln würde, verweise ich Sie auf Ihre eigenen Ausführungen aus Ihrem Schreiben, in welchen Sie bereits sehr deutlich nachweisbar darlegten, dass ich Ihnen bereits mitteilte, dass es sich um die Anhörungsbeantwortung handelt."

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
Zu Ihrer Arbeitserleichterung und Kopierkosteneinsparung füge ich daher gleich noch eine Zweitschrift meines o.g. Schreibens an."
Ist nur lustig, wenn man dann schreibt:
"Zum Einsparen von Kopierkosten füge ich Ihnen nochmals mein o.g. Schreiben vom xx.xx.xxxx mit an"
und es dann per Fax (mit anschliessendem qualifizierten Sendebericht für den eigenen Nachweis) an das JC schickt.

SO spart man bei und für sich selber die Kopierkosten in Form von eingespartem Druckertoner und Papier, denn das kostet dann NUR das JC etwas, weil es deren Faxgerät / deren Papier / deren Toner ist.
Und: durch unnötige selber zu tragende Kosten lernen die auf Dauer auch ein klein wenig besser derartigen unnötigen Unfug mit sinnfreien Nachfragen zu vermeiden.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, bewerbungsunterlagen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung wegen Kapitalertrag Davin ALG II 18 26.10.2013 12:10
Sanktion wegen mangelhafter Bewerbungsunterlagen d3k3 ALG II 139 16.10.2012 17:41
Frage wegen Bewerbungsunterlagen frank0265 Allgemeine Fragen 3 14.01.2012 17:40
Anhörung wegen ZAF qwer ALG II 13 19.06.2011 14:51
anhörung wegen Maßnahmeabruchs bluntzilla Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 18.08.2010 18:38


Es ist jetzt 09:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland