Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2011, 07:23   #1
nora23->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.07.2008
Beiträge: 54
nora23
Standard Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Hallo, ich habe Riester ... vor ungefähr einem Jahr habe ich den Beitrag von glaube ich 12 auf 5 Euro runtersetzen lassen, ich dachte das Geld kann ich gut zum Überleben brauchen. Jetzt im Nachhinein bereue ich das sehr. Kann bzw. DARF ich meinen monatlichen Riesterbeitrag wieder erhöhen? DARF ich den erhöhen so hoch ich will? Oder gibt es irgendein Gesetz welches verbietet, während des Bezuges von ALG2 seine Versicherungsbeiträge zu erhöhen? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die sich das gefallen lassen möchten. Denn dadurch verringert sich ja mein anrechenbares Einkommen oder besser gesagt -in meinem Fall- verringert sich das mir übertragene Kindergeld. Darf ich das?
nora23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 10:17   #2
Glyzine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf ich Riester-Rentebeitrag erhöhen?

Hallo Nora,

so lange Du ALGII beziehst, bleibt nur anrechnungsfrei was staatlich gefördert wird. Der Maximalbetrag ist 2100 Euro (1946 Beiträge + 154 staatliche Förderung). Entspricht ca. 162 Euro pro Monat.

Anrechnungsfreies Vermögen für Rente ist 250 Euro pro vollendetes Lebensjahr.

Begründet wird das damit, dass man kein Vermögen erwirbt sondern Rentenanspruch. Der Staat hat auch etwas davon, denn die Rente wird besteuert. Auch die 30% die Du Dir bei Renteneintritt auszahlen lassen darfst.

Leider habe ich keine brauchbaren Infos gefunden wie das im Einzelfall aussieht bzw. Gesetzestexte. Bist Du denn ALGII-Aufstocker?
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 10:33   #3
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Darf ich Riester-Rentebeitrag erhöhen?

Wenn Deine Rente später nicht reicht und Du Grundsicherung dazubekommt wird Deine Riesterrente angerechnet. Du hast sie nicht noch zusätzlich.

Das muss man gut durchrechnen, ob sich die Riesterrente lohnt.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 11:11   #4
schein.bar
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf ich Riester-Rentebeitrag erhöhen?

Zitat von farger4711 Beitrag anzeigen
Wenn Deine Rente später nicht reicht und Du Grundsicherung dazubekommt wird Deine Riesterrente angerechnet. Du hast sie nicht noch zusätzlich.

Das muss man gut durchrechnen, ob sich die Riesterrente lohnt.
Vollkommen richtig.
Lohnen tut sich diese "Riester"-Rente nur für die Gesellschaft, die den Vertrag vermittelt.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 16:35   #5
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Darf ich Riester-Rentebeitrag erhöhen?

Ich würde mir das auch sehr gut überlegen. Die Riester-Rente lohnt sich aufgrund ihrer Kalkulation ohnehin fast nie, für Kleinverdiener oder Menschen mit lückenhafter Erwerbsbiographie niemals.

Hier ein Beitrag von Volker Pispers, der die Sache kabarettistisch wunderbar auf den Punkt bringt:

Volker Pispers - Riester Rente - YouTube
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 17:46   #6
nora23->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2008
Beiträge: 54
nora23
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Danke für eure Hilfe und für eure Vorschläge. Soo weit habe ich noch nicht gedacht - bis zur Rente und das die mir das dann als Einkommen berechnen ... habe nur von hier bis zur Nasenspitze gedacht, nämlich wenn ich meine Riester erhöhe dann erhöhe ich somit meine Einkommensfreibeträge und die können mir weniger Kindergeldüberhang anrechnen und ich tue auch noch was gutes für später. Na gut. Da habt ihr aber Recht.
Ich hatte die Hoffnung nicht aufgeben wollen, dass es in 30 Jahren diesen menschenverachtenden Schwachsinn gar nicht mehr gibt.
PS.
Nein ich bin kein Aufstocker ... mir wird Kindergeldüberhang übertragen und das schmeckt mir überhaupt nicht.

Danke ihr lieben!
nora23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 18:03   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Zitat:
mir wird Kindergeldüberhang übertragen und das schmeckt mir überhaupt nicht.
Frag mich gerade, was da ein erhöhter Riesterbeitrag dran ändern soll. Die müssen von dem Überhang 30€ Versicherungpauschale einkommensmindernd abziehen, falls Du sonst kein Einkommen hast. Diese Pauschale wird auch nicht durch höheres Riestern erhöht.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 19:13   #8
nora23->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2008
Beiträge: 54
nora23
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Diese Frage beantworte ich dir gerne: im Moment werden mir von dem Kindergeldüberhang -35 Euro Freibetrag abgezogen (30 Versicherungspauschale und 5 Euro monatlicher Riesterbetrag!)
Da liegt doch meine Frage nicht allzufern.
nora23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 20:56   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Zitat:
Kann bzw. DARF ich meinen monatlichen Riesterbeitrag wieder erhöhen? DARF ich den erhöhen so hoch ich will?
Im verlinkten Dokument unten findest Du u. a. Beispiele, in welcher Höhe abgesetzt werden kann/darf (allerdings gibt's dort in allen Fällen auch Erwerbseinkommen). Ich blick' da irgendwie nicht durch, wie's ist, wenn man kein Erwerbseinkommen hat und ob man auch freiwillig mehr zahlen könnte. Es ist gut möglich, dass du nur den Sockelbetrag (5 €) absetzen kannst vom Deinem Einkommen.

Vielleicht steigst Du ja durch oder jemand anderer:

ab Randziffer 11.138 (6.4. Beiträge zur Altersvorsorge) und die letzten 3 der verlinkten Seiten (Anlage 3):
*klick* http://www.harald-thome.de/media/fil...20.07.2011.pdf
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 13:10   #10
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Zitat:
(30 Versicherungspauschale und 5 Euro monatlicher Riesterbetrag!)
Ich kenne das eigentlich nur bei Erwerbseinkommen über 400€, dass man eventuell die Riesterrente absetzen kann. Und das auch nur, wenn die gesamten Werbungskosten über 100€ sind.

Wenn da nur Kindergeldüberhang das Einkommen ist, wäre für mich die Berechnung der ARGE falsch und Dir stünden die 5€ gar nicht zu.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 14:58   #11
nora23->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2008
Beiträge: 54
nora23
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

ich will mich nicht streiten. viell. hast du Recht. ich verstehe § 11b SGB II (Absetzbeträge) dennoch anders: man kann von jeder Art Einkommen 30 Versicherungspauschale und Riesterrentebeträge absetzen. Ich habe hart dafür gekämpft die 5 Euro absetzen zu können. deshalb glaube ich nicht, dass mein Bescheid falsch ist. Aber nichts für Ungut. Schönes Wochenende und danke für deine Mühe.
nora23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 15:28   #12
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Doch, kann man auch absetzen. Das ist schon korekt, deshalb hatte ich mich über die 35 € auch nicht gewundert. Bei Erwerbseinkommen hat man ja den Grundfreibetrag von 100 €, der muss dann leider bei einem Verdienst bis zu 400 € pauschal für alles reichen.

In den Weisungen der BA habe ich die Erwähnung des Riesterrentenbeitrags nur zu einmaligen Einnahmen gefunden; es gilt aber auch für sonstiges, regelmäßiges oder unregelmäßiges Einkommen (es geht hier jetzt nicht um Erwerbseinkommen):
Zitat:
Die Pauschale für angemessene private Versicherungen in Höhe von 30 EUR, die Aufwendungen für gesetzlich vorgeschriebene Versicherungen (z. B. Kfz-Versicherung), für die Riester-Rente sowie ggf. Aufwendungen zur Erfüllung von Unterhaltspflichten sind für jeden Monat, in dem einmaliges Einkommen angerechnet wird, zu berücksichtigen.
Quelle

Absetzbar ist also auch von sonstigem Einkommen, welches kein Erwerbseinkommen ist:
Zitat:
- Freibetrag für priv. Versicherungen i.H.v. 30€ (nur für Volljährige),
- Steuern (sofern das sonstige Einkommen steuerpflichtig ist; auch absetzbar, wenn parallel Einkommen aus Erwerbstätigkeit erzielt wird),
- Zusatzbeitrag zur GKV,
- Beiträge zur Riester-Rente,
- titulierte Unterhaltszahlungen,
- Beiträge zu gesetzlichen Pflichtversicherungen wie KFZ-Haftpflicht,
- die zur Erzielung dieses Einkommens erforderlichen Aufwendungen in tatsächlicher Höhe (diese sind auch absetzbar, wenn parallel Einkommen aus Erwerbstätigkeit erzielt wird).
Quelle
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 16:17   #13
rollie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 4
rollie
Standard AW: Darf ich Riester-Rentebeitrag erhöhen?

Zitat von Glyzine Beitrag anzeigen
Hallo Nora,

so lange Du ALGII beziehst, bleibt nur anrechnungsfrei was staatlich gefördert wird. Der Maximalbetrag ist 2100 Euro (1946 Beiträge + 154 staatliche Förderung). Entspricht ca. 162 Euro pro Monat.

Anrechnungsfreies Vermögen für Rente ist 250 Euro pro vollendetes Lebensjahr.

Begründet wird das damit, dass man kein Vermögen erwirbt sondern Rentenanspruch. Der Staat hat auch etwas davon, denn die Rente wird besteuert. Auch die 30% die Du Dir bei Renteneintritt auszahlen lassen darfst.

Leider habe ich keine brauchbaren Infos gefunden wie das im Einzelfall aussieht bzw. Gesetzestexte. Bist Du denn ALGII-Aufstocker?
Hallo,
ich hätte da noch eine Frage.
Und zwar habe ich gelesen, dass man nicht förderungsfähig im Sinne eines Riester-Vertrages ist, wenn man keinen sozialversicherungspflichtigen Job hat.
Du hast allerdings nun etwas von den Fördermöglichkeiten geschrieben und auch das Thema Aufstocken ins Gespräch gebracht.
Ist es also möglich, dass man eine staatliche Förderung für eine Riester-Rente erhält, wenn man ALGII-Aufstocker ist? Bzw. kann man in einer solchen Situation auch einen neuen Riester-Vertrag abschliessen.
Hoffe ich frage da nicht zu viel.
Vielen Dank.
rollie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 17:22   #14
Glyzine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Riestern dürfen Leute die rentenversicherungspflichtig sind. Das sind auch ALG II Empfänger. Zu lesen z.B. bei Riester-Rente (Wikipedia).

Und Aufstocker. Die Aufstocker hatte ich ins Gespräch gebracht wegen den Freibeträgen. Die würden sich um den Sparbetrag erhöhen. Das fände ich als Aufstocker interessant wenn man hohe Werbungskosten hat, also über die Pauschale von 100 Euro kommt.

Mindestbeitrag ist 60 Euro im Jahr, also 5 Euro im Monat. Ich sag jetzt mal so dass man als ALG II Empfänger so einen Vertrag abschließen kann, theoretisch, ist ja erlaubt und vom Staat gewünscht. Wie hoch die Beiträge allerdings sein dürfen ohne angerechnet zu werden, dazu finde ich keine Info.

Interessant finde ich ja die Hinweise, dass sich riestern für unsereiner kaum lohnt...

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:21   #15
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Zitat von Glyzine Beitrag anzeigen
Mindestbeitrag ist 60 Euro im Jahr, also 5 Euro im Monat. Ich sag jetzt mal so dass man als ALG II Empfänger so einen Vertrag abschließen kann, theoretisch, ist ja erlaubt und vom Staat gewünscht. Wie hoch die Beiträge allerdings sein dürfen ohne angerechnet zu werden, dazu finde ich keine Info.
In die fachlichen, für die Jobcenter verbindlichen Weisungen der BA zum SGB II, hier zu § 11 ff (unter anderem Anlage 3 ganz zum Schluss) hast Du schon mal geschaut?
*klick* http://www.harald-thome.de/media/fil...20.07.2011.pdf

Zitat:
Interessant finde ich ja die Hinweise, dass sich riestern für unsereiner kaum lohnt...
Wenn eh klar ist, dass die Rente nicht für den Gesamtbedarf im Alter ausreichend ist, dann wird die Riesterrente, die später ausgezahlt wird, auf die Grundsicherung nach SGB XII angerechnet. Wer spart? Richtig! Der Staat!
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:30   #16
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

lohnt es sich dann, den riester wieder aufzulösen? bekommt man nach 5 jahren minimalbetrag überhaupt was wieder? oder frisst das die steuer dann wieder auf?

oder kann man den vertrag auf jemand anderes (kind) überschreiben lassen? kennt sich wer damit aus?

danke
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 01:29   #17
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
lohnt es sich dann, den riester wieder aufzulösen? bekommt man nach 5 jahren minimalbetrag überhaupt was wieder? oder frisst das die steuer dann wieder auf?
Kommt drauf an, was du unter "lohnen" verstehst. Es lohnt sich jedenfalls definitiv nicht, weiterhin auch nur einen Cent in die Geschichte einzuzahlen, wenn man Kleinverdiener ist oder eine löchrige Erwerbsbiographie hat.

Lohnen einer Auflösung im Sinne von Geld zurückbekommen: Das hängt vom Beitrittsalter und der Gesamtlaufzeit ab. Wenn aber über 5 Jahre nur der Mindestbeitrag gezahlt wurde, wird sicher keine nennenswerte Rückvergütung herauskommen.
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 08:37   #18
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Altersvorsorge: Riester-Rente - teurer Irrtum? - Nachrichten Print - DIE WELT - Finanzen - WELT ONLINE
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 21:06   #19
koester->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 2
koester
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Zitat:
Riestern dürfen Leute die rentenversicherungspflichtig sind. Das sind auch ALG II Empfänger
Ja, das dachte ich eigentlich auch. Aber hier: Riester Rente steht, dass Sozialhilfebezieher (das ist doch mehr oder weniger ALG2) nicht zulageberechtigte Personen sind. Von daher lohnt sich diese Rente für ALG2-Bezieher nicht, oder?
koester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 22:06   #20
tanjawe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2011
Beiträge: 3
tanjawe
Standard AW: Darf ich Riester-Rentenbeitrag erhöhen?

Ich würde mal direkt bei der Versicherung oder im Jobcenter mal nachfragen. Die werden mit Sicherheit mehr wissen.
tanjawe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erhöhen, riesterrentenbeitrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Rentenbeitrag mehr? musiker01 ALG II 1 21.12.2010 16:47
SPD will Schonvermögen bei Hartz IV erhöhen Banquo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 03.07.2009 08:24
SPD will Schonvermögen erhöhen DomiOh Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.06.2009 08:24
Kommunen erhöhen Gebühren ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 12.07.2008 13:27
Darf Inkasso-Unternehmen Raten erhöhen? Socke Schulden 48 26.01.2008 15:14


Es ist jetzt 04:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland