Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2011, 19:20   #1
pacilein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 15
pacilein
Standard Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Hallo erstmal,

Ich habe durch mein Jobcenter ein Vermittlungsvorschlag für die Schweiz erhalten. Anders als das Jobcenter aber vermutet hat wurde ich von der Schweizer Firma eingestellt und sollte am Montag 14.11.11 dort in der Schweiz meinen neuen Job antreten.

Am Montag 7.11.11 bin ich mit meinem rechtsgültigem Arbeitsvertrag ins Jobcenter. Meine fallmanagerin war natürlich happy ;)
Zugleich bekam ich anträge zur Mobilitätsbeihilfe etc. Man sagte kein Problem, ihre Familie bekommt in Deutschland für mindestens 6 Monate ALG2 Leistungen in alter Höhe weiter. Ebenso würde ich sogar wegen doppelter Haushaltsführung bis zu 260 Euro im Monat, für ebenso mindestens 6 Monate zusätlich bekommen. Also alles Leistungen die ich nicht erwartet hätte.

Klar bekam ich anträge für die Reisekosten, Arbeitskleidung und für die Übernahme der Lebenskosten für 2 Wochen bis zum ersten Geldfluss.

Hörte sich alles ganz gut an. Also habe ich mich um alle verlangten Unterlagen bemüht, alle Kostenvoranschläge besorgt und da diese ja meist mit Fahrtkosten und Gebühren belegt waren habe ich dafür Vorkasse geleistet.

Also gestern 10.11.11 habe ich alles zusammengehabt und nix wie hin zum Jobcenter Anträge abgegeben. Meine nette Fallmanagerin nahm die Anträge schaute kurz drüber und meinte nur das geht so nicht. Ich brauche keine Kostenvoranschläge sondern Rechnungen da ich in Vorkasse treten sollte. Ups ich fiel aus allen Wolken. Ging es docg im Gesamtwert von über 1000 Euro. Das ich versicherte das ich das gar nicht vorleisten konnte war irgendwie unerheblich. Wir haben uns also erstmal geieinigt das ich den Job nicht antrete und dafür auch keine Speere bekomme. Ist zwar lächerlich aber zumindestens muss ich wenn auch unberechtigt nicht fürchten das meine Familie über Weihnachten ohne Geld dasteht.

Mein Arbeitgeber aus der Schweiz hat sogar auch persönlich mit der Fallmanagerin telefoniert und am ende ging es nur noch um eine Vorleistung von 200 Euro. Das wären 130 Euro Fahrtkosten und 70 Euro für die erste Woche. Aber nix zu machen.

Mein Arbeitgeber aus der Schweiz ist zwar recht sauer, hatte er ja auch schon Vorkosten. Meine Wohnung war schon angemietet etc. Denoch will er mich nun versuchen im Kampf gegen Windmühlen (Jobcenter) zu unterstützen


Admins des Forums können zur Bestätigung meiner Aussagen gerne den Schriftverkehr mit der Schweiz einsehen.

Mich würde mal interessieren was ihr mir raten würdet.

Verstöst das nicht gegen die Eingliederungsvereinbarung ??

Gruss
Pacilein
pacilein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 01:56   #2
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Ich weiß ja nicht was in deiner Eingliederungsvereinbarung steht.
Sollte dort die Mobilitätshilfe vereinbart sein ist das eine Zusicherung nach Paragraph 34 SGB X einen Verwaltungsakt zu erlassen. Die Behörde ist daran gebunden, wenn die voraussetungen nach Paragraph 34 SGB X
Vorliegen. Du könntest versuchen beim Sozialgericht eine einstweilige Anordnung zu beantragen, wenn in der EGV entsprechendes drinne steht.

Nur wirste vor Montag nichts mehr erreichen.

Versuch nochmal mit Chef zu reden ob er Dir die Stelle ein bis zwei Wochen freihalten kann. Wenn ja lass Dir per Fax bestätigen und dann sofort zum Sozialgericht und um sofortige Richervorlage bitten.

Das währe deine einzigste Möglichkeit.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 03:49   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Fakt ist, es kann im Voraus ausgezahlt werden - hab ich sogar von heute auf Morgen durchgesetzt, nachdem ich mich für meinen Schützling mit dem Teamleiter in Verbindung gesetzt habe... entweder Barauszahlung oder weiter AlG .

und: Beantragt war Barauszahlung für Spritgeld und Arbeitsbekleidung....erhalten hat sie auch das Geld + Bescheide von allen anderen offenen Anträgen... ich hab echt gestaunt! Das hatte ich nicht verlangt...

Erstaunlich, was alles geht, wenn man will!

Hast du dir einen begründeten schriftlichen Bescheid geben lassen auf deinen Antrag auf Barauszahlung?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 10:33   #4
pacilein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 15
pacilein
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Also als ich die anträge bekam sagte man mir auch das ist kein Problem mit einer Baraustzahlung. Hatte sie ja extra drauf angesprochen weil die Frist ja mit 5 Tagen recht kurz war.
Einen Bescheid gab natürlich nicht, den stellt ja nicht die Fallmanagerin aus. Und die anträge waren ja hinfällig als ich es ablehnte ohne Geld zu fahren.

Nein in der Einglieerungsvereinbarung steht nix von Mobilitätshilfe. Aber als Standard steht doch drin das das Jobcenter alles ebenso wie ich alles tun muss was eine Arbeitsaufnahme fördert.

Im Gespräch , dem meine Frau beiwohnte einigten wir uns darauf das ich mich nun Bundesweit und im Ausland bewerben werde. In meinen Bewerbungen erwähne ich meinen Frühstmöglichen Arbeitseintritt mit 1 - 2 Monaten nach Bewerbung, bzw bis das Jobcenter zahlt.
Klar ist doch das ich dann keine Einladung mehr bekomme.

Mit dem Arbeitgeber aus der schweiz bin ich so verblieben, das er jetzt Montag nochmals mit der Fallmanagerin spricht und mich nun auch zu einem Vorstellungsgespräch einladet. Er meint wenn die sich so anstellen sollen die mir ruhig mal 2 Tage Urlaub in der Schweiz ermöglichen. Alerdings eine Arbeitsaufnahme selbst funktioniert nur innerhalb 2 Wochen nach Vertragsabschluss !

Danke für eure Antworten
pacilein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 13:08   #5
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Ein Verwaltungsakt kann nach Paragraph 33 SGB X mündlich ergehen, dieser ist schriftlich zu bestätigen wenn Du es wünscht.

Ich würde die mündliche Ablehnung als mündlicher Verwaltungsakt deuten und schriftliche Bestätigung nach Paragraph 33 Abs. 2 SGB X verlangen.

Wird dies abgeleht sofort zum Sozialgericht. Geh Montag mit Beistand zum Jobenter und direkt danach sofort zum Gericht.

Kannst Du mal bitte die Passage mit den Pflichten des Jobcenter einstellen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 19:13   #6
pacilein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 15
pacilein
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Hallo Blinky,

Klar kann ich die Textpassage einstellen ;)


1. Ihr Träger für Grundsicherung Jobcenter XXXXXXXX unterstützt sie mit folgenden Leistungen

Er unterbreitet ihnen Vermittlungsvorschläge, soweit geeignete Stellenangebote vorliegen.
Er nimmt ihr Bewerberprofil in Startseite - www.arbeitsagentur.de auf.
Er unterstützt ihre Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von angemessenen nachgewiesenen Kosten für schriftliche Bewerbungen nach Maßgabe des § 16 Abs.1 SGB II i.V.m § 45 SGB III, sofern sie diese zuvor beantragt haben.
Er unterstützt ihre Bewerbungsaktivitäten nach Maßgabe des § 16 Abs1 SGB II i.V.m § 45 SGB III durch Übernahme von angemessenen und nachgewiesenen Fahrkosten zu Vorstellungsgesprächen, sofern die Kostenübernahme vor Fahrtantritt von ihnen beantragt wurde.
Er fördert eine Arbeitsaufnahme durch die Gewährung eines Eingliederungszuschusses (§ 16 Abs. 1 SGB II i.V.m §§ 217ff SGB III; § 421f o.p SGB III) an den Arbeitgeber, bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen und vorheriger Antragstellung durch den Arbeitgeber.


Das ist der gesamte Text mit deren Pflichten.

Gruss
Pacilein

Ist vieleicht ohne Bedeutung aber

Ich betitelte meine jobcentermitarbeiterin die offiziel für mich zuständig ist als meine Fallmanagerin. Diese bezeichnung hat sie mit nachdruck verneint, sie sei nur meine Ansprechpartnerin und einzig dazu da mir zu helfen
pacilein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 21:43   #7
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

ich seh da nichts von Mobilitätshilfe.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 22:11   #8
pacilein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 15
pacilein
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Blinky,

Da muss ich dir recht geben.

Denoch verstehe ich dann nicht warum ich mich im ausland bewerben muss, wenn doch logischerweise klar ist, das ich dort doch aus mangel an finanzielen Mitteln nicht antreten kann.

Keine Sorge mir ist schon klar, das man das Jobcenter nicht verstehen können soll oder muss.

Nachdem mir meine kleine Chance genommen worden ist, frage ich mich halt über den Sinn der ganzen Bewerberei nach. Im nahem Umkreis ist tote Hose und was weiter weg ist, ist nicht finanzierbar.

gruss
Pacilein
pacilein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 22:37   #9
vermurkst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2010
Beiträge: 149
vermurkst
Standard AW: Jobcenter behindert Arbeitsaufnahme

Zitat von pacilein Beitrag anzeigen
Blinky,

Da muss ich dir recht geben.

Denoch verstehe ich dann nicht warum ich mich im ausland bewerben muss, wenn doch logischerweise klar ist, das ich dort doch aus mangel an finanzielen Mitteln nicht antreten kann.

Keine Sorge mir ist schon klar, das man das Jobcenter nicht verstehen können soll oder muss.

Nachdem mir meine kleine Chance genommen worden ist, frage ich mich halt über den Sinn der ganzen Bewerberei nach. Im nahem Umkreis ist tote Hose und was weiter weg ist, ist nicht finanzierbar.

gruss
Pacilein
...du solltest mit den offensichtlich mehr als inkompetenten elementen deines JC nicht länger herum diskutieren. reiche beschwerde in nürnberg ein... oder... oder... + mach`zoff damit diese typen mal deutlich darauf hingewiesen werden, dass sie keineswegs für SABOTAGE monat für monat geld kassieren.

> murks.
vermurkst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsaufnahme, behindert, jobcenter, vorleistung arbeitsaufnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Monatsende Arbeitsaufnahme und Jobcenter stellt einfach schon mal die Zahlung ein JausB ALG II 17 01.11.2011 17:12
Besuch vom Jobcenter trotz Arbeitsaufnahme Picknicker ALG II 35 22.09.2011 20:51
JOBcenter bezahlt Umzug nicht bei Arbeitsaufnahme!?!? robinhood255 ALG II 24 01.06.2011 12:56
Jobcenter & Arge Verhindern Arbeitsaufnahme!! Wer kann helfen? S.Ruland2010 ALG II 7 30.01.2011 01:36
Ü 50 + behindert, Job 4000 walter1 Ü 50 0 17.01.2007 11:53


Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland