Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2012, 21:31   #1
deti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 30
deti
Standard ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

Hallo!

Ich bin mir nicht sicher in welchen Bereich ich gehöre - darum einfach mal im Allgemeinen und hoffe ich bin einigermaßen richtig.

Bei mir ergibt sich foglendes "Problem" und ich wüsst gern, ob meine Lösung so hinhaut.

Ich wohne aktuell in NRW und habe eine neue, unbefristete Arbeitsstelle in BaWü (ca 400km einfach) das ist natürlich nicht pendelbar.

Mein aktueller Arbeitsvertrag läuft am 30.9. aus. Dank Eigenbemühungen habe ich eine neue Stelle zum 1.11. - sprich ich hab einen Monat leerlauf.

Diesen wollte ich dann mit ALG1 füllen.

Da ich den Umzug in den Süden stemmen muss und dank einem erst kürzlich erfolgtem Umzug (Trennung) einfach keine finanziellen Reserven mehr habe, bin ich auf Hilfe angewiesen.

Ein Telefonat mit meiner SB brachte ans Tageslicht: 3 Angebote von Umzugsfirmen beibringen, bis 1500€ wird genehmigt. Keine Hilfe für Kaution, Doppelmiete (ich MUSS ja früher umziehen, ist ja net so, dass ich nicht in der Lage bin zeitlich passend umzuziehen) oder Makler (im Süden scheint es fast nichts von nur Privat zu geben.

Dann fiel es mir wie schuppen von den Augen: mein ALG1 Anspruch sind 820 € - mein ALG2-Bedarf wäre aber 880€

Dementsprechend KÖNNTE ich doch aufstockend ALG2 beantragen (normal würde ich auf die 60 Euro verzichten) und dann darüber die Hilfe für den Umzug zu bekommen, oder?
Denn so wie ich gelesen habe, ist das via ALG2 weitaus umfangreicher.

Und beim Tippen fiel mir auf:

Ich bin mir grad gar nicht sicher, ob ich überhaupt nen ALG1 Anspruch habe. Mein aktueller, befristeter Vertrag ging vom 15.10.2011 bis 30.09.2012 - D.h. 11 Monate und 2 Wochen.

Ich war zwar in dem Jahr vorher auch Versicherungspflichtig beschäftigt - aber in der Zeit vor der aktuellen Stelle arbeitslos und mein ALG1 anspruch war ein paar Tage vor Vertrasbeginn ausgeschöpft.

Konkret heißt das:

01.02.10 - 24.02.10 ALG 2
25.02.10 - 30.11.10 Angestellt
09.12.10 - 13.04.11 Angestellt
14.04.11 - 13.10.11 ALG 1
15.10.11 - 30.09.12 aktuelle Stelle

Habe ich jetzt überhaupt Anspruch?

Wenn nicht, kann ich ja auch direkt zum Jobcenter latschen.

Ich hoffe das war strukturiert genug.

Wenn ihr noch Fragen habt - einfach Fragen

LG
deti


edit: formatierung überarbeitet
deti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 23:11   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.018
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

Hallo @deti und willkommen,

Zitat von deti Beitrag anzeigen
14.04.11 - 13.10.11 ALG 1
15.10.11 - 30.09.12 aktuelle Stelle
Ein neuer Anspruch auf ALG I ensteht erst durch 12-Monatige Beitragszahlung.

Das hier ist es nicht der Fall, es fehlen 14 Tage.

Ein Restanspruch besteht auch nicht:

Zitat von deti Beitrag anzeigen
Ich war zwar in dem Jahr vorher auch Versicherungspflichtig beschäftigt - aber in der Zeit vor der aktuellen Stelle arbeitslos und mein ALG1 anspruch war ein paar Tage vor Vertrasbeginn ausgeschöpft.

Zitat von deti Beitrag anzeigen
Mein aktueller Arbeitsvertrag läuft am 30.9. aus. Dank Eigenbemühungen habe ich eine neue Stelle zum 1.11. - sprich ich hab einen Monat leerlauf.
Solltest du dein letztes Gehalt noch im September erhalten, hast du einen Anspruch auf ALG II für Oktober, möglicherweise auch für November, wenn du dein erstes Gehalt erst im Dezember bekommst.

Wenn dein letztes Gehalt erst im Oktober auf dein Konto eingeht = kein ALG II für Oktober ( Zuflüssprinzip)
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 23:37   #3
deti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 30
deti
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

huhhu

danke für deine schnelle und späte hilfe.

hab ich es mir doch gedacht....

mein letztes gehalt war heute auf meinem konto, also definitiv september, vor ende november werd ich auch kein neues bekommen.

gut, dann ruf ich morgen mal eine sachbearbeiterin an und stornier den termin für freitag *gnaaaahhhhh*

chaos.

aber dafür kann ich problemlos aus dem großzügigeren alg2 - umzugsbuget schöpfen. sehr schön. also dann morgen da anrufen und direkt nen termin machen.

welch ein chaos.

immerhin, so spar ich mir wenigstens den alg1 antrag - und ein arbeitsloser mit nur einem monat geldwunsch und schon versorgung was job betrifft ist sicher gerne gesehen
deti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 23:49   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.018
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

Zitat von deti Beitrag anzeigen

gut, dann ruf ich morgen mal eine sachbearbeiterin an und stornier den termin für freitag *gnaaaahhhhh*

chaos.

aber dafür kann ich problemlos aus dem großzügigeren alg2 - umzugsbuget schöpfen. sehr schön. also dann morgen da anrufen und direkt nen termin machen.
Storniere den Termin nicht, du wirst sehr wohl eine Absage/Eingansbestätigung deines Antrages auf ALG I für das JC brauchen.

Telefonieren ist keine gute Kommunikationsart mit JobCenter. Sollte es nicht beim ersten-zweiten Versuch klappen, geh hin.

PS. Lese beim JC vorerst sehr aufmerksam, was du unterschreibst.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 07:50   #5
deti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 30
deti
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

ja, danke - ich hoffe bei jemanden der schon ne neue stelle hat, werden die steine, die in den weg geschmissen werden etwas kleiner sein. hier aufm dorf hab ich zum glück bisher durchweg positive erfahrungen mit dem jc gemacht :-)

also morgen alg1 beantragen
und jetzt den jc anrufen...

okok, ich hab nen plan
deti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2012, 17:16   #6
deti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 30
deti
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

ich muss jetzt mal weiterfragen:

warum zum teufel muss ich nen alg1 ablehnungsbescheid vorlegen - in welchem gesetzt steht das.

jeder halbswegs mitdenkende mensch sieht:

alg1 anspruch am 13.10. ausgeschöpft - dann 11 monate und 2 wochen in arbeit - ergo: kein neuer alg1 anspruch.

das sollte doch jeder (!) sachbearbeiter ohne lange erklärung verstehen.

zumal es für mich um jede minute wegen der blöden umzugskosten geht.

(und ne, ich hätt mich da nicht schon vor 2 monaten drum kümmern können - mein neuer arbeitgeber war recht spontan im feld "gespräch-vertrag-arbeitsbeginn")

gnaaaaaaa
deti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2012, 18:08   #7
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.018
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

Zitat von deti Beitrag anzeigen
warum zum teufel muss ich nen alg1 ablehnungsbescheid vorlegen - in welchem gesetzt steht das.
Eher eine Bescheinigung um die Beantragung von ALG I.

Musst Du eigentlich nicht.

Im Gesezt steht nur, dass du nicht vor Ablauf der 6-monatiger Frist etwas unternehmen kannst, wenn die Behörde die Bearbeitung deines Antrages verzögert:

§ 88 SGG

Zitat:
(1) Ist ein Antrag auf Vornahme des Verwaltungsakts ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht beschieden worden, so ist die Klage nicht vor Ablauf von sechs Monaten seit dem Antrag auf Vornahme des Verwaltungsakts zulässig.
Wenn Du das Ganze aber beschleunigen willst...
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2012, 18:23   #8
deti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 30
deti
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

ok, den ersten teil raff ich:

es reicht, wenn ich morgen früh fix den alg1 antrag abgebe, mir schriftlich geben lasse, dass ich ihn abgegeben hab.

dann zum alg2 menschen (mit dem hab ich nen termin) und dem das ganze vorlegen und dann brav vorrechenen war ich keinen anspruch hab.

ok

aber den zweiten teil raff ich net.
deti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2012, 18:42   #9
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.018
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

Zitat:
es reicht, wenn ich morgen früh fix den alg1 antrag abgebe, mir schriftlich geben lasse, dass ich ihn abgegeben hab.
Ja.

Zitat:
dann zum alg2 menschen (mit dem hab ich nen termin) und dem das ganze vorlegen und dann brav vorrechenen war ich keinen anspruch hab.
Möglicherweise holt sich das JC die Auskunft von AfA. Das ist aber nur dann möglich, wenn du dort warst.

Sonst ist nicht ausgeschlossen, dass Du eine Aufforderung bekommst, einen ALG I Antrag zu stellen. Nichts ist unmöglich...
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 10:05   #10
deti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 30
deti
Standard AW: ALG1 + ALG2 + Umzugskosten

soooo, ich komme grade von menem termin

mein sb scheint ganz umgänglich zu sein ("nett" fand ich nur den hinweis: da müssen wir mal gucken was wir den einen monat mit ihnen machen - wenn sie geld vom staat bekommen, dann blabla.. nun ja - bis erstmal mein antrag durch ist dauert es ein paar tage und schlimmstenfalls bin ich krank. für einen monat arbeitslos fang ich keine maßnahme an.) - aber warten wir mal ab.


thema umzugskosten:

ich soll 3 angebote bebringen für transporter - soweit sogut
bekomme für bis zu 3 oder 4 helfer kostgeld. auch ok.


jetzt kommt der interessante teil:

dahrleen für die kaution bekäme ich in stuttgart - sprich die wollen ernsthaft, dass ich in den süden gondel und das da beantrage - ist das richtig? gibt es keinen kürzeren weg?

für eventuell anfallende doppelmiete gibt es nix (ist ja nicht so, dass ich zu blöd bin zeitig zu kündigen: ich weiß seit 23.9. von der neuen stelle - am 26.9. hab ich meinem vermieter die kündigung gegeben - aber ich kann halt erst zum 31.12. kündigungen)

für maklergebühren gibt es auch keine unterstützung (auch hier: ich will da niemanden geld aus der tasche ziehen - der wohnungsmarkt rund um stuttgart ist nur bescheiden und dazu hab ich nen hund - dadurch fallen nochmal mehr wohnungen raus.)

stimmt das soweit oder soll ich dem guten herrn ein paar gesetzte und urteile zur gedächnisauffrischung schicken (und wenn ja welche?)


gnarf
deti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1, alg2, umzugskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG1 zu ALG2 Daniell ALG II 49 15.04.2013 19:19
ALG1 mit ALG2 aufstockend. Kann man ALG2 einstellen lassen? AounBER Allgemeine Fragen 9 11.04.2012 09:51
Alg1, Wohngeld? Alg2? Moppelchen ALG I 5 11.02.2009 14:45
ALG2 und ALG1 leoitzi ALG II 1 14.06.2007 10:47
ALG1 und ALG2 Eagle ALG I 4 12.06.2007 21:16


Es ist jetzt 21:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland