Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2011, 12:44   #1
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Böse Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Etwas schier unglaubliches ist mir zu Ohren gekommen! In meinem Bekanntenkreis gibt es eine Person (ALG II-Bezieher), die versucht eine angemessene Wohnung zu finden. Um Zugang zum sozialen Wohnungsmarkt zu erhalten hat Sie beim Wohnungsamt Aachen / Fachbereich Wohnen FB 64 einen WBS gegen 5€ Gebühr beantragt, wurde im EDV-System aufgenommen und kann dort wöchentlich die neusten Wohnungsangebote einsehen.

Die Angebote, die einem zusagen, werden dann durch einen Mitarbeiter auf Papier ausgedruckt und dem Interessenten übergeben. Auf dem Angebot steht geschrieben, daß der Interessent gebeten wird, sich innerhalb von 14 Tagen wieder zu melden. Es ist aber so, daß man das aus welchen Gründen auch immer, diese Frist nicht immer einhalten oder wahrnehmen kann. Man hat der Person bei den zahllosen Termin auch hin und wieder gesagt, daß man nach 14 Tagen automatisch aus dem System gekickt wird, wenn man sich nicht meldet. Dieser Hinweis wurde auch nur als Hinweis verstanden, weil er so durch das Wohnungsamt kommuniziert wurde. Von den folgenden drastischen Maßnahmen war nie eine Rede.

Da der Person bereits zwei mal passiert ist, dass Sie einen Termin zwecks Rückmeldung nicht wahrnehmen konnte (das letzte mal wegen Krankheit, wurde vom Mitarbeiter gerade noch so akzeptiert), wurde Ihr durch einen Mitarbeiter gesagt, daß man Sie nun das letzte mal im System aufnehmen würde Man würde von den Interessenten erwarten, daß sie sich innerhalb der Frist melden oder sich eben telefonisch abmelden, damit die Mitarbeiter Bescheid wüssten. Auf Nachfragen, ob man bei einem erneuten Versäumnis der Frist nie mehr aufgenommen werden könnte, antwortete der Mitarbeiter mit einem JA! Es sei denn, man hätte einen wichtigen Grund, wie z.B. eine Erkrankung. HALLO???!!!

Wo leben wir denn, daß sich ein Wohnungsamt anmaßt, solche Sanktionen auszusprechen? Ist das überhaupt rechtlich gedeckt? Muß man jetzt auch in deutschen Wohnungsämtern mit Beistand erscheinen? Die Wiederaufnahme im System ist ein minimaler Aufwand. Vielleicht 1 Minute Tippen und klicken. Kann es sein, daß dieser Aufwand den trägen und unmotivierten Mitarbeitern im Wohnungsamt Aachen schon zu viel ist und das diese Antwort nur vorgeschoben ist, um den Wohnungssuchenden zu züchtigen?

Ich habe der Person geraten diesen Vorfall schriftlich der Stadtverwaltung Aachen und dem Oberbürgermeister zu schildern, mit der Bitte die Rechtsgrundlage für diese Handlungsanweisung zu nennen.

Ich finde es unmöglich, daß Leistungsbezieher auch schon von anderen Behörden gegängelt werden!
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 21:07   #2
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Etwas schier unglaubliches ist mir zu Ohren gekommen! In meinem Bekanntenkreis gibt es eine Person (ALG II-Bezieher), die versucht eine angemessene Wohnung zu finden. Um Zugang zum sozialen Wohnungsmarkt zu erhalten hat Sie beim Wohnungsamt Aachen / Fachbereich Wohnen FB 64 einen WBS gegen 5€ Gebühr beantragt, wurde im EDV-System aufgenommen und kann dort wöchentlich die neusten Wohnungsangebote einsehen.

Die Angebote, die einem zusagen, werden dann durch einen Mitarbeiter auf Papier ausgedruckt und dem Interessenten übergeben. Auf dem Angebot steht geschrieben, daß der Interessent gebeten wird, sich innerhalb von 14 Tagen wieder zu melden. Es ist aber so, daß man das aus welchen Gründen auch immer, diese Frist nicht immer einhalten oder wahrnehmen kann. Man hat der Person bei den zahllosen Termin auch hin und wieder gesagt, daß man nach 14 Tagen automatisch aus dem System gekickt wird, wenn man sich nicht meldet. Dieser Hinweis wurde auch nur als Hinweis verstanden, weil er so durch das Wohnungsamt kommuniziert wurde. Von den folgenden drastischen Maßnahmen war nie eine Rede.

Da der Person bereits zwei mal passiert ist, dass Sie einen Termin zwecks Rückmeldung nicht wahrnehmen konnte (das letzte mal wegen Krankheit, wurde vom Mitarbeiter gerade noch so akzeptiert), wurde Ihr durch einen Mitarbeiter gesagt, daß man Sie nun das letzte mal im System aufnehmen würde Man würde von den Interessenten erwarten, daß sie sich innerhalb der Frist melden oder sich eben telefonisch abmelden, damit die Mitarbeiter Bescheid wüssten. Auf Nachfragen, ob man bei einem erneuten Versäumnis der Frist nie mehr aufgenommen werden könnte, antwortete der Mitarbeiter mit einem JA! Es sei denn, man hätte einen wichtigen Grund, wie z.B. eine Erkrankung. HALLO???!!!

Wo leben wir denn, daß sich ein Wohnungsamt anmaßt, solche Sanktionen auszusprechen? Ist das überhaupt rechtlich gedeckt? Muß man jetzt auch in deutschen Wohnungsämtern mit Beistand erscheinen? Die Wiederaufnahme im System ist ein minimaler Aufwand. Vielleicht 1 Minute Tippen und klicken. Kann es sein, daß dieser Aufwand den trägen und unmotivierten Mitarbeitern im Wohnungsamt Aachen schon zu viel ist und das diese Antwort nur vorgeschoben ist, um den Wohnungssuchenden zu züchtigen?

Ich habe der Person geraten diesen Vorfall schriftlich der Stadtverwaltung Aachen und dem Oberbürgermeister zu schildern, mit der Bitte die Rechtsgrundlage für diese Handlungsanweisung zu nennen.

Ich finde es unmöglich, daß Leistungsbezieher auch schon von anderen Behörden gegängelt werden!
Hat wohl damit zu tun, dass Deine Bekannte/ Dein Bekannter nicht die einzige/ der einzige ist, der ne Wohnung sucht.....
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 21:47   #3
Rubber Duck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 45
Rubber Duck
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Hat wohl damit zu tun, dass Deine Bekannte/ Dein Bekannter nicht die einzige/ der einzige ist, der ne Wohnung sucht.....
Echt tolle Antwort, absolut sinnfrei!
__

Dream as if you'll live forever. Live as if you'll die today.
James Dean
Rubber Duck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 21:59   #4
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Ist das überhaupt rechtlich gedeckt?
ich fürchte: ja

es dürfte kaum ein rechtsanspruch darauf bestehen, in ein computersystem aufgenommen zu werden. mir klingt das auch bekannt in den ohren
klingt vielleicht abwegig, aber in den NL ist das gang und gäbe, das man zwar als wohnungssuchender registriert wird, aber keinen rechtsanspruch auf vermittlung hat.
aber auch die aufnahme als wohnungssuchender ist für die "woningsstichtingen" nicht rechtlich bindend
auch kann man da plötzlich rausgeworfen werden(ohne begründung)

aachen ist ja nun weiss gott nicht weit von NL entfernt

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Ich habe der Person geraten diesen Vorfall schriftlich der Stadtverwaltung Aachen und dem Oberbürgermeister zu schildern, mit der Bitte die Rechtsgrundlage für diese Handlungsanweisung zu nennen.
das ist auf jeden fall der richtige schritt. vielleicht noch versuchen, die medien aufmerksam zu machen->pr sozial
->pr-sozial, das presseportal für soziales und politik » pr-sozial
!
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 22:15   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zweimal 14 Tage lang keine Gelegenheit gehabt, sich zu melden? Auch nicht telefonisch?

Sorry, aber da kommt schon der Verdacht auf, daß kein echtes Interesse bestehen könnte.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 22:31   #6
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

ich denke auch, das es damit zu tun hat, wie die wohnungssituation in den einzelnen orten ist. werden hartz4-gerechte wohnungen stark gesucht, dann ist es für ne wohnungsgesellschaft schädlich, ne wohnung 14 tage für einen intressenten "offen" zu halten.

was ist so schwer daran, sich zu melden und sei es nur per telefon? hier zum beispiel ist man froh über jedes angebot und rennt spätestens am 2 tag los, um zu schauen.

sorry, aber dafür habe ich verständnis, wenn man nichtmal termine einhalten oder absagen kann. es geht hier immerhin um mietgelder, die durch solche vorgehensweise verloren gehen.

du lässt dir 14 tage zeit und sagst dann nichtmal ab, also kriegt der nächste das angebot und braucht auch 14 tage und schon steht die wohnung einen monat lehr ohne miete zu erbringen... so ist das...

und andere warten händeringend auf ne neue bleibe... also auch mal die andere seite versuchen zu verstehen...
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 23:31   #7
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Ich sehe das genauso wie ReinerZufall und doppelhexe,

Da kann ich die behörden schon verstehn, gibt ja schlisslich noch andere Interessenten die die Wohnung wollen aber ned können weil sich einer 14Tage Zeit läßt und noch nicht mal absagt........
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 23:43   #8
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen
Ich sehe das genauso wie ReinerZufall und doppelhexe,
Ich auch !
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 08:15   #9
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Die Bestrafungsmentalität setzt sich allgemein durch.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 09:09   #10
[HartzFear]
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von spin Beitrag anzeigen
Die Bestrafungsmentalität setzt sich allgemein durch.
Sehe ich ebenfalls so wie du, spin! Über die, die dafür Verständnis haben, kann ich nur noch den Kopf schütteln. Die Lebenslagen der Menschen sind nun mal mannigfaltig. Haben die automatisch keine Chance mehr in der Gesellschaft? Natürlich sucht der Mensch eine Wohnung! Und ja, es ist nicht schwierig, sich abzumelden, wenn die Stadtverwaltung es für so nötig hält. Dann soll man das dem Bürger aber auch bei Antragstellung oder auf den Angeboten so drastisch mitteilen, wie wichtig es der Stadtverwaltung ist und dann neuerdings auch über Rechtsfolgen belehren.

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Es handelt sich nur um eine Rückmeldung wegen eines unverbindlichen Angebots. Wenn es konkrete Angebote für eine Person wären, könnte auch ich das verstehen. Dieses Angebot bekommt aber nicht nur ein Mensch, sondern alle, die im Laufe der Woche dort auftauchen. Der Sinn der Sache scheint mir sein, daß die Aktualität des EDV-Systems durch die Rückmeldung der Interessenten gewährleistet wird. Dann mit solchen Maßnahmen zu drohen halte ich für maßlos übertrieben.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 09:37   #11
[HartzFear]
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
ich denke auch, das es damit zu tun hat, wie die wohnungssituation in den einzelnen orten ist. werden hartz4-gerechte wohnungen stark gesucht, dann ist es für ne wohnungsgesellschaft schädlich, ne wohnung 14 tage für einen intressenten "offen" zu halten.
Wenn es so wäre, dann wäre die Reaktion der Stadtverwaltung auch für mich nachvollziehbar. So ist es aber nicht. Die Wohnungen werden nicht für eine bestimmte Person offen gehalten. Das wären ja fast schon paradisische Zustände. Die Angebote werden ausgedruckt und der Rest wird der natürlichen Auslese überlassen d.h. wer zuerst mit dem Vermieter oder der Wohnungsbaugesellschaft Kontakt aufnimmt, bekommt dann die Wohnung wahrscheinlich.

Zitat:
du lässt dir 14 tage zeit und sagst dann nichtmal ab, also kriegt der nächste das angebot und braucht auch 14 tage und schon steht die wohnung einen monat lehr ohne miete zu erbringen... so ist das...
Und genau so läuft es nicht! Ich habe es bereits oben ausgeführt. Beispiel: Es ist Montag und das Angebot Schlossallee 13 ist eingetroffen. Dann bekommen jeder, der am Mo., Mi. und Fr. beim Wohnungsamt vorspricht dieses Angebot!

Zitat:
und andere warten händeringend auf ne neue bleibe... also auch mal die andere seite versuchen zu verstehen...
Nein, niemand wartet! Die gemeldeten Wohnungen werden ALLEN angeboten, die dort vorsprechen. Wenn es so wäre, könnte auch ich für die Reaktion Verständnis aufbringen. Aber genau so, wie du meinst, ist es nicht!
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 12:00   #12
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

sorry hartzfear... kann ja nicht wissen, WELCHE zustände bei euch herrschen... hier läufts so, das du hinkommst und kriegst 2 - 3 adressen in die hand... und meldest dich spätestens übermorgen (meist aber noch heute), was du nimmst oder nicht und auch warum... schlüssel gibts auch gleich dazu...

aber selbst bei euren zuständen sollte eine telefonische meldung innerhalb 14 tage möglich sein.
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 12:38   #13
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von spin Beitrag anzeigen
Die Bestrafungsmentalität setzt sich allgemein durch.
Gelöscht, weil überholt.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 20:35   #14
[HartzFear]
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
sorry hartzfear... kann ja nicht wissen, WELCHE zustände bei euch herrschen...
Ich habe mich wohl zu kompliziert ausgedrückt. Deshalb ist das vielleicht nicht ganz klar geworden.
Zitat:
hier läufts so, das du hinkommst und kriegst 2 - 3 adressen in die hand... und meldest dich spätestens übermorgen (meist aber noch heute), was du nimmst oder nicht und auch warum... schlüssel gibts auch gleich dazu...
Das macht wohl jede Stadt anders. Bei uns wird das jedenfalls so gehandhabt, daß man unverbindliche Angebote bekommt. Darauf zu finden sind die üblichen Angaben und den Kontakt zum Mieter. Mehr ist das nicht. Keine Schlüssel, keine Reservierung einer Wohnung für einen bestimmten Interessenten, der durch eine verspätete Meldung andere Interessenten blockiert, keine Wartezeit für andere Interessenten, wie hier von anderen vermutet wurde.

Zitat:
aber selbst bei euren zuständen sollte eine telefonische meldung innerhalb 14 tage möglich sein.
Gut, darüber kann man natürlich streiten. Im Lichte der beschriebenen Tatsache, halte ich die Reaktion der Verwaltung weiterhin übertrieben. Wenn in einer Wochen 100 Leute 100 mal das selbe Angebot erhalten und sich davon vielleicht 5% - warum auch immer nicht zurück melden - findet nachwievor eine Rückmeldung von 95% statt. Damit dürfte der damit verfolgte eigentliche Zweck der Verwaltung, die Aktualität der Angebote durch die Aktivität der Interessenten, gewährleistet sein.

Ob die Vier anderen Schreiber, die anfangs so laut gebellt haben, die Sache noch immer so bewerten würden, wie sie es getan haben?
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 20:50   #15
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Dann mit solchen Maßnahmen zu drohen halte ich für maßlos übertrieben.
Was denn für Maßnahmen?

Ein "Interessent", der dringend eine Wohnung braucht, meldet sich wochenlang nicht.......... die nehmen ihn raus, fertig.

Was ist daran absonderlich?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 21:03   #16
[HartzFear]
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Rainer Zufall, daran ist nicht auszusetzen. Ich meinte viel mehr die Aussage der Mitarbeiter, daß man dann nie mehr im System aufgenommen wird, wenn man keine Rückmeldung erstattet. Also von der Vermittlung vom sozialen Wohnungsmarkt ausgeschlossen wird, als Strafmaßnahme. Wann dieser Zeitpunkt gekommen ist, scheint auch jeder Mitarbeiter nach seinem Gusto festzulegen. Wobei die Rechtsrundlage dazu nicht geklärt ist. Findest du das nicht auch übertrieben oder ist das für dich o.k.? Für mich ist das nicht hinnehmbar. Nochmal, wenn es so wäre, wie manche anfangs vermutet und in ihren Antworten haben durchklingen lassen, daß mit verspäteter Rückmeldung das Glück anderer Interessenten wegen einer reservierten Wohnung verbaut wird, könnte ich das verstehen. Aber so ist das nur eine von der Stadtverwaltung Aachen aus dem SGB II übernommene Sanktionspraxis zur Maßregelung.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 21:05   #17
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Was denn für Maßnahmen?

Ein "Interessent", der dringend eine Wohnung braucht, meldet sich wochenlang nicht.......... die nehmen ihn raus, fertig.

Was ist daran absonderlich?
Wenn er ohne das Wohnungsamt an diese Angebote nicht herankommen könnte, wäre es dramatisch.

Dann wäre es eine Aussperrung von diesem Wohnungssegment.
Ohne Rückkehrrecht, wegen seines Fehlverhaltens.

So klingt es in dem Bericht. Kann aber sein, ich verstehe das miss.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 21:14   #18
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Ja, ein "Rückkehrrecht" sollte er auch nach meiner Meinung trotzdem haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 21:14   #19
[HartzFear]
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Wenn er ohne das Wohnungsamt an diese Angebote nicht herankommen könnte, wäre es dramatisch.

Dann wäre es eine Aussperrung von diesem Wohnungssegment.
Ohne Rückkehrrecht, wegen seines Fehlverhaltens.

So klingt es in dem Bericht. Kann aber sein, ich verstehe das miss.
Exakt so war das auch gemeint, als man beim Mitarbeiter nachfrage, ob es denn so gemeint war, wie man es verstanden hat. Wobei ich hier noch immer kein Fehlverhalten erkennen kann. Es wurde ja niemanden damit geschädigt. Und ja, ohne das Wohnungsamt kommt man nicht an diese Angebote. Den Wohnungsmarkt in den Zeitungen oder im Internet kann man vergessen. Nicht bezahlbar. Oder man hat keine Probleme auf 20qm zu leben. Im Wohnungsamt laufen ALLE Angebote von offen gemeldeten Sozialbauwohngen in Aachen zusammen. Ob Wohnungsbaugesellschaften oder private Mieter die mit Fördermittel gebaut haben. Neben dem Amt blieben nur noch 1 - 2 gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaften. Nur da sind die Wartezeiten extrem lange. Allerdings wird man da auch nicht automatisch nach 14 Tagen gelöscht oder vom Markt gänzlich ausgeschlossen.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 22:33   #20
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Wobei die Rechtsrundlage dazu nicht geklärt ist.
da wird es keine rechtsgrundlage geben. das wurde nach "gutsherren-manier" entschieden. das machen die nur solange, bis sie juristisch was auf die pfoten bekommen

neben der fehlenden rechtsgrundlage(die ja nicht genannt wird), stellt sich die frage nach dem interesse der allgemeinheit, bei so katastrophalen folgen für den betroffen und die frage, ob bei fahrlässigkeit(auch wiederholter!), so drakonische maßnahmen folgen dürfen(!!!!)
stichwort wäre da: unbillige härte
Härtefall

die meinung der eloten, die solche maßnahmen bejahen, zeugen nicht von einer sich verbreitenten "bestrafungsmentalität" sondern sind ausdruck von egiosmus und zwar blankem egoismus !

und dem phänomen der entsolidarisierung !

und sich dann wundern, wenn man selber irgendwann unter der brücke landet !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 22:38   #21
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ja, ein "Rückkehrrecht" sollte er auch nach meiner Meinung trotzdem haben.
Das hat er auch. Nach meinen Informationen gibt es in Aachen diesbezüglich keine Dienstanweisung, Handlungsempfehlung oder "Praxisleitfaden", welche einen erneuten Eintrag in die "Datenbank" und bezogen auf den dargestellten Sachverhalt entgegensteht. Ein Telefonat mit dem übergeordneten Dezernat dürfte ausreichen.
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 22:45   #22
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
die meinung der eloten, die solche maßnahmen bejahen, zeugen nicht von einer sich verbreitenten "bestrafungsmentalität" sondern sind ausdruck von egiosmus und zwar blankem egoismus !

und dem phänomen der entsolidarisierung !

und sich dann wundern, wenn man selber irgendwann unter der brücke landet !
bei dir piepst wohl?

ich denke immer noch, das es auf die einzelnen wohnungssituationen und die handhabung der angebote geht.

das man für immer aus nem wohnungsvergabe-programm gestrichen wird ist so nicht richtig, seh ich auch so. schon garnicht, wenn wohnungen mehreren leuten angeboten werden.

so läuft das aber zum glück bei uns nicht. hier kriegt immer nur einer das angebot. haben hier nur ca. 35.000 einwohner. und nicht unbedingt einen wohnungsmangel aber auch wartelisten. und selten gibts ne wohnung direkt vom vormieter. im normalfall wird die wohnung nochmal in ordnung gebracht durch die vermieter.

wenn man von diesen voraussetzungen ausgeht, ist die aussage einiger elo´s durchaus zu verstehen, denn immerhin kann man nicht unbedingt wissen, wie es in anderen gemeinden läuft.

und so, wie es bei uns läuft, denke ich, das man durchaus in der lage ist, innerhalb eines bestimmten zeitraumes bescheid zu geben.

Zitat:
da wird es keine rechtsgrundlage geben. das wurde nach "gutsherren-manier" entschieden. das machen die nur solange, bis sie juristisch was auf die pfoten bekommen
na und? dann kriegste eben einfach keine oder nur noch angebote, von denen sie wissen, das du sie ablehnst. was willste dann machen?

recht haben und recht kriegen...

glaub mir, ich gönne jedem alles und wenn ich die möglichkeit habe, solidarisch zu sein, dann bin ich dabei. aber wo man nichts machen kann...
ich verbrauche meine kräfte lieber da, wo chancen bestehen...
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 16:18   #23
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Wohnungsamt Aachen droht Wohnungssuchenden mit SGB II-Methoden!

Amt übertreibt.
Solche Probleme gibt es immer wenn man versucht Bedarf zu verwalten.
Amt hat den Kunden in eine Notfallkategorie aufgenommen. Gibt es ein Angebot, dann bekommt der mit der "höchsten" Not der sich innerhalb der möglichen Frist meldet die Bleibe. Gibt es dabei Gleichberechtigte kommt das Los.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aachen, droht, iimethoden, wohnungsamt, wohnungssuchenden

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aachen: Verwaltungsgericht Aachen untersagt Blockadetraining Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 06.07.2011 17:36
Statt Bescheid nun Post vom Wohnungsamt keinenplanvonnix KDU - Miete / Untermiete 17 15.06.2011 18:53
SG Aachen: Für einen Single sind in Aachen bis zu 50 qm angemessen. WillyV ... Unterkunft 0 11.10.2010 13:42
Erst Terror durchs Wohnungsamt, nun mauert die ARGE! challenge Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 06.10.2008 22:24
Wohnungsamt Bonn, Willkür oder im Schlaf gestört? challenge Schulden 10 06.10.2008 22:23


Es ist jetzt 03:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland