Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2012, 18:05   #1
nachtwind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 71
nachtwind
Standard Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Hallo,

zurzeit habe ich echt Pech mit meinen Zähnen und es wurden mir schon drei gezogen. Die enstandenen Zahnlücken sollen irgendwann durch Zahnersatz ersetzt werden, vermutlich mit Zahnbrücken.
Da ich nun mir aus eigener Kraft keinen Zahnersatz leisten kann und auch nicht in der Lage bin einen großen Eigenanteil bezahlen zu können, habe ich mich bei der Krankenkasse erkundigt, wie es denn mit den Festzuschüssen bei ALG 2 Empfänger aussieht. Dort teilte man mir mit, dass ich einen Anspruch auf eine Härtefallregelung habe.

Nun würde ich gerne mal wissen, ob jemand von Euch damit schon Erfahrungen gemacht hat und ob das alles mit der Krankenkasse und dem Zahnarzt gut gelaufen ist oder ob da noch Stolpersteine zubeachten sind.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße von nachtwind
nachtwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:26   #2
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.779
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Im Härtefall erhältst du den doppelten Zuschuss. Ein gewisser Eigenanteil bleibt trotzdem, d. h. es werden nicht alle Kosten komplett übernommen, insbesondere dann, wenn deine Behandlung Elemente enthält, die über die reguläre Kassenleistung hinaus geht.

Lass dir von deinem Zahnarzt einen Kostenvoranschlag erstellen, am besten mit mehreren Behandlungsvarianten.
Den Heil- und Kostenplan schickst du/bzw. dein Arzt an die KK.

Ein guter Zahnarzt rechnet dir schon aus, wieviel du als Zuschuss erhältst und wieviel als Rest Eigenleistung bleibt.

Den Eigenanteil finanzierst du dann entweder a) in Raten* (vorher mit dem Arzt abklären, ob er diese Möglichkeit anbietet. Achtung: hier fallen auch Zinsen an) oder b) über eine Zahn-Zusatzversicherung (falls du eine hast) oder über ein Darlehen/Kredit, um den du dich auch selber kümmern musst.

*Ratenhöhe: Minimum 50 €+Zinsen/mtl.
Bei geringem Eigenanteil kann es auch sein, dass eine Ratenzahlung gar nicht gewährt wird, also man den Betrag gleich komplett bezahlen muss.

In der Regel bekommst du dann von deiner KK ein Schreiben, in dem dir die Höhe des Zuschusses vorläufig bewilligt wird. Vorläufig deswegen, weil sich im Laufe der Behandlung noch Änderungen ergeben können, weil immer mal was außerplanmäßig eintreten kann und sich dadurch die Beträge ändern können.

Dann kannst du die Behandlung beginnen.

Handelt es sich um artgleiche Behandlung, rechnet der Zahnarzt direkt mit der Kasse ab und die KK zahlt den Zuschuss direkt an deinen Arzt.

Hinweis:
Handelt es sich nicht um artgleiche Behandlung, zahlt die KK den Zuschuss nicht an den Arzt, sondern überweist es auf dein Konto (!). Falls du das nicht möchtest, dass größere Beträge auf dein Konto eingehen, musst du das vorher mit der KK abklären und evtl. eine Abtretungserklärung an die KK senden (formlos), in der du ihnen gestattest, den Betrag direkt an deinen Arzt zu überweisen.

PS: Es können auch Kosten entstehen, auf die dich der Arzt nicht automatisch hinweist.
In meinem Falle war es so, dass Beträge zwischen 100 und 300 € einfach als Rechnung im Briefkasten landen. Darüber wird man nicht immer vorher informiert.
Als ich mich darüber aufregte, warum man mir das vorher nicht gesagt hat, hieß es, man könne das nicht bei jedem einzelnen Patienten machen und man müsse einfach damit rechnen, dass gewisse Beträge anfallen, die dann umgehend zu zahlen sind.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:34   #3
Nasenbohrer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 541
Nasenbohrer Nasenbohrer
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von nachtwind Beitrag anzeigen
Dort teilte man mir mit, dass ich einen Anspruch auf eine Härtefallregelung habe.
Bei einer Härtefallregelung entfällt deine Zuzahlung.
Also alles kostenfrei.

Aber:

Du bekommst nur die billigste Ausführung!
Wünsche kannst du nicht dazu äussern!
Nasenbohrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:39   #4
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.779
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Bei Brücken kann ich aus eigener Erfahrung folgendes sagen:
Unterkiefer: wenn du die "Standard"-Brücke nimmst (also reine Kassenleistung), dann hält das Ding höchstens 10 Jahre. Danach kannst du es wegwerfen.
Bei mir war das Teil schon nach einem Jahr völlig abgekaut und saß nicht mehr richtig. Ordentlich essen konnte ich damit auch nicht.
Als ich mich darüber bei meinem Zahnarzt beklagte, meinte er, mehr sei für den Preis einfach nicht drin.

Ich rate dir daher, gut zu überlegen, welche Variante du wählst.

Nach 6 Jahren - im letzten Jahr trug ich das Teil gar nicht mehr, weil einzelne Metallteile abgebrochen waren - nahm ich nun einen neuen Anlauf und bekam eine neue Brücke. Allerdings mit Eigenanteil.

PS: Zwischenzeitlich habe ich übrigens auch den Zahnarzt gewechselt und bin mit dem neuen sehr zufrieden.
Wenn also dein Zahnarzt Probleme machen sollte, bezüglich Intransparenz usw., rate ich dir, dich nach einem anderen Doc umzusehen.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:44   #5
Nasenbohrer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 541
Nasenbohrer Nasenbohrer
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Bei mir war das Teil schon nach einem Jahr völlig abgekaut und saß nicht mehr richtig.



Also ich habe drei Brücken fest eingebaut aus medizinischem Edelstahl, seit 4 Jahren.
Alles fest und nichts abgekaut .........
Nasenbohrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:46   #6
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.779
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Die Zahnteile an solchen flexiblen Brücken sind in der Regel aus Kunststoff, während Zahnteile an festen Brücken z. B. aus Keramik sind.

Der Kunststoff war relativ schnell abgekaut. Ich hatte ein Stück Vollkornbrot gegessen, da war in einem Backenzahn schon eine Delle drin.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:48   #7
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.779
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von Nasenbohrer Beitrag anzeigen


Also ich habe drei Brücken fest eingebaut aus medizinischem Edelstahl, seit 4 Jahren.
Alles fest und nichts abgekaut .........
Witzig ist das nur für Außenstehende ...
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:48   #8
Nasenbohrer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 541
Nasenbohrer Nasenbohrer
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Die Zahnteile an solchen flexiblen Brücken sind in der Regel aus Kunststoff, während Zahnteile an festen Brücken z. B. aus Keramik sind.
Also bei mir sind die Brücken voll aus Edelstahl.
Halt nicht im sichtbaren Bereich beim Sprechen.
Nasenbohrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:49   #9
Nasenbohrer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 541
Nasenbohrer Nasenbohrer
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Witzig ist das nur für Außenstehende ...
Och, lache mal bitte ...........

War doch nicht böse gemeint von mir.
Nasenbohrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:53   #10
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.779
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Wenn ich das vorher gewusst hätte, dass das Ding so unbrauchbar ist, hätte ich mir gleich eine solidere Variante machen lassen. So bin ich jahrelang mit dem Ding rumgelaufen. Ich trug die Zähne nur, wenn ich in der Öffentlichkeit unterwegs war, z. B. bei Vorstellungsterminen, um die Lücken zu kaschieren.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 18:55   #11
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Standardausführung gibt es keine Zuzahlung, sofern im Alg2-Bezug... laut vorläufiger Aussage meiner KK. Ich werde mehr erfahren, wenn der HKP bei der Kasse vorliegt.
Mein ZE hält nun schon 10 Jahre und sitzt immer noch bombenfest und ist auch nicht abgekaut. Der erste ZE wurde nach 10 Jahren automatisch erneuert, weil mein ZA damals meinte, es könnte was moderneres her. Zuzahlung damals, wegen nur 90% Zuschuß, waren 390DM.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 20:44   #12
tunga
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 886
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

krass - dann hat mein Zahnarzt ja richtig gut gearbeitet: ich habe meine Brücken und Kronen jetzt seit 27 Jahren ! drin - habe sie alle in Studentenzeiten gleichzeitig machen lassen.
Ausser 1 x jährlich zum `nur gucken nicht wehtun´ ist da noch nie was gewesen.
Allerdings war ich jetzt auch fast 5 Jahre nicht mehr zum `waschen-legen-föhnen´
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 22:41   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Ich habe meine Brücke, die ich mit Härtefallregelung vor knapp 30 Jahren bekam noch immer drin - und noch bin ich zufrieden.

Blödsinn, daß man zuzahlen muß.

Man sollte nur einen Zahnarzt suchen, der sein Fach versteht!

Es gibt auch Zahnärzte, die wollen unbedingt, daß man was "Besseres" machen läßt... verweigert man aber die Unterschrift, machen sie doch, was sie wollen...kostenlos :-)

So hab ich bei einer seitlichen Brücke kein Metall, sondern alles schön weiß...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 22:58   #14
Gute Miene799->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.06.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 51
Gute Miene799
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Kann da nur zustimmen Kiwi,habe für meine Brücken auch nichts bezahlen müssen.Man muss den Zahnarzt nur darauf hinweisen-Härtefallregelung.
Gute Miene799 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 23:24   #15
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Viel Antragsaufwand ist da nicht. Man geht zum Zahnarzt, sagt: "Härtefall, ich will bloß Regelversorgung - ohne Zuzahlung!", dann macht der Zahnarzt den Heil-und Kostenplan. Man geht damit zur eigenen kranken Kasse, mit dem HKP und einer Kopie des aktuellen Leistungsbescheides, z.B. von Alg-II. Manche kranken Kassen wollen dann einen Antrag ausgefüllt haben,- andere machen das im Rechner und drucken das dann aus,- und füllen dann die Genehmigung aus.
Damit gehts dann wieder zum Zahnarzt und der rechnet zuzahlungsfrei ab.

Theoretisch.

Praktisch erlebe ich bloß, daß entweder der Zahnarzt ganz taub wird, wenn ich "Zahnersatz - Regelversorgung - ohne Zuzahlung" in den Mund nehme. Und dann entweder irgendeinen Zahn zieht,- oder noch ein weiteres Mal flickt, -und die vorhandenen Lücken halt als gegeben betrachtet. Oder er sagt: "ja,ja!", schafft dann los,- und nachher kommt dann doch eine Zuzahlungsrechnung, weil er scheinbar mehr gemacht hat, als die Regelleistung.

Als armer Patient -gar noch unter Betäubung oder Schmerzen- ist man dem Zahnarzt meist ausgeliefert.

Ich selbst sollte auch dringend zum Zahnarzt, aber ich kenne keinen, der fair und ohne Tricks Regelversorgung ohne Zuzahlung einbaut.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 07:00   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Viel Antragsaufwand ist da nicht. Man geht zum Zahnarzt, sagt: "Härtefall, ich will bloß Regelversorgung - ohne Zuzahlung!", dann macht der Zahnarzt den Heil-und Kostenplan. Man geht damit zur eigenen kranken Kasse, mit dem HKP und einer Kopie des aktuellen Leistungsbescheides, z.B. von Alg-II. Manche kranken Kassen wollen dann einen Antrag ausgefüllt haben,- andere machen das im Rechner und drucken das dann aus,- und füllen dann die Genehmigung aus.
Damit gehts dann wieder zum Zahnarzt und der rechnet zuzahlungsfrei ab.

Theoretisch.

auch praktisch!


Praktisch erlebe ich bloß, daß entweder der Zahnarzt ganz taub wird, wenn ich "Zahnersatz - Regelversorgung - ohne Zuzahlung" in den Mund nehme.

Dann wechsle den Zahnarzt!

Und dann entweder irgendeinen Zahn zieht,

dem würde ich was husten!

Bevor man mir einen Zahn zieht verlange ich den Kostenvoranschlag für den Zahnersatz!

- oder noch ein weiteres Mal flickt,

ist ok, wenn das noch möglich ist

-und die vorhandenen Lücken halt als gegeben betrachtet.

Dann ist er ein schlechter Zahnarzt, denn Zahnlücken führen zum Wandern der anderen Zähne... das darfman sich nicht bieten lassen

Oder er sagt: "ja,ja!", schafft dann los,- und nachher kommt dann doch eine Zuzahlungsrechnung, weil er scheinbar mehr gemacht hat, als die Regelleistung.

Die muß man aber nicht bezahlen: Ohne Unterschrift unter einen Vertrag/ vereinbarung keine Forderung möglich

Als armer Patient -gar noch unter Betäubung oder Schmerzen- ist man dem Zahnarzt meist ausgeliefert.

Deshalb klärt man das bevor man etwas tun läßt.. erst nachschauen lassen, dann besprechen - und wenn alles geklärt ist die Betäubung

Und wenn man erst mit Schmerzen zum Zahnarzt geht - Zähne werden da eigentlich nie sofort gezogen.


Ich selbst sollte auch dringend zum Zahnarzt, aber ich kenne keinen, der fair und ohne Tricks Regelversorgung ohne Zuzahlung einbaut.
Dann nimm meinen :-)

So weit weg bist ja nicht
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 15:44   #17
n0b0dy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.07.2010
Beiträge: 427
n0b0dy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

ich benutze mal das thema...habe das selbe "problem".

ich soll eine brücke kriegen weil mir auf einer seite mittlerweile 2 backenzähne fehlen. ist also ein nicht-sichtbarer bereich. trotzdem ist es laut zahnärztin medizinisch notwendig. ich hab am selben tag dann mit ihr den heil- und kostenplan besprochen und sie hat mir auch gesagt was die kk zahlen wird und was ich warscheinlich selber zahlen muss. insgesammt soll die brücke ca. 1.400 € kosten, davon zahlt die kk ungefähr 400 €. ich müsste also ca. 1.000 € als eigenanteil zahlen.

habe den kostenplan auch bereits an meine kk geschickt und die bestätigung bekommen, die zahlen diese 400 €. für weitere 10% übernahme müsste ich ein bonusheft als nachweis für regelmässige zahnarztbesuche vorweisen, was in meinem fall natürlich nicht vorhanden ist.

keine ahnung wie das jetz mit dem härtefall abläuft, meine zahnärztin weiss dass ich alg 2 beziehe und hat auch von härtefall gesprochen. aber wo soll ich als härtefall mal eben 1.000 € herzaubern?

scheinbar wird die brücke erstmal warten müssen...werd aber nächste woche nochmal mit meiner zahnärztin reden was ich jetz machen soll. hab ja vorher nochmal nen normalen termin wo nur füllungen gemacht werden, aber ende des monats soll egtl die brücke gemacht werden.

und dazu kommt jetz auch noch das mich das jobcenter ja sowieso aufm kieker hat. die werden sich garantiert querstellen wo es geht. muss diesen monat auch noch die weiterbewilligung einreichen.
n0b0dy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 16:01   #18
tina57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 36
tina57
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Komme gerade von meinem Zahnarzt und habe mir meine fertige Brücke "abgeholt".
Diesmal war es für zwei unten vorne fehlende Zähne.
Vor zwei Jahren hatte ich das gleiche Spiel bei den oberen Zähnen.

Keine Zuzahlung, und mein Zahnarzt hat auch nicht komisch geguckt wegen Härtefall.
tina57 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 16:06   #19
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Grüß Dich Rounddancer,

das kann ich so absolut nicht bestätigen. Hier in meinem Umfeld gibt es mit den Zahnärzten bislang keine Probleme hinsichtlich der Kostenübernahme.

Probleme gibt es allerdings, wenn Du dich beispielsweise für den Zahnersatz aus der Fernsehwerbung entscheidest. Den will niemand
verwenden.

Gruß
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 16:26   #20
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von n0b0dy Beitrag anzeigen
keine ahnung wie das jetz mit dem härtefall abläuft, meine zahnärztin weiss dass ich alg 2 beziehe und hat auch von härtefall gesprochen. aber wo soll ich als härtefall mal eben 1.000 € herzaubern?
Das Problem ist: Die Zahnärzte wollen aus den Patienten möglichst viel Geld herausziehen. Egal wie.
Das mit dem Härtefall muß man schon anfangs dem Zahnarzt klar sagen. Und gucken, daß der NUR die Regelleistung kalkuliert, keine Extras. Denn Zuschuß zahlt die Kasse nur auf diese Regelleistung,- wenn die bei Dir 400 Euro ausrechnete, dann muß es für Deinen Fall auch Zahnersatz für 800 Euro geben,- denn im Normalfall (ohne Härtefall) zahlt die Kasse ja die Hälfte der Regelleistung.
Also HKP für Regelleistung machen lassen, dann mit diesem, dem gültigen Alg-II-Bescheid und der Versichertenkarte zu Deiner kranken Kasse, Härtefall sagen. Ggf. Antrag auf Härtefall ausfüllen oder ausgefüllten Antrag unterschreiben. Dann rechnet Kasse den doppelten Zuschuß aus, segnet den HKP so ab,- und den schleppst Du wieder zum Zahnarzt, sagst nochmals "Härtefall"- keine Zuzahlung ... Und dann, so will es jedenfalls der Gesetzgeber, sollte der loslegen,- und seine Geldgier bei Patienten stillen, die nicht so arm dran sind wie wir.

Zitat:
und dazu kommt jetz auch noch das mich das jobcenter ja sowieso aufm kieker hat. die werden sich garantiert querstellen wo es geht. muss diesen monat auch noch die weiterbewilligung einreichen.
Das JC ist bei Zahnersatz völlig außen vor. Zahlt nix.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 16:35   #21
tina57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 36
tina57
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Meine Brücke hat insgesamt 1.350,22 gekostet und wurde wirklich ganz problemlos übernommen. Mein Zahnarzt hat den Heil- und Kostenplan sogar selbst an die Kasse geschickt, diese hat einen Stempel raufgedrückt und mit einem netten Brief an mich zurück geschickt.
tina57 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 16:47   #22
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von n0b0dy Beitrag anzeigen

ich soll eine brücke kriegen weil mir auf einer seite mittlerweile 2 backenzähne fehlen. ist also ein nicht-sichtbarer bereich. trotzdem ist es laut zahnärztin medizinisch notwendig. ich hab am selben tag dann mit ihr den heil- und kostenplan besprochen und sie hat mir auch gesagt was die kk zahlen wird und was ich warscheinlich selber zahlen muss. insgesammt soll die brücke ca. 1.400 € kosten, davon zahlt die kk ungefähr 400 €. ich müsste also ca. 1.000 € als eigenanteil zahlen.

Das glaube ich nicht. Härtefall 100 % - da muß was auf der Rechnung sein daß nicht zum Notwendigen gehört.
Hast du der Krankenkasse deinen ALG II Antrag mit eingereicht?


habe den kostenplan auch bereits an meine kk geschickt und die bestätigung bekommen, die zahlen diese 400 €.

für weitere 10%

gibt es bei Härtefallregelung nicht -

übernahme müsste ich ein bonusheft als nachweis für regelmässige zahnarztbesuche vorweisen,

das beweist, daß du nicht als Härtefall betrachtest wurde...

was in meinem fall natürlich nicht vorhanden ist.

keine ahnung wie das jetz mit dem härtefall abläuft, meine zahnärztin weiss dass ich alg 2 beziehe und hat auch von härtefall gesprochen. aber wo soll ich als härtefall mal eben 1.000 € herzaubern?

Geh mit deinem ALG II Bescheid und dem Kostenvoranschlag zu deiner Krankenkasse - beantrage schriftlich, Abgabe gegen Empfangsbestätigung, die 100 % Kostenübernahme und verlange eine schriftliche Erlärung, warum man die nicht genehmigt hat.

scheinbar wird die brücke erstmal warten müssen...
gibst du immer so schnell auf?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 21:32   #23
Gute Miene799->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.06.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 51
Gute Miene799
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Solltest du kein Bonusheft haben sieht
das natürlich schlecht für dich aus.
Habe bis jetzt keinen cent bezahlen müssen,dank Härtefallklausel.
Allerdings habe ich ein lückenloses Bonusheft.
Solltest du allerdings immer regelmässig zum Zahnarzt gegangen sein,wird Dir Dann auch nachträglich dieses Bonusheft ausgestellt.Dieses kannst du dann bei deiner KK neinreichen.
Schwupps sind deine Sorgen fort
Gute Miene799 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 21:56   #24
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

Zitat von Gute Miene799 Beitrag anzeigen
Solltest du kein Bonusheft haben sieht
das natürlich schlecht für dich aus.
Habe bis jetzt keinen cent bezahlen müssen,dank Härtefallklausel.
Allerdings habe ich ein lückenloses Bonusheft.
Hoppla Thekla!
Als Härtefall kriegst Du von Deiner kranken Kasse den doppelten normalen Zuschuß, das sind dann zusammen 100 Prozent der Regelleistung. Mehr darf auch die gutmütigste kranke Kasse gar nicht zahlen, auch wenn Du ein total ausgefülltes Bonusheft vorlegen kannst.

Natürlich macht es Sinn, das Bonusheft zu haben und auch aktuell zu halten,- schließlich hoffen wir ja, daß wir wieder aus der Hartz-IV & Co. Falle wieder rauskommen in ein reguläres Arbeitsverhältnis,- und dann sind wir ja kein Härtefall mehr,- wenn dann das Bonusheft lückenlos ist, dann, doch erst dann nutzt es wieder.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 22:06   #25
tina57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 36
tina57
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit dem Härtefallantrag für Zahnersatz?

@ Rounddancer

Ganz genau so ist es, Rounddancer. Beim Härtefall spielt das Bonusheft keine Rolle. Ich
hatte auch keines (schäm)
tina57 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrung, härtefallantrag, zahnersatz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat jemand Erfahrung mit AmigA-Projekt? forinol ALG II 10 22.11.2014 13:31
Kompaktkur - hat jemand Erfahrung damit? drea683 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 15.07.2009 09:48
ISA Projekt hat jemand Erfahrung damit?! Schnuckelige2007 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 23.08.2008 16:37
Hat jemand Erfahrung? Bräuchte mal Euren Rat ChristineSch ALG II 21 25.11.2007 23:36
Hat jemand Erfahrung mit dem Sozialgericht? HeinzW Ü 50 22 20.02.2007 00:47


Es ist jetzt 15:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland