Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wofür genau ist ein Gleichstellungsbeauftragter bei der Agentur für Arbeit da?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2012, 11:32   #1
Ebberat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wofür genau ist ein Gleichstellungsbeauftragter bei der Agentur für Arbeit da?

Ich frage deshalb, weil mein Hausarzt mir dazu geraten hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 13:11   #2
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wofür genau ist ein Gleichstellungsbeauftragter bei der Agentur für Arbeit da?

Zitat von Ebberat Beitrag anzeigen
Ich frage deshalb, weil mein Hausarzt mir dazu geraten hat.
ab einem gewissen grad der behinderung bist du beim jobcenter mit schwerbehinderten gleichgestellt.

GdB 50% ?? weiss ich aber jetzt nicht genau!
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 13:20   #3
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wofür genau ist ein Gleichstellungsbeauftragter bei der Agentur für Arbeit da?

Ab einem GdB von 30 kann man eine Gleichstellung beim Arbeitsamt beantragen.
Dazu einfach beim Empfang der AfA melden und sagen, man möchte eine Gleichstellung beantragen.
Dann schicken die Dich zum entsprechenden Sachbearbeiter.

Du musst dazu Deinen Bescheid vom Versorgungsamt mitnehmen.
Ich würde auch mal eine Kopie davon machen, in der die Diagnosen unsichtbar sind, denn eigentlich gehen die Diagnosen den SB und die AfA nichts an. Allerdings weiß ich nicht, ob SB nicht doch den Originalbescheid sehen will.
Evtl. kannst Du ja die Diagnosen mit Post-Its abkleben.

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 03:25   #4
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.803
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Wofür genau ist ein Gleichstellungsbeauftragter bei der Agentur für Arbeit da?

Hallo ihr beiden,

ich frage mal weiter

Welche Vor- oder/und Nachteile hat es, wenn unsereiner einen Gleichstellungsantrag bei der ARGE stellt? Ich bin nämlich in der gleichen Situation und überlege mir, einen solchen Antrag zu stellen

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 10:56   #5
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wofür genau ist ein Gleichstellungsbeauftragter bei der Agentur für Arbeit da?

Hallo,

bei der AfA wirst Du dem REHA-Team zugewiesen (anderer Sachbearbeiter).

Im Erwerbsleben müssen z.B. öffentliche Arbeitgeber Behinderte bzw. Behinderten Gleichgestellte bevorzugt einstellen.
Wenn Du Dich auf eine Stelle bewirbst und aufgrund Deiner Qualifikation für die Stelle geeignet bist, muss der AG Dich einladen.
Tut er dies nicht, kannst Du ihn wegen Verstoß gegen das AGG auf Schadenersatz verklagen.
Wenn derselbe Arbeitgeber von Dir öfter verklagt wird (z.B. eine große Behörde), kann per richterlichem Beschluss angeordnet werden, dass dieser Arbeitgeber Dich einstellen muss.

Außerdem genießt Du als Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter einen erweiterten Kündigungsschutz.
Wenn Du länger als 6 Monate bei demselben Arbeitgeber bist, darf der nicht einfach so kündigen, sondern muss vorher die Zustimmung des Integrationsamtes einholen. Versäumt er es, die Zustimmung einzuholen, kannst Du auf Weiterbeschäftigung klagen.

Eine Behinderung muss im Bewerbungsgespräch nur angegeben werden, wenn der AG danach fragt.
Bei privaten Arbeitgebern sage ich deshalb meistens nichts von der Behinderung, während ich sie bei öffentlichen Arbeitgebern in meinem Anschreiben erwähne und auch eine Kopie des Schwerbehindertenausweises hinten in die Bewerbungsmappe lege.
Als Gleichgestellter könntest Du eine Kopie des Bewilligungsbescheides beifügen (Diagnosen natürlich geschwärzt, die gehen den AG nichts an - Hauptsache, Du kannst auch mit der Behinderung die geforderten Tätigkeiten problemlos ausführen).

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
agentur, arbeit, gleichstellungsbeauftragter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobbörse der Agentur für Arbeit Mikrobi Erfolgreiche Gegenwehr 1 26.07.2012 14:30
VV - Arbeitgeber: Agentur für Arbeit ? Trixi2011 Job - Netzwerk 11 06.11.2011 22:17
Weiterbildungskurse Agentur für Arbeit Lilastern Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 26.05.2011 06:48
ALG II seit 01/11 von der Agentur für Arbeit? redfly ALG II 4 31.01.2011 13:34
Anrufe der Agentur für Arbeit stadtpflanze ALG I 7 03.03.2010 10:44


Es ist jetzt 17:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland