Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> HERAUSGABE VON AKTEN BEIM RA uvm.?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2011, 21:10   #1
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard HERAUSGABE VON AKTEN BEIM RA uvm.?

Holla Leuts,

da man ja als Mandant eine "Vollmacht" beim RA unterschreibt,
ist der RA dann eigentlich damit zu ALLEM bereit, auch ohne Kenntnis
des Mandanten, grenzenlos und auch übers Ziel hinaus, zu
agieren?

Was ist mit der "angelegten Akte" - hat Mandant darauf
einen Anspruch auf Herausgabe? (wobei hier ein abgeschlossenes
Verfahren und ein laufendes Verfahren gemeint sind)

Was kann ein Mandant tun, der eine Blanko-Generalschweigepflichts-
entbindung ohne Nachvollzug für das SG vom Mandant verwehrt
wird, der RA aber meint, das Gericht folgt seiner
Ermittlungsverpfllichtung zum Sachverhalt?
(allgemeine Aussage, nichts fundiertes!)

Da in dem Verfahren schon gänzlich alles schiefgelaufen ist und
der Mandant zum Scheitern verurteilt ist, weil auch hinter dessen
Rücken Zugeständnisse ans SG/Richter von RA getragen wurden,
ist das eine verzwickte Kiste, Vertrauensbruch?

Unterlagen werden nach einer genannten Frist ans SG übermittelt,
daraus dann zu ersehen ist, dass man sich sehr gut selbst vertreten
kann. Sollten die gewünschten Unterlagen nicht eingehen, wird das
Mandat beendet (von seiten des RA).
(hatte teddybear eine Glaskugel (von einem Anwalt rate ...)
das passt wie die Faust aufs Auge!)

Ja, klar wer mit einer ruinierten Gesundheit noch in der Lage ist,
noch top fit ist, vor dem SG den Fragenkatalog physisch und
phsychisch adhoc (im Ausnahmezustand) zu folgen?

So bekommt man "anstrengendes Klientel" vom Hals, nur weil
die komplizierte H4-Sachlage "anstrengend wird" - begründet
mit der Kostendeckung (BHS plus PKH) und dann noch
die "nicht gebotene Sorgfaltspflicht" eingehalten wird,
denn da muss man sich als RA reinknien.
Ja, wie schaut es mit den bereits abrechneten Kosten aus?

Die nunmehr noch mehr erschwerte, unhaltbare KdU-Lage
ist nicht mehr beherrschbar, deshalb meine Bitte um Rat.

Danke von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 21:19   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.129
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: HERAUSGABE VON AKTEN BEIM RA uvm.?

Da hast du wirklich schwierige Fragen aufgeworfen. Meine Anwältin gibt mir auch meine Gesundheitsakten nicht heraus und handelt wie sie will. Irgendwie muss man sich damit arrangieren oder man sucht sich einen neuen Anwalt, das ist teuer und der neue sagt immer "Ätsch", das hat doch der alte verbockt. Ich halte das so, ich mache auch, was ich will.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 13:34   #3
Atze Knorke
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: HERAUSGABE VON AKTEN BEIM RA uvm.?

Ich hole den Beitrag nochmal hervor und bitte
um Erfahrungen.

Wie wird das gehandhabt?

Vielen Dank.
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 14:22   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: HERAUSGABE VON AKTEN BEIM RA uvm.?

afu Herausgabe der angelegten Akte besteht kein Recht. Allenfalls auf eine Kopie dieser. Der Rechtsanwalt muss die Akte sogar bis 10 Jahre aufheben.

Grundsätzlich handelt ein Rechtsanwalt in deinem Auftrag und er bestimmt selbst den Umfang seiner Tätigkeit bzw. auch wem er mit deiner Angelegenheit vertieft.

Das läuft aber nur solange bis du ihm das Mandat entzogen hast oder ein Fall komplett abgeschlossen ist. Also entziehe ihm einfach das Mandat und untersage jedes weitere Tätigwerden in deiner Angelegenheit.



Zitat von Atze Knorke Beitrag anzeigen
Holla Leuts,

da man ja als Mandant eine "Vollmacht" beim RA unterschreibt,
ist der RA dann eigentlich damit zu ALLEM bereit, auch ohne Kenntnis
des Mandanten, grenzenlos und auch übers Ziel hinaus, zu
agieren?

Was ist mit der "angelegten Akte" - hat Mandant darauf
einen Anspruch auf Herausgabe? (wobei hier ein abgeschlossenes
Verfahren und ein laufendes Verfahren gemeint sind)

Was kann ein Mandant tun, der eine Blanko-Generalschweigepflichts-
entbindung ohne Nachvollzug für das SG vom Mandant verwehrt
wird, der RA aber meint, das Gericht folgt seiner
Ermittlungsverpfllichtung zum Sachverhalt?
(allgemeine Aussage, nichts fundiertes!)

Da in dem Verfahren schon gänzlich alles schiefgelaufen ist und
der Mandant zum Scheitern verurteilt ist, weil auch hinter dessen
Rücken Zugeständnisse ans SG/Richter von RA getragen wurden,
ist das eine verzwickte Kiste, Vertrauensbruch?

Unterlagen werden nach einer genannten Frist ans SG übermittelt,
daraus dann zu ersehen ist, dass man sich sehr gut selbst vertreten
kann. Sollten die gewünschten Unterlagen nicht eingehen, wird das
Mandat beendet (von seiten des RA).
(hatte teddybear eine Glaskugel (von einem Anwalt rate ...)
das passt wie die Faust aufs Auge!)

Ja, klar wer mit einer ruinierten Gesundheit noch in der Lage ist,
noch top fit ist, vor dem SG den Fragenkatalog physisch und
phsychisch adhoc (im Ausnahmezustand) zu folgen?

So bekommt man "anstrengendes Klientel" vom Hals, nur weil
die komplizierte H4-Sachlage "anstrengend wird" - begründet
mit der Kostendeckung (BHS plus PKH) und dann noch
die "nicht gebotene Sorgfaltspflicht" eingehalten wird,
denn da muss man sich als RA reinknien.
Ja, wie schaut es mit den bereits abrechneten Kosten aus?

Die nunmehr noch mehr erschwerte, unhaltbare KdU-Lage
ist nicht mehr beherrschbar, deshalb meine Bitte um Rat.

Danke von Atze Knorke
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 18:07   #5
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.129
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: HERAUSGABE VON AKTEN BEIM RA uvm.?

Das ganze Problem ist zusätzlich, dass der neue Anwalt für das Lesen der alten Akte zusätzlich Kosten geltend macht und die können heftig sein.
Die UPD hat mir geraten, den Anwalt, der meine Akten zurückhält zu verklagen. Die Idee fand ich auch nicht prickelnd.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
akten, herausgabe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Herausgabe der Kundendaten bei Selbstständigkeit Martin Behrsing Existenzgründung und Selbstständigkeit 40 02.02.2014 11:27
3 verschiedene Akten vorliegen nordlicht22 Allgemeine Fragen 15 17.04.2011 01:55
Herausgabe der Bewerbungsunterlagen Zollstock Job - Netzwerk 8 23.04.2010 18:41
ALG ll Antrag - Possenspiel in 4 Akten... Julchen68 Anträge 16 24.04.2009 09:10
Herausgabe des ALG 2 Antrags wird von der ARGE verweigert ! Peter Ritsche ALG II 7 13.07.2005 14:06


Es ist jetzt 14:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland