Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Trennungsunterhalt

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2011, 07:30   #1
rickie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 17
rickie
Standard Trennungsunterhalt

Hallo und einen schönen guten Morgen,
ich habe jetzt soviel über trennung und Scheidung gelesen, jetzt weiß ich gar nichts mehr.
Also die Trennung zwischen meinem Mann und mit ist beschlosssene Sache. Jetzt ist es so, ich arbeite, verdiene aber nicht wirklich viel, daher auch das aufstockende ALG II.
Mein Mann wird sich eine Wohnung suchen, da die hier zu teuer ist, ich sie aber so gerade eben bezahlen kann.
Wie sieht das denn aus mit dem Trennungsunterhalt. Würde mein Mann ALG II beantragen können. Die Scheidung wird bestimmt erfolgen, aber es gibt nun mal eben das Trennungsjahr.
Brauche ich eine Bescheinigung vom Anwalt oder vom Einwohnermeldeamt.
Wenn ich mich weigere Unterhalt zu zahlen, muss er dann eingeklagt werdn.
Ich weiß, ganz viele Fragen aber vielleicht hat ja jemand teilweise die richtigen Anworten.
Auf jeden Fall vielen Dank für die Mühe.
LG
rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 07:41   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennungsunterhalt

Zitat von rickie Beitrag anzeigen
Hallo und einen schönen guten Morgen,
ich habe jetzt soviel über trennung und Scheidung gelesen, jetzt weiß ich gar nichts mehr.
Also die Trennung zwischen meinem Mann und mit ist beschlosssene Sache.

Dann geht zum Einwohnermeldeamt und holt euch eine Bescheinigung, daß ihr die Trennnung gemeldet habt.
Die dem Sachbearbeiter nachweislich zuschicken.

Jetzt ist es so, ich arbeite, verdiene aber nicht wirklich viel, daher auch das aufstockende ALG II.
Mein Mann wird sich eine Wohnung suchen, da die hier zu teuer ist, ich sie aber so gerade eben bezahlen kann.

Er solllte einen Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten stellen.

Wie sieht das denn aus mit dem Trennungsunterhalt.

Kann ich nichts zu sagen,da ich ja nicht weiß, was du verdienst. Ist auch erst einmal irrelevant.

Würde mein Mann ALG II beantragen können.

Ja. Und dann kann das Jobcenter dich ja anschreiben.


Die Scheidung wird bestimmt erfolgen, aber es gibt nun mal eben das Trennungsjahr.

Solange ihr noch in der Wohnung lebt, wäre es sinnvoll, wenn jeder mit seinem Kram ein Zimmer bewohnt - WG also.

Dann hat jeder Anspruch auf den vollen Regelsatz.

Brauche ich eine Bescheinigung vom Anwalt oder vom Einwohnermeldeamt.

Ja, eins von beidem

Wenn ich mich weigere Unterhalt zu zahlen, muss er dann eingeklagt werdn.

Kommt drauf an, wie das Amt reagiert.
Ich würde denen sofort mitteilen daß du nicht mehr von ihm vertreten werden willst.(Oder umgekehrt) Auch, daß du ihn ab sofort nicht mehr finanziell unterstützt.
Und daß du nicht mehr in die BG gehörst, da du ausreichend eigenes Einkommen hast (wenn dem so ist - wenn dein Lohn für dich reicht)
Du solltest sofort einen Wohngeldantrag stellen... und mitteilen, daß du den ALG II Änderungsbescheid nachreichst.
Zum Thema Unterhalt

Zitat:
Der Unterhalt ist vorrangig für Ihren Lebensunterhalt heranzuziehen. Zahlt der Unterhaltspflichtige nicht, geben Sie dies bitte im Antrag auf ALG II an. Die Unterhaltspflicht führt dann ggf. zur vorläufigen vollen Auszahlung und zum Übergang des Anspruchs auf Unterhalt auf die ARGE.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 07:53   #3
rickie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 17
rickie
Standard AW: Trennungsunterhalt

Hallo,
das ist ja schon viel mehr Info als ich erwartet habe. Natürlich werde ich auch Trennungsunterhalt zahlen, wenn die ihn verlangen.
Auf jeden Fall weiß ich jetzt erstmal wo ich anfangen muß.
G
Rikie
rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 07:58   #4
denjen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.06.2011
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 61
denjen
Standard AW: Trennungsunterhalt

hi wenn du nicht genug verdienst brauchste auch kein unterhalt zahlen
denjen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 08:01   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennungsunterhalt

Zitat von rickie Beitrag anzeigen
Natürlich werde ich auch Trennungsunterhalt zahlen, wenn die ihn verlangen.
Aber laß den von deinem/eurem Anwalt ausrechnen - der Berechnung des JC würde ich nicht vertrauen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 08:11   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennungsunterhalt

Schau mal hier...Scheidung online: einfach, schnell und kostengünstig

oder hier:

Familienrecht von Abnderungsklage ber Trennungsunterhalt bis Zugewinnausgleich
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 11:51   #7
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard AW: Trennungsunterhalt

Viel wichtiger wäre zu wissen, ob Dein Mann selbst Einkommen hat!?
Wenn nicht, muss er ausziehen und ALG II beantragen (sonst wird eine "Trennung" vom Jobcenter nur schwer akzeptiert).

Natürlich bezahlst Du keinen Trennungsunterhalt, weil Du ja selbst als Aufstockerin bedürftig bist.
Du teilst Deinem Jobcenter nur mit, dass Du Dich von Deinem Mann getrennt hast und ab sofort nicht mehr für ihn aufkommst.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 13:55   #8
rickie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 17
rickie
Standard AW: Trennungsunterhalt

Hallo,
nein er hat kein eigenes Einkommen, aber ich bestehe auf der Trennung und rauswerfen oder Wohnungszuweisung geht nicht. Darum gehe ich zum Anwalt wegen einer Trennungserklärung. Die können mich ja wohl kaum zu einer BG zwingen. Und nachdem was die mir bisher schon alles zugemutet haben, lasse ich ich mir auch nicht mehr auf der Nase rumtanzen. Es gibt auch eine Trennung in der gemeinsamen Wohnung bis er was gefunden hat. Oder liege ich da falsch?
rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 14:34   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennungsunterhalt

Zitat von rickie Beitrag anzeigen
Es gibt auch eine Trennung in der gemeinsamen Wohnung bis er was gefunden hat.
Ja, hatte ich ja schon geschrieben - ihr müßt erklären, daß ihr nicht mehr gemeinsam wirtschaftet.

Und am besten jeder sein Zeugs in ein Zimmer...
so gabs bei mir keine Probleme.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 06:27   #10
rickie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 17
rickie
Standard AW: Trennungsunterhalt

Sorry hebe das gestern gar nicht mehr alles geschafft, ist schon kein leichtes Thema.
Aber da sind noch so einige Sachen angefallen.
Also zum Thema Trennungunterhalt Netto 1.140, Steuerklasse 3.
Werden heute beide zum Anwalt gehen Trennungsbescheinigung holen. Gleichzeitig Schreiben an Jobcenter, dass ich ab Tag der Trennung keinen Cent mehr für meinen Mann zahle. Müssen die dann reagieren. Wovon soll er dann wohl leben, zumal der Monat Juni und Juli nicht engültig abgerechnet wurde. Im Juni wurde Urlaubsgeld gezahlt, beruhend auf einem Fehler im Vertrag zu Lasten der Firma, ist sowohl Einzelhandel wie auch Verwaltung. Bis jetzt war nicht klar ob zurückgezahlt werden muss.
Zudem war unser Hauswirt bei uns wegen einer Reparatur. Der hat eine angemessene Wohnung frei, allerdings im gleichen Haus. Ist evtl. keine Superlösung aber doch immerhin ein Anfang. Meine Befürchtug ist nun, dass die da auch was zu meckern haben. Ich bin doch sowieso nie da.
Was köönte mich denn da jetzt noch erwarten. Mir graut jetzt schon davor. Es habdelt sich hier um das Jobcenter Reha, da mein Mann zu 70% schwerbehindert ist. Und um die Kompetenz der SB 's da zu beschreiben, möchte ich nur sagen, ohne jemanden zu verunglimpfen, ich würde denen einen Betreuer zur Seite stellen einfach zur eigenen Sicherheit. Auf jeden Fall billiger als Security, die da stärker vertreten ist als "Kunden".
Vielleicht kann sich da noch mal jemand äußern, bin doch sehr verunsichert. Vielen Dank und LG
rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 09:58   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennungsunterhalt

Zitat von rickie Beitrag anzeigen
Sorry hebe das gestern gar nicht mehr alles geschafft, ist schon kein leichtes Thema.
Aber da sind noch so einige Sachen angefallen.
Also zum Thema Trennungunterhalt Netto 1.140, Steuerklasse 3.
Werden heute beide zum Anwalt gehen Trennungsbescheinigung holen. Gleichzeitig Schreiben an Jobcenter, dass ich ab Tag der Trennung keinen Cent mehr für meinen Mann zahle. Müssen die dann reagieren.

Das muß dir egal sein.

Es ist dann Sache deines Mannes, sich mit dem JC auseinander zu setzen, sein Geld einzufordern und dir seinen Mietanteil zu zahlen. Teile dem Amt mit, was er nun dir zu zahlen hat: Dasselbe wie bisher. Gut wäre, wenn dein Mann seinen Mietanteil direkt an dich überweisen lassen würde. Sollte er schriftlich beantragen.


... zumal der Monat Juni und Juli nicht engültig abgerechnet wurde. Im Juni wurde Urlaubsgeld gezahlt, beruhend auf einem Fehler im Vertrag zu Lasten der Firma, ist sowohl Einzelhandel wie auch Verwaltung. Bis jetzt war nicht klar ob zurückgezahlt werden muss.

Warte mal, was dir andere dazu schreiben...


Zudem war unser Hauswirt bei uns wegen einer Reparatur. Der hat eine angemessene Wohnung frei, allerdings im gleichen Haus.

Dann sollte dein Mann dafür die Zustimmung schriftlich beantragen (Empfangsbestätigung auf einer Kopie) - wenn dir das recht ist.

Hat dein Mann niemanden, der als Beistand mitgehen und Protokoll schreiben kann? Du solltest es nicht tun!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 15:26   #12
rickie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 17
rickie
Standard AW: Trennungsunterhalt

Hallo, mit ist eigentlich egal ob er im gleichen Haus wohnt oder nicht. Meine Arbeitszeiten sind unterschiedlich, so dass man sich eher selten über den Weg läuft, so auch bei einer Trennung in der eigenen Wohnung, wenn ich früh anfange bin ich schon weg, wenn eraufsteht. Wenn ich später arbeite ist er bereits beim Arzt, wenn ich ausfstehe und kommt vermutlich auch erst wenn ich weg bin
Der Vorteil natürlich ist der.´er hat von Anfang an seine eigene Wohnung und wir müssen nicht noch den Aufstand proben und die halbe Wohnung umräumen.
Na ja wir werden gleich hören, was der Anwalt sagt.
Wenn noch jemand hilfreiche Vorschläge hat, bin ich auf jeden Fall dankbar.
LG und ganz ganz lieben Dank an alle in diesem Forum. Ich habe hier auch zu anderen Dingen sehr viel hilfreiche Informationen gefunden, aber auch sehr viel erschreckendes, was da jetzt so abläuft, so z.B. bei jungen schwangeren Frauen. Man kann das gar nicht mehr nachvollziehen und ich finde es einfach toll, dass ihr da helft in beratender aber auch rechtlicher Hinsicht. Hut ab!!! Danke
rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 15:30   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennungsunterhalt

Zitat von rickie Beitrag anzeigen
ich finde es einfach toll, dass ihr da helft in beratender aber auch rechtlicher Hinsicht. Hut ab!!! Danke
Kannst du doch dann auch, wenn du es alles hinter dir hast :-)
Dann weißt ja auch Bescheid...

wir geben alle nur unsere eigenen Erfahrungen weiter...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 07:49   #14
rickie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2011
Beiträge: 17
rickie
Standard AW: Trennungsunterhalt

Danke, werde ich mit Sicherheit drauf zurück kommen. Denn wenn ich eines gesehen hab, es gibt wirklich wesentlich Schlimmeres, und wenn da Erfahrungen und Erlebnisse, die man selbst genacht hat, bin ich auch gerne dazu bereit, die mit anderen zu teilen und weiter zu geben
LG




























































Danke
rickie ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland