Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> anhörung - drohende sanktion

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2011, 13:56   #1
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Frage anhörung - drohende sanktion

hallo !

ich weiß nicht wohin mit dieser frage, deshalb poste ich mal hier.

ich habe von der arge ein bewerbungsangebot bekommen.
es ist eine "verleih" firma.
ich habe mich dort schrifftlich (per einschreiben mit r-schein) beworben.

da ich solchen firmen nicht traue, habe ich im bewerbungsschreiben darauf hin gewiesen das ich bei einstellung den arbeitsvertrag (vor unterschrifft) von einem fachanwalt prüfen lassen möchte.

heute kahm ein anhörungsbogen mit drohung auf sanktion.

ich schreib mal ab...:

zitat anfang :
nach bisherigem stand ist davon auszugehen, dass sie trotz schrifftlicher belehrung über die rechtsfolgen odern deren kenntnis durch ihr verhalten das zusammenkommen dieser tätigkeit von vornherein verhindert haben.

der arbeitgeber hat hierzu folgendes mitgeteilt:

aufgrund der eingegangenen nicht marktgerechten bewerbung des hern ("tzzz") , einen zusätzlichen hinweis auf fachanwältliche prüfung des arbeitsvertrages bei einstellung enthält, wurde der bewerber selbstverständlich abgelehnt.
zitat ende.

ich weiß zwar das ich das recht habe arbeitsverträge (oder besser gesagt alle verträge) prüfen zu lassen, aber ich weiß nicht nach welchem paragrafen und den gesetzestext kenne ich auch nicht.

währe nett wenn mir da jemand helfen könnte.

schließlich muß ich das ja im "anhörungsbogen" angeben.


danke schonmal !!!
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:01   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Es ist ganz klar, du kannst nicht schon in eine Bewerbung hineinschreiben, wenn es zu einem Arbeitsverhältnis kommt, lässt du den Arbeitsvertrag von einem Rechtsanwalt prüfen.

Bei einem Vorstellungsgespräch kannst du darauf hinweisen, dass du diesen Vertrag erst überprüfen musst, bevor du ihn unterschreibst.

Aber von vornherein gleich ausschließen, dass du diese Stelle nicht willst, war ein Fehler.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:14   #3
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Aber von vornherein gleich ausschließen, dass du diese Stelle nicht willst, war ein Fehler.

das ist so nicht richtig.
natürlich habe ich geschrieben das ich mich über eine einstellung freuen würde.
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:16   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.655
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Und dann noch per Einschreiben/Rückschein, nee das kommt nicht so gut, da hätte ein einfaches Einschreiben auch gereicht!

Mit deinem Satz zweifelst du die Rechtsfähigkeit des Unternehmens im voraus an!

Wie du aus dieser "Kiste" wieder raus kommst?????

Da bist du mehr als über das Ziel hinausgeschossen!

Vieleicht hat noch jemand einen Gedanken dazu!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:22   #5
Krypteia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Da hat er aber nichts geschrieben was rechtswidrig wäre in dem Bewerbungsschreiben, das ist ein Beispiel für willkürlich sanktioniert.
Traurig das Ihr das nicht mehr seht.
Davon abgesehen, jeder hat das Recht seine Meinung in Wort und Schrift ...usw. GG - Einzelnorm

Da es keine ´´normale ´´ Firma ist kann er das schreiben im Bewerbungsbrief. Daraus Vorsatz zu begründen die Stelle platzen zu lassen ist absurd.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:26   #6
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Seepferdchen - Und dann noch per Einschreiben/Rückschein, nee das kommt nicht so gut, da hätte ein einfaches Einschreiben auch gereicht!

soweit mir bekannt ist, ist ein normales einschreiben gesetzlich gesehen ein "normaler brief".

einschreiben mit r-schein, weil solche "unternehmen" sagen könnten ich hätte mich nicht beworben.
(ist mir schon passiert.)

Seepferdchen - Mit deinem Satz zweifelst du die Rechtsfähigkeit des Unternehmens im voraus an!

schau mal im internet was alles über verleih und zeitarbeitsfirmen in foren steht, dann wirst du das verstehen.
(hab ich auch als begründung für die prüfung genannt)

außerdem wahr ein guter freund bei der gleichen firma.
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:30   #7
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Hallo,

ich sehe nichts Schlimmes am Verhalten des TE.

Und wenn ein AG einen korrekten Arbeitsvertrag ausstellt,kann er doch auch eine Prüfung durch einen Anwalt akzeptieren, oder ?

Es ist Dein gutes Recht, den Vertrag prüfen zu lassen.

In der Anhörung weist Du auf die Vertragsfreiheit,gemäß Artikel 2, Grundgesetz hin.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:34   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.129
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

tzzz, du solltest tun, was du von vorn herein wolltest, nur diesmal solltest du die jetzt laufende Geschichte rechtlich prüfen lassen. Es kann doch keinem Bürger verweht werden, einen Vertrag rechtlich prüfen zu lassen. Sind wir ein Rechtsstaat oder nicht?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:39   #9
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
In der Anhörung weist Du auf die Vertragsfreiheit,gemäß Artikel 2, Grundgesetz hin.

danke, aber ich verstehe nicht was das mit einer "vertrags prüfung" zu tuhen tat.
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 14:54   #10
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Hallo,

Vertragsfreiheit heißt nichts Anderes, dass Du das Recht hast, einen Vertrag auf Richtigkeit zu überprüfen, sowie auch das Recht zu entscheiden,den Vertrag zu unterschreiben oder nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 15:00   #11
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

in artikel 2 kann ich nichts über vertragsfreiheit finden.

alles was da steht ist:

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

und der hinweis :
52 Gesetze verweisen aus 62 Artikeln auf Artikel 2

übersehe ich da irgentwas ?
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 15:23   #12
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.655
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo,

ich sehe nichts Schlimmes am Verhalten des TE.

Und wenn ein AG einen korrekten Arbeitsvertrag ausstellt,kann er doch auch eine Prüfung durch einen Anwalt akzeptieren, oder ?

Es ist Dein gutes Recht, den Vertrag prüfen zu lassen.

In der Anhörung weist Du auf die Vertragsfreiheit,gemäß Artikel 2, Grundgesetz hin.

Sich bewerben und gleichzeitig zweifel anmelden an der Rechtmäßigkeit ohne den Vertrag gelesen zu haben, da beisst sich doch was!

Mit anderen Worten, der Bewerber geht davon aus ohne schriftliche
Vorlage, das Unternehmen will nix gutes, egal ob ZAF oder ein anderes Unternehmen.

Dafür ist das Vorstellungsgespräch da!

Ich denke erst das lesen eines Vertrages lässt einen Rückschluss
zu und dann kann man handeln!

Dafür hat der TE das Recht seinen Vertrag prüfen zu lassen.

Aber doch nicht in einem Anschreiben, da hat so etwas nix zu suchen und darum geht es!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 15:43   #13
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Sich bewerben und gleichzeitig zweifel anmelden an der Rechtmäßigkeit ohne den Vertrag gelesen zu haben, da beisst sich doch was!

natürlich beisst sich da was...

ich habe bedenken bei der firma, kann es aber nicht schrifftlich nach/beweisen.

außerdem bin ich ja "gezwungen" mich dort zu bewerben.

wo du allerdings recht hast, ...brauch nicht ins bewerbungsschreiben, sondern kann beim bewerbungsgespräch gesagt werden.
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 15:53   #14
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.655
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

@tzzz, ich verstehe dich, nur muss jetzt überlegt werden was schreibst du in den Anhörungsbogen mit der Drohung auf Sanktion.

Und da muss man wirklich jetzt in Ruhe überlegen bzw. noch besser wäre es wenn
du das Anschreiben hier natürlich ohne persönliche Daten, mal reinstellst!

Um zu sehen wie wurde es geschrieben um dir noch ein paar Tipps ggf. geben zu
können!

Vieleicht falsch von deinem SB verstanden/gelesen!?

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 15:57   #15
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Hallo @tzzz,

guckst Du hier:

Vertragsfreiheit
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 15:59   #16
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

ich weiß jetzt nicht genau welches schreiben du meinst.

den vermittlungsvorschlag denke ich mal nicht...
mein bewerbungsschreiben, oder das anhörungsschreiben ?

von der firma selbst habe ich noch keine antwort bekommen.
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 16:04   #17
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Vor allem...


Was mich mal brennend interessieren würde,... was ist eine "marktgerechte" Bewerbung? Wo steht die einheitliche Definition für diese "marktgerechte" Bewerbung? Oder eine allgemeine Erklärung für "marktgerechte" Bewerbungen?


Da mir bis zum heutigen Tag, Niemand erklären konnte, ob Bewerbungen via E-Mail überhaupt tatsächliche Rechtsfähigkeit besitzen, sind Bewerbungen via E-Mail ebenso als "nicht marktgerecht" einzustufen, da keine Rechtsfähigkeit vorhanden. Und eine Bewerbung sollte Rechtsfähigkeit besitzen. Aber trotzdem wird man oft dazu gedrängt, sich via E-Mail zu bewerben (ist klar, kann man nämlich bei der Erstattung nicht wirklich geltend machen und schon hat das System wieder eingespart)


Man stelle sich mal vor, Zeugnisse, Geburtsurkunden, Personenstandserklärungen etc. werden künftig nurnoch via E-Mail ausgestellt...

Ich wollte vor Kurzem auch als Anhang den Hinweis an Bewerbungen aufführen, das ich nicht verpflichtet bin, mich als Voraussetzung für ein Vorstellungsgespräch, durch ein Ausweisdokument zu legitimieren. Das machen nämlich viele Firmen mittlerweile sehr gerne.

Und wenn man diese dann belehrt, das es 1. Keine Mitführungspflicht gibt und die 2. Keine Behörde sind, vor der man sich legitimieren muss, damit überhaupt ein Gespräch zustande kommt, kommt dann das Übliche: "Ich würde Sie jetzt bitten zu gehen..." *kotz*
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 16:08   #18
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo @tzzz,

guckst Du hier:

Vertragsfreiheit


jaaa ! da kann ich was mit anfangen.

DANKE !!!
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 16:10   #19
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.655
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von tzzz Beitrag anzeigen
ich weiß jetzt nicht genau welches schreiben du meinst.

den vermittlungsvorschlag denke ich mal nicht...
mein bewerbungsschreiben, oder das anhörungsschreiben ?

von der firma selbst habe ich noch keine antwort bekommen.
Ich meinte dein Bewerbungsschreiben!(Anschreiben)
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 16:23   #20
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Ich meinte dein Bewerbungsschreiben!(Anschreiben)
hab den text hier reinkopiert :

An
... Deutschland GmbH & Co. KG
z.Hd. Frau
 
 
 
 
... , 19.08.2011
 
 
Bewerbung um die stelle als Gabelstaplerfahrer
 
Sehr geehrte Frau
Wie mir die Bundesargentur für Arbeit mitteilte, haben sie einen Arbeitsplatz als
Gabelstaplerfahrer zu vergeben.
Um diesen Arbeitsplatz möchte ich mich hiermit bewerben und
übersende ihnen meine Unterlagen (Lebenslauf).

Leider habe ich keinerlei berufliche Erfahrungen im Bereich gabelstaplerfahren und
garkeine Erfahrung im Bereich kommissionieren.
Ich bin z.Z. nicht mobil.
Ich würde mich dennoch über eine Einstellung freuen.


! Wichtiger Hinweis !
Da ich im Internet leider viel schlechtes über "Zeitarbeits und Verleih Firmen" lesen konnte,
bestehe ich darauf, das mir im falle einer Einstellung mein Arbeitsvertrag schrifftlich
zugestellt wird, weil ich diesen vor Abschluß ( unterschrifft ) durch einen Fachanwalt prüfen lassen möchte.
 
Mit freundlichen Grüßen !
 
 
 
 
 
-Anlage-


orginal sieht es optisch besser aus...
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 16:32   #21
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.655
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

! Wichtiger Hinweis !
Da ich im Internet leider viel schlechtes über "Zeitarbeits und Verleih Firmen" lesen konnte,
bestehe ich darauf, das mir im falle einer Einstellung mein Arbeitsvertrag schrifftlich
zugestellt wird, weil ich diesen vor Abschluß ( unterschrifft ) durch einen Fachanwalt prüfen lassen möchte.
 
Mit freundlichen Grüßen !
 

Oh,oh tzzz jetzt muß ich mal überlegen, das eine du hast dich infomiert
über das Unternehmen (das ist positiv) und negatives gelesen, bitte bloss
jetzt nicht über die ZAF.

Jetzt wird es schwierig aus einem negativen Satz etwas positives noch rauszuholen!

Denkpause!!!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 16:55   #22
tzzz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: zuhause oder zu hause
Beiträge: 114
tzzz
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

über die firma selbst hab ich über das internet erfahren das die den mit "ötv"(oder ähnlich) vereinbahrten mindestlohn zahlen (ca. 900 € bruto).

von meinem guten freund (ist leider vor ein paar jahren gestorben) weiß ich das die in wirklichkeit knapp darunter zahlen (ich glaube ca. - 20 cent die stunde).
außerdem haben die nur gezahlt wenn die ihm arbeit vermitteln konnten. diezeit wurde dann irgentwie mit überstunden, unbezahlten urlaub oder so verrechnet (kahm aber nur einmal vor)

wenn er krank war (AU) wurde er beleidigt und sogar seine mutter als sie einmal eine AU für ihn abgegeben hat.

das ganze leider ohne zeugen... (ich mußte auch einmal "draußen " warten.
tzzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 17:05   #23
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Hallo,

ok, das hätte man sich im Bewerbungsschreiben klemmen können, ist nun nicht zu ändern.


Mal so meine Gedanken für die Anhörung,
- Hinweis geschrieben, da schlechte Erfahrungen mit ZA Firmen bzw. aufgrund des schlechten Image dieser.
- Vertragsfreiheit,Art.2 GG, und Du keine Gründe gesehen hast, den AG nicht darauf hinzuweisen.
- Bei der Zusendung des VV berücksichtigen müssen, dass keinerlei berufliche Erfahrungen und Kenntnisse in diesem Bereich vorliegen.
-Und somit eine Einstellung mehr als unwahrscheinlich gewesen wäre.

Vielleicht haben Andere noch weitere Ideen.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 17:23   #24
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.655
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Kann mich Ghansafan nur anschließen!

Bitte tzzz, für das nächste mal nicht so einen Satz mitreinbringen!

Das bereitet dir nur Stress mit dem SB!

Und wenn du Hilfe brauchst weil wiedermal ein VV dann schreibe einfach!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 17:44   #25
Krypteia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: anhörung - drohende sanktion

Zitat von tzzz Beitrag anzeigen
hab den text hier reinkopiert :

An
... Deutschland GmbH & Co. KG
z.Hd. Frau
... , 19.08.2011
 
Bewerbung um die stelle als Gabelstaplerfahrer
 
Sehr geehrte Frau
Wie mir die Bundesargentur für Arbeit mitteilte, haben sie einen Arbeitsplatz als
Gabelstaplerfahrer zu vergeben.
Um diesen Arbeitsplatz möchte ich mich hiermit bewerben und
übersende ihnen meine Unterlagen (Lebenslauf).

Leider habe ich keinerlei berufliche Erfahrungen im Bereich gabelstaplerfahren und
garkeine Erfahrung im Bereich kommissionieren.
Ich bin z.Z. nicht mobil.
Ich würde mich dennoch über eine Einstellung freuen.
! Wichtiger Hinweis !
Da ich im Internet leider viel schlechtes über "Zeitarbeits und Verleih Firmen" lesen konnte,
bestehe ich darauf, das mir im falle einer Einstellung mein Arbeitsvertrag schrifftlich
zugestellt wird, weil ich diesen vor Abschluß ( unterschrifft ) durch einen Fachanwalt prüfen lassen möchte.
 
Mit freundlichen Grüßen !
 
-Anlage-
orginal sieht es optisch besser aus...


Neee, sowas kannst echt nicht bringen als Bewerbung.
Geht gar nicht...
´´Wie mir die Bundesargentur für Arbeit mitteilte, haben sie einen Arbeitsplatz.....´´ So fängt man nicht an,
sondern ungefähr mit mein Name ist blablubb von da un so mach dies und das etc. bla blubb dann jenes und dieses.... deshalb bewerbe ich mich für die Stelle...

und dann kann man darauf gehen wie man die Stellenanzeige gefunden hat.

Das mit dem wichtigen Hinweis ist auch nix, das fragt man oder sagt man
beim Bewerbungsgespräch mal höflich so nebenbei.
Also das ist echt für den falschen SB ne Freikarte zum sanktionieren.
Gibts überhaupt noch welche die nicht falsch sind?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, drohende, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Drohende Sanktion wegen Nichteinhalteung des EGV ersetzenden VA Rizz0 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 16 14.04.2011 23:01
sanktion/anhörung elli09 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 07.10.2010 08:31
Anhörung,Sanktion nspm ALG II 17 19.09.2010 09:14
Wie drohende Sanktion im Vorfeld abwehren? Ghansafan ALG II 29 16.01.2009 09:19
Anhörung Sanktion blinky ALG II 87 08.01.2009 20:44


Es ist jetzt 23:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland