Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2012, 17:58   #1
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Hallo,

meine Oma und ich wohne ca. 20 Jahre in einer Erdgeschosswohnung.
Es handelt sich um eine Neubauwohnung, diese hat einen Bodenbelag, darunter ist dämmwolle.
Der Bodenbelag ist aufgerissen und die solle kommt heraus.
Es besteht StolpereGefahr.
Die Wohnungsverwaltung hatte schon einmal 2 Hausmeister geschickt, die haben gesagt, es kann nicht mehr Repariert werden.
Ich habe bei einer Firma angerufen, es würde ca. 35000 EUR kosten den Belag auszutauschen.
Muß der Vermieter dies austauschen lassen, bzw ersteinmal eine Begutachtung dich einen Fachmann zahlen?

EDIT: Sorry, ich bin in die falsche Kategorie geruscht.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:04   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Ich würde mal sagen, das ist Vermietersache, denn da ist ja nicht ein Teppich oder ähnliches kaputt, sondern die Substanz.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:09   #3
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Eine Mängelrüge an den Vermieter und etwa 20% Mietminderung veranlassen damit Handlungsdruck aufgebaut wird.

Schäden dieser Art, sind grundsätzlich Vermieterangelegenheiten, um die er sich zu kümmern hat.
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:10   #4
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Ja, das stimmt.
Hoffentlich wenn ich morgen wieder zum Vermieter gehe, speist er mich nicht wieder damit ab, das er die Hausmeister vorbei schickt, denn die haben davon keine Ahnung.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:14   #5
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.083
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

§ 535 bgb

Zitat:
(1) durch den mietvertrag wird der vermieter verpflichtet, dem mieter den gebrauch der mietsache während der mietzeit zu gewähren. Der vermieter hat die mietsache dem mieter in einem zum vertragsgemäßen gebrauch geeigneten zustand zu überlassen und sie während der mietzeit in diesem zustand zu erhalten. Er hat die auf der mietsache ruhenden lasten zu tragen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:15   #6
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Was ist das denn für ein Bodenbelag? Doch sicher kein Estrich - ich versuche mir gerade ein Bild davon zu machen und Dämmwolle die heraus guckt habe ich in diesem Zusammenhang noch nie gesehen.
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:17   #7
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Ich versuche Morgen beim Glück, berichte dann hier.
Wenn kein Einlenken von Seiten des Vermieters möglich ist, bleibt wohl nur die Mietminderung und die Hoffnung das dieses Mittel den Vermieter zum schnellen Handel zwingt.

Dazu kommt noch die Pflegekasse, nicht das die irgend etwas kürten, da eine Stolpergefahr besteht.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:17   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.837
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Jordon, zunächst mal die Frage was steht in deinem Mietvertrag?

Ist der Belag bei Bezug Bestandteil der Wohnung gewesen, also im Vertrag?

Wenn ja, fordere dein Vermieter schriftlich auf, diesen unhaltbaren Zustand
abzustellen, sprich einen neuen Belag auslegen zu lassen!

Es besteht auch eine Gefährdung der Gesundheit, wie du schon richtig schreibst,
Sturzgefahr!!!!

Du mußt keinen Gutachter bezahlen geschweige beaufrtragen.

Man sagt das nach ca. 10-15 Jahre der Fussbodenbelag ausgetauscht werden sollte.

Hier noch ein Urteil, ist zwar Teppichboden aber nicht viel anders verhält sich das mit dem Belag.

Im Übrigen kommt bei starker Abnutzung des Teppichs auch eine Mietminderung gemäß § 536 BGB bis zu 15 Prozent der Kaltmiete in Betracht, OLG Celle WM 95, 584.

Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:22   #9
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Was ist das denn für ein Bodenbelag? Doch sicher kein Estrich - ich versuche mir gerade ein Bild davon zu machen und Dämmwolle die heraus guckt habe ich in diesem Zusammenhang noch nie gesehen.
Hier einmal ein Bild:
http://www10.qic-upload.de/05.03.12/9mxbzjbhxyw2.jpg
Es ist nur ein Ausschnitt.
Einige risse sind so groß, da die Gefahr besteht, da man mit den Schuhen darunter kommt und stolpert.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 19:06   #10
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Vielen Dank für eure Antworten, werde mitteilen, ob und das ich beim Vermieter erreicht habe.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 19:10   #11
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Hallo,

geh bitte mit einem Zeugen zum Vermieter und reiche dem Vermieter eine schriftliche Mängelrüge ein.

Setze ihm eine Frist zur Behebung der Schäden (ca. 10 Tage).

Schreibe auch in die Mängelrüge, dass akute Stolpergefahr besteht und Du den VM für jeden daraus folgenden Gesundheitsschaden haftbar machst.

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 19:19   #12
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Hier einmal ein Bild:
http://www10.qic-upload.de/05.03.12/9mxbzjbhxyw2.jpg
Es ist nur ein Ausschnitt.
Einige risse sind so groß, da die Gefahr besteht, da man mit den Schuhen darunter kommt und stolpert.
Richtig verklebt kann man auf diesem Bodenbelag aber auch einen Teppich legen was bedeutend preiswerter wäre, als die von dir genannten 35.000,-- €.

So wie das aussieht, hat man dort einen PVC-Belag (oder Ähnliches), auf Dämmung und Holzfußboden gelegt aber so eine Konstruktion habe ich in meinem Leben noch nie bewusst gesehen und bin kein Bodenfachmann.
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 19:25   #13
wommi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 845
wommi wommi wommi
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

... und 35.000,-- kann so etwas nie kosten (oder sind das 500qm ?) - da ist wohl eine Null zuviel !
Für das Geld kriegst Du ja bereits eine einfache 2-Zimmerwohnung gekauft !
wommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 19:32   #14
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Bei der frage was es kostet bei ca. 20 Quadratmetern sagte er 35, kann auch via Quadratmeter gemeint sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 20:57   #15
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.133
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Richtig verklebt kann man auf diesem Bodenbelag aber auch einen Teppich legen was bedeutend preiswerter wäre, als die von dir genannten 35.000,-- €.

So wie das aussieht, hat man dort einen PVC-Belag (oder Ähnliches), auf Dämmung und Holzfußboden gelegt aber so eine Konstruktion habe ich in meinem Leben noch nie bewusst gesehen und bin kein Bodenfachmann.

Das scheint ganz dünner PVC oder Gummibelag zu sein. In dem Riss erkenne ich keine Dämmwolle.

Erinnert mich an Spanplatte
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 23:46   #16
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Also im Notfall nen Teppichbelag rüber.

35.000 Euro empfinde ich auch als viel zu viel. So viel kostet es nicht mal, die Wohnung komplett zu renovieren und neu zu machen.

Aber ist schon komisch, dass direkt auf die Dämmwolle der Bodenbelag raufgemacht wurde.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 01:45   #17
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Ja, das stimmt.
Hoffentlich wenn ich morgen wieder zum Vermieter gehe, speist er mich nicht wieder damit ab, das er die Hausmeister vorbei schickt, denn die haben davon keine Ahnung.
Nicht vorbei gehen - sondern schriftlich per Einschreiben, auffordern, den Boden auszutauschen, mit Fristsetzung
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 04:02   #18
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Dachgeschosswohnung, oder EG? Dielenfußboden?
Falls du ein Foto davon machen (möchtest), wäre das eine Gute Idee.

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
Bei der frage was es kostet bei ca. 20 Quadratmetern sagte er 35, kann auch via Quadratmeter gemeint sein.
Hast du da nicht nachgehakt? 35 Birnen? Äpfel? Selbst 3500€ erscheint mir etwas viel für eine 20qm Fläche.
Bevor du deinen Vermieter anschreibst, solltest du da noch mal ansetzten.

35.000€ = Unmöglich!
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 07:56   #19
Nicky1607->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 116
Nicky1607
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

@jimmy

Zitat von jordon Beitrag anzeigen
meine Oma und ich wohne ca. 20 Jahre in einer Erdgeschosswohnung.
Zitat von jordon Beitrag anzeigen
;-)

@topic
Könnte ein Linoleum sein, doch die "Struktur" und dass dieser auf eine Art Wolle aufgebracht wurde, wieder spricht "Neubau" auch vor 20 Jahren.
Vom Preis her aber ca. 30,- /qm ohne Verlegung...

Am besten noch einmal diese Firma kontaktieren, die möchten Dir den Kostenvoranschlag, detailliert, schicken.
Zum einen hast Du es dann noch einmal schriftlich (zum besseren Verständnis) und zum anderen etwas für Deinen Vermieter - obwohl ich persönlich meine, auch diese Art "sich zu kümmern" wäre seine Aufgabe!

LG, Nicole
Nicky1607 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 12:01   #20
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Was ist das denn für ein Bodenbelag? Doch sicher kein Estrich - ich versuche mir gerade ein Bild davon zu machen und Dämmwolle die heraus guckt habe ich in diesem Zusammenhang noch nie gesehen.

Ich auch nicht. Das könnte der Trägerstoff (Flies) des Bodens sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 13:04   #21
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.099
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen

So wie das aussieht, hat man dort einen PVC-Belag (oder Ähnliches), auf Dämmung und Holzfußboden gelegt aber so eine Konstruktion habe ich in meinem Leben noch nie bewusst gesehen und bin kein Bodenfachmann.
Zitat von espps Beitrag anzeigen
Ich auch nicht. Das könnte der Trägerstoff (Flies) des Bodens sein.
Ja und nein...

...das ist eindeutig PVC-Belag der mit einer Filzschicht verbunden ist...sozusagen "gepolstert": "Spannbelag"

...das Ganze wurde dann unter Spannung auf den Untergrund geklebt...d.h. die Filzseite...Kleber...Untergrund

...bei dieser Art Bodenbelag kommt es dann regelmäßig früher oder später zu Rißbildungen...durch Bauspannungen, Nachlassen der Klebeeigenschaft oder auch durch Nichtfachmännisches Verlegen etc...

...das was dann also so "rausquillt" ist der Filz...
-----------------------

...aber wie auch immer bei solchen Schäden muß der Vermieter reparieren (was bei diesem Spannungsbelag nicht wirklich geht)...austauschen oder was auch immer...da ist er in der Pflicht...

...allerdings welcher Art "neuer" Belag draufkommt ist die Entscheidung des VM

...das Entfernen dieses Belages ist eine *säuische* Arbeit...
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 13:42   #22
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Nicht vorbei gehen - sondern schriftlich per Einschreiben, auffordern, den Boden auszutauschen, mit Fristsetzung
Richtig! Ich würde allerdings nicht zum austauschen auffordern, sondern zur Mangelbeseitigung (Frist 4 Wochen), welche beschrieben werden sollte (bitte nicht formulieren, seit wann dieser Zustand besteht). Zusätzlich mit dem Hinweis, das die Zahlung der Miete bis zur Mangelbeseitigung ab sofort unter Vorbehalt geleistet wird - dies bezogen auf Mietminderungsansprüche. Und für den Fall, sollte eine Beseitigung des Mangels nicht erfolgen, eine Beseitigung durch den Vermieter abgelehnt und dies ersatzweise durch Beauftragung geeigneter Handwerker selbst vorgenommen wird. Die dafür aufzubringenden Kosten werden mit zukünftigen Mieten aufgerechnet, was bereits jetzt und rein vorsorglich angekündigt wird. So würde ich formulieren.

Das Schreiben sollte gleichfalls eine Aufforderung zur Stellungnahme (Frist 7 Werktage) beinhalten, in dem eine Erklärung abverlangt wird, ob der Vermieter seiner Pflicht zur Mangelbeseitigung nachkommen wird. Sollte keine Antwort kommen, dann bitte über die Rechtsberatungshilfe (Amtsgericht) einen Beratungstermin beim Fachanwalt/Anwältin vereinbaren.
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 13:51   #23
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Zitat von Nicky1607 Beitrag anzeigen
Sorry. Da habe ich wohl nicht richtig aufgepasst.
Ja, ist ein Weich-PVC-Belag, und mit Filz zur Trittschalldämmung unterfüttert. Wurde häufig zum "Ausgleich" von Bodenunebenheiten in Betonbauten verwendet. Falls sich eine Holzkonstruktion unter dem Boden befindet, könnte es aufwendiger werden.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 15:34   #24
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bodenbelag austauschen- Vermieter in der Pflicht?

Hallo,
am Dienstag war ich Persönlich beim Vermieter, habe ein Foto mitgenommen, was anscheinend Eindruck gemacht hat, sollte heure wiederkommen, das tat ich und man will den Bodenbelag neu verlegen.
Das Problem ist nur, ich muß mit meiner Pflegebedürftigen Oma für 1- 3 Tage in ein Hotel.
Mal sehen wie ich das alles gemanagt bekomme.
Aber die Hautsache ist, das der Vermieter den Bodenbelag austauschen will.
Vielen Dank für eure Hilfe, ohne euch hätte ich womöglich den Gang zum Vermieter gescheut.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
austauschen, bodenbelag, pflicht, vermieter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflicht zur Rücklagenbildung gast_ ALG II 27 11.03.2011 06:59
Ü50 + EGV-Pflicht TobiasK Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 04.06.2009 20:31
Ist es Pflicht..? Seven Allgemeine Fragen 0 09.04.2008 16:57
Bodenbelag?? Übernimmt das die ARGE?? sara0605 KDU - Miete / Untermiete 2 18.01.2008 22:00
Pflicht zur KV - aber wie? xingu Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 26.02.2007 13:14


Es ist jetzt 23:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland