Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2011, 22:13   #1
Hexle63->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.10.2011
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 3
Hexle63
Standard Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Hallo,
>
> da ich in Dingen was Arbeitslosengeld angeht sehr unbeholfen bin,
> hoffe ich, dass Sie mir helfen können.
>
> Ich wurde am 28.07.2011 ausgesteuert, dachte zuerst, dass ich dann
> Anspruch auf Arbeitslosengeld hätte. Der Rentenantrag lief (ist immer
> noch im laufenden
> Verfahren) Zumindest sagte man mir das so, doch als ich die Ablehnung
> auf Rente bekam, bekam ich auch eine Ablehnung vom Arbeitsamt. Die
> Rentenkasse hat mich als Erwerbsunfähig eingestuft, so auch das
> Arbeitsamt (nur nach Akteneinsicht).
>
> Ich war leider im September nochmal im Krankenhaus (das ist allerdings
> eine längere Geschichte), da wurde ich neu medikamentös eingestellt
> (ich habe Fibromyalgie und Depressionen). Jetzt geht es mir körperlich
> etwas besser und psychisch auch, so dass ich mir zutrauen würde
> zumindest 4 - 6 Stunden zu arbeiten. Wenn mich jetzt mein Arzt (Ärzte)
> gesund schreiben würde, müsste dann solange ich noch keine Arbeit habe das Arbeitsamt bezahlen?
>
> Ich hoffe so sehr, dass Sie mir helfen können, denn so langsam bin ich
> mit meinem Latein am Ende. Dazu muss ich sagen, dass ich jetzt
> Sozialhilfe bekomme und natürlich so auch nichts in die Rentenkasse einbezahlt werden kann.
>
> Ich freue mich auf eine Antwort von Ihnen!
Hexle63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 22:26   #2
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen sehr unbeholfen

tipp fehler ?

rentenkasse lehnt den antrag ab aber bescheinigt dem AA das du arbeitsunfähig bist ?

wiedermal lustig sowas zu lesen
renten kasse will nicht zahlen aber die arbeitsfähigkeit zu bescheinigen wollen die auch nicht weil denen das zu heiss ist
das AA lehnt auch ab
also bist du nun in der sozialhilfe gelandet ?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 07:32   #3
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen sehr unbeholfen

Zitat von Hexle63 Beitrag anzeigen
doch als ich die Ablehnung
> auf Rente bekam
, bekam ich auch eine Ablehnung vom Arbeitsamt. Die
> Rentenkasse hat mich als Erwerbsunfähig eingestuft,
Was denn nun?

Ablehnung auf Rente, heißt erwerbsfähig!
Einstufung Erwerbsunfähig, heißt Rente!


@sumse:
Zitat:
renten kasse will nicht zahlen aber die arbeitsfähigkeit zu bescheinigen
Du erzählst mal wieder absolut Sinnbefreites!
Wie gesagt: einfach nur peinlich!
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 08:07   #4
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Hallo Hexle63,
wenn dich sowohl DRV als auch die Agentur für arbeitsfähig betrachten, solltst du das auch ernst nehmen.
Wenn du dich der Arbeitsagentur für Tätigkeiten im Rahmen des festgestellten Leistungsvermögens (Arztgutachten) zur Verfügung stellst, bekommst du auch Arbeitslosengeld.
Dann können dir auch nur Arbeitsstellen vermittelt werden, die deinem körperlichen Leistungsvermögen, unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Einschränkungen, entsprechen.

Mein TIPP:
Sofort bei der Agentur persönlich arbeitslos melden, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen und Alg beantragen!
So wird dann auch die Krankenversicherung durchgeführt-

Während dem Alg-Bezug dann aber aufpassen, das eventuelle Arbeitsunfähigkeiten nicht mehr als sechs Wochen sind. Dann fällst du aus dem Alg-Bezug aus und hast keinen Anspruch auf Krankengeld weil ausgesteuert.
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 08:32   #5
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Zitat:
Von der Arbeitsagentur im Stich gelassen

Wer einen Anspruch auf Arbeitslosengeld I geltend machen möchte, muss grds. dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, also vermittelbar sein. Ansonsten gilt man bereis nicht als arbeitslos. Mit einer Ausnahme, nämlich dann, wenn man voll erwerbsgemindert ist, aber diese noch nicht durch den Rentenversicherungsträger festgestellt worden ist. Der Rentenversicherungsträger hat dabei quasi das Monopol die volle Erwerbsminderung per Bescheid festzustellen (vgl. § 125 SGB III).

Diese sog. Nahtlosigkeitsregelung soll die Versicherten davor bewahren, ohne Leistungen dazustehen, obwohl entweder die Arbeitsagentur oder die Deutsche Rentenversicherung zur Leistung verpflichtet wäre. Der Versicherte soll nicht deshalb benachteiligt werden, nur weil die entsprechende Feststellung, die durch Bescheid erfolgen muss, noch nicht getroffen wurde. Die Arbeitsagentur muss dann in Vorleistung treten.
Den gesamten - leicht verständlichen - Text zu lesen unter Info-Sozialrecht.de » Blog Archive » Von der Arbeitsagentur im Stich gelassen
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 09:02   #6
Hexle63->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.10.2011
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 3
Hexle63
Daumen hoch AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen sehr unbeholfen

Ich danke für die tollen Antworten.

Auf die Fragen, ich war im April/Mai in der Reha, die meldeten der Rentenkasse (da Kostenträger), dass ich nicht mehr als 3 Stunden arbeiten kann. Das Arbeitsamt sagte mir, dass ich als nicht erwerbsfähig eingestuft bin.

Rentenkasse hat den Rentenantrag abgelehnt, da ich die letzen 5 Jahre nicht voll habe (durch Selbständigkeit) und die 36 Monate mit der gleichen Krankheit nicht vorweisen kann. Der Rentenberater der Krankenkasse hatte denen mitgeteilt, dass die Krankheit schon seit 2001 besteht. Ich muss jetzt die Formulare an Ärzte senden, die mich seit 2001 behandelt haben. Toll 2 Ärzte sind schon im Ruhestand.

Die Fibromyalgie wurde aber erst 2010 diagnostiziert. Kein Arzt wird mir bescheinigen, dass die Krankheit ab 2001 bestand obwohl aus meinen gesammelten Arztberichten hervorgeht, dass manche Schmerzen ohne Befund waren obwohl Schwellungen und Bewegungseinschränkungen vorhanden waren. Ich brauche wohl bei der Rentenkasse nicht mit, kann, evtl, möglich usw. ankommen. Ich habe 27 Jahre fleißig ein bezahlt und nun bin ich ein Sozialfall. Nur weil ich in den Jahren der Selbstständigkeit nicht ein bezahlt habe. Ich habe 2009 aus gesundheitlichen Gründen aufgehört und war wieder angestellt. Ich kann doch nichts dafür, dass es den Ärzten an Kompetenz fehlt eine Krankheit zu diagnostizieren. Durch meinen Schmerztherapeuten und der Reha haben wir/ich jetzt gemerkt, dass die Krankheit wohl schon 20 Jahre in mir ist und immer nur auf was anderes, wie Verspannungen, Überanstrengungen, defekten Nervenenden usw. behandelt wurde.

Ich danke nochmal ALLEN die mir geantwortet haben!!!!!
Hexle63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 10:27   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Dann passt das ja schon eher. Du bist zwar Erwerbsunfähig, hast aber die notwendigen Beitragszeiten für die Rente nicht zusammen. Darum hat die DRV abgelehnt.

Also entweder nachweisen, dass die Krankheit schon lange existiert. Was ja wohl nicht so einfach ist. Oder versuchen, dass Du zumindestens bestätigt bekommst, dass Du mehr als 3 Stunden arbeiten kannst.
Allerdings wirst Du bei 4-6 Stunden wohl auch nicht bedarfsdeckend viel verdienen. Kann also sein, dass Du dann mit ALGII aufstocken musst. Und das kann nervtötend sein.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 14:05   #8
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Hallo,

vielleicht hilft dir das hier weiter...

http://www.schimansky-netz.eu/formul...-patienten.pdf

viel Erfolg

Gruß
anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 23:37   #9
Hexle63->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.10.2011
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 3
Hexle63
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Ich bin jetzt ein ganzes Stück weiter gekommen. Ich danke allen, die sich meinem Problem angenommen haben!
Hexle63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 00:30   #10
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen sehr unbeholfen

Zitat von Hexle63 Beitrag anzeigen
die meldeten der Rentenkasse (da Kostenträger), dass ich nicht mehr als 3 Stunden arbeiten kann. Das Arbeitsamt sagte mir, dass ich als nicht erwerbsfähig eingestuft bin.
Oder unter 3 Stunden oder bis zu 3 Stunden?
Denn mMn bist Du mit nicht mehr als 3 Stunden "nur" teil-erwerbsgemindert (3 - 6 Stunden)
Und das Arbeitsamt hat Deine Erwerbsfähig NICHT einzustufen sondern nur Deine Arbeitsfähigkeit.
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 10:24   #11
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Brauche Hilfe, bin in diesen Sachen (Aussteuerung und ALG) sehr unbeholfen

Hm, wo ist der Unterschied zwischen "unter drei Stunden" und "nicht mehr als drei Stunden" ?

Geht es dir darum, von der Sozialhilfe wegzukommen und ALG 2 zu bekommen ?
Oder geht es dir darum, Vollzeit zu arbeiten ?

Hat die DRV durch ein Gutachten festgestellt, dass du dauerhaft voll erwerbsgemindert bist, oder hat dir DRV nur deinen Anspruch auf Eerwerbsminderungsrente abgelehnt, da du die Versicherungszeiten nicht erfüllst ?
Ich meine, du hattest eine Untersuchung, in der du als dauernd voll erwerbsgemindet begutachtet wurdest ?

Wenn du länger als 3 Stunden erwerbsfähig sein willst, dann wäre der erste Weg, dass deine Ärzte eine Stellungnahme schreiben.
Wenn die feststellen, dass du über 3 Stunden erwerbsfähig bist, folgt dann der nächste Schritt (wobei ich nicht weiss, ob der nächste Schritt das Jobcenter wäre oder die DRV).

Wenn du aber normal Vollzeit arbeiten willst, dann sollte es meiner Meinung nach keine Schwierigkeiten geben (vorausgesetzt, du findest eine Stelle), normal zu arbeiten.
Ich denke nich, dass dir das irgendwer verbieten könnte.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsamt, aussteuerung, brauche, erwerbsfaehig, erwerbsunfaehig, hilfe, sachen, unbeholfen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
keine Hilfe aus dem Bildungspaket? Und andere Sachen med789 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 7 06.05.2011 12:45
Brauche dringend Rat für Bekannte in Sachen SGB XII PandorasBox Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 17.12.2010 08:59
Brauche mal euren Rat , bin sehr verwirrt (Zusammenzug) nemesiz Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 63 04.06.2010 15:25
Labournet: N eu (in Sachen Hartz IV - sehr viele Artikel) Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 09.02.2010 08:05
Brauche Sehr Dringend Hilfestellung! Waldmeister Allgemeine Fragen 5 05.08.2007 22:22


Es ist jetzt 03:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland