Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2011, 00:19   #1
Salam Acab->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 1
Salam Acab
Standard Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Hallo liebes Forum.

Ich habe eine ziemlich dringende Frage und bin für jede Antwort dankbar.

Die Vorgeschichte:

Vor ungefähr sechs Wochen wurde mir eine Kontopfändung zugestellt. Meine Bank bot mir daraufhin an, das Konto in ein Pfändungsschutzkonto umzuwandeln. Da ich bei dem Angebot mehr Nachteile als Vorteile erkennen konnte, habe ich auf die Umwandlung verzichtet und auf das Anschreiben der Bank nicht reagiert.

Nach Ablauf der vierwöchigen Frist zur Umwandlung hat mir die Bank dann das Konto gekündigt. Das hat mich überrascht, aber okay, die Kündigungsfrist von 2 Monaten wurde eingehalten. Diese Kündigung datiert auf Ende August und wäre Ende Oktober vollzogen worden.

Was heute passiert ist:

Mich erreicht ein Brief der Bank, in dem mir das selbe Konto mit einer Frist von weniger als 10 Tagen (Mitte September) erneut gekündigt wird, mit dieser Begründung:

"...da Sie Ihr oben genanntes Konto seit mehreren Monaten nicht mehr nutzen, kündigen wir dieses auf der Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Nr. XX Abs. Y, mit Wirkung zum XX.YY.2011."

Das ist ganz offensichtlicher Quatsch, da in den letzten Wochen regelmäßig alle paar Tage Kontobewegungen stattgefunden haben: Geldeingang ALG2, Überweisung Miete + Strom, etc. und das für die Bank auch eindeutig nachvollziehbar ist. Die wollen einfach nur einen Kunden loswerden, der zu hohe Kosten verursacht.

Reaktion:

Mit einer vertragsgemäßen Kündigung aus geschäftlichen Gründen kann ich leben, aber so eine freche und verlogene Aktion will ich nicht tolerieren.

- Hat hier schon mal jemand etwas vergleichbares erlebt und ist erfolgreich dagegen vorgegangen?
- Wie kann ich die zweite Kündigung anfechten? Dagegen klagen oder eine einstweilige Anordnung erwirken?
- Schlichtungsstelle: Kann man da innerhalb von wenigen Tagen was erreichen?
- Wie kann ich mich weiter verhalten, um der Bank möglichst "geringe" Kosten zu verursachen?

Ich bin für alle Tipps und Erfahrungsberichte dankbar.
Salam Acab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 01:53   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Bei der Schlichtungsstelle (gibt es normalerweise bei der Spk, sonst Ombudsmann der privaten Banken) mußt Du mit wochenlangen Wartezeiten rechnen.

Warum nicht einfach mal mit der Bank reden. Du hast ewig nicht reagiert, das war deren Antwort darauf.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 02:45   #3
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Das ist mir leider auch schon ähnlich ergangen. Durch die Kontopfändung entsteht der Bank ein erhöhter Verwaltungsaufwand. Den möchten sie sich schnell vom Hals schaffen. Bei Dir durch die Umwandlung in ein Pfändungsschutzkonto, bei mir erfolgte eine schriftliche Aufforderung, die Pfändungsursache binnen einer gewissen Frist aus der Welt zu schaffen. Andernfalls würde man mir (vertragsgemäß) das Konto kündigen. Ich konnte den per Pfändung angeforderten Betrag nicht aufbringen, obwohl der Betrag relativ gering war, anschließend wurde mir von der Bank das Konto gekündigt. Etwas dagegen machen konnte ich nicht, die Kündigung erfolgte nach deren AGB. Schön war das nicht, weil ich bereits sehr, sehr lange ein Konto bei denen hatte.

Wenn dann noch gewisse Hemmnisse vorliegen, könnte sich die Eröffnung eines neuen Kontos, bei einer anderen Bank, als schwierig herausstellen. Auch wenn sich offiziell die Banken verpflichtet haben, zumindest ein Konto auf Guthabenbasis zur Verfügung zu stellen. Hoffe nur, dass Dir dieser Ärger erspart bleibt!
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 04:11   #4
Mennix
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 614
Mennix
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Hallo und guten Morgen
Ich habe ein PSK und habe keinerlei Nachteile dadurch , mein Konto nutze ich weiterhin so wie vor der Pfändung des Kontos ( Postbank)

mfg Mennix
Mennix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 04:19   #5
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Zitat von Mennix Beitrag anzeigen
(...) Ich habe ein PSK und habe keinerlei Nachteile dadurch (...)
Guten Morgen Mennix,

leider sind nach meiner Erfahrung die Kontoführungsgebühren eines solchen Kontos immer erheblich höher.

Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Einen schönen Tag nach Köln,
Anne Bonney
Anne Bonney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 07:06   #6
Mennix
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 614
Mennix
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Das kann sein weis ich nicht
Bei mir kommen mit meiner Familie über 1000€ drauf und ist Gebühren frei

mfg Mennix



Zitat von Anne Bonney Beitrag anzeigen
Guten Morgen Mennix,

leider sind nach meiner Erfahrung die Kontoführungsgebühren eines solchen Kontos immer erheblich höher.

Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Einen schönen Tag nach Köln,
Anne Bonney
Mennix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 15:05   #7
Moonwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Frage:

kann man auch ein P-Konto bekommen, wenn man ein Limit hat, das man am Abzahlen ist?
Grund:
Es soll Zugriff auf mein KTO per Vollstreckung verhindert werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 16:52   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Zitat von Moonwind Beitrag anzeigen
Frage:

kann man auch ein P-Konto bekommen, wenn man ein Limit hat, das man am Abzahlen ist?
Grund:
Es soll Zugriff auf mein KTO per Vollstreckung verhindert werden.
Kann man bekommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 16:05   #9
Moonwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Kann man bekommen.
ja und wie?

Ich habe meine Bank gefragt , ( schriftlich ) die aber nicht geantwortet haben.
Was passiert mit dem Limit, wenn ich die Bank wechsle und geht ein Wechsel mit einem best. Limit, den man am abzhalen ist, eigentlich?

Bitte kannst Du etwas mehr dazu sagen? Danke im voraus!
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 16:54   #10
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rechtswidrige Kontokündigung wegen Kontopfändung?

Zitat von Moonwind Beitrag anzeigen
ja und wie?

Ich habe meine Bank gefragt , ( schriftlich ) die aber nicht geantwortet haben.
Was passiert mit dem Limit, wenn ich die Bank wechsle und geht ein Wechsel mit einem best. Limit, den man am abzhalen ist, eigentlich?

Bitte kannst Du etwas mehr dazu sagen? Danke im voraus!
Ist eben alles Ermessensspielraum der Bank. Wenn Du in deren Augen ein lukrativer Kunde bist, könnten sie Dich auch bei der alten Bank komplett "auslösen".

Manchmal kann es günstiger sein, ein hohes ausgeschöpftes Überziehungslimit in einen Kredit umzuwandeln. Da sind meist auch die Zinsen günstiger.

Aber wie gesagt, die Bank zu etwas zwingen geht schlecht......... alles ist kann.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kontokündigung, kontopfändung, rechtswidrige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Mietrückstände wegen Kontopfändung Kongo Otto Allgemeine Fragen 2 20.04.2011 16:10
Wegen Kontopfändung schwarzgefahren - erwischt - Was ist mit den Kosten? ostyle Allgemeine Fragen 5 18.03.2010 12:25
kontokündigung laracroft Schulden 7 27.09.2007 17:29
Kontokündigung Niederrheiner Allgemeine Fragen 5 30.04.2007 10:59
Kontokündigung bei Pfändung? Andreas Schulden 14 10.07.2005 22:29


Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland