Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  78
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2011, 10:20   #1
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Wie reagiert ihr da in eurem Fall.

Ich habe Bekannte die sprechen mich hin- und wieder auf meine Arbeitslosigkeit an.

Aber Sie selbst hatten noch nie das Problem.

Vor allem es ist doch ein Unterschied, ob ein Mann der Hauptverdiener einer Familie ist, oder ob eine Frau noch mit einem 400 Euro Job oder einem geringeren Minijob dazuverdient.

Wenn man für einen Minijob für 2 Vormittage 50 Km einfach fährt, dafür Benzin, Auto etc. braucht. lohnt, sich dies doch gar nicht. Aber Sie bekommt ihren Job wieder auf dem Landratsamt zurück.
Deswegen macht sie es, um wieder in den Job hineinzukommen.

Aber man kann doch so nicht argumentieren, wenn man davon ausgeht ein Alleinverdiener kann sich dies nicht erlauben. Man sollte ja schließlich vom Verdienst auch leben können.

Ist es nicht dann dein dummes Gerede, im Bezug auf einen Alleinverdiener?

Und wenn man Langzeitarbeitlos ist man draußen von der Arbeitswelt und die Arbeitgeber würden daran zweifeln, ob der einzelne überhaupt noch arbeiten will.

Aber mir kann doch keiner erzählen, dass man auf den Verdienst draufzahlen soll, also Benzinkosten höher als der Verdienst.

Und dies soll der Einstieg in die Arbeitswelt wieder sein.

Aber wie verhaltet ihr euch gegenüber solchen Leuten???

Es ist doch jedem Erwerbslosen klar, je länger man draußen ist, umso schwieriger wird es. Aber wenn man unverschuldet in diese Lage kommt. Was soll man denn da machen, um aus diesem Teufelskreis herauszukommen?

Mehr als bewerben geht doch nicht oder????

Und wenn diese Personen immer wieder sagen, ja dann mach halt irgend etwas anderes. Aber dieses etwas anderes muss man erst einmal finden.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 11:43   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Laß die Dampfplauderer einfach schwadronieren...
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 11:45   #3
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Kann das sehr gut nachvollziehen, nur mit dem Unterschied, dass es bei mir nicht die Bekannten sind, sondern die Familie, die mir immer sagt, dass ich eine Verliererin bin, alles falsch mache und "dass ich doch zum Arbeitsamt gehen soll, die geben mir Arbeit" (sagt meine Oma.. ) Meine Familie hat schon immer nichts besseres zu tun als mich niederzumachen und mir meine Fehler aus der Jugend vorzuhalten.

Ich denke, wenn man selbst nicht in der Situation ist, kann man schön schlau daher reden. Die wissen nicht, wie es ist mit OAW, Bewerbungen nachweisen, was wann abgezogen wird, wenn man einen kleinen Job hat.. die sehen nur, dass man nichts tut und viel Zeit hat.
Und kein Geld. Hatte mir mal ein Handtuch meines Lieblingsvereins gekauft und im Fitnessstudio hat dann einer gesagt "kein Wunder, dass du nie Geld hast". Genau, es liegt an EINEM kleinen Handtuch, das ich mir vor Monaten, als ich kurz Arbeit hatte, gekauft habe.

Ganz schlimm finde ich es auch in anderen Foren. Da heißt es dann nur, dass man sich ja offesichtlich NICHT bemüht, denn sonst hätte man ja Arbeit! Klar, die steht vor der Tür, man muss nur öffnen!
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 11:50   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Ignoriert die Hohlköpfe, die da heut noch herumfaseln:

"Wer Arbeit will, der kriegt auch welche."

Die haben entweder nicht alle Latten am Zaun, oder sie sind böswillig.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 11:53   #5
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Also im Falle meiner Oma bin ich sicher, dass sie das wirklich denkt. Bei den anderen weiß ich es nicht. Aber kein Wunder bei der Propaganda im TV, von wegen wie toll die Wirtschaft boomt und wie sehr die Arbeitslosenzahlen sinken.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 11:56   #6
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

stell' ihnen doch mal eine einfache rechenaufgabe. sie sollen mal die anzahl der offenen stellen teilen duch die(offizielle)zahl der elo.

na, was kommt dabei heraus.........

und dann weist du sie darauf hin, dass die offiziellen zahlen 50% unter den realen zahlen aller leistungs-bezieher liegen.

oder:

zeige ihnen zwei fotos: eines von der bruchbude, namens ba, in den 60er jahren und eines von dem protzbau heute.

un dann sachste:

"wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten!"
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 12:15   #7
Fichtenelch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Das kenne ich selbst auch, aber es interessiert mich schlichtweg einfach nicht mehr. Dafür ist mir einfach auch die Zeit zu schade, um mich dafür noch zu rechtfertigen. Lustig wird es allerdings dann, wenn Faulheit von Personen unterstellt wird, die ca. 5 Minuten bis zur Arbeit zu Fuß brauchen und natürlich mit dem Auto aufschlagen müssen.
Gruß
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 12:28   #8
MrKlaus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2011
Beiträge: 15
MrKlaus
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Für mich wars anfangs wirklich schwierig mit meiner Arbeitslosigkeit umzugehen. Ich kam mir vor wie der größte Looser, wusste nicht was ich mit dieser vielen freien Zeit anfangen sollte und vor allem diese Geschichte zig mal zu erzählen, allen die danach fragten - Freunde, Familie, Nachbarn. Das war echt anstrengend!
Aber im Endeffekt bin ich ja auch nicht mit "Absicht" oder freiwillig arbeitslos geworden....ich habe mir selbst gesagt, dass dies heutzutage in der wirtschaftlichen Situation wirklich jedem passieren kann. Es ist nun mal nicht mehr so wie vor 30 Jahren, 1 Job und den hat man sein ganzes Leben gemacht. Die Zeiten ändern sich eben.
Man sollte aber - zum Wohl seiner selbst - nicht allzu viel Beachtung schenken, auf die ganzen KlugExkrementr, die alles besser wissen ;p
MrKlaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 12:44   #9
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ignoriert die Hohlköpfe, die da heut noch herumfaseln:

"Wer Arbeit will, der kriegt auch welche."

Die haben entweder nicht alle Latten am Zaun, oder sie sind böswillig.
oder einfach nur naiv, Stammtischredner die sich selber genr zuhören oder an einem gewissen Maß von Aufmerksamkeitsdefizit leiden, schlecht informiert und vor allem auch...

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
....Aber kein Wunder bei der Propaganda im TV, von wegen wie toll die Wirtschaft boomt und wie sehr die Arbeitslosenzahlen sinken.
...deswegen.

Ansich stimmt der Spruch ja von wegen "wer arbeit sucht...blablabla" - nur vor allem seit Hartz4 heißt das auch Arbeit zu jedem Preis/Lohn. Man muß davon leben können und der Spruch stammt aus anderne Wirtschaftlichen Tagen oder Verhältnissen als das was wir heutzutage haben. Aber das wird gern mal eben vergessen.

Oder ist es eher nur ein etwas erweitertes Sprichwort in Form einer binsenweisheit nach "Wer sucht der findet"? ...
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:20   #10
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Aber wie reagiert ihr dann da.. Einfach diese Dummschwätzer links liegen lassen. Oder je nach Bedarf schlagfertige dumme Antworten geben?

Es sind dann wirklich sehr oft Leute vom Ort, die sonst mit mir kein Wort reden.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:28   #11
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Dann würde ich mir mal nen neuen Bekanntenkreis suchen - was hab ich mit Leuten zu tun denen es immer nur gut ging? Nischt.

Ich glaube nicht das reden was hilft, was die nicht selbst erleben verstehen die nicht.

Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen, erst Recht nicht vor Leuten am Ort, die sonst nicht mit Dir Reden. Wo sind wir den hier?

Roter Bock
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:29   #12
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Ich rechtfertige mich und sage, was ich alles mache und wie sehr mich das JC seit Jahren schikaniert und meine Bemühungen sabotiert. Ist immerhin meine Familie, die mir Sprüche reindrücken.

Ich muss für mich gestehen, dass ich kein Selbstbewusstsein mehr habe und mich selbst für eine Verliererin halte. Und ich bin mir sicher, dass ich keine Arbeit bekomme, weil ich dumm bin und nichts kann.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:31   #13
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Dann würde ich mir mal nen neuen Bekanntenkreis suchen - was hab ich mit Leuten zu tun denen es immer nur gut ging? Nischt.

Ich glaube nicht das reden was hilft, was die nicht selbst erleben verstehen die nicht.

Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen, erst Recht nicht vor Leuten am Ort, die sonst nicht mit Dir Reden. Wo sind wir den hier?

Roter Bock
Das ist doch nur pure Neugier. Aber das sind echt oft Senioren vom Ort die nicht mal selber kenne.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:36   #14
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Ich rechtfertige mich und sage, was ich alles mache und wie sehr mich das JC seit Jahren schikaniert und meine Bemühungen sabotiert.

Ich muss für mich gestehen, dass ich kein Selbstbewusstsein mehr habe und mich selbst für eine Verliererin halte. Und ich bin mir sicher, dass ich keine Arbeit bekomme, weil ich dumm bin und nichts kann.
Ach nööööö, Frankfuterin du bist nicht dumm usw.

Halte dir vor Augen du hast nicht "laut hier gerufen" um deinen
Job loszuwerden, ganz bestimmt nicht!

Du bist und du kannst, das halte dir vor Augen und nicht diese Sprüche und vorallem zieh dir nicht die negativen Sendungen von
so manchen Sendern rein!

Klar gibt es Tage wo man zweifelt, aber dann gebe ich mir innerlich einen Ruck und weiter geht es!

Also Kopf hoch!!!!!!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:36   #15
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Krass, bei mir sind es nur Freunde und Familie. Werde auch sehr oft angefeindet, weil ich ja nur rumheule und ich würd den Leuten so auf die Nerven gehen mit meinem Gejammer bla bla..
Andere stören sich sogar so sehr an meinem Gewimmer, dass mich schon Fremde angesprochen haben, was da los sei. Meine Freunde würden sich öffentlich bei Dritten über mich und mein Geheule beschweren, weil ich so nerve und unerträglich sei.


Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Ach nööööö, Frankfuterin du bist nicht dumm usw.

Halte dir vor Augen du hast nicht "laut hier gerufen" um deinen
Job loszuwerden, ganz bestimmt nicht!
Naja ich habe noch nie gearbeitet. Habe ne Lehre gemacht und studiert und habe nie Arbeit gefunden, trotz guter Noten.

Dank dir trotzdem! Wäre froh, wenn Freunde und Familie mal so etwas sagen/schreiben würden.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:38   #16
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Krass, bei mir sind es nur Freunde und Familie. Werde auch sehr oft angefeindet, weil ich ja nur rumheule und ich würd den Leuten so auf die Nerven gehen mit meinem Gejammer bla bla..
Andere stören sich sogar so sehr an meinem Gewimmer, dass mich schon Fremde angesprochen haben, was da los sei. Meine Freunde würden sich öffentlich bei Dritten über mich und mein Geheule beschweren, weil ich so nerve und unerträglich sei.
Mit solchen "Freunden" brauchste aber auch keine Feinde mehr
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:40   #17
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Ja das stimmt Hartz5.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:42   #18
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Krass, bei mir sind es nur Freunde und Familie. Werde auch sehr oft angefeindet, weil ich ja nur rumheule und ich würd den Leuten so auf die Nerven gehen mit meinem Gejammer bla bla..
Andere stören sich sogar so sehr an meinem Gewimmer, dass mich schon Fremde angesprochen haben, was da los sei. Meine Freunde würden sich öffentlich bei Dritten über mich und mein Geheule beschweren, weil ich so nerve und unerträglich sei.

Ich glaube nämlich solche Leute die für Erwerbslose kein Verständnis haben, schimpfen nur über Sie. Und kennen die Wahrheit nicht, wie schlimm es für jeden einzelnen Erwerbslosen ist, arbeiten zu wollen, aber keinen passenden Job zufinden.

Ich denke fast jeder Erwerbslose hätte gerne lieber heute als morgen einen neuen vernünftig bezahlten Job.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:45   #19
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Bei mir wissen alle, was ich alles ehrenamtlich, selbstständig tue, und trotzdem noch nach Anstellungen für andere und mich suche.

Zudem sehen die, wie es mir geht, wie ich gesundheitlich daherkomme. Und die meisten fragen nicht: "Wann schaffst Du endlich was?" Sondern: "Warum kannst Du noch nicht in Rente gehen?"

Wenn mir jemand mit dem Nichtarbeitsvorwurf käme, dann würde ich ihm erklären, daß ich suche, daß ich weiß, was ich tun könnte, mich aber keiner, nicht mal ein Zeitarbeitsunternehmen einstellt. Und ich würde sagen: Wenn Du mir eine Stelle hast, sag's mir bitte, und ich bewerbe mich auch dort!".

Ansonsten lasse ich die Leute schwätzen.
Und gehe meinen Weg.

Oder, wie Reinhard Mey vor Jahrzehnten sang:

Zitat:
Und ich bedenk', was ein jeder zu sagen hat
Und schweig' fein still
Und setz' mich auf mein achtel Lorbeerblatt
Und mache, was ich will
i-songtexte.com | Songtext/Lyric Mein Achtel Lorbeerblatt von Reinhard-Mey
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:48   #20
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Erst wenn solche Leute selber in diese Lage kommen, dann schauen sie sehr dumm aus der Wäsche.

Dann gibt es für sie auch nicht mehr viel zum Lachen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:54   #21
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
...Du bist und du kannst, das halte dir vor Augen ...
Und wie geht dieser fettgedruckte Satzanfang weiter?

In den Augen viel zu vieler Arbeitgeber und durch gezielte Medienverarsche auch bei sehr vielen Arbeitenden würde der Spruch in Bezug auf die meisten Langzeit-Elos wohl mit "...nix!" weitergehen.

Da nützt es einem leider auch nix, wenn man sich wegen seiner Qualitäten selber auf die Schulter klopft, man es aber nicht schafft (oder auch nicht die Chance dazu erhält), Andere davon zu überzeugen.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:56   #22
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Aber wie reagiert ihr dann da.. Einfach diese Dummschwätzer links liegen lassen. Oder je nach Bedarf schlagfertige dumme Antworten geben?

Es sind dann wirklich sehr oft Leute vom Ort, die sonst mit mir kein Wort reden.
Das ist schwierig. Zum eine kommt es auf die dummen Sprüche an, auf der anderne Seite ob die Leute auch darüber NAchdenken was sie da von sich geben. Ich gestehe, das ich da gern ein wenig pisake um genau das heraus zu finden - ich stelle Gegenfragen oder frage generell ob sie überhaupt Wissen was sie da reden.

Seit über einem Jahr bin ich zur Zeit wieder in Vollzeit und weg von Hartz4, aber ich muß mich immer noch beherschen wen ich meinen geBILDeten Capo bei dem Thema zuhöre. Der fällt mehr in die Kategorie unbelehrbar und ich stell die Ohren dann des Jobs wegen lieber auf durchzug wenn der mal wieder über Arbeitslose lamentiert wird (die andere Seite der Medalie nach Hartz4 ;-)

Für alles weitere: die Leute links liegen lassen und seinen Bekanntenkries ändern.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:57   #23
Elio->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2011
Beiträge: 191
Elio
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Aber wie reagiert ihr dann da.. Einfach diese Dummschwätzer links liegen lassen. Oder je nach Bedarf schlagfertige dumme Antworten geben?

Es sind dann wirklich sehr oft Leute vom Ort, die sonst mit mir kein Wort reden.
Tach,

ich sach immer auf die nächsten Jahre Hartz4

Da meine Umschulung nicht mal hier in D anerkannt wird, nicht mal die bösen bösen ZAF wollen mich was bleibt mir da übrig??

Hab ja nicht mal Chancen im Ausland, ich wollt hier so gerne weg ausm Osten und ich krieg nirgends eine Chance :(

Tröste dich, es geht nicht nur dir so, viele viele andere auch
Elio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 14:03   #24
Fichtenelch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Ich rechtfertige mich und sage, was ich alles mache und wie sehr mich das JC seit Jahren schikaniert und meine Bemühungen sabotiert. Ist immerhin meine Familie, die mir Sprüche reindrücken.

Ich muss für mich gestehen, dass ich kein Selbstbewusstsein mehr habe und mich selbst für eine Verliererin halte. Und ich bin mir sicher, dass ich keine Arbeit bekomme, weil ich dumm bin und nichts kann.
Lass Dir das doch bitte nicht einreden. Deine Sozialkompetenz baut doch nicht darauf auf, ob Du einen Job hast oder nicht. Bemessen Dich andere Leute nur daran, ob Du einen Job hast oder nicht, dann nimm Dir das nicht so zu Herzen. Klar, wenn die Familie Dir so etwas reindrückt, dann ist das bitter. Du sagst ja selbst, dass Du schikanierst wird vom Jobcenter und da geht es mir auch nicht anders. Das wird leider nicht gesehen und auch nicht, wie viel Zeit man sich mit diesem Blödsinn um die Ohren hauen muss.
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 14:09   #25
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Fichtenelch Beitrag anzeigen
Lass Dir das doch bitte nicht einreden. Deine Sozialkompetenz baut doch nicht darauf auf, ob Du einen Job hast oder nicht. Bemessen Dich andere Leute nur daran, ob Du erwerbsfähig bist oder nicht, dann nimm Dir das nicht so zu Herzen.....
Leider Leider Leider bemessen mittlerweile recht viele Leute in diesem Land einen Menschen so. Genau wie nach Bildung, Aussehen und wo und wie Du deine Freizeit verbringst. Und die Hartz4 Hetzerei in den Medien tut sein übriges, nur die Leute die direkt konfrontiert werden damit oder sich ernsthaft damit befassen was in Hartz4 eigentlich passiert sind da Ausnahmen.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitslosigkeit, belehrung, ständige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung ohne Belehrung Melissa34 Allgemeine Fragen 32 14.07.2011 01:01
AfA - Vermittlungsvorschlag mit Belehrung Lilastern AfA /Jobcenter / Optionskommunen 4 22.05.2011 17:21
ständige Angst vorm Arbeitsamt ... Tinker ALG II 21 25.02.2010 17:52
Ständige Überwachung Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 13.11.2007 12:12


Es ist jetzt 06:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland