Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2012, 15:51   #1
Vater->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2010
Beiträge: 33
Vater
Standard privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Neulich war ich beim Arbeitsamt und bekam dort eine Stelle angeboten.
Ein Job für einen Tierschutzverein. Der Arbeitgeber meldete sich bei mir und will am Samstag mit mir ein Vorstellungsgespräch machen da er dort in der Nähe sei. Dann bekamm ich noch einen anruf von dem Arbeitsvermittler und einen ganz Bösen Brief in dem ich unbedingt einen Vermittlungsgutschein zusenden müsse ansonsten müsse ich die Kosten des vermittelns selbst übernehmen 1000 €. Das alles ist ein VErmittlungsvertrag. Muss ich so etwas unterschreiben ? Ich sagte am Telefon das ich nicht weiter vermittelt werden will, mich nur die eine Stelle intressiert. Muss ich denen einen Vermittlungsgutschein zusenden ?
Vater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2012, 16:11   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.574
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Hallo Vater,

hast du dem privaten Arbeitsvermittler irgendwas schriftlich gegeben/unterschrieben?

Nächste Frage hast du überhaupt ein Vermittlungsgutschein??

Wie bist du an diesen PAV überhaupt gekommen?

Du mußt keinen Vertrag unterschreiben und auch keine Kopie vom Vermittlungsgutschein schicken!


__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2012, 17:35   #3
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.201
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Unterschreib ja nichts. Wenn du unterschreibst, musst du tatsächlich das Geld zahlen, wenn du keinen Vermittlungsgutschein hast.

Wenn das ein Angebot des Arbeitsamtes ist, musst du dort den Vermittlungsgutschein beantragen.

Und von dem Arbeitsvermittler (der von der PAV?) lass dich nicht verrückt machen und, wie schon gesagt, nichts unterschreiben.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2012, 17:43   #4
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

so wie TE schrieb wurde der Job durch Arbeitsamt vermittelt

also beim PAV dann einfach nichts machen
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2012, 17:58   #5
Annabella
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Zitat:
ela1953 AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich
Unterschreib ja nichts. Wenn du unterschreibst, musst du tatsächlich das Geld zahlen, wenn du keinen Vermittlungsgutschein hast.

Wenn das ein Angebot des Arbeitsamtes ist, musst du dort den Vermittlungsgutschein beantragen.

Und von dem Arbeitsvermittler (der von der PAV?) lass dich nicht verrückt machen und, wie schon gesagt, nichts unterschreiben.
Der Vermittlungsgutschein kann beantragt werden. Wenn das Arbeitsamt so eine Stelle anbietet, muss es den Vermittlungsgutschein gleich dazu liefern. Sonst nichts unternehmen, nicht den Vermittlungsauftrag des Vermittlers unterschreiben, sonst müssen die 1000 Euro tatsächlich selbst gezahlt werden.
Wenn wirkliches Interesse an dem Angebot bestehen sollte, sofort den Vermittlungsgutschein beantragen und nur die Kopie dem Vermittler geben. Er hat auf das Original erst später Anspruch.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 09:16   #6
Vater->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2010
Beiträge: 33
Vater
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Also ich habe nichts dem privaten Vermittler schriftlich gegeben oder unterschrieben. Ich habe keinen Vermittlungsgutschein, ich denke die Dame vom Arbeitsamt wollte mir einen anbieten aber ich sagte ich bräuchte erstmal keinen. So Am Samstag habe ich schon das Vorstellungsgespräch mit dem Arbeitgeber direkt. Muss ich noch heute einen Vermittlungsgutschein beantragen ? So wirklich toll hört sich der Job nicht an. Geringes Gehalt. Der PAV hat mich angerufen und mich gefragt ob ich an dem Job interessiert bin den die Dame vom Arbeitsamt mir ausgedruckt hat. Bis morgen kriege ich den ja bestimmt nicht oder soll ich jetzt noch schnell zum Amt sputen ? Gerne würde ich eigentlich diese ganze Sache loswerden und einen guten Job annehmen. Vielen Dank für Eure Antworten.
Vater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 10:09   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Was hat der Vermittler denn da überhaupt mit zu tun? Die Frau vom Arbeitsamt hat Dir den Stellenvorschlag ausgedruckt, Du hast Dich darauf beworben und jetzt ein Vorstellungsgespräch bei dem Arbeitgeber. Was hat der PAV denn damit überhaupt zu tun. Für was will denn der Geld? Der hat doch keinen Handschlag getan, so wie ich das verstehe.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 11:41   #8
Annabella
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Zitat:
gelibeh AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich
Was hat der Vermittler denn da überhaupt mit zu tun? Die Frau vom Arbeitsamt hat Dir den Stellenvorschlag ausgedruckt, Du hast Dich darauf beworben und jetzt ein Vorstellungsgespräch bei dem Arbeitgeber. Was hat der PAV denn damit überhaupt zu tun. Für was will denn der Geld? Der hat doch keinen Handschlag getan, so wie ich das verstehe.
Viele Stellenangebote laufen über Private Arbeitsvermittler. Das heißt, der SB druckt das Stellenangebot von dem Privaten Arbeitsvermittler aus und der ELO muss sich darauf bewerben. Wenn dann eine Einstellung aufgrund dieses Stellenangebots zustande kommt, bekommt der private Arbeitsvermittler vom JC oder AA aufgrund des erstellten Vermittlungsgutscheins für dieses Stellenangebot 1000-2500 Euro nach sechs Wochen. Der ELO muss aber eine gewisse Zeit in diesem Arbeitsverhältnis gearbeitet haben, sonst bekommt der PA nichts.
Leider wird durch die PAs auch viel Schindluder mit diesen Vermittlungsgutscheinen getrieben, nämlich die Leute genauso lange schäftigt, dass der PV das Geld einstreicht und der ELO danach wieder auf der Straße sitzt.
Bei seriösen PAs ist das eine Chance, bei unseriösen nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 12:11   #9
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Zitat von Annabella Beitrag anzeigen
Viele Stellenangebote laufen über Private Arbeitsvermittler. Das heißt, der SB druckt das Stellenangebot von dem Privaten Arbeitsvermittler aus und der ELO muss sich darauf bewerben.
Wenn es so läuft dann hätte sich TE erst beim PAV vorstellen müssen

den Schwachsinn hatten manche schon

aber bei TE war es direkt beim Arbeitgeber das 'Angebot
also PAV völlig außen vor
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 12:24   #10
Annabella
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Zitat:
Wenn es so läuft dann hätte sich TE erst beim PAV vorstellen müssen
Nein, aber da kann ich nur aus der Berufskraftfahrersparte was zu sagen. Da die privaten Arbeitsvermittler manchmal weit weg sitzen, schickt der ELO seine Bewerbungsmappe dahin bekommt von PA telefonisch die Adresse und dann läuft das. Der PA schickt per Post den Vermittlungsvertrag, der ELO schickt diesen mit der Kopie des Vermittlungsgutscheins zurück. Das war es! Manche bekommen ihren PA nicht persönlich zu Gesicht.

Zitat:
Vater privater Arbeitsvermittler zwingt mich
Neulich war ich beim Arbeitsamt und bekam dort eine Stelle angeboten.
Ein Job für einen Tierschutzverein. Der Arbeitgeber meldete sich bei mir und will am Samstag mit mir ein Vorstellungsgespräch machen da er dort in der Nähe sei. Dann bekamm ich noch einen anruf von dem Arbeitsvermittler und einen ganz Bösen Brief in dem ich unbedingt einen Vermittlungsgutschein zusenden müsse ansonsten müsse ich die Kosten des vermittelns selbst übernehmen 1000 €. Das alles ist ein VErmittlungsvertrag. Muss ich so etwas unterschreiben ? Ich sagte am Telefon das ich nicht weiter vermittelt werden will, mich nur die eine Stelle intressiert. Muss ich denen einen Vermittlungsgutschein zusenden ?
Hier müsste @ Vater nochmal genauer schreiben, wie genau das gelaufen ist. Denn da ist eine Irritation drin!!! Von sich aus ruft ein PV nicht an und schreibt auch keine bösen Briefe. Gut wäre gewesen, wenn @Vater diesen bösen Brief anonymisiert eingestellt hätte. So bleibt unklar, wie das zustande kam. Sorry, dass ich das jetzt erst gesehen habe.

Ich habe schon viele private Vermittlungsverträge gesehen und das dazugehörige Stellenangebot wäre auch interessant gewesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 12:37   #11
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: privater Arbeitsvermittler zwingt mich

Zitat von Annabella Beitrag anzeigen
Viele Stellenangebote laufen über Private Arbeitsvermittler. Das heißt, der SB druckt das Stellenangebot von dem Privaten Arbeitsvermittler aus und der ELO muss sich darauf bewerben. Wenn dann eine Einstellung aufgrund dieses Stellenangebots zustande kommt, bekommt der private Arbeitsvermittler vom JC oder AA aufgrund des erstellten Vermittlungsgutscheins für dieses Stellenangebot 1000-2500 Euro nach sechs Wochen. Der ELO muss aber eine gewisse Zeit in diesem Arbeitsverhältnis gearbeitet haben, sonst bekommt der PA nichts.
Leider wird durch die PAs auch viel Schindluder mit diesen Vermittlungsgutscheinen getrieben, nämlich die Leute genauso lange schäftigt, dass der PV das Geld einstreicht und der ELO danach wieder auf der Straße sitzt.
Bei seriösen PAs ist das eine Chance, bei unseriösen nicht.
Genau so ist es. Seit 1. April 2012 blüht die Arbeitsvermittlerbranche, zumal sie Vermittlungsgutscheine erhalten können, ohne einen Vertrag mit dem Arbeitnehmer zu schließen. Auf den ersten Blick wirkt es wie eine angenehme Bürokratie-Verschlankung im Sinne des Arbeitnehmers, sieht man aber genauer hin, ist es die indirekte Aufforderung zum Menschenhandel. Die Vermittlungsgutscheine heißen auch nicht mehr einfach nur "Vermittlungsgutschein", sondern "Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein", die auch eingelöst werden können, wenn nur irgendeine Maßnahme (wohl auch zur sogenannten "Aktivierung") stattgefunden hat.

Erst ab Januar 2013 müssen diese Arbeitsvermittler und Maßnahmeträger in irgendeiner Weise bezüglich ihrer Qualtität "zertifiziert" sein, nur weiß man noch nicht so richtig, wie die Qualität definiert sein soll. Bis dahin gründen sich neue Arbeitsvermittler-Unternehmen, meist sind es selbst ehemalige Arbeitslose, die ein solches Unternehmen gründen.

Da du nun bereits vom Amt den Arbeitgeber genannt bekommen hast und dich direkt bei ihm beworben, ist der Arbeitsvermittler natürlich sauer. Er muss jetzt mehr oder weniger dazwischenfunken, um das Geld (Vermittlungsgutschein) später zu bekommen und überhaupt als Arbeitsvermittler fungiert zu haben. Aber das muss er mit dem Arbeitsamt (oder Jobcenter) klären. Er muss denen verklickern, dass sie bitte in Zukunft den Namen des Arbeitgebers nicht nennen sollen. Und dann liegt es noch immer beim Sachbearbeiter, ob er da mitmacht oder nicht. Wenn der nämlich gut arbeitet und keine Gauner und Menschenhändler mit Arbeitslosen beliefern möchte, macht er das Spiel nicht mit und steckt dem Arbeitslosen die Adresse des Arbeitgebers zu, damit der Arbeitslose sich direkt bewerben kann.

Du musst jetzt einfach nur keine Angst haben und den Arbeitsvermittler darum bitten, diese Angelegenheit (Nennung der Arbeitgeber-Adresse) für die Zukunft mit dem Amt zu klären. Sag ihm, dass es ein Missverständnis war und bring ihm meinetwegen den Vermittlungsgutschein. Oder klär das vorher nochmals mit deiner Sachbearbeitung.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsvermittler, privater, zwingt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Privater Arbeitsvermittler galigula Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 23 06.10.2011 00:51
Privater Arbeitsvermittler Rockstar ALG II 5 23.08.2010 15:15
Privater Arbeitsvermittler von Arge ohne Mitteilung an mich + unseriös? Daisy666 Job - Netzwerk 8 26.01.2010 09:59
Privater Arbeitsvermittler franzi Allgemeine Fragen 9 19.05.2009 10:21
Privater Arbeitsvermittler m.ristoo Job - Netzwerk 5 10.04.2008 06:34


Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland