Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kann ich alles vom Anwalt erledigen lassen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2007, 18:22   #1
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Frage Kann ich alles vom Anwalt erledigen lassen?

Im Moment nervt es mich extrem, dass ich von meiner FM mit unsinnigen Anschreiben bombardiert werde. Gibt es eine Möglichkeit - im Rahmen einer Rechtsberatung oder eines laufenden Prozesses (entweder gedeckt durch Rechtschutz oder durch Prozesskostenbh.) - ALLES vom Anwalt erledigen zu lassen? Mit anderen Worten: der FM zu sagen, sie möge künftig jeden Schriftverkehr direkt an den Anwalt richten?
Mir raubt das angesichts meiner entstehenden Selbständigkeit einfach zu sehr die Kräfte und frisst auch viel zu viel von meiner Arbeitszeit.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 02.03.2007, 19:05   #2
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von sun2007 Beitrag anzeigen
Im Moment nervt es mich extrem, dass ich von meiner FM mit unsinnigen Anschreiben bombardiert werde. Gibt es eine Möglichkeit - im Rahmen einer Rechtsberatung oder eines laufenden Prozesses (entweder gedeckt durch Rechtschutz oder durch Prozesskostenbh.) - ALLES vom Anwalt erledigen zu lassen? Mit anderen Worten: der FM zu sagen, sie möge künftig jeden Schriftverkehr direkt an den Anwalt richten?
Mir raubt das angesichts meiner entstehenden Selbständigkeit einfach zu sehr die Kräfte und frisst auch viel zu viel von meiner Arbeitszeit.
Ob dies möglich ist, weiß ich nicht, aber ... meinst Du, es bringt Dir viel? Dein Anwalt müsste ja trotzdem von Dir persönliche Informationen einholen, die nur DU kennst... und auch bestimmte Unterlagen "absegnen" lassen. Damit er die Schreiben des Jobcenters bearbeiten kann, ist er auf Deine Unterlagen angewiesen, die im Zusammenhang mit Deiner Selbständigkeit anfallen, also verlagert sich alles von: nicht DU (Kopien, mündliche Infos) zu Deinem FM, sondern DU zu Deinem Anwalt. Ob es solch eine Vollmacht gibt? Ich denke, diese Übertragung gibt's nur für Pflegefälle (Unzurechnungsfähigkeit etc.).

Ironisch gesagt bin auch ich nur ERWERBslos ... allein aufgrund von Beantwortung, Formulare ausfüllen, Stellungnahmen, Widersprüchen, Terminen bei der ArGe aber auf gar keinen Fall ARBEITSlos - wie viele hier...

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 02.03.2007, 19:13   #3
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Ob dies möglich ist, weiß ich nicht, aber ... meinst Du, es bringt Dir viel? Dein Anwalt müsste ja trotzdem von Dir persönliche Informationen einholen, die nur DU kennst... und auch bestimmte Unterlagen "absegnen" lassen. Damit er die Schreiben des Jobcenters bearbeiten kann, ist er auf Deine Unterlagen angewiesen, die im Zusammenhang mit Deiner Selbständigkeit anfallen, also verlagert sich alles von: nicht DU (Kopien, mündliche Infos) zu Deinem FM, sondern DU zu Deinem Anwalt. Ob es solch eine Vollmacht gibt? Ich denke, diese Übertragung gibt's nur für Pflegefälle (Unzurechnungsfähigkeit etc.).

Ironisch gesagt bin auch ich nur ERWERBslos ... allein aufgrund von Beantwortung, Formulare ausfüllen, Stellungnahmen, Widersprüchen, Terminen bei der ArGe aber auf gar keinen Fall ARBEITSlos - wie viele hier...

Gruß, Arwen
@Arwen: es geht mir eher um die Finanzierung. Einen Anwalt zwischenzuschalten halte ich in meinem Fall für eine sehr gute Idee, da es, wie gesagt, offenischtlich unsinnige Forderungen sind, mit denen ich regelrecht bombardiert werde. Ein Anwalt kann die filtern und auch dafür sorgen, dass ich nicht aus Versehen zu viele Angaben mache. Die meisten Artikel in diesem Forum drehen sich schließlich darum, dass die Argen Dinge einsehen wollen, die sie in dem geforderten Umfang gar nichts angehen. Und aus persönlicher Erfahrung habe ich den Eindruck, wenn man denen erst mal gibt was die wollen, ist danach eben nicht Ruhe, sondern dann geht es erst richtig los. Und natürlich, dass ich die ganze Arbeit und was noch schlimmer ist: das GENERVE damit habe. Webb die FM zwei- bis dreimal einen gepfefferten Brief vom Anwalt bekommen hat, wird die sich schon überlegen, was sie von mir verlangt und wenn es an ihn direkt geht habe ich nicht den Elektroschock am Briefkasten sondern erfahre darüber vom Anwalt - und dann nur die wirklich nötigen Dinge. Was ich nur nicht weiß, ist, ob eine solche Dauerbeschäftigung meines Anwalts überhaupt bezahlt wird - entweder von dem beratungshilfeschein (wie viele Beratungen kann man dafür bekommen?) oder der Prozesskostenbeihilfe (wäre doch witzig, wenn die Argen das letztendlich selber zahlen würden, oder? Ich finde, das hätte was.)
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 02.03.2007, 19:21   #4
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
es geht mir eher um die Finanzierung
.... dann kann ich das sehr gut nachvollziehen!

Trotzdem wieder aber: Wie würdest Du den Anwalt finanzieren wollen?

Ich könnt' mir vorstellen, dass dies über den Beratungshilfeschein schwer möglich sein dürfte... aber jetzt sag' ich lieber nix mehr, weil ich kein Fachm.... äh ... keine Fachfrau bin und nur aus dem "Bauch heraus" geantwortet habe. Da wissen andere bestimmt mehr.

Toi, toi, toi Dir!

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 02.03.2007, 19:29   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Eine Prozesskostenhilfe kann logischerweise nur beantragt werden wenn auch eine Klage angestrengt werden soll, soll sie das oder läuft eine?

Ansonsten wird der Anwalt sicher nicht über einen Beratungsschein laufende Arbeiten übernehmen- meine Meinung
Arania ist offline  
Alt 02.03.2007, 19:58   #6
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Eine Prozesskostenhilfe kann logischerweise nur beantragt werden wenn auch eine Klage angestrengt werden soll, soll sie das oder läuft eine?

Ansonsten wird der Anwalt sicher nicht über einen Beratungsschein laufende Arbeiten übernehmen- meine Meinung
Ja, ich werde nächste Woche vom Anwalt Klage einreichen lassen. Wahrscheinlich kann er mir am besten sagen, ob ich alles über ihn laufen lassen kann.
Aber wenn ich das alles bedenke: als ich mich noch "nur beworben" habe, hatte ich meine Ruhe, wurde nur einmal in 11 Monaten eingeladen und alles war friedlich. Seit ich ESG beantragt habe und Zuschuss und Darlehen für die Selbständigkeit (und das ist wirklich nciht viel Geld, nicht so wie bei der Ich AG oder Überbrückungsgeld) habe ich nur noch Stress mit denen. Jetzt bin ich ständig auf dem Radar einer FM, die eine Mischung ist aus überfordert (die ist da neu und ich war einer ihrer ersten Fälle), launisch/zickig und fachlich unsicher aber zwischenmenschlich einen auf burschikos-hartgesotten macht. Ich will mich einfach nicht mehr mit den ganzen Emotionalien rumschlagen müssen.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 02.03.2007, 20:17   #7
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

sun2007,

wenn eh bald einen Prozeß ansteht und deswegen einen vertrauensvollen Anwalt hast, ist einfach fragen das Beste.

Weiss deine FM, dass da was anwaltliches läuft? Wenn nicht, lass doch einfach mal bei nem Termin "vertrauensvoll" eine Bemerkung nett verpackt fallen "Boah immer dieser Stress, und gleich noch zum Anwalt..." oder so. Mal schauen obs besser wird...

Ich glaube (weiß es aber nicht bestimmt), dass die Tatsache ziemlich viel Ruhe zu haben mit daran hängt, dass mein Arbeitslosengeld auf ein Anwaltsfremdgeldkonto überwiesen wird... Der hat für mich auch schon ab und an die Kartoffeln aus dem Feuer geholt. Allerdings muss ich mir über die Kosten keinen Kopf machen...

Dopamin

__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 02.03.2007, 23:39   #8
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard

Hi dopamin,
vielen Dank für Deine nette email. Wieso läuft bei Dir alles über ein Anwaltskonto und wieso musst Du Dir über die Kosten keine Gedanken machen? Was ist das für ein Konstrukt, wie entsteht sowas und was ist damit an Vor- und Nachteilen verbunden?
Ich würde so eine Bemerkung nie fallen lassen. Ich bin nicht der Typ, der droht. Ich warte jetzt schon seit sechs Monaten auf den Widerspruch und ich habe mich auch schon in diesem Widerspruch über meine FM beschwert - sie muss also nicht das Gefühl haben, ich würde sie verraten. Wenn ich in meiner Sit. eine solche Bemerkung fallen lassen würde, dann würde ich nur aus der Position der Schwäche herauus drohen und sie könnte mich im nächsten Moment wieder piesacken. Gehe ich gleich zum Anwalt, redet der Tacheles mit ihr und ich muss keine Piesackereien mehr befürchten. Denke ich. Hoffe ich.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 03.03.2007, 19:02   #9
poldibaer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.10.2005
Beiträge: 166
poldibaer poldibaer poldibaer
Pfeil Ich kanns nur nochmal sagen...

Hi sun2007,

ich kanns Dir leider nur nochmal sagen: mache Dich erstmal mit den Grundlagen zu Hartz-IV vertraut, den Link dazu kennst Du aus der PN, ansonsten hier isser nochmal: http://www.elo-forum.org/abwehr-von-...lkuer-f56.html

Kein Anwalt wird für Dich als Generalbevollmächtigter auftreten, da Du sowas gar nicht bezahlen kannst, und sowas auch keine Rechtschutzversicherung bezahlt, von Beratungskostenhilfe und Prozeßkostenhilfe will ich gar nicht reden. Davon ab lässt sowas die Rechtslage auch nicht zu, denn Du bist verpflichtet, "mitzuwirken" daran, daß Deine Erwerbslosigkeit möglichst bald endet.

Daß die ARGEn dazu am wenigsten beitragen, ist auch richtig, aber sie sind eben nunmal da - das ist mit der Exkrement und den Fliegen... ;)

Nee, Du mußt einfach begreifen und lernen, Dich um Deinen Kram selber zu kümmern, so, wie das bei uns allen anderen auch der Fall ist.

Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob Du Dich versuchst, selbständig zu machen und Dich Deine inkompetente FM dabei mächtig nervt - wir alle haben größtenteils inkompetente Trottel in den ARGEn als SBs oder FM oder wie immer die sich schimpfen, und allein der Erwerb von Sachkunde hilft da am besten gegen.

Ein Mittel gleich vornweg: niemals alleine zur ARGE, sondern immer in Begleitung. Steht alles im "Abwehr"-Bereich.

Und was Deine Selbständigkeit angeht: gerade im Journalismus ist das aufgrund der miesen Bezahlung für Freie (siehe dazu zum Beispiel die aktuelle Diskussion um das Vorhaben der Springer-Medien bzgl. Bildrechten) extrem schwer. Ich bin selbst gelernter Journalist und weiß, wovon ich rede.

Wie man sich als Hartz-IV-Bezieher kümmert und sachkundig macht, ist hier im "Abwehr-Bereich" des Forums in mehreren Aufsätzen gründlichst beschrieben einschließlich Quellenangaben und Fachliteratur, siehe http://www.elo-forum.org/abwehr-von-...lkuer-f56.html

P.
poldibaer ist offline  
Alt 03.03.2007, 19:53   #10
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard Gruß

Hi Poldi,

Hab ich alles in dem von Dir verfassten link schon gelesen. Ich denke, mit den Grundlagen bin ich vertraut. Leider sind die Spezialfälle, die mich betreffen (siehe auch meine anderen Fragen) dort nicht aufgeführt - aber interessant und wichtig ist das dort Aufgeführte sicher alles.

Gruß
Sun

besides: ich bin weder begriffsstutzig noch langsam im Lernen - meine Anfragen hier wollen lösungsorientierte Antworten im Sinne dessen was alles geht/welche Rechte ICH habe und keine moralinsauren altklugen Bemerkungen wie diese (ich zitiere Dich unten):
"Du mußt einfach begreifen und lernen, Dich um Deinen Kram selber zu kümmern, so, wie das bei uns allen anderen auch der Fall ist."

Zudem bin ich der Meinung, dass es Dir nicht zusteht, mich in meinen Plänen für Selbständigkeit zu entmutigen mit Worten wie diesen (ich zitiere wieder Dich):
"Und was Deine Selbständigkeit angeht: gerade im Journalismus ist das aufgrund der miesen Bezahlung für Freie (siehe dazu zum Beispiel die aktuelle Diskussion um das Vorhaben der Springer-Medien bzgl. Bildrechten) extrem schwer. Ich bin selbst gelernter Journalist und weiß, wovon ich rede."
Ich wünsche Dir Alles Gute aber wenn es bei Dir nicht so klappt wie Du Dir das vorgestellt hast, muss das nicht notwendigerweise bedeuten, dass das bei mir auch so sein wird.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 03.03.2007, 21:02   #11
poldibaer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.10.2005
Beiträge: 166
poldibaer poldibaer poldibaer
Standard

Zitat von sun2007 Beitrag anzeigen
besides: ich bin weder begriffsstutzig noch langsam im Lernen - meine Anfragen hier wollen lösungsorientierte Antworten im Sinne dessen was alles geht/welche Rechte ICH habe und keine moralinsauren altklugen Bemerkungen wie diese (ich zitiere Dich unten):
"Du mußt einfach begreifen und lernen, Dich um Deinen Kram selber zu kümmern, so, wie das bei uns allen anderen auch der Fall ist."
Sorry, aber allein diese Reaktion zeigt, daß Du immer noch nicht verstanden hast.

In den genannten Quellen stehen auch die Antworten zu Deinen Fragen, die Du Dir selbst erarbeiten mußt, wie wir alle anderen auch, um zu verstehen, wie Du Dich wehren kannst gegen das Hartz-IV-System.

Das Forum hier ist nicht dazu da, um Dich in passenden Häppchen rechtlich zu beraten.

Zitat von sun2007 Beitrag anzeigen
Zudem bin ich der Meinung, dass es Dir nicht zusteht, mich in meinen Plänen für Selbständigkeit zu entmutigen mit Worten wie diesen (ich zitiere wieder Dich):
"Und was Deine Selbständigkeit angeht: gerade im Journalismus ist das aufgrund der miesen Bezahlung für Freie (siehe dazu zum Beispiel die aktuelle Diskussion um das Vorhaben der Springer-Medien bzgl. Bildrechten) extrem schwer. Ich bin selbst gelernter Journalist und weiß, wovon ich rede."
Ich wünsche Dir Alles Gute aber wenn es bei Dir nicht so klappt wie Du Dir das vorgestellt hast, muss das nicht notwendigerweise bedeuten, dass das bei mir auch so sein wird.
Das hast Du auch falsch verstanden. Es geht nicht um Entmutigung, sondern um Realismus und - auch hier - Sachkunde. Fakt ist nunmal, daß es als freier Journalist halt nur noch bei den allerwenigsten klappt, ich selbst habs nie versucht, denn ich war immer angestellt tätig und kenne als langjährig aktiver Gewerkschafter die Branche viel zu gut, als daß ich mir auch nur die geringsten Illusionen bzgl. journalistischer Freiberuflichkeit machen würde - und ich bin sicher, daß ich bei weitem nicht der/die einzige Kollege/in bin, der/die Dir das schon gesagt hat.

Dir wünsche ich viel Glück - und auch, wenns Dir "moralinsauer-altklug" vorkommt - die Einsicht, daß man sich Sachkunde immer selbst erarbeiten und das Träumen langsam, aber sicher lassen sollte. Dazu ist die Welt zu hart und zu ungerecht.

P.
poldibaer ist offline  
Alt 03.03.2007, 22:41   #12
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
und zu ungerecht.
das ist eins der Dinge, die ich meinen Kids als Erstes beizubringen versuche:
Das Leben ist nicht immer gerecht, im Gegenteil - unerecht!!!

Erfahrungen mit Lehrern etc. ...

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alles, anwalt, erledigen, lassen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studie, Leiharbeiter lassen sich fast alles gefallen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 23 08.02.2009 15:48
Eingliederungsvereinbarung unterschreiben oder erst vom Anwalt checken lassen? Cleo Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 16 17.02.2008 22:16
Umzug,was kann ich alles beantragen? Kartoffelbrei Anträge 8 22.06.2007 00:24
Muss ich mir alles gefallen lassen???? Cashez Ein Euro Job / Mini Job 15 08.04.2007 18:32
Arbeitsaufnahme was kann man alles beantragen ?? thunder Ein Euro Job / Mini Job 14 01.11.2005 21:03


Es ist jetzt 17:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland