Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2012, 16:18   #1
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Kostenübernahme bei Attest?!

Hallo.

Ich möchte dem JC demnächst ein ärztliches Attest zukommen lassen.

Bekannterweise gibt es diese jedoch nicht kostenfrei.

Angefordert hat das JC dieses Attest jedoch nicht, aber man soll dem JC doch jede gesundheitliche Einschränkung / Veränderung etc. unverzüglich mitteilen.

Wie sieht diesbezüglich die Sach- und Rechtslage (inkl. Rechtsprechung) hinsichtlich Kostenübernahme aus? Muss die Kostenübernahme vorher beantragt werden oder geht das auch nachträglich?
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2012, 18:02   #2
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Dann mußt Du das halt im Vorfeld mit dem JC abklären,ob die Kosten übernommen werden.Nachträglich gibts keine Erstattung.
Sinuhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2012, 18:19   #3
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Hallo.

Ich möchte dem JC demnächst ein ärztliches Attest zukommen lassen.

Bekannterweise gibt es diese jedoch nicht kostenfrei.

Angefordert hat das JC dieses Attest jedoch nicht, aber man soll dem JC doch jede gesundheitliche Einschränkung / Veränderung etc. unverzüglich mitteilen.

Wie sieht diesbezüglich die Sach- und Rechtslage (inkl. Rechtsprechung) hinsichtlich Kostenübernahme aus? Muss die Kostenübernahme vorher beantragt werden oder geht das auch nachträglich?
Die Kosten für das Attest trägt in jedem Fall der Auftraggeber; also du. Traurig aber wahr.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 18:13   #4
sixthsense
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Aber wenn man doch verpflichtet ist, jede Veränderung des Gesundheitszustands anzuzeigen... ??
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 19:37   #5
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Aber wenn man doch verpflichtet ist, jede Veränderung des Gesundheitszustands anzuzeigen... ??
Das ist an sich ja richtig. Aber es reicht eine Mitteilung von Dir, es muss keine ärztlich attestierte Mitteilung sein.
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 19:39   #6
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Aber wenn man doch verpflichtet ist, jede Veränderung des Gesundheitszustands anzuzeigen... ??
Dann teil doch dem JC mit, dass es in deinem Gesundheitszustand Veränderungen gegeben hat und du deshalb nicht mehr uneingeschränkt vermittelt werden kannst (oder was sonst die Folgen sein könnten). Nicht mehr und nicht weniger. Wenn die dich auffordern, das zu belegen, sollen die doch ihrerseits den ÄD mit der Ermittlung beauftragen. Der ist doch auch dafür da.
Die Diagnosen gehen doch die Sachbearbeiter sowieso nichts an.
Damit solltest du deiner Mitteilungspflicht eigentlich Genüge getan haben...
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 19:47   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Ich wollte kein Attest bezahlen, also hab ich dem Orthopäden gesagt, er solle doch bitte einen Arztbericht an meinen Hausarzt schicken. Der Hausarzt hat ihn mir dann kopiert - kostenlos.

Aber es stimmt: Diagnosen gehen SB nichts an.

Nur, wenn man nicht zum med. Dienst möchte und SB darauf verzichtet, würde ich einen Arztbericht vorlegen.

Zitat:
Ansonsten gilt:
Dann teil doch dem JC mit, dass es in deinem Gesundheitszustand Veränderungen gegeben hat und du deshalb nicht mehr uneingeschränkt vermittelt werden kannst (oder was sonst die Folgen sein könnten). Nicht mehr und nicht weniger. Wenn die dich auffordern, das zu belegen, sollen die doch ihrerseits den ÄD mit der Ermittlung beauftragen. Der ist doch auch dafür da.

Damit solltest du deiner Mitteilungspflicht eigentlich Genüge getan haben...
Du sagst SB nur , was du nicht mehr kannst, schwer heben z.B. - entweder sie akzeptiert es oder sie schickt dich zum med. Dienst

Wenn SBZicken macht, dann gibst was schriftlich gegen Empfangsbestätigung ab.
Fordert SB ein Attest sollsie das schriftlich machen und die Übernahme der Kosten auch gleich zusagen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 19:48   #8
sixthsense
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Zitat von Rosarot Beitrag anzeigen
Dann teil doch dem JC mit, dass es in deinem Gesundheitszustand Veränderungen gegeben hat und du deshalb nicht mehr uneingeschränkt vermittelt werden kannst (oder was sonst die Folgen sein könnten). Nicht mehr und nicht weniger. Wenn die dich auffordern, das zu belegen, sollen die doch ihrerseits den ÄD mit der Ermittlung beauftragen. Der ist doch auch dafür da.
Die Diagnosen gehen doch die Sachbearbeiter sowieso nichts an.
Damit solltest du deiner Mitteilungspflicht eigentlich Genüge getan haben...
Habe ich bereits ausgiebigst getan, aber das interessiert die scheinbar nur teilweise. Aber wie würde es denn aussehen, wenn die ein Attest fordern würden? Müssten die dann die Kosten voll oder nur teilweise übernehmen?
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2012, 21:08   #9
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: Kostenübernahme bei Attest?!

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Habe ich bereits ausgiebigst getan, aber das interessiert die scheinbar nur teilweise. Aber wie würde es denn aussehen, wenn die ein Attest fordern würden? Müssten die dann die Kosten voll oder nur teilweise übernehmen?
Wenn sie ein Attest haben wollen (immer schriftlich bestätigen lassen!), dann müssten sie es meiner Meinung nach auch komplett bezahlen.
Dass sie da zunächst "abweisend" sind und kein Interesse zeigen, passiert anscheinend häufiger. Hartnäckig bleiben!
Sobald du einen VV erhältst oder eine Maßnahme machen sollst, zu der du gesundheitlich nicht in der Lage bist, solltest du es ebenfalls jedesmal wieder mitteilen. Natürlich immer nur schriftlich und nachweislich, z.B. durch Empfangsbestätigung auf einer Kopie.
Hast du evtl. einen Schwerbehindertenausweis?
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
attest, kostenuebernahme, kostenübernahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärztliches attest Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 07.09.2010 15:59
Ärztliches Attest Money77 Allgemeine Fragen 19 17.08.2009 18:55
Kostenübernahme ärztl.Attest oder Veränderungsmitteilung? tunga Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 06.07.2009 18:48
Attest vom Doc, geht das so? sabrina81 Ein Euro Job / Mini Job 2 10.06.2009 20:30
Attest? Sally ALG II 12 08.05.2006 11:36


Es ist jetzt 14:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland