Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2011, 17:15   #1
Suzann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 6
Suzann
Böse Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

Hallo,

mein Antrag auf Leistung und Teilhabe(Nachhilfe für mein Kind)wurde abgelehnt.Aus diesem Grund habe ich mit einem Beratungsschein dazu einen RA konsultiert.
Dieser bat mich, auf die Ablehnung des Amtes (SGB XII) sofort mit einem Widerspruch zu reagieren.
Die Ablehung des Sozialamtes war mit dem Hinweis abgelehnt worden, das zur Bewilligung von Leistung ein Lernerfolg kurzfristig möglich sein muss, und das wäre bei uns nicht möglich, da eine Versetzungsgefährdung im Raum steht( Kind ist aber versetzt worden!!!)
Mein RA sagte, das ich den Widerspruch mit einer "Fehlerhaften Ermittlung" begründen solle, bzw. der Sachverhalt wäre falsch ermittelt worden.
Habt Ihr schon Erfahrungen in dieser Art gemacht?
Gibt es noch Tips dazu
Suzann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 17:21   #2
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Standard AW: Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

ich hatte mal gelesen, dass es nachhilfe nur gibt, wenn die versetzung in die höhere klassenstufe gefährdet ist

fraglich ist dann natürlich, ob das bei ner 5 oder schlechter oder schon ab ner 4 vorliegt

um welches fach handelt es sich denn und welche note hat dein kind in diesem?
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 17:35   #3
Suzann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 6
Suzann
Standard AW: Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

Hallo,

es geht um das Fach Mathemathik.Die Note: 5!
Die Versetzung ist gefährdet.
Der SB des Sozialamtes lehnt meinen Antrag trotzdem ab.Begründung:
Die Versetzung wäre gefährdet.Jedoch müsse zur Bewilligung einer Leistung zur Lernförderung ein Lernerfolg k u r z f r i s t i g möglich sein, um die Leistungsschwäche zu beheben.
Diese Voraussetzung wäre bei uns nicht erfüllt.
Suzann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 20:00   #4
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Standard AW: Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

hey

also ich hab mal ein wenig nachgelesen

die ganze sache ist momentan ganz schön umstritten

also zunächst soll die ganze sache nur die schulischen angebote ergänzen daher die frage, gibt es nachhilfemöglichkeiten an der schule?

erstmal soll damit sicher gestellt werden, dass die nächste klassenstufe erreicht werden soll, da kann man bei einer 5 in mathe nicht gerade sagen, dass man das mal so eben locker schafft

allerdings wollen einige die nachhilfe nur auf das zweite halbjahr begrenzen, weil sich erst dort zeigt, ob man versetzungsgefährdet ist

da hilft erstmal nur widerspruch einreichen, aber ich würd sagen, dass das auf ein gerichtsverfahren hinaus laufen würd, weil das momentan noch ein sehr umstrittenes thema ist

da zeigt sich mal wieder wie schön doch das bildungspaket ist... *kopfschüttel*

mfg
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2011, 23:27   #5
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Standard AW: Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

mir ist noch was eingefallen

ich weiß ja nicht wie die note zustande gekommen ist, aber wenn dein kind zb längere zeit krank war, sollte das kein problem mit einer nachhilfe sein, da gibt es eine gerichtsentscheidung aus sachsen-anhalt, falls das der fall ist such ich dir gern das aktenzeichen raus

aber zb bei länger schulenschwänzen wird nachhilfe nicht gewährt

hoffe ich konnt dir ein wenig weiterhelfen
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2011, 12:55   #6
Suzann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 6
Suzann
Standard AW: Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

Hallo,

Danke für deine Antworten.

ich habe jetzt die Denk/Vorgehensweise des Amtes herausgelesen:(schreib mir, wenn ich falsch liege) Lernförderung nur bei Versetzungsgefährdung, da die Versetzung aber erfolgt ist, keine Lernförderung.Der SB des Amtes machte mich aber darauf aufmerksam, das ich im 2. Halbjahr des nächsten Schuljahres einen neuen Antrag stellen könnte.Da muss dann aber wieder die Versetzung gefährdet sein.Vielleicht dauert dann aber die Antragsbearbeitung lange genug, und das Schuljahr ist wieder rum.....Ein Narr, wer dem Amt Böses oder Verzögern unterstellt.
Tja, viele Dinge erledigen sich so von selbst.
Meinem Kind nutzt die Nachhilfe in der Oberstufe, in die hoffentlich so gewechselt werden kann, dann nicht mehr.
Danke, Frau v. d. Leyen

Suzann
Suzann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2011, 13:44   #7
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Standard AW: Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

ja genau so denkt das amt

wie gesagt ist sehr umstritten wegen dieser versetzungsgefährdung

find es auch falsch das nur auf das zweite halbjahr begrenzen zu wollen, weil es sehr schwierig ist innerhalb eines halben jahres das wieder auszubessern

das nächste lustige ist, dass in den verschiedenen bundesländern die ziele einer schulbildung unterschiedlich formuliert sind in einigen heißt es best möglicher abschluss in anderen genügt schon der hauptschulabschluss

müsste man jetzt wissen, wenn in deinem bundesland steht bestmöglich abschluss dann könnte man da schon leichter was hinbekommen
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2011, 13:55   #8
Adler76->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.08.2011
Beiträge: 92
Adler76
Standard AW: Ablehnung Antrag Bildung und Teilhabe

Sorry für OT.....

Aber für mich heisst das....die wollen ihre nächste Generation an Harz4 ranziehen.
Unglaublich was in unserem Land so abgeh
Adler76 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ablehnung, antrag, bildung, teilhabe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag auf Bildung und Teilhabe - Mittagessen nettchen Anträge 7 20.05.2011 06:23
Antrag Bildung und Teilhabe Arge Köln-Süd Wilma Allgemeine Fragen 0 13.04.2011 20:53
Bildung und Teilhabe in Hamburg miekken Allgemeine Fragen 1 12.04.2011 17:30
Frage zum Antrag auf Bildung und Teilhabe Schnatti ALG II 9 12.04.2011 12:14
Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.11.2010 08:48


Es ist jetzt 15:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland