Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2012, 17:52   #1
Nici1508->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2011
Beiträge: 8
Nici1508
Standard Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Da ich es bisher nicht geschafft habe, auf "normalen" Weg eine Anstellung zu finden, möchte ich mich jetzt bei einer privaten Arbeitsvermittlung bewerben. Nun mein Problem...

Hier in meiner Stadt gibt es eine, die täglich massig Stellen im Bürobereich raushaut. Das finde ich ehrlich gesagt schon mal etwas seltsam. ;)

Dann hat diese Arbeitsvermittlung 2 Namen (Adresse gleich) und unter dem 2. Namen immerhin auch eine Webseite. Dort sind Bilder der Mitarbeiter hinterlegt und bspw. ein Vermittlungsvertrag zum Ausdrucken.

In diesem Vermittlungsvertrag gibt es eine seltsame Klausel:
2. Der Arbeitssuchende verpflichtet sich dem Arbeitsvermittler alle benötigten Unterlagen, die für eine erfolgreiche Vermittlung nötig sind, zur Verfügung zu stellen. Er achtet selbstständig auf die Gültigkeit und Aktualisierung des Vermittlungsgutscheines bei dem betreffendem Amt. Der Vermittler erhält immer eine Kopie von jeder Gutscheinverlängerung. Sollte diese Verpflichtung nicht eingehalten werden, haftet der Arbeitsuchende für den Vergütungsausfall in voller Höhe von 2000,00 € inkl. Mwst.

Heißt das, wenn ich die Kopie mal nicht hinschicke, dann muss ich 2000€ zahlen oder nur im Falle einer Vermittlung, wenn ich gerade dann keinen Gutschein habe?

Ich weiß nicht, ob ich mich dort wirklich bewerben sollte. Das ganze macht mich ziemlich misstrauisch. Diese komischen Klauseln, zwei Namen und keine Webseite. Noch dazu die vielen Stellenangebote...

Brauche mal Meinungen von Personen, die Erfahrungen haben. :)
Nici1508 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 18:02   #2
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

2000 € wären nur bei Vermittlung fällig, da gibt es die Bedingungen bei der Homepage des Arbeitsamtes

und den Vertrag mit denen würde ich nur befristen auf die Zeit des Vermittlungsgutscheines, denn es kann ja sein daß das Amt keinen weiteren lockermacht

aber diese PV immer mit Vorsicht zu genießen
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 18:03   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.651
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Hallo Nici, Finger weg davon!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 18:28   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.651
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

ich stelle dir mal aus dem Forum drei Links rein, Erfahrungen lies dich da mal durch!

http://www.elo-forum.org/job-netzwer...tsangaben.html

http://www.elo-forum.org/job-netzwer...ht-berlin.html

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...-rechtens.html

Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 18:42   #5
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Hey, Kleene,

FINGER WEG VON DIESEM PAV


Solch eine Klausel ist unseriös!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 18:52   #6
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Zitat von Nici1508 Beitrag anzeigen
Da ich es bisher nicht geschafft habe, auf "normalen" Weg eine Anstellung zu finden, möchte ich mich jetzt bei einer privaten Arbeitsvermittlung bewerben. Nun mein Problem...

Hier in meiner Stadt gibt es eine, die täglich massig Stellen im Bürobereich raushaut. Das finde ich ehrlich gesagt schon mal etwas seltsam. ;)

Dann hat diese Arbeitsvermittlung 2 Namen (Adresse gleich) und unter dem 2. Namen immerhin auch eine Webseite. Dort sind Bilder der Mitarbeiter hinterlegt und bspw. ein Vermittlungsvertrag zum Ausdrucken.

In diesem Vermittlungsvertrag gibt es eine seltsame Klausel:
2. Der Arbeitssuchende verpflichtet sich dem Arbeitsvermittler alle benötigten Unterlagen, die für eine erfolgreiche Vermittlung nötig sind, zur Verfügung zu stellen. Er achtet selbstständig auf die Gültigkeit und Aktualisierung des Vermittlungsgutscheines bei dem betreffendem Amt. Der Vermittler erhält immer eine Kopie von jeder Gutscheinverlängerung. Sollte diese Verpflichtung nicht eingehalten werden, haftet der Arbeitsuchende für den Vergütungsausfall in voller Höhe von 2000,00 € inkl. Mwst.

Heißt das, wenn ich die Kopie mal nicht hinschicke, dann muss ich 2000€ zahlen oder nur im Falle einer Vermittlung, wenn ich gerade dann keinen Gutschein habe?

Ich weiß nicht, ob ich mich dort wirklich bewerben sollte. Das ganze macht mich ziemlich misstrauisch. Diese komischen Klauseln, zwei Namen und keine Webseite. Noch dazu die vielen Stellenangebote...

Brauche mal Meinungen von Personen, die Erfahrungen haben. :)

Lass lieber die Finger weg, von solchen privaten Arbeitsvermittlern. Die können dir auch keinen besseren Job vermitteln.

Die sind nur darauf aus, diese 2000 Euro zu kassieren sonst gar nichts.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 19:06   #7
Nici1508->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.11.2011
Beiträge: 8
Nici1508
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Danke... sowas ähnliches hab ich mir schon gedacht... :(
Nici1508 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 19:24   #8
Viktor22
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Viktor22
 
Registriert seit: 20.11.2011
Ort: BRD
Beiträge: 560
Viktor22 Viktor22
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Du hast es ja schon von allen gelesen...Finger weg.

Nur der Ordnung halber noch dies:

Prinzipiell können nat. eine PAV und ein Elo Verträge mit Klauseln schließen, die u. U. nicht rechtens sind.

Wer dann was durchsetzen kann, wird dann im Einzelfall - und nur vor Gericht - geklärt.

Paradox, aber niemandem ist es verboten sich zu unrechtmäßigen "Ansprüchen/Begehren" zu verpflichten.

Nur machen sollte man das nicht.


Hier bist du bei einer PAV gelandet, die immer ihr Geld (die 2.000,-- €) haben will.
Egal ob nun vom JC oder von dem Elo/AN.
__

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Und jeder verdient sich sein Echo selbst.
Meine Beiträge spiegeln lediglich m. persönlichen Erfahrungen + Meinungen wieder u. stellen keine Rechtsberatung dar. Dies gilt für sämtliche Beiträge. Anti ZAF/Bürgerarbeit/1-€-Jobs und für das Grundeinkommen.
Viktor22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 19:28   #9
Nici1508->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.11.2011
Beiträge: 8
Nici1508
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Danke... ich habe schon gegoogelt, ob es Erfahrungen zu dieser speziellen PAV gibt. Natürlich nicht...

Kennt sich zufällig jemand mit PAVs in Leipzig aus? ;)
Nici1508 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2012, 22:14   #10
also->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Allianz-Arena
Beiträge: 55
also
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Ja, ich.

*schmunzel* - ich weiß, du hast das nicht so gemeint, aber tatsächlich hast du geschrieben "... möchte ich mich jetzt bei einer privaten Arbeitsvermittlung bewerben...."

Möchtest du etwa bei einer PAV arbeiten? Na dann ist das ja auch ok.

ABER:

Eine PAV ist ein Dienstleister und du bist weder Bewerber, noch Bittsteller oder Formularausfüller oder sonstwasdenleutensoeinfällt. NEIN - du bist dort Kunde. Und so wie du Rückwärts aus der Bäckerei rausgehst, wenn du Kakerlaken im Laden siehst, so suchst du das Weite, wenn du dich beim PAV nicht wohl fühlst.

Wenn ich irgendwo Kakerlaken sehe (und die Klausel im Vertrag ist so eine) dann gehe ich. Und keine zehn Pferde können mich daran hindern.

Vergiss nicht: Als Kunde bist du mindestens 2.000,- Euro wert. Das ist viel Geld für einen Vermittler. Jeder Kühlschrankverkäufer macht sich heute für weniger Umsatz zum Affen. Stelle dir die leuchtenden Augen der Schuhladenbesitzerin vor, wenn du mit 2000 Steinchen in der Hand mitten in ihrem Laden stehst und sagst: ich will hier alles ausgeben, was ich in der Hand halte. Was glaubst du wohl, was dann passiert. Die behandelt dich wie eine Göttin. Jede Wette.

Wenn dich eine PAV nicht so wie die Schuhladenbesitzerin bedient, dann hat sie dich nicht verdient. Wahrscheinlich hat sie dann auch keinen Job für dich.
also ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2012, 23:58   #11
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Ich würde die Klausel mit der 2000.--Euro-Verpflichtung streichen und signieren. Das dann unterschreiben und dem PAV zukommen lassen. Dann ist das seine Entscheidung, das so anzunehmen,- oder zurückzuweisen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 02:27   #12
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo Nici, Finger weg davon!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Seepferdchen
Moin, Moin Seepferdchen,

mit welcher Begründung sollte er/sie sich nicht bewerben?
Vielleicht erläuterst Du mal bitte.

Gruß
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 02:31   #13
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Ich würde die Klausel mit der 2000.--Euro-Verpflichtung streichen und signieren. Das dann unterschreiben und dem PAV zukommen lassen. Dann ist das seine Entscheidung, das so anzunehmen,- oder zurückzuweisen.


Moin; Moin Rounddancer,

der Private Vermittler will seine Zahlung sicherstellen, die er nur erhält, wenn er vermittelt hat. Ergo ist es doch logisch das ich als Kunde meine Mithilfe liefern muss und da ich nicht arbeite denke ich sollte es dem zu Vermittelnden leicht möglich sein die Dinge um seinen Vermittlungsgutschein im Auge zu haben.

(Zumindest sehe ich das so)

Gruß
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 14:19   #14
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Moin, Moin Seepferdchen,

mit welcher Begründung sollte er/sie sich nicht bewerben?
Vielleicht erläuterst Du mal bitte.

Gruß

Das kannst du doch aus den hier eingestellten Links lesen.

Und was die private Arbeitsvermittler betrifft, die sind nur auf diesen Vermittlungsgutschein scharf und für sonst gar nichts.

Es sind schon soviele auf diese hereingefallen. Also was sollen die da einem für eine tolle Stelle beschaffen können.

Die Schreiben ja teilweise noch schlechtere Bewerbungen als der elo selber.

Hast du mal ein Bericht in Akte gesehen?
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 10:56   #15
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Das kannst du doch aus den hier eingestellten Links lesen.

Und was die private Arbeitsvermittler betrifft, die sind nur auf diesen Vermittlungsgutschein scharf und für sonst gar nichts.

Es sind schon soviele auf diese hereingefallen. Also was sollen die da einem für eine tolle Stelle beschaffen können.

Die Schreiben ja teilweise noch schlechtere Bewerbungen als der elo selber.

Hast du mal ein Bericht in Akte gesehen?
Moin, Moin Lilastern,

wie kann man auf auf eine Private Vermittlung reinfallen frage ich mich, wenn ich nichts dafür bezahle. Ist die Vermittlung schlecht hat, dann verdient der Vermittler keinen Cent.

Außerdem zahlt das Amt nur unter Auflagen.

Schlechter als man selbst oder ds Jobcenter können auch die nicht vermitteln.

Gruß
ColinArcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 11:03   #16
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Zitat:
Schlechter als man selbst oder ds Jobcenter können auch die nicht vermitteln.
richtig und deshalb braucht man diese äffchen auch nicht.
diese zwischengschalteten freaks können nichts, was man als bewerber nicht selbst hin bekommen würde, wenn man nur die adressen der firmen wüsste.

alles was diese PAV machen sind die stellen "aufzukaufen" um sie dann gewinnbringend zu verhökern, am stellenmarkt bleibt dann nur der shit wie ZAF's und billigjobs.

diese leute haben nicht mal ansatzweise die möglichkeit und die ahnung leute nach ihren ausbildungen ordentlich zuzuordnen, so geht dann schon mal vieles unter...

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 11:15   #17
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

PAVs und diese "wir schreiben die Bewerbungsunterlagen" und ZAFs sind allesamt unseriös.

PAVs wollen nur deine Kohle.
ZAFs wollen nur ihren Bewerberpool auffüllen und dem unwilligen Bewerber eines reinwürgen.
Die Bewerbungsschreiben Firmen wollen nur Kohle.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 22:50   #18
TimoDo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 33
TimoDo
Standard AW: Private Arbeitsvermittlung unseriös?

Sorry, mein Beitrag kann gelöscht werden.
TimoDo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsvermittlung, private, unseriös

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Jobangebot /private Arbeitsvermittlung Proxima Allgemeine Fragen 21 28.02.2012 21:07
Private Arbeitsvermittlung? Ungenügend! Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 19.09.2011 16:27
Private Arbeitsvermittlung PAV Fearing Allgemeine Fragen 4 22.07.2010 16:59
Private Arbeitsvermittlung und Leiharbeit DuBistNichtAllein Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 12.09.2007 23:37
SG HH B.v. 07.12.06 Zuweisung private Arbeitsvermittlung rec Martin Behrsing ... Beruf 0 12.03.2006 10:48


Es ist jetzt 18:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland