Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion zurückzunehmen?!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2011, 21:37   #1
KlausMaartens->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1
KlausMaartens
Frage Sanktion zurückzunehmen?!

Hallo,

ich bin neu hier und hoffe nicht nur Fragen zu stellen, sondern auch mal Antworten zu können.

Ich habe folgendes Problem:

Vor zwei Monaten bekam ich vom JC einen Vermittlungsvorschlag.
Nach Rücksprache mit meinem Arzt habe ich eine Bewerbung auf diesen Job gegenüber dem JC abgelehnt und die ärztliche Stellungnahme eingereicht.
Daraufhin erhielt ich seitens des JC eine Sanktion von 10 %.

Ich bat dann darum vom ärztlichen Dienst der Arbeitsagentur überprüft zu werden.
Ergebnis war, dass erhebliche Einschränkungen meiner Leistungsfähigkeit bestehen.
Unter anderem wurde vom ärztlichen Dienst explizit der Sachverhalt als Bestandteil eines Jobs ausgeschlossen, warum ich den Vermittlungsvorschlag abgelehnt hatte.

Muss die Sanktion nun zurückgenommen werden, denn immerhin hat der Hauseigene Arzt im Prinzip bestätigt, das ich die Stelle nicht abgelehnt habe weil ich nicht arbeiten wollte?

Grüße
Klaus
KlausMaartens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 21:45   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Sanktion zurückzunehmen?!

Zitat von KlausMaartens Beitrag anzeigen
Vor zwei Monaten bekam ich vom JC einen Vermittlungsvorschlag.
Nach Rücksprache mit meinem Arzt habe ich eine Bewerbung auf diesen Job gegenüber dem JC abgelehnt und die ärztliche Stellungnahme eingereicht.
Daraufhin erhielt ich seitens des JC eine Sanktion von 10 %.
Ungeachtet der Tatsache, dass du nur zumutbare Arbeit gem. § 10 SGB II annehmen musst, welche besagter VV offenbar nicht ist, wird m.M.n. um 30% sanktioniert. 10% fallen nur bei Meldeversäumnisse an. Hast du schon den Sanktionsbescheid angegriffen?

Zitat:
...Unter anderem wurde vom ärztlichen Dienst explizit der Sachverhalt als Bestandteil eines Jobs ausgeschlossen, warum ich den Vermittlungsvorschlag abgelehnt hatte.
Tja, dann ist die Sache eigentlich sonnenklar und gehört als einstweilige Anordnung vor ein Sozialgericht, denn deine pAp-Nase kann offenbar Gutachten nicht lesen.

M.m.n. ja. Die Frage ist nur, ob das so schnell passiert, wie man sich vorstellt? Bei der Krücke von pAp-Nase glaube ich, dass du juristisch nachhelfen muss. Vielleicht bekommt pAp-NAse auch dann die Schulung, die es braucht
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 22:06   #3
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion zurückzunehmen?!

Hallo Klaus, Willkommen im Forum,

@Paolo hat ja schon Einiges gesagt.

Von alleine werden die diese Sanktion nicht zurück nehmen. Hast Du schon Widerspruch gegen den Sanktionsbescheid eingelegt ?
Die Widerspruchsfrist beträgt 4 Wochen.

Wenn die 4 Wochen bereits abgelaufen sind, hast Du die Möglichkeit, einen Überprüfungsantrag gemäß § 44SGBX betreffs des Sanktionsbescheides beim JC zu stellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 17:35   #4
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.781
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Sanktion zurückzunehmen?!

Stell den Sanktionsbescheid mal anonymisiert ein. Da du sagst es sind 10% muss das ein Meldeversäumnis sein und hat wohl nix mit der Bewerbung zu tun.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 21:05   #5
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Sanktion zurückzunehmen?!

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Tja, dann ist die Sache eigentlich sonnenklar und gehört als einstweilige Anordnung vor ein Sozialgericht [...]
Dazu ist der Streitwert in Höhe von 10 % des Regelsatzes zu gering. Der reguläre Weg ist daher (leider) zu wählen - also Widerspruch/Überprüfungsantrag.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2011, 17:26   #6
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Sanktion zurückzunehmen?!

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Dazu ist der Streitwert in Höhe von 10 % des Regelsatzes zu gering. Der reguläre Weg ist daher (leider) zu wählen - also Widerspruch/Überprüfungsantrag.

Mario Nette
Ich würde dir zustimmen, wenn die offenbare Rechtswidrigkeit der Sanktion nicht so greifbar wäre. Diese Sanktion hat garkeine Grundlage. Deshalb sollte man es zumindest m.M.n. mit einer eA versuchen.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sanktion, zurückzunehmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion 1 ist da und Sanktion 2 wird angehört Eagle ALG II 51 18.03.2011 17:14
Sanktion aus 06 GlobalPlayer Allgemeine Fragen 8 11.04.2010 05:24
EGV aus VA 30 % Sanktion - 2. Sanktion aus selbem Sachverhalt droht in 2 Wochen imargen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 19.03.2010 12:28
20% Sanktion angedroht - 10% Sanktion erhalten Kronach Allgemeine Fragen 1 05.03.2010 21:09
Termin verpennt - Sanktion - Sanktion zurückgenommen dante Erfolgreiche Gegenwehr 3 23.12.2007 19:20


Es ist jetzt 23:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland