Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> fristlose wohnungskündigung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2012, 20:27   #1
bonum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard fristlose wohnungskündigung

ein LE hat eine fristlose wohnungskündigung bekommen. es bleibt noch 1 woche zeit um auszuziehen. der LE hat aber keinerlei wohnung. vermtl wird es dann zu einer räumungsklage kommen


was dann ? hat jemand erfahrung in dieser thematik ?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2012, 20:38   #2
Konstabler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Konstabler
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1.769
Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Was wurde unternommen, um die Wohnung erhalten zu können, wurde das Jobcenter und/oder die städtische Wohnraumnothilfestelle informiert/eingeschaltet?

Wie alt ist die betroffene Person?

m / w ?

Grund der fristlosen Kündigung? Mietrückstand?

Wurden Caritas/Diakonie angesprochen?
__

...eines weiß ich wohl, daß ich blind war und bin nun sehend (Johannes 9,25).
Konstabler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2012, 20:46   #3
bonum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Zitat von Konstabler Beitrag anzeigen
Was wurde unternommen, um die Wohnung erhalten zu können, wurde das Jobcenter und/oder die städtische Wohnraumnothilfestelle informiert/eingeschaltet?

nein noch nicht denn die kündigung wurde erst gestern "entdeckt" im briefkasten.wird aber am montag geschehen.

Wie alt ist die betroffene Person?
über 50 männlich

m / w ?

Grund der fristlosen Kündigung? Mietrückstand?

nein kein mietrückstand sondern angebliche körperverletzung im treppenhaus des mietshauses(ist aber gelogen um dem mieter aus dem haus zu mobben,was seit jahren versucht wird, verhandlung deswegen am 25.7.12.

Wurden Caritas/Diakonie angesprochen?
noch nicht ..wird aber noch geschehen. danke für die tipps

eine räumungsklage scheint unausweichlich
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2012, 20:58   #4
Konstabler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Konstabler
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1.769
Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Zitat:
verhandlung deswegen am 25.7.12.
Ich gehe davon aus, dass ein Rechtsanwalt involviert ist.

Der sollte dann auch gegen die fristlose Kündigung vorgehen.



Unabhängig davon: wenn seit Jahren eine Disharmonie besteht, sollte man sich vielleicht anderweitig einigen, Auszug gegen Kostenerstattung.
__

...eines weiß ich wohl, daß ich blind war und bin nun sehend (Johannes 9,25).
Konstabler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2012, 21:11   #5
bonum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Zitat von Konstabler Beitrag anzeigen
Ich gehe davon aus, dass ein Rechtsanwalt involviert ist.

Der sollte dann auch gegen die fristlose Kündigung vorgehen.

Danke für den Tipp. Aber einen RA kann sich der LE nicht leisten und einen RA Zwang gibt es nicht,darauf wurde extra auf der Ladung zum Gerichtstermin hingewiesen.

Ob wegen der Wohnungskündigung ein Beratungshilfeschein gewährt wird, entscheidet sich am Montag bei Gericht..Die Chancen stehen aber eher schlecht...



Unabhängig davon: wenn seit Jahren eine Disharmonie besteht, sollte man sich vielleicht anderweitig einigen, Auszug gegen Kostenerstattung.
Ja richtig...Das Mobbing besteht seit über 10 !!! Jahren...Aber da die Hoffnung zuletzt stirbt und der LE immer kranker wurde ( es steht zu 100% fest das er dem Umzug nicht schaffen wird/kann) und die Jobsuche immer im Vordergrund stand, wurde die Wohnungssuche immer hintenan gestellt.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2012, 21:45   #6
Konstabler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Konstabler
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1.769
Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Ohne Rechtsanwalt und ohne fachkundige Beratung wird er vor Gericht einfach nur niedergemacht, eingesargt und eingebuddelt.

Juristen und ganz speziell Richter haben kein Vertrauen verdient!

Hier sollte allerschleuinigst mindestens ein Mieterschutzverein aufgesucht werden.
__

...eines weiß ich wohl, daß ich blind war und bin nun sehend (Johannes 9,25).
Konstabler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2012, 20:50   #7
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.863
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Das es immer zu mobbing und stress kommen muss....und klar, dann gibt es sowas. Aber ohne juristische Hilfe kommst er da wirklich nicht weiter. Scheint nämlich ein ganz harter brocken zu sein wenn es da schon wegen körperverletzung vors gericht geht.

Antrg auf Prozesskostenhilfe beaantragen.
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 16:02   #8
verona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von verona
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2.035
verona verona verona verona verona verona
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

nein kein mietrückstand sondern angebliche körperverletzung im treppenhaus des mietshauses(ist aber gelogen um dem mieter aus dem haus zu mobben,was seit jahren versucht wird, verhandlung deswegen am 25.7.12.

Die Verhandlung wegen der Körperverletztung nehme ich an, Oder?Ohne Urteil, ohne die Schuld geklärt zu haben, hat der Vermieter grundsätzlich nicht das Recht auf Verdacht und von Hören und Sagen die Whg. zu kündigen.
Auch wenn sich herausstellt, dass der LE schuldig ist, berechtigt das nicht zwingend zur Kündigung.

Mieterschutzbund einschalten, wenn ein anderer Anwalt nicht möglich ist zu bezahlen.Hier geht es ja um die Wohnungskündigung, die nicht berechtigt ist. Somit ist der Mieterbund die richtige Adresse.
Bei dem JC nachfragen, ob die die Jahresgebühr übernehmen. In manchen Kommunen/Städten machen die das.
__

L.G. Verona

Was die Menschen am besten können, ist, neue Informationen so zu filtern, dass bestehende Auffassungen intakt
bleiben.

verona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 10:20   #9
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Gab es vorher schon mal ein Urteil, aufgrund der Körperverletzungen u.ä. ?
Wurde er dabei zu Tagessätzen verurteilt ?

Falls ja, ändert sich natürlich die Sachlage ganz gewaltig.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 11:44   #10
verona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von verona
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2.035
verona verona verona verona verona verona
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Gab es vorher schon mal ein Urteil, aufgrund der Körperverletzungen u.ä. ?
Wurde er dabei zu Tagessätzen verurteilt ?

Falls ja, ändert sich natürlich die Sachlage ganz gewaltig.
Warum würde sich die Sachlage gewaltig ändern? Wenn das der Fall sein sollte, müsste das Delikt ebenfalls im Miethaus geschehen sein. Dann bestünde seitens des Vermieters das Recht zur Kündigung. Allerdings hat letztendlich aber noch, der Richter für Mietrecht das eltzte Wort.
__

L.G. Verona

Was die Menschen am besten können, ist, neue Informationen so zu filtern, dass bestehende Auffassungen intakt
bleiben.

verona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 12:37   #11
Carli2002->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.06.2012
Beiträge: 31
Carli2002
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Verona, mal davon ausgehend das die Anschuldigen stimmen und ein Mieter einen anderen vorsätzlich verletzt hat, berechtigt dies den Vermieter sehr wohl zur fristlosen Kündigung.

Das kann er auch ohne das ein Richter die Schuld festgestellt hat. Der Mieter kann natürlich gegen die fristlose Kündigung angehen.

Aber das Mietrecht läßt fristlose Kündigungen aus diesem Grunde sehr wohl zu. Sie § 543 BGB (Danach können sowohl Mieter als auch Vermieter den Mietvertrag außerordentlich und fristlos kündigen, wenn ihnen eine Fortsetzung des Mietvertrages nicht zugemutet werden kann).
Carli2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2012, 13:21   #12
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: fristlose wohnungskündigung

Zitat von verona Beitrag anzeigen
Warum würde sich die Sachlage gewaltig ändern? Wenn das der Fall sein sollte, müsste das Delikt ebenfalls im Miethaus geschehen sein. Dann bestünde seitens des Vermieters das Recht zur Kündigung. Allerdings hat letztendlich aber noch, der Richter für Mietrecht das eltzte Wort.
Das würde dann die Sachlage ändern, wenn es eine Verurteilung in der gleichen Sache schon einmal gab.
Warte daher die Stellungnahme des TE ab.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fristlose, wohnungskuendigung, wohnungskündigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnungskündigung GlobalPlayer Schulden 8 16.02.2011 18:51
Wohnungskündigung sklave1 ALG II 1 18.02.2009 13:43
Ausserordendliche Wohnungskündigung Willy ALG II 11 02.03.2008 11:36


Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland