Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankenkasse wechseln?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2011, 10:16   #1
Daniell
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.08.2011
Beiträge: 746
Daniell Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Krankenkasse wechseln?

Hallo,
bei der DAK steht eine Rechnung von 80€ (zusatzbeiträge von dez. 2010- juli 2011 + mahngebühren) offen, da ich die monatlichen zusatzbeiträge von 8€ nicht gezahlt habe. heute bekam ich ein schreiben, dass ich innerhalb einer woche zahlen soll da sonst vollstreckt wird.
ich bin momentan arbeitslos, hut 8€ ist nicht viel, aber man muss nun mal jeden cent wenden.
scheint der krankenkassenwechsel zu einer kasse ohne zusatzbeitrag für euch sinnvoll?
Daniell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 10:19   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Ja, das würde ich dir in deinem Fall empfehlen.

Aber diese entstanden Forderungen solltest du schon nachzahlen. Wenn dies dann noch der Gerichtsvollzieher einziehen muss, dann wird es noch teurer.

Versuche halt, ob du es in Raten abstottern kannst.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 10:22   #3
Daniell
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.08.2011
Beiträge: 746
Daniell Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Ja werde Ratenzahlung versuchen.
Wenn jemand eine Krankenkasse zu empfehlen hat, immer her damit
Daniell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 10:24   #4
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Krankenkassen im Vergleich
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 11:59   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Wenn dies dann noch der Gerichtsvollzieher einziehen muss, dann wird es noch teurer.
Nur mal so:

Die Krankenkassen brauchen keinen Gerichtsvollzieher! Für die ist es noch einfacher........... die beauftragen einfach das Hauptzollamt.

Einen Artikel des Spiegel hab ich dazu noch gefunden:

Fehlende Zusatzbeiträge: Krankenkassen drohen Kunden mit Pfändung - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 12:09   #6
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Zitat von Daniell Beitrag anzeigen
Ja werde Ratenzahlung versuchen.
Wenn jemand eine Krankenkasse zu empfehlen hat, immer her damit

AOK verlangt noch keinen Zusatzbeitrag.

Da gibt es in den Städten große Geschäftsstellen, dann kannst du persönlich vorbei gehen und dies direkt abklären.

Betreuung vor Ort meine ich damit.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 12:58   #7
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

So ist es bei der IKK auch, Geschäftsstellen und kein Zusatzbeitrag. Bis vor zwei Jahren bekam man da sogar noch quartalsweise etwas zurück.
Bin da sehr zufrieden.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 13:41   #8
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Zitat von Daniell Beitrag anzeigen
Hallo,
bei der DAK steht eine Rechnung von 80€ (zusatzbeiträge von dez. 2010- juli 2011 + mahngebühren) offen, da ich die monatlichen zusatzbeiträge von 8€ nicht gezahlt habe. heute bekam ich ein schreiben, dass ich innerhalb einer woche zahlen soll da sonst vollstreckt wird.
ich bin momentan arbeitslos, hut 8€ ist nicht viel, aber man muss nun mal jeden cent wenden.
scheint der krankenkassenwechsel zu einer kasse ohne zusatzbeitrag für euch sinnvoll?
Hallo Daniell,

also das ist eigentlich so zu beantworten:

1. wenn du in der Zeit von Dez. 2010 bis Juli 2011 erwerbstätig warst, ist
der Zusatzbeitrag zu entrichten.

2. Ein Krankenkassenwechsel ist für JEDEN ERWERBSLOSEN zumutbar, so
urteilen auch die Sozialgerichte!

3. Das Sonderkündigungsrecht - hier der Hinweis (auf der Rückseite des
DAK-Schreibens) nur ungenügend von der DAK an ihre Mitglieder mitgeteilt wurde.

Sonderkündigungsrecht:

http://mail.dak.de/ps.nsf/0ccdf85185bb3992c12568c0006f1e0f/33292d4a91e6ddc4c12578e60045e40c/$FILE/Hintergrundinformationen_I.pdf

AKTUELL und Hintergrundinfos zu der DAK:

DAK verliert Prozess - 8-Euro-Zusatzbeitrag unwirksam - Meldung - Stiftung Warentest

Zusatzbeitrag DAK: Nach Urteil fordert Politik Aussetzung des Zusatzbeitrages » Aktuelle News, Krankenkassen » Zusatzbeitrag, DAK, Klage, Gericht, Krankenkasse

Keine Zusatzbeiträge bei der DAK | Rechtslupe

Die Kläger kommen aber nur in den Genuss! Jedes andere DAK-Mitglied muss den Zusatzbeitrag entrichten, da es KEIN Grundsatzurteil ist!

Zu Krankenkassen wollen pfänden:

Mehr als 150.000 Kassenpatienten droht Pfändung

Zusatzbeitrag Krankenkasse: Verbraucherportal für Zusatzbeiträge

Hier gibt es Infos zur GKV und zu den Krankenkassen:



Gesetzliche Krankenversicherung - Die Krankenkasse / GKV im Überblick : Allgemeine Ortskrankenkassen Innungskrankenkassen Betriebskrankenkassen Ersatzkrankenkassen Landwirtschaftliche Krankenkassen See-Krankenkasse Bundesknappschaft

Krankenkassen.de - Krankenkassen vergleichen - Krankenkasse wechseln

Gruß von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 14:10   #9
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Also meine älteste Tochter, mein Sohn und ich sind bei mhplus BKK, kein Zusatzbeitrag voraussichtlich auch 2012 nicht.
Aber unattraktives Hausarztmodell (brauchen wir nicht).

Meine jüngste Tochter wollte ein Hausarztmodell, das Praxisgebühr entfallen läßt. Und natürlich keinen Zusatzbeitrag zahlen.

Sie ist darum bei der Bosch BKK, und sehr zufrieden.

Bei AOKs muß man aufpassen: Die sind ja nur lokal organisiert, und haben oft andere Konditionen von Stadt zu Stadt.
Auch sind AOKs was Leistungen angeht, oft die bürokratischsten Krankenkassen, die es gibt.

Aber DAK: Mein Sohn war in der DAK. Als dann der Brief mit der Ankündigung des Zusatzbeitrages bei ihm eintraf, hat er sich sofort hingesetzt und eine andere Krankenkasse gesucht.
Denn solange es noch wenigstens eine Kasse gibt, die keinen Zusatzbeitrag erhebt, sollte man dorthin wechseln, wo noch keine Zusatzbeiträge verlangt werden.
Ist man trotzdem in der den Zusatzbeitrag erhebenden Kasse geblieben, muß man ihn auch zahlen. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 14:47   #10
Maraaa456->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2014
Beiträge: 6
Maraaa456
Standard AW: Krankenkasse wechseln?

Hallo, als Ich meine Krankenkasse wechseln wollte habe Ich mich hier Informiert und ein Vergleich gemacht, auch bei den Experten im Bereich Versicherung. Sie haben mich gut beraten, jetzt bin Ich ganz zufrieden mit meiner Auswahl der Neuen Krankenkasse. Viele Grüße
Maraaa456 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
krankenkasse, wechseln

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sachbearbeiter wechseln? Spike88 Allgemeine Fragen 21 25.08.2011 18:39
"Ganz einfach" die Krankenkasse wechseln ... franzi Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 09.05.2011 10:24
Krankenkasse wechseln als Hartz4-Empfänger mike77 Allgemeine Fragen 7 26.10.2010 10:11
Sachbearbeiter wechseln? trammel Allgemeine Fragen 8 24.08.2010 10:36
Wie oft wechseln die? onyx_08 Allgemeine Fragen 10 10.11.2009 16:10


Es ist jetzt 13:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland