Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  12
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2011, 11:10   #1
Fichtenelch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Hallo,
hatte heute Morgen wieder ein lustiges Stellenangebot vom SB. Abgeschlossene Ausbildung in der Metallbearbeitung bei einer ZAF erforderlich. Habe ich nichts vorzuweisen. Irgendwelche Vorschläge? Würde gerne eine Dienstaufsichtsbeschwerde verfassen bzw. nachfragen, wie solche Stellenvorschläge zustande kommen, da ja angeblich ein Profil von mir erstellt wurde (ein Beweis, dass das nicht der Fall ist). Vorschläge für die Vorgehensweise?
Anfrage beim SB, weshalb ich solche Stellenvorschläge bekomme, da nachgewiesen in dem VV die Anforderungen von mir nicht zu erfüllen sind und er das wissen sollte? Über Anregungen würde ich mich freuen.

Gruß
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 11:39   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Lade dir doch eine Musterbewerbung aus dem Netz herunter, die jede ZAF kennt. Vorne Zusatz" auf Grund des VV des JC.... Kann man auch angeben, dass du geforderte Ausbildung nicht hast. Es wird dem JC nicht gefallen, als es eine Rückmeldung von ZAF erhält, dir kann es aber praktisch gar nichts antun.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 12:02   #3
Fichtenelch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Hallo,
die Bewerbung selbst ist nicht das Problem. Es geht mir eher um solche unsinnigen Stellenvorschläge, da ich die Qualifikation dazu einfach nicht habe und das kann doch unmöglich der Auftrag des SB sein, mir so etwas zu unterbreiten und dagegen möchte ich vorgehen. Ich sehe damit kein Interesse, dass SB sich in irgendeiner Weise Mühe gibt.

Gruß
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 12:06   #4
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von Fichtenelch Beitrag anzeigen
Hallo,
Es geht mir eher um solche unsinnigen Stellenvorschläge
Gruß
bekomme ich und viele andere doch auch
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 12:10   #5
Fichtenelch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Keine Frage, aber warum ist das so? Wenn Du Dich auf solche Stellen bewirbst, die eine komplette Ausbildung von ca. 3 Jahren beinhalten, dann wird Dir das sicher negativ ausgelegt. Nun gut, ich werde mich darauf bewerben und gut ist. Ich sammle diese Stellenvorschläge und habe später etwas vorzuweisen, wenn es hart auf hart kommt.

Gruß
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 12:15   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
bekomme ich und viele andere doch auch

Ich aber kaum mehr. JC hat sicherlich die Kopien meiner Schriftstücke erhalten, wo lediglich die reine Wahrheit steht. Hat aber einige Zeit gedauert.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 13:22   #7
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Ich bekomme so etwas nie. Einen Stellenvorschlag in 1,5 Jahren und das ist auch wieder über ein Jahr her.

Ich würde mich da nicht gegen wehren. Bewirb dich halt und du hast deine Pflicht getan. So viel Arbeit ist das ja nicht. Steck deine Energie lieber in "wichtigere Dinge" oder Verfehlungen, als in solche Kleinigkeiten. Man muss ja nicht gegen alles vorgehen (finde ich).
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 13:44   #8
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen

Ich würde mich da nicht gegen wehren. Bewirb dich halt und du hast deine Pflicht getan.
...den Antrag auf Bewerbungskosten nicht vergessen...
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 13:48   #9
Fichtenelch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Ich bekomme so etwas nie. Einen Stellenvorschlag in 1,5 Jahren und das ist auch wieder über ein Jahr her.

Ich würde mich da nicht gegen wehren. Bewirb dich halt und du hast deine Pflicht getan. So viel Arbeit ist das ja nicht. Steck deine Energie lieber in "wichtigere Dinge" oder Verfehlungen, als in solche Kleinigkeiten. Man muss ja nicht gegen alles vorgehen (finde ich).
Da hast Du schon Recht. Ich habe mich kurz drüber geärgert, weil ich wirklich gerne sinnvolle Stellenangebote bekommen würde. Die Existenz vom SB liegt wohl nur darin, dass hier Sanktionen angekündigt und vollzogen werden. Dieser ganze Mist ist aber auch nicht wirklich von Wert, dass ich mir da wirklich noch Gedanken drüber mache. Da würde ich zu viel Wert diesem Krempel zuwenden und kann jetzt eigentlich nur über diese Arbeitsweise und Unfähigkeit lachen.

Gruß
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 13:52   #10
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Besser sich das Profil das vom Jobcenter erstellt wurde zeigen/ausdrucken lassen. Ist oft so das da allgemeines drin steht, war bei mir auch so.

Und wenn man für einen VV nicht geeignet ist, vielleicht besser ans Amt zurückschicken mit der Begründung nicht geeignet für die Stelle. Denn sollte es ein AG sein bei dem Du mal arbeiten möchtest ist es vielleicht schlecht auf Unsinn zu bewerben.
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 14:34   #11
Hutplazer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hutplazer
 
Registriert seit: 12.03.2011
Beiträge: 50
Hutplazer
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Hallo Fichtenelch
Das sind von deinem SB Verzweiflungstaten. Es gibt für dich keinen passenden Job und trotzdem soll der Drucker arbeiten. Die Post verdient dabei und überhaupt was da Arbeitsplätze gesichert
werden, und der SB hat ein gutes gewissen dass er am Tag was geschafft hat insofern sichern wir denen ihre Arbeitsplätze da wäre schon mal ein Danke angebracht stattdessen ehrten wir nur Spott und Hohn Undank ist eben der Wellten Lohn.
Hutplazer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 14:44   #12
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
Besser sich das Profil das vom Jobcenter erstellt wurde zeigen/ausdrucken lassen. Ist oft so das da allgemeines drin steht, war bei mir auch so.

Und wenn man für einen VV nicht geeignet ist, vielleicht besser ans Amt zurückschicken mit der Begründung nicht geeignet für die Stelle. Denn sollte es ein AG sein bei dem Du mal arbeiten möchtest ist es vielleicht schlecht auf Unsinn zu bewerben.
Ich finde es auch besser, wenn man einfach den Antwortbogen ausfühllt mit dem Vermerk, dass der Stellenvorschlag nicht auf die Qualifikationen passt und man sich daher nicht beworben hat.

Laufend "Falsch-Bewerbungen" zu verschicken, nur damit man halt sein Soll erfüllt, halte ich für problematisch, weil man dadurch die Arbeitgeber nur verärgert und wenn man sich eventuell später nochmals dort für eine andere Stelle bewirbt, wird man sofort aussortiert.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 14:45   #13
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Das Problem ist jedoch, dass solche "Verzweiflungstaten" wohl naheliegend Programm sind......die wenigsten wehren sich und somit werden Verzweiflungstaten zum "Erfolgsmodell".
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 14:46   #14
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von Hutplazer Beitrag anzeigen
Hallo Fichtenelch
Das sind von deinem SB Verzweiflungstaten. Es gibt für dich keinen passenden Job und trotzdem soll der Drucker arbeiten. Die Post verdient dabei und überhaupt was da Arbeitsplätze gesichert
werden, und der SB hat ein gutes gewissen dass er am Tag was geschafft hat insofern sichern wir denen ihre Arbeitsplätze da wäre schon mal ein Danke angebracht stattdessen ehrten wir nur Spott und Hohn Undank ist eben der Wellten Lohn.
Manchmal sind es Verzweiflungstaten, manchmal ist es aber auch eine gewisse Profilierungs-Sucht. Beides ist zum Nachteil des Arbeitsuchenden.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 14:50   #15
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Ich bekomme so etwas nie. Einen Stellenvorschlag in 1,5 Jahren und das ist auch wieder über ein Jahr her.

Ich würde mich da nicht gegen wehren. Bewirb dich halt und du hast deine Pflicht getan. So viel Arbeit ist das ja nicht. Steck deine Energie lieber in "wichtigere Dinge" oder Verfehlungen, als in solche Kleinigkeiten. Man muss ja nicht gegen alles vorgehen (finde ich).
Kommt halt auch darauf an, wie stark die Stellenanforderungen von den eigenen Qualifikationen abweichen. Man soll sich ja auch in artverwandten Berufen bewerben, weil man eventuell die Möglichkeit hat, die fehlenden Kenntnisse durch Einarbeitung zu ergänzen.
Ist allerdings die Stelle völlig anders geartet, würde ich mich nicht bewerben. Es sei denn, es handelt sich um Helfer-Tätigkeiten. Da kann man auch nicht so einfach ablehnen.
Es gibt immer noch Jobs, wo man lediglich zwei gesunde Hände braucht. Sich hier nicht zu bewerben, erachte ich als gefährlich, da Sanktionspotential.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2011, 16:38   #16
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Ich finde es auch besser, wenn man einfach den Antwortbogen ausfühllt mit dem Vermerk, dass der Stellenvorschlag nicht auf die Qualifikationen passt und man sich daher nicht beworben hat.
Ich würde aber dabei ziemlich vorsichtig sein, dein SB kann seine eigene Meinung dazu haben.

Im Prinzip geht es mit einem Serinbrief viel schneller, als mit einem individuellen VV. Mir müssen doch flexibel sein.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 00:41   #17
Fichtenelch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2011
Beiträge: 66
Fichtenelch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Kommt halt auch darauf an, wie stark die Stellenanforderungen von den eigenen Qualifikationen abweichen. Man soll sich ja auch in artverwandten Berufen bewerben, weil man eventuell die Möglichkeit hat, die fehlenden Kenntnisse durch Einarbeitung zu ergänzen.
Ist allerdings die Stelle völlig anders geartet, würde ich mich nicht bewerben. Es sei denn, es handelt sich um Helfer-Tätigkeiten. Da kann man auch nicht so einfach ablehnen.
Es gibt immer noch Jobs, wo man lediglich zwei gesunde Hände braucht. Sich hier nicht zu bewerben, erachte ich als gefährlich, da Sanktionspotential.
Es handelt sich in diesem Fall über eine komplette Ausbildung über drei Jahre in einem komplett anderen Berufsbild. Das habe ich komplett nicht vorzuweisen. Ebenso könnte man demnächst jeden Führerscheininhaber für anstehende Mars-Projekte der NASA rekrutieren.
Bei diesem Blödsinn - der hier mittlerweile veranstaltet wird - fragt man sich, ob die SB einfach die Pfanne heiß haben, überfordert sind oder einfach nicht ihrer Arbeit nachkommen. Oder wie weit muss man eigentlich runter kommen, dass man solche asozialen Kompetenzen derart offen legt, wirklich nichts auf die Reihe bekommt und befriedigt ins Wochenende schlendert?
Fichtenelch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 10:23   #18
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Möglicherweise ist ihr dein Berufsbild nicht ganz klar. Es gibt ja so viele verschiedene Spezialberufe, wo man als Laie nicht durchblickt.

Dann schreibst du das einfach in den Antwortbogen: "Dieser Stellenvorschlag entspricht leider nicht meiner Berufsausbildung, sodass ich die Erfordernisse dieser Tätigkeit nicht erfüllen kann."

Dann kreuzt du bei "beworben am" einfach "nicht beworben" an.

Das ist keine Verweigerung, sondern eine ganz sachliche und wahrheitsgemäße Feststellung. Sowas kann nicht sanktioniert werden. Falls sie es doch versuchen, sollen sie es bitteschön genau begründen.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 10:29   #19
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Ich würde aber dabei ziemlich vorsichtig sein, dein SB kann seine eigene Meinung dazu haben.

Im Prinzip geht es mit einem Serinbrief viel schneller, als mit einem individuellen VV. Mir müssen doch flexibel sein.

Natürlich hat jeder Mensch seine eigene Meinung. Das ersetzt aber die fehlende Qualifikation nicht. Da kann er sich auf den Kopf stellen.
Wenn er trotzdem will, dass er sich bewirbt, würde ich das an der Stelle des Betroffenen auch klipp und klar im Anschreiben erwähnen:

"Sehr geehrter Arbeitgeber,
auf ausdrücklichen Wunsch meines SB bewerbe ich mich bei Ihnen um die Stelle als ...XY ... Leider entspricht meine Ausbildung nicht diesem Berufsbild. Daher habe ich die für diese Tätigkeit erforderlichen Kenntnisse nicht und müsste mir diese erst durch eine entsprechende Fortbildung aneignen."
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 10:47   #20
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Natürlich hat jeder Mensch seine eigene Meinung. Das ersetzt aber die fehlende Qualifikation nicht. Da kann er sich auf den Kopf stellen.
Wenn er trotzdem will, dass er sich bewirbt, würde ich das an der Stelle des Betroffenen auch klipp und klar im Anschreiben erwähnen:

"Sehr geehrter Arbeitgeber,
auf ausdrücklichen Wunsch meines SB bewerbe ich mich bei Ihnen um die Stelle als ...XY ... Leider entspricht meine Ausbildung nicht diesem Berufsbild. Daher möcht ich mich gerne in ihrem Betrieb zum (hier eintragen welcher Beruf es ist) ausbilden lassen"
Oder gleich so:

Bewerbung zur Umschulung / Ausbildung zum ............. .
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 10:56   #21
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Natürlich kann man den Willen zu einer Ausbildung bekunden.
Ist der Bewerber aber schon älter, stellt sich die Frage, ob sich der Arbeitgeber auf sowas einlässt.

Auch ich sollte mich kürzlich auf eine Stelle bewerben, die sich als Ausbildungsplatz entpuppt hat. Der Arbeitgeber meinte, dass das für mich nicht in Frage kommt, da er schon zahlreiche jüngere Bewerber hat, die noch keine Berufsausbildung haben.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 11:01   #22
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Das ersetzt aber die fehlende Qualifikation nicht.
Voll und Ganz auch meine Meinung

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Da kann er sich auf den Kopf stellen.
Wird er vielleicht auch nicht, wenn sein Fehler offensichtlich ist. Und wenn schon, wirst du ihm diesen erklären müssen.

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Leider entspricht meine Ausbildung nicht diesem Berufsbild.
Gut so.

Zitat von franzi Beitrag anzeigen

Daher habe ich die für diese Tätigkeit erforderlichen Kenntnisse nicht und müsste mir diese erst durch eine entsprechende Fortbildung aneignen."
Zu radikal. "Ich bin flexibel und lernfähig" Absage garantiert. Bei deiner Formulierung eigentlich auch.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 11:17   #23
Pünktchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 326
Pünktchen Pünktchen
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Und ich schüttel wieder mal fragend den Kopf...

Was sollen diese erzwungenen Sinnlosbewerbungen? Es dürfte doch jedem, auch noch so weltfremdem, SB klar sein, daß eine Stellenausschreibung mit einer klar definierten Ausbildung eben nicht für jemanden mit einer ganz anderen geeignet ist? Daß es bestenfalls noch eine Absage oder eben auch gar keine Reaktion nach sich zieht?

Und ich denke auch, daß jede (erneute) Absage, jede (erneute) nicht erfolgte Reaktion, am Nervenkostüm des Bewerbers zehrt.

Das kann oder will ich nicht begreifen
Pünktchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 11:31   #24
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Es ist wirklich traurig, dass wir immer mehr über Sachverhalte sprechen müssen, die einfach völlig sinnfrei sind. - Stimme dir vollkommen zu!
Aber der normale Sachverstand zählt heute nicht mehr.
Wir leben in einem System, das von Tag zu Tag absurder wird und die verrücktesten Blüten treibt.

Auf der einen Seite lautet die Devise: Bewerben um jeden Preis!
Auf der anderen Seite schallt es: Sanktionieren was das Zeug hält!
Und das altbekannte Problem: es gibt einfach zu wenig passende Stellen.

Das ist so, als ob man 50 Leute in ein Fahrzeug steckt, welches nur für 4 Personen zugelassen ist und man sich dann wundert, warum das Vehikel nicht los fährt ....

Ich fürchte, dass, wenn das Hartz-IV in der bisherigen Form weiter erhalten bleibt, gibt es spätestens in 5 Jahren den totalen Kollaps.
Das System wird zu einer Belastungsprobe für alle Beteiligten:
der Bewerber bewirbt sich bis zum Umfallen, der SB hat außer unpassenden oder gar nicht existierenden (Bewerberpool) Stellen nichts anzubieten, der Arbeitgeber erstickt in Bergen von Bewerbungen ...
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 11:33   #25
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unsinnige VV Vorgehensweise gegen SB

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Voll und Ganz auch meine Meinung



Wird er vielleicht auch nicht, wenn sein Fehler offensichtlich ist. Und wenn schon, wirst du ihm diesen erklären müssen.



Gut so.



Zu radikal. "Ich bin flexibel und lernfähig" Absage garantiert. Bei deiner Formulierung eigentlich auch.
"Ich bin flexibel, lernfähig, eierlegende Wollmilchsau und krieche gerne auf allen Vieren, fresse Staub, mache wenig Mist und habe meine Menschenwürde schon längst abgelegt ..."
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
unsinnige, vorgehensweise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unsinnige Vermittlungsvorschläge usw. xbodx ALG II 37 22.03.2011 16:53
Unsinnige Maßnahme , unsinnige Anträge stier2004 Allgemeine Fragen 3 12.03.2011 12:35
Unsinnige Fortbildungsmaßnahme anga Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 01.10.2009 09:56
gegen "unsinnige" egv einspruch einlegen? Eagle Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 17.12.2007 23:47
unsinnige Jobangebote Sönke H. ALG II 2 17.11.2005 23:50


Es ist jetzt 08:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland